46

Heimlich mehrere Beziehungen

Chiari

Chiari

16
1
8
Hallo

Ich bin seit eineinhalb Jahren mit meinem Freund zusammen. Von Anfang an war ein Problem, dass wir uns nur wenig sehen, er sehr viel arbeitet, sein Job einen sehr hohen Stellenwert hat, dass er oft kurzfristig absagt und so gut wie immer (viel) zu spät kommt. Die Zeit, die wir aber zusammen haben ist wunderschön. Wie eine Auszeit von Allem, perfekt.

Nun habe ich vor einigen Monaten herausgefunden, dass er mich belügt, darüber was er macht, wo er ist, warum er mir absagen musste. Es war nicht immer die Arbeit, wie er vorgeschoben hatte. Als dann einiges zusammenkam habe ich eine offene Beziehung vorgeschlagen. Naja, es war weniger ein Vorschlag als vielmehr die einzige Möglichkeit oder zumindest Hoffnung damit umgehen zu können. Dachte ich schaffe damit gleiche Bedingungen. Es fiel mir trotzdem total schwer und ich hab es bis jetzt nicht geschafft, mit jemand anderes etwas zu haben. Dachte es sei gut, damit ich nicht so auf ihn fixiert bin. Ich hab mir natürlich auch x Mal überlegt mich zu trennen und hab es auch einige Male vorgeschlagen. Er wollte nicht und ich will eigentlich auch nicht.
Bisher wusste ich nicht, ob er tatsächlich mit jemand anderem etwas hat und hatte natürlich die Hoffnung dass nicht. Da ich mich inzwischen mit einigen getroffen habe mit der Absicht eine Freundschaft plus aufzubauen und ich jedesmal entweder überhaupt kein Interesse hatte oder es dann einfach nicht konnte, also noch nicht mal zu küssen oder geküsst zu werden.

Durch einen Zufall konnte ich letztens einen Blick in sein Handy erhaschen, das er sonst immer sehr abschirmt. Er schreibt mit mehreren in einer Art, als habe er eine exklusive Beziehung! Mit mehreren! Er hat also offenbar mehrere Beziehungen parallel. Und jede glaubt sie sei die einige. Ich kann es nicht ganz sicher sagen, hatte nicht viel Zeit und auch trotz Allem Skrupel. Hätte das früher nie gemacht. Und frage mich auch immer wieder ob sein Handeln rechtfertigt, dass ich das tue oder nicht.

Gibt es jemanden, egal ob Mann oder Frau, der sowas ähnliches oder Teile davon schon erlebt hat?
Mir geht es nicht darum, ob ich in der Beziehung bleiben soll, ich weiss es gibt viele Gründe dagegen, aber da suche ich keine Unterstützung oder Austausch, das scheint mir müssig darüber zu diskutieren. Mir geht es um Austausch mit Anderen, die in so einer Situation waren oder auch selbst so etwas gemacht haben. Ich möchte es besser verstehen und mich darüber austauschen.

28.12.2018 15:42 • #1


mitsubi

740
6
1081
Ich verstehe nicht, was Du verstehen willst?

28.12.2018 15:47 • x 1 #2


FLUUKE86

FLUUKE86

580
4
437
Tja er hat es nicht so mit monogamie oder?

Ich hab in einer ähnlichen Situation auch damals gesagt hey mach gute mine zum bösen Spiel.


Und ganz ehrlich ich kann es nicht und was noch wichtiger für mich war ich will es auch nicht.

28.12.2018 15:48 • x 4 #3


EchtJetzt

So wirkliche Beziehungen hat der Mann da doch auch nicht, oder?Zumindest keine Hauptbeziehung.Er hat mehrere Frauen nebeneinander laufen und hält euch irgendwie bei bei Stange,hupft mal hier,mal da.Und ich glaube nicht,dass es ihm wichtig ist, ob eine von euch die " Beziehung " freiwillig öffnet.Er hätte es doch sowieso getan.

28.12.2018 15:54 • x 3 #4


FLUUKE86

FLUUKE86

580
4
437
Unterm Strich bleibt eigentlich nur übrig das eure überreste die sich für ihn aufopfern niemals seinen appetit stilleb werden.

28.12.2018 15:56 • x 1 #5


herzsonne

Ja.
Ich kenne einen Herren, der das so praktiziert.
Er hat manchmal 1ne parallel Beziehung außerhalb seiner Ehe. Manchmal sinds auch 2.
Zu allen diesen Damen hat er trotz Parallelbeziehung eine Exkluvisität.
Das klingt völlig verrückt aber wenn er liebt, dann jede einzelne Frau ehrlich und tief.

Er sagt dies auch vorweg, also spielt da mit offenen Karten.
Auch seine Frau weiß Bescheid.

Polyamorie nennt sich das.

Wenn man es kann, ein schöner Lebensentwurf.

28.12.2018 15:58 • x 2 #6


FLUUKE86

FLUUKE86

580
4
437
Ich gebe es offen und ehrlich zu Polyymorie ist absolut nicht meins ....


Aber wer polyamurös ist steht auch nehazu immer dazu und kommuniziert das . Hier sehe ich weniger einen wirklich liebevollen Menschen, was meiner beschaulichen Meinung entspricht. Einfach weil ich nur öesen konnte das alles andere an erster Stelle stand, diese Gedanken wären polyamurösen vollkommen fremd.

28.12.2018 16:03 • #7


EchtJetzt

Ich kenne auch so eine Lebensform.Er sagt es auch von Anfang an und lebt seit Jahren sogar mit zwei Frauen unter einem Dach.Scheint hier am Anfang so nicht kommuniziert worden zu sein.

28.12.2018 16:13 • #8


Nostraventjo

Nostraventjo

2469
13
2891
Vorallem gehört zu einer offenen Beziehung Ehrlichkeit.

28.12.2018 16:26 • x 4 #9


KleinerGeist

20
2
18
Hallo Alleseits,
für mich klingt die Geschichte einfach nach einem Mann, der das Thema "Exklusivität" nicht so ernst nimmt. Hut ab, dass er es geschafft hat, mehrere Frauen gleichzeitig hinters Licht zu führen. Umso erschreckender und verwerflicher finde ich seine Art dies zu tun. Ich habe persönlich sowas nicht erlebt und kann mich vermutlich schlecht in die Autorin hineinversetzen.
@chiari, dieser Post und meine Interpretation des Ganzen erwecken den Eindruck, dass du ihn sehr magst...ich fürchte nur, dass du dich, je länger du sein Wesen erträgst, selbst noch mehr verletzt. Das hast du auf jeden Fall nicht verdient!

28.12.2018 16:29 • x 1 #10


herzsonne

@Nostraventjo

Zur Polyamorie und auch zur offenen Beziehung gehören Ehrlichkeit und Fairness, na klar.

Es sei denn, einer von beiden sagt-mach, ich will aber nicht wissen. True lies sozusagen.

28.12.2018 16:31 • #11


EchtJetzt

Zitat von Chiari:
Naja, es war weniger ein Vorschlag als vielmehr die einzige Möglichkeit oder zumindest Hoffnung damit umgehen zu können.


Finde ich persönlich eine ganz traurige Aussage :knuddeln:

28.12.2018 16:34 • x 2 #12


Liessa

Liessa

664
1104
Jo, mein Ex hatte das auch, neben mir noch mindestens 2 Beziehungen und nebenbei noch alles angegraben, was nur ging. Er sagte mal, er hält sich gerne Optionen offen . Ich denke, das hat mit mangelndem Selbstbewusstsein zu tun. Aber ist ja eigentlich egal, dir bleibt ja nur die Wahl, es zu akzeptieren oder zu gehen.

28.12.2018 16:49 • x 2 #13


Chiari

Chiari


16
1
8
Danke, kleiner Geist.
Ja, ich liebe ihn sehr. Und wenn wir zusammen sind, ist es so schön, ich kann das gar nicht richtig erklären. Aber mir ist klar, dass mich das ganze auch richtig fertig machen kann. Und zeitweise hat es das auch schon. Und ich habe nicht die Illusion, dass er sich grundlegend ändert.

Ich denke, dass man durch Probleme vom Leben auf seine Themen aufmerksam gemacht wird, die man besser bearbeiten sollte. Und ich hab in dem Zusammenhang definitiv ein paar Themen.
Nach meiner Erfahrung bekommt man diese Sachen vom Leben zur Wiedervorlage, wenn man sich entzieht. Zum Beispiel dass man in einer neuen Beziehung wieder Ähnliches erlebt oder in einem anderen Lebensbereich.
Wenn es einen so fertig macht, dass man destruktiv wird, oder man gar in Gefahr ist, muss man die Notbremse ziehen, dann ist es klüger und notwendig sich der Situation zu entziehen. Irgendwie hab ich das Gefühl, da jetzt aufzugeben wenn ich gehe. Ich möchte das draus lernen, was es zu lernen gibt. Ob ich das schaffe und gestärkt daraus hervorgehe...ob ich das schaffe, ich weiss es nicht. Mag eine Kamikazeaktion sein. aber das versuche ich gerade. Und ich bin dafür bekannt, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen ;)

28.12.2018 22:32 • #14


Arnika

Arnika

2166
2
2682
Polyamorie ist das nicht, eher stillschweigendes Einverständnis fürs Fremdgehen. Lebten früher viele Ehefrauen damit aufgrund finanzieller Abhängigkeit. Also old school quasi. Was du da großes lernen willst, verstehe ich zwar nicht, aber go for it. Solang er aber nicht ehrlich ist, ist es nur austesten, wie egal dir Fremdgehen und Heimlichkeiten in einer Beziehung sind.

29.12.2018 00:10 • x 2 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag