98

Ich habe Ihr Vertrauen missbraucht

AndreasW

125
5
12
Tja, da sitze ich also vor meinem PC und könnte einfach nur noch heulen. Ich bin (war seit fast 5 Jahren) mit meiner großen Liebe zusammen. Sie hat damals mit allem was es so gibt um mich gekämpft und nicht aufgegeben. Irgendwann hat es dann klick bei mir gemacht und ich war hin und weg. Ich will es kurz machen: Ich bin fast 50, sie ist 18 Jahre jünger. Als wir zusammen kamen sagte ich ihr, dass ich keine Kinder mehr möchte (ich habe bereits 4). Das hatte sie auch akzeptiert. Irgendwann nach ca. 1/2 Jahr hatte ich dann das Gefühl: "Ich glaube, das ist DIE Frau und mit der könnte ich mir wirklich eine neue, komplette Familie vorstellen. Das sage ich ihr auch - allerdings verschwieg ich ihr, dass ich sterilisiert war (warum? Scham, Angst - keine Ahnung). Und so nahm das Unglück seinen Lauf. Es war (gefühlt) immer die falsche Gelegenheit: Entweder war sie traurig - falscher Zeitpunkt, ich wollte sie nicht noch trauriger machen. Oder glücklich - ich wollte sie nicht traurig machen. .Ich weiß - es wäre immer der richtigere Zeitpunkt gewesen. Im Februar hielt ich es dann nicht mehr aus: Ich sagte es ihr. Sie war natürlich verletzt. Aber ich hatte mich informiert und wusste, dass das rückgängig gemacht werden kann. Sie war zwar verletzt, aber merkte, dass ich es ernst meinte. Also die Sterilisation wurde rückgängig gemacht. Danach hatten wir irgendwie eine schöne Zeit. Tja. und dann: Ich will es kurz machen: Ich habe mich mit einer Frau getroffen (70% geschäftlich, 30% Privatgespräche - allerdings über Themen, mit denen ich über jeden reden könnte: Kinder, Hobby, Ende). Ich hatte keine Lust oder irgendwelche Gedanken daran, mit der irgendetwas zu wollen - aber ich habe es meiner Liebsten verschwiegen (ich hatte ein sehr schlechtes Gewissen, weil ich wusste, das wäre für sie ein Vertrauensbruch). Das erste Treffen war rein geschäftlich, das zweite Treffen war geschäftlich mit privaten Anteilen. Dann merkte ich, dass es zweit geht. Habe aber immer noch nichts meiner Kleinen gesagt. Es kam also raus. Ich habe es versucht zu erklären, aber logischerweise (was ich echt verstehe), keine Chance. Sie hat sofort die Trennung erklärt, unser Mietshaus gekündigt, alle Bilder von uns weg usw. Nun hat sie mir ein Angebot gemacht, ich versuche es wörtlich zu vermitteln:"Sie kann sich im Moment keine Beziehung vorstellen, es ist einfach zuviel kaputtgegangen. Aber: Sie behält jetzt zunächst einmal das gemeinsame Haus, ich soll mir eine andere Wohnung nehmen, dass wir einfach erstmal Distanz haben. Dann kann man sich immer wieder mal treffen - so eine Art "Neu-Kennenlernen". Sie sieht das als einzige Chance, dass wir VIELLEICHT doch noch zusammenfinden. Ausserdem will sie sich so auch klar werden, ob es vielleicht nur noch Gewohnheit ist. Laut Ihrer Mutter (mit der ich ein sehr gutes Verhältnis habe, auch wenn sie natürlich masslos enttäuscht ist) hat sie sich so geäußert: Sie liebt mich noch immer, weiss aber im Moment nicht, ob sie mir jemals wieder vertrauen kann. Bitte sagt mir nicht, dass ich das Letzte bin und ein Riesenar. . - das weiß ich selber. . Seht ihr unter diesen Voraussetzungen überhaupt eine realistische Chance? Ich weiß nicht, ich habe das Gefühl, dass durch diese Vorgehensweise, die Kluft ja noch weiter ist. Wie soll ich ihr so zeigen, dass sie mir wieder vertrauen kann bzw. wie kann ich so wieder Vertrauen aufbauen. .Glaubt mir, ich bin fix und fertig. .auch wenn sich das jetzt nicht so liest. ich könnte nur noch heulen und schreien, was ich für ein absolutes . . . . ich bin. Hat jemand mit so einem Vorgehen schon Erfahrungen? Kann das unter den genannten Fakten überhaupt funktionieren. ? Ich bin echt verzweifelt. .

09.01.2018 13:15 • #1


gordon


Moin,
versteh ich nicht so ganz. Du triffst Dich mit einer Frau. Da laeuft aber nichts, sondern Ihr unterhaltet Euch ueber normales Zeug. Job, Privat etc. Du hast es Deiner Freundin aber nicht erzaehlt. Du kannst doch treffen wen Du willst und bist Doch deinem Partner darueber keine Rechenschaft schuldig - das ist auch kein Vertrauensbruch.

Es sei denn euer Verstaendniss von Vertrauen ist 100% Transparenz des Tagesgeschehens des Gegenuebers. (was ich fuer aeusserst ungesund halte). Das ist auch in der Regel ein Zeichen fuer grosse Unsicherheit.

Warum hattest Du denn ne schlechtes Gewissen bzw. was meinst du mit "es ging zu weit".
Gruss,
g

09.01.2018 13:19 • x 2 #2



Ich habe Ihr Vertrauen missbraucht

x 3


AndreasW


125
5
12
Weil ich es ihr erst nicht erzählt habe (dann wäre das kein Problem gewesen). Aber das ist nicht das Problem: Weil ich beim 2. Treffen mehr von mir will, habe ich beim 3. Treffen (wo ich dieser Dame eigentlich sagen wollte, dass ich dafür keine Zeit mehr habe und will und sie sich bei Fragen an jemanden anderen wenden soll), ich meine Partnerin angelogen habe. Ich sagte ihr, dass ich mich mit jemanden anderen treffe, anstatt ihr zu sagen, dass da jemand was von mir will. Ich muss auch dazu sagen: Am Anfang war es für mich schmeichelhaft, dass eine andere Frau mich "anhimmelte"...Aber ich wäre nie auf den Gedanken kommen, meine Partnerin auch nur annähernd zu betrügen.

Nein, sie hatte Vertrauen zu mir diesbezüglich - und das habe ich missbraucht......

09.01.2018 13:25 • #3


gordon


Moin,
Ok ich halte nochmal fest. Du triffst jemanden, bei 2ten mal will die dame dann was von dir?, beim 3ten Treffen kassiert sie von Dir ne Abfuhr. Ist das richtig?

Zitat von AndreasW:
Nein, sie hatte Vertrauen zu mir diesbezüglich - und das habe ich missbraucht. .

Das seh ich noch nicht so ganz. Aber nimm mal Stellung zu obigem.

Ja ok Du hast Sie angelogen. Warum? Kein Bock auf Stress?

Gruss,
g

09.01.2018 13:29 • x 1 #4


willan


3245
4557
Ich verstehe es auch nicht ehrlich gesagt ... Ist das nicht maßlos überzeugen von Vertrauensmissbrauch zu reden, wenn Du dreimal eine Frau triffst, davon ein geschäftlicher Termin und beim dritten Treffen "den Stecker ziehst" weil Du denkst, sie will was von Dir? Alles richtig gemacht würde ich sagen.

09.01.2018 13:34 • x 2 #5


abteilungmann


823
2
1002
So schlimm war das Treffen( wenn es so stimmt) nun auch nicht.
Frag mich auch warum du aus dem Haus raus sollst, nur weil sie da einen Bruch sieht und sie Beziehung auf Eis legt.
Da stimmt doch was nicht bei der Reaktion,
Vielleicht hat sie was am Laufen und das kommt ihr gerade recht.

09.01.2018 13:36 • x 1 #6


gordon


Hi,
Zitat von willan:
weil Du denkst, sie will was von Dir? Alles richtig gemacht würde ich sagen.

Ja eben. Ich wuerd meiner Dame auch nicht auf Nase binden das ich gemerkt hab die alte will mehr, warum die Pferde scheu machen.

Das passiert Damen umgekehrt ja genauso. Kann mir keiner erzaehlen, das wir nicht alle Menschen kennen von denen wir wissen da geht theoretisch was.

Zitat von abteilungmann:
Da stimmt doch was nicht bei der Reaktion,

Kommt mir auch ueberhaupt nicht angemessen vor.

Gruss,
g

09.01.2018 13:36 • #7


Waspy

Waspy


1036
1137
Das klingt nach einer ziemlich festgetackerten jeweils einseitigen (also keiner gemeinsamen) Definition von Vertrauen und Vertrauensbruch.
Wird gerne schwierig, wenn man da als Paar ungefragt von Einigkeit ausgeht und dann mitten im Paarleben feststellt, dass man das evtl. ganz anders sieht.
Manchmal verpasst dann auch den guten Zeitpunkt zur Aussprache dabei.
Ich sehe von Deiner Seite gar keinen Vertrauensbruch, ihre Reaktion mit Kündigung usw. Erscheint mir so überzogen, dass ich spontan denke, da fehlen noch Informationen.

09.01.2018 13:40 • x 1 #8


Snehulienka


Hallo Andreas

Hmm, ich weiss nicht ob ich es richtig verstehe, also korrigiere mich, wenn nicht bitte Du wolltest keine Kinder, sie war einverstanden. Danach wolltest du Kinder, hast ihr zwar die Sterilisation verschwiegen aber für sie, weil du sie liebst, das Ganze rückgängig gemacht - trotz der Abmachung, keine Kinder mehr. Für mich an ihrer Stelle wäre es eher ein Liebesbeweis, als Vertrauensbruch. Aber gut, ich hab nicht zu urteilen, was sie verletzt und was nicht.

Das mit der anderen Frau ist kacke, weil du gelogen hast und deine Freundin dir misstraut. Du hast sie nicht betrogen. Nicht emotional und auch nicht körperlich. Da wäre ich vielleicht über die Lügen enttäuscht, aber wenn ich dir vertrauen würde, wäre es weiter kein Thema für mich.

Es tut mir leid, aber ich kann dich nicht "das Letzte" und ein "Riesenar." nennen. Ich finde die Reaktion deiner Liebsten übertrieben. Aber nochmal, ich habe natürlich nicht über sie zu urteilen, wir hören immer nur einen Teil der Geschichte.

Lass ihr Zeit. Ich denke, sie beruhigt sich schon wieder. Und vielleicht ist ja mehr dahinter, als du wirklich denkst.

09.01.2018 13:42 • x 1 #9


Wonderhow


178
7
79
Zitat von AndreasW:
....Sie hat sofort die Trennung erklärt, unser Mietshaus gekündigt, alle Bilder von uns weg usw. Nun hat sie mir ein Angebot gemacht, ich versuche es wörtlich zu vermitteln:"Sie kann sich im Moment keine Beziehung vorstellen, es ist einfach zuviel kaputtgegangen...


Wie bitte?
Was sollen denn diese Aktionen?
Ich meine, du triffst dich mit fast 50 mit einer Dame aus den beruflichen Umfeld und unterhälst dich auch privat. Ok, ist nichts dabei, selbst wenn sie was von dir will. Ist jedoch nichts gewesen deienrseits, wenn ich das Geschriebene richtig verstehe.

Und da du ihr von Anfang an gesagt hattest, dass du schon 4 Kids hast und keine weiteren möchtest, war das Erwähnen der Sterilisation zwar möglich, aber doch nicht beziehungswichtig.

Irgendwas stimmt hier nicht. Es kann mir doch keiner erzählen, dass eine Frau aus einer 5-jährigen Beziehung derart brutal ausbrechen will, dass sie alles kündigt und den TE schlussendlich aus dem Haus schmeissen möchte.
Steht ihr zwei im Mietvertrag? Habt ihr Kinder im Haushalt?
Wie lange ist das Ganze her (mit den Kündgungen etc.)?

09.01.2018 13:42 • x 4 #10


tonja


1018
1397
Also ich verstehe es auch nicht ganz. Es ist zwar nicht nett, dass du gelogen hast, aber es ist doch nichts passiert. Und ein Gespräch sollte diese Situation wieder gerade rücken können. Ich finde, deine Freundin macht zu viel Drama darum. Man könnte meinen, sie ist 18.
Wer bezahlt das Haus eigentlich, wenn sie allein darin wohnen bleibt?

09.01.2018 13:42 • x 1 #11


gordon


Hi,
Zitat von Waspy:
ich spontan denke, da fehlen noch Informationen.

Dito.
Die grosse Frage ist naemlich: Warum bedurfte es ueberhaupt einer Luege?
Da muss ja vorher schon was vor gefallen sein oder TE ist es soooo peinlich das ihn ne andere Alte heiß findet das er darueber gleich son schlechtes Gewissen bekommt, das er zur Luege greift.

Zitat von gordon:
Ja ok Du hast Sie angelogen. Warum? Kein Bock auf Stress?

Beantworte das mal bitte

Gruss,
g

09.01.2018 13:43 • #12


ysabell


Hallo Andreas,

ich sehe es wie die anderen User hier. Entweder völlig überzogene Reaktion Deiner Liebsten, oder es fehlen Informationen.

Ist das hier vielleicht des Rätsels Lösung?
Zitat:
Weil ich beim 2. Treffen mehr von mir will,. . .

Freud fragt: weil ich beim 2. Treffen mehr von ihr will?

Aber selbst dann fände ich ihre Reaktion unverständlich- sofern Du mit der anderen Frau nicht ernsthaft anbändeln wolltest.

09.01.2018 14:23 • x 3 #13


ysabell


@andreas,

ich habe jetzt mal in Deine alten Threads geschaut. Ist die Frau von 2O13 Deine aktuelle Freundin?

Zitat:
. So, dann kam der ominöse Tag, an dem ich den Fehler meines Lebens gemacht habe. Ich bin ziemlich schlecht gelaunt heekommen und habe ihr aber nicht gesagt, dass ich ziemlich Stress auf der Arbeit hatte. Da sie im Moment selbst eine Weiterbildung macht, wollte ich sie nicht mit unnötigen Ängsten belasten. Naja, so habe ich also rumgemuffelt.


Zitat:
Sie hat von heute auf morgen Schluß gemacht.


also habt ihr das, was jetzt passierte, schon mehrmals durchgemacht? Sie bricht wegen einer Kleinigkeit die Beziehung ab? Und Du hast jedes Mal das Gefühl, den Fehler Deines Lebens gemacht zu haben? Da ergänzt ihr euch ja gut : sie klagt Dich übermäßig an, und Du Dich selbst auch.

09.01.2018 14:38 • x 3 #14


unregistriert

unregistriert


4333
1
5842
Für Deine Frau kann es die Möglichkeit sein, ohne Verluste an Sozialem (Familie, Freunde) und Wirtschaftlichem Status (behält Haus) nach einem jüngeren Mann zur Familiengründung zu suchen.
Wenn Euer Kind achtzehn würde wärst Du schon beinahe siebzig, oder?

Tut mir leid das so hart zu sagen - ich sehe es aber als mögliche Motivation.

Was Du gemacht hast ist kein Vertrauensbruch, eher ärgerliches pille-palle. Passiert in jeder Ehe, das einer mal flirtet.

09.01.2018 15:15 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag