121

Ich fühle mich ersetzt

KBR


9371
5
15306
Nimm Dir den Druck.

Mir hat es am meisten geholfen, mir Zeit zu geben und nicht im Kopf zu haben, was angemessen ist. Es spielen so viele Punkte mit in eine solche Phase, die wir oft gar nicht damit in Verbindung bringen. Da ist es dann eben nicht bloß die Trennung (schon schlimm genug), sondern weitere Wunden reißen auf. Vielleicht erlauben wir uns auch zum ersten Mal, dass es uns einfach elend geht. Vielleicht erlauben wir uns, einfach mal am Boden zu sein und dort liegen zu bleiben, bis es uns von selbst zu langweilig wird.

Alle drei bis vier Monate in etwa hatte ich das Gefühl, ich wäre einen Schritt voran gekommen. Lass Dir einfach die Zeit, die es braucht.

03.12.2019 10:44 • x 2 #151


Alan1977


70
1
15
Ja, das versuche ich, es gelingt mir nicht. Ich bin am Boden.

03.12.2019 11:02 • #152


DieSeherin

DieSeherin


1420
1376
auch, wenn das jetzt zynisch klingt, aber wenn du so weit unten bist, dann kann es eigentlich nur noch wieder aufwärts gehen

was macht dir denn in deinem leben sonst so richtig spaß? musik? konzerte? kochen? irgendein "kneipensport"?

03.12.2019 11:15 • #153


Alan1977


70
1
15
Ich habe zu nichts Lust. Ich versuche mich abzulenken aber die Gedanken an das alles sind stärker. Ich kenne mich so nicht. Es ist alles so entwürdigend.

Sie hat jetzt alles schöne was wir vorher hatten. Das macht mich krank.

03.12.2019 11:31 • #154


Alan1977


70
1
15
Ich zittere den ganzen Tag habe Herzrasen . Das kostet so viel Kraft. Ich komme mir schwach vor.

Ich habe immer vieles mein glücklich sein aus den Beziehungen gezogen, aus dem Familienleben.... das ist jetzt alles weg.

03.12.2019 11:42 • #155


SabineWien


283
1
414
Zitat von Alan1977:
Ich zittere den ganzen Tag habe Herzrasen . Das kostet so viel Kraft. Ich komme mir schwach vor.

Ich habe immer vieles mein glücklich sein aus den Beziehungen gezogen, aus dem Familienleben.... das ist jetzt alles weg.


Bei mir genauso Alan... ich habe unserer Beziehung vertraut. Nie hätte ich gedacht das sie auf wackeligen Beinen steht.
Man lässt sich voll drauf ein und dann zieht es einem den Boden unter den Füssen weg.
Und dann kommen alle mit Selbstliebe und so, aber woher sowas nehmen wenn man so am Sand ist.

Bei dir und bei mir auch hilft nur Kontakt und ausreden. Ich habe nun 3 Monate versucht es mit mir selber auszumachen.. funktioniert nicht.
Ich werde wieder Kontakt aufnehmen weil ich es genauso wie du nicht verstehe und ertrage das das was zwischen uns war weg ist...
Er fehlt in jeder Stunde.. diese Verbundenheit die nun weg sein soll... meiner Seele und Unterbewusstsein geht das nicht ein...und ich habe alles versucht, auch Gespräch mit Psychologen... mein Herz hängt an ihm.

Leider.. ich kann dir nicht hoch helfen.. ich kann dich aber so gut verstehen. Man ist total erniedrigt und am Sand...
Aber irgendwann ist das weg.. darauf warte ich.

Das einzige was mir hilft, vielleicht hilft es ja auch dir, das ich mir sage irgendwann haben wir wieder Kontakt. Wenn nicht jetzt dann versuche ich es in einem halben Jahr wieder... aber irgendwann finde ich meinen Frieden indem er wieder normal mit mir umgeht (wir wohnen im selben Ort und deswegen kann man gar nicht komplett abgrenzen).

Ich möchte nur normalen Umgang und die Wertschätzung wieder haben!

03.12.2019 12:08 • #156


Alan1977


70
1
15
Das Problem ist, dass sie am März weg ist. Ich habe einfach Angst, dass ich durch mein vieles schreiben und Druck aufbauen dafür gesorgt habe, dass sie einfach keinen Bock mehr hat mit mir zu reden. Es ist ja auch vieles gesagt. Sie hat ja gesagt, es wäre mit ihm nicht geplant gewesen und das sie die Zeit mit mir nicht missen möchte sie aber an dem Punkt war, dass sie das so nicht mehr haben will. Sie sagt es tue ihr leid usw. aber es fühlt sich nicht so an. Das ist mein Problem. Eigentlich ist alles gesagt von ihrer Seite und ich muss es schaffen anzuschließen und es zu akzeptieren aber immer wenn ich glaube ich schaffe es, kommt das nächste Tief.

03.12.2019 12:26 • x 1 #157


SabineWien


283
1
414
Ja du wirst derzeit nur auf taube Ohren stoßen denke ich. Wenn ein Mensch zumacht, dann ist erstmal zu.
Deswegen soll man ja Kontaktsperre halten und dann wieder Kontakt aufnehmen wenn der Kopf wieder ruhiger und klarer ist.

Vielleicht kann sie in 2 Monaten darüber reden? Und dann bist du auch nicht mehr so ein Häufchen Elend.

In Wahrheit willst du SIE wieder und nicht nur ein Gespräch. Bitte versuche zu verstehen das das nicht geht! Du kannst sie derzeit nicht haben.. was Aber nicht heissen muss das ihr später mal in Ruhe drüber reden könnt.

Aber jetzt heisst es mal Trennung akzeptieren. Die Beziehung ist aus.
Ob ihr später mal Kontakt habt oder noch Gefühle da sind könnt ihr erst SPÄTER klären.. aber derzeit ist da eigentlich nix neues das sie dir sagen könnte.

Und wenn du jetzt einen kühlen Kopf bewahrst dann kann sie umso schneller selber mal nachdenken. Denn so ist sie nur am zumachen. Eh klar.. du machst Druck und sie drückt dagegen.
Lass sie mal zur Ruhe kommen und nachdenken.
Und glaube mir: auch im Urlaub mit IHM wird es Momente geben da denkt sie über Die Zeit mit dir nach!

03.12.2019 12:45 • x 1 #158


Alan1977


70
1
15
Ja ich weiß das alles.... aber verstehen tue ich es nicht. Mir ist es unbegreiflich wie sie so sein kann

03.12.2019 15:30 • #159


SabineWien


283
1
414
Zitat von Alan1977:
Ja ich weiß das alles.... aber verstehen tue ich es nicht. Mir ist es unbegreiflich wie sie so sein kann


Verstehe dich sooo sehr!
Mir eben auch.. du bist jahrelang mit einem Menschen zusammen der immer gleich ist, dann trennt man sich und man ist erschrocken wo diese Art plötzlich her kommt!

Vielleicht bekommen wir darauf mal eine Antwort...aber leider derzeit nicht

Ich bin tageweise immer noch wir paralysiert... weil der Verstand es nicht zuordnen kann und rennt wie ein Uhrwerk....da muss ich noch nicht mal bewusst an ihn denken...das läuft alles voll selber ab.
Eben weil man es dem Menschen überhaupt nicht zuordnen kann.

03.12.2019 15:35 • #160


DieSeherin

DieSeherin


1420
1376
Zitat von Alan1977:
Mir ist es unbegreiflich wie sie so sein kann


najja... aber wie ist sie denn? sie hat sich getrennt, hat gesagt warum und hat sich schnell wieder verliebt! so ist sie und so kann und darf sie sein! das ist für dich grässlich, aber was ist daran nicht zu verstehen?

kann es sein, dass du sie manchmal so extrem idealisiert hast, dass dir jetzt ihr ganz normales verhalten so unerklärlich erscheint?

03.12.2019 15:46 • x 4 #161


XFX


Hey Alan,........

mir gehts nicht anders. Ich war mit meiner jetzigen Ex zwar nur 3 Monate zusammen, aber
die waren sehr intensiv.
Hab mich leider täuschen lassen. Nie im Leben hätte ich ihr zugetraut, dass die bereit ist mich zu belügen
und zu betrügen. Sich Hotels buchen als wäre es das normalste der Welt.
Das trifft mich immer noch, da meine Ex Frau es genauso hielt.
Ich war in einer Lüge glücklich, da meine jetzige Ex nur mit ihren in trennung lebenden Ex Mann abgeschlossen hat.
Sämtliche Bett Geschichten hielt man weiter offen.

Was mir schnell bewusst wurde, dass ich abhängig von ihr gewesen bin. Hab mich geopfert, ihr sämtliche Wünsche erfüllt und erst zum Schluss an mich gedacht. Da ist auch sehr viel Geld innerhalb eines Monats mal geflossen, war alles egal.
Du hast dein Glück, wie ich auch, von ihr abhängig gemacht.
Deswegen fühlst Du auch diesen enormen Schmerz.
Ich habe lange gebraucht, um von meiner Ex Frau damals weg zu kommen. Waren 9 Jahre zusammen, davon knapp 3 verheiratet. Glücklich mit mir selbst war ich später nie , aber ich war irgendwann wieder zufrieden.
Das mache ich jetzt wieder durch. Darum gehts, den Frieden mit sich selbst wieder finden.
Dann ist man auch bereit wieder für was neues.
Dauert halt. Enttäuschung kommt von täuschen. Das zuverstehen braucht Zeit und steckt man nicht so einfach in 1 oder 2 Wochen weg.

LG

03.12.2019 16:02 • #162


Alan1977


70
1
15
Betrogen hat sie mich nicht, da bin ich mir sicher.

Aber ja anscheinend habe ich sie idealisiert. Das fällt mir jetzt auf die Füße. Ich kann das aber nicht abstellen. Ich vermisse und liebe sie trotz allem noch. Man verliebt sich doch nicht innerhalb von ein paar Tagen...so sehr das man den anderen quasi wegwirft. Das ist doch kein normales Verhalten

03.12.2019 16:16 • #163


MAMP


56
1
24
Zitat von Alan1977:
Das ist doch kein normales Verhalten

Das werden viele hier wahrscheinlich genau so sehen - ich schließe mich da bis zu einem gewissen Punkt mit ein.

Wenn ich mich richtig entsinne, bist du einer der wenigen, der seine Ex nun nicht (mehr) zurück haben möchte - korrigiere mich, wenn ich falsch liege.

Die meisten hier hoffen auf ein comeback, und die meisten interpretieren das Verhalten der/des Ex als "nicht normal" - was es für den Verlassenen auch gar nicht sein kann, denn so kennen wir unseren Ex-Partner nunmal nicht.

Die Frage, die sich viele jedoch stellen sollten, welche mir soeben spontan in den Sinn gekommen ist, ist doch die:
"Würde dein Ex-Partner jetzt vor dir stehen, und zugeben, dass alles ein schrecklicher Fehler war, und es mit dir noch einmal versuchen möchte weil er/sie gemerkt hat, dass DU der/die richtige bist - die meisten würden Freudensprünge machen."

Doch wäre dieses Verhalten "normal"? Nein - denn auch das wären reine Emotionen, Emotionen über die wir (leider) keine Kontrolle haben, ob Verlassener oder Verlassender. Meiner Meinung nach gibt es in solchen Situationen oder Phasen kein "normales" Verhalten - woran will man das auch definieren ?

03.12.2019 16:29 • x 2 #164


DieSeherin

DieSeherin


1420
1376
Zitat von Alan1977:
Das ist doch kein normales Verhalten


ach Alan... du wirst mit deiner gedankenkreiserei aber nie aufhören können, wenn du ständig ihr verhalten in frage stellst

das ist leider sehr wohl normales verhalten - vielleicht nicht das verhalten der mehrheit, aber im ganz normalen rahmen! nicht jeder ist bedacht, rücksichtsvoll und empathisch!

03.12.2019 16:49 • #165




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag