40

Heftige Trennung nach 14 Jahren Beziehung wegen einem H

Gracia


6754
4051
Zitat von barterblau:

Ja die operieren noch, weil das Herzzentrum abgeriegelt ist. Da darf fast keiner rein sonst würden da alle nicht lange überleben. Auch Coronapatienten (hoffentlich) kommen da nicht rein. Das wäre für die Klinik der Supergau!


Ich arbeite selber in einem Herzzentrum. Sämtliche Kliniken sind abgeriegelt. Besucher nur in Ausnahmefällen. Das selbe gilt für Pflegeheime und ich vermute auch für Reha Kliniken. Richte dich mal darauf ein, dass du euer Kind ein paar Wochen nicht sehen wirst.

Hast du einen Stellvertreter für deine Firma?

24.03.2020 17:40 • x 1 #31


berliner1962


204
1
272
Zitat von barterblau:
zum nächsten Ast


Sende Dir mal meine aufrichtige Bewunderung das Du sie rausgeschmissen hast. Hab ich bei meiner Ex nicht geschafft weil sie gebettelt hat. Am Ende ist sie dann doch feige abgehauen.
Tja Katzen......

Jetzt lass erst mal Dein Herz reparieren und wenn de wieder fit bist zerkloppst den Klump von dem Rohrverleger in tausend Stücke. Sollst mal sehen, brauchste keine Antidepressiva mehr

Allet Jute

24.03.2020 17:42 • x 1 #32



Hallo barterblau,

Heftige Trennung nach 14 Jahren Beziehung wegen einem H

x 3#3


barterblau


28
1
15
Zitat von berliner1962:

Sende Dir mal meine aufrichtige Bewunderung das Du sie rausgeschmissen hast. Hab ich bei meiner Ex nicht geschafft weil sie gebettelt hat. Am Ende ist sie dann doch feige abgehauen.
Tja Katzen......

Jetzt lass erst mal Dein Herz reparieren und wenn de wieder fit bist zerkloppst den Klump von dem Rohrverleger in tausend Stücke. Sollst mal sehen, brauchste keine Antidepressiva mehr

Allet Jute


Ich habe mich selbst gewundert das ich es geschafft habe sie rauszuschmeißen. Mein Arzt hat gesagt das an diesem Punkt die Antidepressiva zum wirken angefangen haben.

Das schlimmste daran war ja nicht nur das ich sie rausgeworfen habe. Im Endeffekt auch mein eigenes Kind und das hat mir mein Herz zerissen. Du kannst dir nicht vorstellen, wie sich das anfühlt in Kombination mit einer Depression hat es mich hier zerlegt!

Doch leider muss ich sie noch nehmen wegen der Rückfallgefahr. Aber ich merke schon das es mir von Tag zu Tag besser geht. Am meisten freue ich mich meinen Sohn wieder zu sehen.

24.03.2020 17:57 • x 2 #33


barterblau


28
1
15
Zitat von Gracia:

Ich arbeite selber in einem Herzzentrum. Sämtliche Kliniken sind abgeriegelt. Besucher nur in Ausnahmefällen. Das selbe gilt für Pflegeheime und ich vermute auch für Reha Kliniken. Richte dich mal darauf ein, dass du euer Kind ein paar Wochen nicht sehen wirst.

Hast du einen Stellvertreter für deine Firma?


Ich war bereits 4 Wochen in der Klinik dann wieder 2 Wochen im Herzzentrum und danach 4 Wochen Reha. Ich habe dann meinen Sohn 3 Monate nicht mehr gesehen. Das letzte mal habe ich ihn am 01.02. gesehen. Das macht mich wahnsinnig.

Die Firma läuft Gott sei Dank ohne mich weiter.

24.03.2020 18:02 • #34


Andy17


1002
1375
Darfst du deinen Sohn noch sehen?

24.03.2020 18:05 • x 1 #35


barterblau


28
1
15
Zitat von Andy17:
Darfst du deinen Sohn noch sehen?


Es ist zu gefährlich wenn ich mich anstecke kann ich mit meinem Herzleiden an Corona sterben. Ich möchte auch nicht das ich den kleinen jetzt einmal sehe und dann bin ich wieder Wochenlang weg. Meine Ex sagt ihm das ich auf Geschäftsreise bin!

24.03.2020 18:08 • #36


marina1974


116
282
@barterblau

Du hasst alles richtig gemacht.
Zitat:
Also die Trennung ist endgültig, weil das erste Schreiben was gekommen ist war gleich vom Anwalt wegen Kindesunterhalt.
Von ihrer Seite kommen nur noch solche Sprüche wie "Ich mache was ich will, ich bin ein eigenständiger Mensch".


Das sagt doch alles - die Trennung scheint endgültig. Die Art und Weise, wie sie sich die letzten Monate (mit dem Handwerker) verhalten hat, finde ich unter aller Sau. Wenn man sich auseinandergelebt hat bzw. keine Gefühle mehr hat, dann kann man miteinander reden und eine Lösung suchen, sich ggf. auch trennen, aber eben so fair wie möglich. Davon scheint deine EX nicht viel zu halten. Also konzentriere dich auf dich (und euer Kind) und nutze es als Neuanfang.

marina1974

24.03.2020 18:18 • x 1 #37


Andy17


1002
1375
So paradox es klingen mag. Das schäbige Verhalten mit dem Handwerker macht die Trennung vielleicht etwas leichter.
Ich vermute aber, dass sie vielleicht auch wieder anklopfen wird. Für Alleinerziehende sind nicht alle Wege rosig.
Konzentriere dich auf deine Gesundheit. Das ist das Beste, was du für deinen kleinen Sohn machen kannst.

24.03.2020 18:41 • x 1 #38


barterblau


28
1
15
Zitat von Andy17:
So paradox es klingen mag. Das schäbige Verhalten mit dem Handwerker macht die Trennung vielleicht etwas leichter.
Ich vermute aber, dass sie vielleicht auch wieder anklopfen wird. Für Alleinerziehende sind nicht alle Wege rosig.
Konzentriere dich auf deine Gesundheit. Das ist das Beste, was du für deinen kleinen Sohn machen kannst.


Danke für deine Worte ich bin auch mal gespannt ob sie nochmal ankommt.
Jetzt ist sie noch bei den Großeltern und ich bin mal gespannt wie sie das machen will wenn der Versorger weg ist.
Hier bei uns kosten die Mieten für eine 2 Zimmer Wohnung 1100 Euro aufwärts.
Jetzt geht erst einmal meine Gesundheit vor und danach sehe ich weiter.

24.03.2020 18:54 • #39


Tomi

Tomi


37
42
Zitat von Andy17:
Du hast hoffentlich nicht die Handwerkerrechnung bezahlt?


Mit welcher Begründung sollte er es nicht bezahlen? Ja das Verhalten des Handwerkers war das Letzte, aber ein Geschäft bleibt ein Geschäft. Der Handwerker hat seine Leistung erbracht und das Bad fertig gemacht und dann hat er auch ein Recht auf die Bezahlung.

24.03.2020 19:06 • x 1 #40


Gorch_Fock

Gorch_Fock


3406
1
5853
Barter, sei mal froh, dass ihr nicht verheiratet wart. Sie wird noch aufwachen, insb. in der jetztigen, wirtschaftlichen Situation. Dazu ist der Trennungszeitpunkt ziemlich "unnachgedacht" gewählt. Hätte sie sich noch vor dem 3. Lebensjahr Eures Kindes getrennt, wärst Du auch für Betreuungsunterhalt heranziehbar. Dies ist jetzt deutlich schwieriger, da sie arbeiten gehen kann. Also Unterhalt nach DDT und Umgangsplan erstellen (nach der OP). Der Rauswurf war absolut richtig. Warum? Weil gefühlt 99 Prozent der Verlassenden eh schon in ein krasses Machtungleichgewicht rutschen. Bei Affairen ist das besonders heftig. Und daher war das aktive Gegensteuern (Rausschmiss) absolut richtig. Und wie Du siehst, scheint es sie nicht besonders zu beeindrucken oder zu anderen Handlungen zu bewegen. Alles richtig gemacht.

24.03.2020 19:11 • #41


barterblau


28
1
15
Zitat von Gorch_Fock:
Barter, sei mal froh, dass ihr nicht verheiratet wart. Sie wird noch aufwachen, insb. in der jetztigen, wirtschaftlichen Situation. Dazu ist der Trennungszeitpunkt ziemlich "unnachgedacht" gewählt. Hätte sie sich noch vor dem 3. Lebensjahr Eures Kindes getrennt, wärst Du auch für Betreuungsunterhalt heranziehbar. Dies ist jetzt deutlich schwieriger, da sie arbeiten gehen kann. Also Unterhalt nach DDT und Umgangsplan erstellen (nach der OP). Der Rauswurf war absolut richtig. Warum? Weil gefühlt 99 Prozent der Verlassenden eh schon in ein krasses Machtungleichgewicht rutschen. Bei Affairen ist das besonders heftig. Und daher war das aktive Gegensteuern (Rausschmiss) absolut richtig. Und wie Du siehst, scheint es sie nicht besonders zu beeindrucken oder zu anderen Handlungen zu bewegen. Alles richtig gemacht.


Ja ich weis ich habe immer gesagt ich Heirate niemals in meinem Leben, weil mein Opa schon mal die Hälfte von seinem Haus an seine angeblich "große Liebe" auszahlen musste. Hier war ich schon immer sensibilisiert. Mein Sohn ist vor 4 Monaten erst 3 Jahre alt geworden. Das war Glück dann muss ich für sie wenigstens nicht zahlen. Für meinen kleinen mache ich es gerne!

24.03.2020 19:17 • #42


Ginatalia

Ginatalia


780
1
1134
Zitat von barterblau:

Bin ja erst 40 und ich wollte schon immer mal wieder von vorne anfangen.


Dann ist sie dir ja "nur" zuvorgekommen.

24.03.2020 19:23 • #43


barterblau


28
1
15
Zitat von Ginatalia:

Dann ist sie dir ja "nur" zuvorgekommen.


Nein das ist nur ein allgemeiner Spruch aus meinem Freundeskreis wenn die Beziehungen zu Bruch gehen. Ich habe einen Kumpel der sagt diesen Spruch alle 2 Jahre. Ich leider nach 14 Jahren

24.03.2020 19:25 • #44


Gorch_Fock

Gorch_Fock


3406
1
5853
Dann passt doch alles, Barter. Wie gesagt, als Vorbereitung könntest Du schon mal einen Umgangsplan aufstellen (ab Ende Krankenhaus / Reha) und Deiner Ex zur Prüfung vorlegen. Will sie nicht, führt Dich Deine nächster Weg zum örtlichen Jugendamt zwecks Vermittlungsgespräch.
Da sie durch den Ausfall des Unterhalts wg. fehlender Heirat sich eh noch schwarz ärgern wird (denn alle geschiedenen Freundinnen freuen sich über üppige Unterhaltszahlungen. Gerade clevere Frauen suchen sich als Affaire meist einkommensstärkere Partner, um den Unterhalt zurücklegen zu können bzw. für den Urlaub rausballern zu können). So besteht die Gefahr, dass sie versuchen wird, Dich über das Kind zu Handlungen zu bringen (über Kindesentzug). Hier solltest Du ein wachsames Auge drauf haben. Insb. wenn ihr aus dem süddeutschen Raum kommen solltet, da hier noch vor der Gerichten "traditioneller" (sprich: Vater = Zahlesel) entschieden wird. Also hier etwas aufpassen und bei Problemen auch umgehend handeln.

24.03.2020 19:28 • x 1 #45




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag