4

Ich bin Abhängig von ihr, ich will da raus

Jay S

Hey, ich habe mich hier erst einmal umgeschaut, und viel ähnliche Beiträge gelesen die meiner Situation sehr ähneln, das hilft sehr.
Mir geht es vorallem psychisch nicht gerade gut, weil ich die letzten 2 Jahre sehr viel mitgemacht habe.
Als ich meine Freundin damals kennen lernte, war ich einfach nur Glücklich, wir verstanden uns auf Anhieb und lachten viel... Wir hatten eine unglaublich intensive, Schöne erste Zeit.
Zweifel von Freunden und auch Warnungen ignorierte ich und tat alles als "neid" ab.
Langsam fing alles an zu bröckeln, als ich sie mich wegen einer Nichtigkeit anlog, vollkommen ohne Not. Ich ignorierte auch mein bauchgefühl, als sie mir immer wieder erzählte mit Männern schlechte Erfahrungen gemacht hat, und ich derjenige sein soll der sie für all ihre Erfahrungen entschädigt, so löste sie bei mir einen gewissen druck aus mich so zu verhalten wie sie es gerne hätte, ich wollte nicht das nächste a...loch in ihrer vita sein. Weil für mich war unbegreiflich wie man so eine Frau schlecht behandeln konnte, ohne es zu merken wurde ich manipuliert, ich achtete nicht mehr auf meine Bedürfnisse sondern wollte sie nur glücklich machen... Immer wieder sagte mein Kopf mir, das es besser wäre zu gehen und zog mehr als einmal die reißleine... Sei es nach einer erneuten lüge,oder wenn Raus kam das sie mal wieder fremd ging...
Sie ging fremd, sie schlug mich, sie verbreitete lügen über mich.... Aber ich ging trotzdem immer wieder zu ihr zurück.
Immer was es meine schuld, ich sei ja nicht Beziehungsfähig, sie wäre meine letzte Chance aufs glück. Das sagte sie schon gebetsmühlenartig, bis ich daran glaubte, längst zweifelte ich mehr an mir als an alles andere. Ich sagte ihr fast jeden Tag das ich es ernst mit ihr meine... Auf ihren Aussagen das sie nichts wert sei, und das ich besseres als sie bekommen könnte antwortete ich immer gleich, ohne es zu wollen, weil mir war vollkommen klar was sie von mir hören wollte. Ich komme da nicht raus! sie weiß genau welche knöpfe sie drücken muss, ich gehe darauf ein.
Sie respektiert auch nicht was ich will, ich habe ihr klar gemacht das ich nichts von ihr hören will, sie ruft an und schreibt auf die dreisteste art und Weise.
Ich glaube sie hat mich vollkommen unter Kontrolle und das schlimme ist, ich glaube sie weiß das.
Wie komme ich da wieder raus?
.

21.09.2014 10:57 • #1


Jay S


Das schlimmste ist die Angst : was ist wenn sie recht hat? Was ist wenn sie wirklich meine letzte Chance war glücklich zu werden.
Wenn ich rational darüber nachdenke weiß ich das es totaler quatsch ist ...
Bin nur so gespickt mit solchen Gedanken... Laut meiner ex, war alles meine schuld selbst ihre Fehler... Mich quält das, und ich weiß nicht an wen ich mich wenden soll.... Ich kann das alles sehr schlecht einordnen

21.09.2014 12:48 • #2


KleinerRegenbog.


Zitat:
Das schlimmste ist die Angst : was ist wenn sie recht hat? Was ist wenn sie wirklich meine letzte Chance war glücklich zu werden.


Du hast geschrieben dass sie dich schlägt. Muss man dazu noch was sagen?
Wie kannst du denn ernsthaft glauben dass das die Grundlage für eine Beziehung ist?
Du sagst sie wurde von den Männern von dir nur schlecht behandelt. Woher weißt du denn ob das stimmt? Hast du mit diesen Männern mal gesprochen?

Für mich hört es sich so an als ob die in die Fänge einer asozialen und intriganten Schla.mpe geraten bist.

21.09.2014 12:58 • #3


ElNacko

ElNacko


33
3
3
Hey Jay,
ich habe mich in eine ähnliche Zwickmühle begeben. Deine Gefühlswelt habe ich ähnlich erlebt. Meine Beziehung dauerte 8 Jahre , davon waren mindestens 8 jahre eine qualvolle Odyssee. Ich machte nach 4 Jahren die Andeutung, dass wir einen sehr schlechten Weg einschlügen, und das es so wie es läuft auf eine Trennung hinauslaufen würde. Kurzum, ich konnte das Gefühl nciht ertragen sie zu verletzten und blieb bei ihr. Ich verscuthe alles um sie glücklich zu machen. Dabei verlor ich mich. Diesen April merkte ich das ich am ende meiner Aufopferungskraft war. ich beendete die Beziehung. Jetzt geht es mir richtig scheußlich. Ich bin mir aber auch bewusst, dass der Schritt mehr als nötig war, weil ich die Frau auf einen Thron gehoben habe. Das war einer meiner Fehler. Es gab mehrer, die mir im Nachhinein auch bewusst werden. Nichtdestotrotz----Ich habe nicht alleine Fehler gemacht!Und das hast oder machst du sicherlich auch nciht!Es kommt darauf an wie intensiv du das mit dir refelktierst und wie kritisch du mit dir bist.
Die Phase ist krass, du brauchst Erkenntnis und ein Bauchgefühl, auf das du hören solltest.
Letzte Chancen gibt es nciht. Meine Liebe an die ich mich geklammert habe, war am Ende keine Liebe sondern Abhängigkeit.
Bleib dran Jay

21.09.2014 12:58 • #4


ari12

ari12


382
10
56
Hallo Jay,

ich kann nicht so ganz erkennen, ob ihr nun noch zusammen seid oder nicht. Aber du musst dein Verhalten auf jeden Fall ändern! Gib dich nicht selber auf, sondern kümmer dich um deine Bedürfnisse!
Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, wenn du nur noch für deinen Partner lebst, verdirbt das die Beziehung. Nur wenn beide mit sich selbst zufrieden sind und auch eigene Bedürfnisse befriedigen, dann kann die Beziehung funktionieren. Sonst gibt es immer ein Ungleichgewicht, so wie bei euch.

Du hast ja schon sehr gut erkannt, dass bei euch etwas im Argen liegt. Warum behauptet sie denn, sie sei deine letzte Chance auf Glück und sagt gleichzeitig, sie sei es nicht wert?

Sie betrügt dich und macht dich gleichzeitig verantwortlich für ihre schlechten Erfahrungen mit Männern? Da ist sie doch wohl eher diejenige, die sich schlecht verhält... Und du bist NICHT dafür verantwortlich, was andere getan haben. Und du musst auch nichts davon wieder gut machen.

So wie du es schilderst, solltest du dich auf jeden Fall von ihr fernhalten, denn das klingt nicht danach, als sei die Beziehung gut für dich. Wenn du aber gar nicht von ihr loskommst - versucht doch einmal Hilfe in Anspruch zu nehmen. Geht zur Partnerberatung oder sprecht mit einem unbeteiligten Dritten über die Situation?

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und es sei dir versichert, dass jeder mehrere Chancen auf's Glücklichsein hat, und dies hängt nicht von einer einzigen Person ab!

21.09.2014 13:08 • #5


Jay S


Ja das Gefühl habe ich auch das ich mich in einer Abhängigkeit befinde... Hab mich gerade mal mit ähnlichen einträgen befasst, hab mich bisher erfolgreich dagegen gewehrt das es Menschen gibt die sowas auch noch bewusst mit einem machen.
.... Ich weiß das alles aber ich kanns nicht umsetzen, erkenne mich schon seit 2 Jahren nicht mehr wieder, hab mich total isoliert.. Alle hobbys aufgegeben... Mein größter Wunsch ist es endlich zur Ruhe zu kommen.

21.09.2014 13:11 • #6


otelloo


150
6
11
Hallo,
mir kommt da vieles was ihr da schreibt sehr bekannt vor.
Meine Ex hat es auch wunderbar verstanden mir ständig ein schlechtes Gewissen zu machen, mir Vorwürfe zu machen und mir immer wieder einzureden das ich Schuld bin.
Ich habe es irgendwann auch geglaubt obwohl ich ständig versucht habe darauf zu achten ob es stimmt.
Manchmal stand ich da und dachte nur noch....was war denn jetzt schon wieder ? Was habe ich jetzt schon wieder nicht mitbekommen ?

Ok Gewalt gab es bei uns nicht. Das war eher die verbale Form von Gewalt. Irgendwann hatten wir den Respekt voreinander verloren ( ich habe mich oft gegen ihre Vorwürfe gewehrt) und dann kamen die gegenseitigen Demütigungen um den anderen zu verletzen und als Sieger aus dem Streit zu gehen.

Es waren immer nur Machtspielchen.

Ich war nur noch unsicher und ängstlich das ich wieder was falsch mache oder etwas falsches sage.

Des öfteren habe ich aber auch provoziert. Keine Ahnung warum, ich denke um den Druck los zu werden.

Harmonie gab es nur selten und meine Bestätigung holte ich mir eher über den S., denn da war ich ihr Nahe und konnte den Moment genießen.

Ich habe mich auch komplett für sie aufgegeben. Ich hatte mein Leben nur noch nach ihrem ausgerichtet.
Der Tagesablauf ging auch meistens nach ihrem Plan.
Als ich dann irgendwann rebellierte und aufgehört hatte ihr den Hintern nachzutragen, machte sie noch mehr Druck und beschwerte sich das ich mich nicht mehr um sie kümmere und nichts mehr mit ihr unternehme.

Sie hat in 7 Jahren nicht einmal geschafft zu sagen : Es tut mir leid oder ich hatte unrecht.

21.09.2014 13:23 • #7


ari12

ari12


382
10
56
Hast du Familie oder enge Freunde, die dich unterstützen können? Es hilft ja manchmal schon, wenn man eine Person hat, die einem zur Seite steht und einen unterstützt bei so einem schwierigen Vorhaben

21.09.2014 13:24 • #8


Lesath


Du hast ja bereits erkannt, dass Ihr Verhalten nicht richtig ist, daher solltest Du Dich mal fragen, was Du einem guten Freund raten würdest, der Dir so eine Geschichte erzählt.

Ich empfehle Dir, Dir professionelle Hilfe zu suchen. Und was die letzte Chance angeht....glaub das bitte nicht. Vermutlich bist Du ihre letzte Chance.

Alles Gute für Dich

LG

21.09.2014 13:31 • #9


Jay S


Nein ich habe mich vor knapp 7 Tagen zum xten mal von ihr getrennt, nachdem ich eine Affäre raus bekam... Die liste an Gründen warum ich gehe ist ellen lang... Langsam frag ich mich was noch passieren muss...Sie ist nichtmal der Mensch, der Werte hat auf die ich in einer Beziehung wert lege... Sie ist gewalttätig und jähzornig, tut nichts für Mitmenschen ohne einen Vorteil daraus zu ziehen. Dann das ständige lügen. Mittlerweile hab ich keine Lust mehr mich zu fragen was ist wahr und was ist unwahr.... Es verging auch kein tag in dem sie versuchte Aufmerksamkeit zu bekommen indem sie urplötzlich irwelche Schmerzen hat... Jeden tag verschiedenste wehwechen....
Versteht mich nicht falsch, ich bin gerne für andere da, gerade für meinen Partner, aber das klang schon danach das sie einfach nur Aufmerksamkeit sucht.
Hatte auch immer den Eindruck das es sie freut wenn etwas bei mir gerade nicht rund läuft.

21.09.2014 13:32 • #10


ElNacko

ElNacko


33
3
3
Oh man habe ich mich gegen den Gedanken gewehrt mich meiner Familie anzuvertrauen. Wichtigster Schritt in meine Trennungsphase es dennoch zu tun

21.09.2014 13:36 • #11


otelloo


150
6
11
So eine Trennung aus einer emotionalen Abhängigkeit ist wie ein sehr stärker Dro. mit viel Rückfall Potential.
Ich bin ständig in Versuchung wieder Kontakt aufzunehmen, doch ich frage mich dann zum Glück warum ? Es würde wieder so enden wie immer.

Glaube mir es ist hart. Ich denke den ganzen Tag an sie. Trauriger weise trotz allem oft positiv obwohl wir kaum was positives hatten.

Ich muss auch mehr das negative in den Vordergrund bringen um endlich diese Frau aus meinen Herzen zu bekommen.
Sie hat mein Herz nicht mehr verdient.

21.09.2014 13:45 • #12


Jay S


Ja oteloo, das ähnelt sich tatsächlich... Eine Entschuldigung habe ich auch bis heute nicht bekommen. Sie täuschte auch schon ne schwere Operation vor um mich zu halten. Als es rauskam, sagte sie nur das sie mich verletzen wollte.
Ich glaube mein Problem ist das ich alles immer verstehen muss, und wenn ich keine Erklärung finde die fehler bei mir suche.
Sie sagt auch ganz offen das sie mir das Leben schwer machen wird, falls ich nicht zu ihr zurück komme.
Nein meine Familie und Freunde wissen nicht das ich es nicht schaffe mich von ihr zu lösen... Eher aus scham, für dumm gehalten zu werden. Viele hier in der Stadt, lachen sich einfach nur darüber schlapp, wie dumm ich sein kann und das alles mit mir machen lasse.
Ich kann es vor mir selbst nicht mehr erklären.
Und @oteloo ja wir haben uns auch nur an den s. geklammert, aber der allein macht nicht glücklich.

21.09.2014 13:45 • #13


Lesath


Zitat:
Nein meine Familie und Freunde wissen nicht das ich es nicht schaffe mich von ihr zu lösen... Eher aus scham, für dumm gehalten zu werden. Viele hier in der Stadt, lachen sich einfach nur darüber schlapp, wie dumm ich sein kann und das alles mit mir machen lasse.


Du bist nicht dumm, sondern in Lage Gefühle zu zeigen und zuzulassen. Anfangs hast Du das fiese verhalten Deiner Partnerin nicht erkannt, nun kannst Du aber schauen, Dich um Dich zu kümmern. Hilfe durch Freunde und die Familie ist sicherlich gut und auch wichtig. Man muss ja keine Details preisgeben....

21.09.2014 13:50 • #14


Jay S


In Moment vermittel ich der Außenwelt eher glaubhaft, das alles in Ordnung ist. Aber eher ist das in Moment mein sehnlichster wunsch. Mich von ihr endgültig zu lösen und das hinter mir zu haben ist für mich wie ein 6er im Lotto.

21.09.2014 13:55 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag