41

Ich kann keine Freundin finden

Dracarys


969
7
2301
OT@Tin_
Wir würden es keine drei Minuten miteinander aushalten (-:

Bei Deinen beispielhaften Aussagen würden meine Augenbrauen bis zum Haaransatz hoch schnellen.
Ich ziehe es vor, gefragt zu werden, wo ich gerne essen möchte.
Und ob und welche Dess.ous. ich trage oder welche möchte: Sorry, aber das finde ich extrem übergriffig.

Mich erschrecken Frauen, die echt so Rückgratlos unterwegs sind und "Ja, Schatz" sagen.

08.10.2020 11:12 • x 2 #31


Tin_

Tin_


1091
2028
Zitat von LostGirl1:
Na toll. a) steh ich nicht auf weibliche Charaktere und b) hab ich davon nicht eine Folge geguckt.
Ich bin raus.


a) kommt auf die Serien an und b) same here.

08.10.2020 11:17 • x 1 #32



Ich kann keine Freundin finden

x 3


LostGirl1


1690
3173
Zitat von Dracarys:
Ich ziehe es vor, gefragt zu werden, wo ich gerne essen möchte.
Und ob und welche Dess.ous. ich trage oder welche möchte: Sorry, aber das finde ich extrem übergriffig.

So wie ich Tin einschätzen würde hätte er auch kein Problem damit, wenn die Dame sagt "Du, auf das Restaurant hab ich heute keine Lust. Mir wäre eher nach xy."

Und das Spiel funktioniert auch beidseitig. Ich bin auch schon nach Hause gekommen, und hab gesagt: Heute essen wir xy.
Ohne zu fragen, was mein Freund gern hätte, einfach weil ich grade richtig richtig Bock auf dieses Essen hab.
Ein Veto Recht hatter trotzdem, auch wenn ich seine Meinung nicht aktiv eingeholt hab.

Zitat von Tin_:
b) same here.

Na GoTt sei Dank bin ich nicht die Einzige
(Vorsicht, flacher Wortwitz)

08.10.2020 11:20 • x 1 #33


Tin_

Tin_


1091
2028
Zitat von Dracarys:
Ich ziehe es vor, gefragt zu werden, wo ich gerne essen möchte.

Weil du dann auch die Option einer Ablehnung hast? Die habe ich ihr nicht genommen. Ein "Heute keine Lust auf Fisch" ist logischerweise akzeptabel.

Zitat von Dracarys:
Und ob und welche Dess.ous. ich trage oder welche möchte: Sorry, aber das finde ich extrem übergriffig.

Da du den Kontext nicht kennst: Sie liebt Dess. und fand es immer toll, wenn wir zusammen einkaufen waren.
Warum sollte ich einer Frau etwas "aufdrängen", wenn ich nicht weiss was sie mag oder nicht?! Wenn ich nicht weiss, wie sie zum Fliegen steht, sage ich auch nicht: "Wochenende ist Barcelona angesagt, pack deine Koffer". Das mache ich, wenn ich weiss, dass sie Reisen liebt und kein Problem mit dem Fliegen hat.

08.10.2020 11:21 • x 1 #34


Angi2


3915
6
3441
Zitat von einsam253:
Nur finde ich so eine gar nicht und überlege mir sogar deswegen das Leben zu nehmen. Was soll ich tun?

Erst einmal tief durchatmen....
und dann solltest du dir Hilfe holen.
Frauen und S sind nicht das Leben.....es gehört dazu und wird auch bei dir irgendwann dazu gehören....noch ist es halt nicht so weit. Alles braucht seine Zeit, auch deine Zeit wird kommen. Nur - wenn du krampfhaft an nichts anderes mehr denkst, wirst du verkampft und unsicher auf Menschen zugehen....das mögen Frauen gar nicht...vor allem wenn sie selber noch jung sind...
Zitat von Tin_:
Frauen mögen Männer, die selbstsicher SIND

Genau so ist es, deswegen habe ich mir mit 19 Jahren einen 39 Jahre alten Mann ausgesucht, einen Mann der selbstbewusst im Leben steht....
Also lieber TE, arbeite an dir, an deinem Selbstbewusst sein, dann werden die Mädchen auf dich fliegen (versprochen)
Zitat von jaqen_h_ghar:
Uralte Marine-Weisheit: Auf alten Schiffen lernt man segeln.

08.10.2020 11:22 • #35


Fee2020


56
2
55
Zitat von einsam253:
Nur finde ich so eine gar nicht und überlege mir sogar deswegen das Leben zu nehmen.


Geh zum Psychologen. Wenn du mit 21 schon darüber nachdenkst, dir das Leben zu nehmen, obwohl du mit 21 noch sein ganzes Leben vor dir hast, ist, das nicht ganz gesund.

Ich kann deinen Ärger und deinen Frust, verstehen, du bist nicht alleine damit.
Es gibt viele Menschen, die ohne Partner dastehen und sich sehnlichst einen wünschen.


Aber höre auf so zwanghaft danach zu suchen.
Das funktioniert nicht.

Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass ich 2x jemanden kennengelernt habe, als ich nicht damit gerechnet habe.

Beide Male wurde eine Beziehung draus.

So blöd es klingt, aber ich bin der Meinung wer zwanghaft danach sucht, vermittelt Bedürftigkeit und Unzufriedenheit mit sich selber.
Und der Gegenüber kann das riechen. Da kannst du noch so tolle Sprüche bringen. Zumal Internet sowieso nicht das Wahre ist.

Mein Arbeitskollege hat 4 Jahre nach einer Frau gesucht. Seine Ex war in der Zeit mit einem Neuen verlobt und schwanger.
Er war total verzweifelt. Genau wie du, mit Dating Apps & Co.

Ich hab ihm gesagt, er soll nicht zwanghaft suchen. Das Beste kommt dann wenn man es am wenigstens erwartet.

6 Monate später bekamen wir eine neue Arbeitskollegin.
Die zwei sind seit einem Jahr zusammen und wohnen auch seit einem halben Jahr zusammen und sind glücklich.

08.10.2020 11:22 • x 2 #36


Dediziert

Dediziert


1002
1
1426
Zitat von Dracarys:
Mich erschrecken Frauen, die echt so Rückgratlos unterwegs sind und "Ja, Schatz" sagen.

Ich denke mal das es auf beiden Seiten der Geschlechter so eine Haltung gibt.

@te
Es wurde ja schon genannt:
Authentizität
Sei du.
Wenn du mit dir selbst auskommst, dann folgt der Rest.
Du bist introvertiert? Versuche das doch mal mittels einer selbst gestellten Aufgabe zu umschiffen.
Achtung, richtig doofes Beispiel:
heute spreche ich mal die Azubine beim Bäcker an und mache ihr ein Kompliment über ihre Haare.
Denke da reicht ein freundliches 'hübsche Frisur, steht ihnen''.

GoT? Ich muß leider wieder flüchten!

08.10.2020 11:29 • #37


Tin_

Tin_


1091
2028
Zitat von Dracarys:
Mich erschrecken Frauen, die echt so Rückgratlos unterwegs sind und "Ja, Schatz" sagen.


Eines noch dazu: es hat nichts mit Rückgratlosigkeit zu tun, wenn Frau eher eine weibliche Rolle einnimmt und ich die eher männliche. Ganz im Gegenteil: Sie gibt mir mit ihrer Akzeptanz das tun zu "dürfen" auch ein stückweit das Gefühl Mann zu sein.
DAS! vernachlässigen sehr viele Frauen in Partnerschaften und das ist für mich ein Primärgrund, warum sich Männer dann andere Frauen suchen - weil sie es da sein können: MANN.

Wenn ich dich immer fragen müsste, wo du essen willst, stelle ich damit meine eigenen Bedürfnisse zurück und übergebe dir zuviel "Macht" über meine Bedürfnisse, denn DU entscheidest dann ja. Meine "Art zu fragen" kann man ziemlich einfach ablehnen.
Das macht auf Dauer (zumindest mich) unzufrieden und auch eierlos.

Bevor du nun glaubst ich wäre ein "Chauvi": Nope, ich bin ein Freund der Gleichberechtigung aber Gegner der Gleichmacherei. Männer und Frauen sind unterschiedlich. PUNKT. Respekt und Wertschätzung ist bei mir geschlechtsunabhängig.
Ich sage auch zu einem Kumpel: Komm, wir gehen nachher auf den Kiez und trinken ein paar B.. Ist das nun übergriffig und er Rückgratlos, wenn er zustimmt?

08.10.2020 11:38 • #38


Mayla

Mayla


218
431
Nur als Tipp: es gibt ein Forum, in welchem sich erwachsene Menschen austauschen, die ebenfalls "absolute Beginner" sind. So heißt das Forum. Absolute-Beginner-Treff

Dort findest du bestimmt Menschen mit ähnlichen Fragen und Erfahrungen.

Grüße

08.10.2020 11:41 • x 1 #39


LostGirl1


1690
3173
Zitat von Tin_:
Wenn ich dich immer fragen müsste, wo du essen willst,

Da hab ich mal was gelesen, was hier schön passt:
Er: "Wo wollen wir essen gehen, Schatz?"
Sie: "Is mir egal, such Du aus"
Er: "Okay, dann zum Steakhaus"
Sie "Ach nee, da schmeckt nichts außer Steak, aber ich bin auf Diät"
er "Dann zum Asiaten um die Ecke"
sie "nee, da waren wir schon so oft"
er "Der Italiener am Markt?"
Sie "nee, da war die Bedienung so unfreundlich"
er "na, wo willst Du denn dann hin?"
sie "Keine Ahnung - entscheide Du"

08.10.2020 11:55 • x 2 #40


Dracarys


969
7
2301
Zitat von Tin_:

Eines noch dazu: es hat nichts mit Rückgratlosigkeit zu tun, wenn Frau eher eine weibliche Rolle einnimmt und ich die eher männliche. Ganz im Gegenteil: Sie gibt mir mit ihrer Akzeptanz das tun zu "dürfen" auch ein stückweit das Gefühl Mann zu sein.
DAS! vernachlässigen sehr viele Frauen in Partnerschaften und das ist für mich ein Primärgrund, warum sich Männer dann andere Frauen suchen - weil sie es da sein können: MANN.

Wenn ich dich immer fragen müsste, wo du essen willst, stelle ich damit meine eigenen Bedürfnisse zurück und übergebe dir zuviel "Macht" über meine Bedürfnisse, denn DU entscheidest dann ja. Meine "Art zu fragen" kann man ziemlich einfach ablehnen.
Das macht auf Dauer (zumindest mich) unzufrieden und auch eierlos.

Bevor du nun glaubst ich wäre ein "Chauvi": Nope, ich bin ein Freund der Gleichberechtigung aber Gegner der Gleichmacherei. Männer und Frauen sind unterschiedlich. PUNKT. Respekt und Wertschätzung ist bei mir geschlechtsunabhängig.
Ich sage auch zu einem Kumpel: Komm, wir gehen nachher auf den Kiez und trinken ein paar B.. Ist das nun übergriffig und er Rückgratlos, wenn er zustimmt?


Mir ist es gleich ob Du Chaivi oder sonst was bist, denn ich kenne Dich ja gar nicht.
Generell zum Thema: Austausch und nachfragen ist für mich eine Form von Respekt.
Wenn ein Mann sich deswegen ernsthaft unmännlich fühlt, dann hat er natürlich mein Mitgefühl, mehr aber auch nicht.
Und ja, ich frage meine Freundin am Samstagabend auch ob es okay für sie ist, wenn ich in Pizzeria xy einen Tisch reserviere, oder ob sie einen anderen Vorschlag hat.
So gehe ich mit jedem Menschen um und fühle mich gut, meine Geschlechtsrolle bleibt da völlig aussen vor.

08.10.2020 12:06 • #41


kvn


92
4
36
Zitat von jaqen_h_ghar:
Da hätte ich ein Spiel für Dich: Sag mir, auf welchen (weiblichen) GOT-Charakter Du stehst und ich sage Dir, wer Du bist.


Margaery

08.10.2020 12:09 • #42


LostGirl1


1690
3173
Zitat von Dracarys:
Generell zum Thema: Austausch und nachfragen ist für mich eine Form von Respekt.
Wenn ein Mann sich deswegen ernsthaft unmännlich fühlt, dann hat er natürlich mein Mitgefühl, mehr aber auch nicht.

Für mich hat das wenig mit männlich oder nicht zu tun.
Sondern damit, dass ich nicht immer alles diskutieren mag. Ich finds gut, wenn jemand mal sagt "Los, wir machen jetzt xy" weil er/sie gerade Lust darauf hat. Das ist für mich überhaupt nicht respektlos. Ich kann daraufhin sagen "Klar, gerne" oder "ach nee, danach ist mir nicht"
Umgedreht, wenn jemand so richtig Lust auf Pizzeria hat, und mich fragt "Worauf hättest Du heute Lust?" und ich sage "Steak" und der andere dann "Ich hab eigentlich übel Lust auf Pizza". Dann denk ich mir, hätteste das nicht gleich sagen können? Jetzt hab ich nachgedacht, und jetzt hab ich dafür Steak im Kopf.

So tickt halt jeder bissel anders.
So lange man weiß, wie sein Gegenüber tickt, kann man sich danach richten.
Nur weil jemand auch mal gerne was vorgibt ohne gleich nach alternativen Wünschen zu fragen ist das für mich nicht pauschal respektlos. So wie es Tin formuliert hat, ist für mich entscheidend: er geht mit Fingerspitzengefühl vor und orientiert sich an den Vorlieben der Person. Und er akzeptiert ein Nein.

08.10.2020 12:33 • x 1 #43


jaqen_h_ghar

jaqen_h_ghar


983
1349
Zitat von kvn:
Margaery

Unglückliche und tragische Figur mit schlimmem Ende, als die Septe in die Luft gesprengt wird.
Erster Ehemann leider gleichgeschlechtlich, der zweite die erklärte Hass-Figur der ganzen Serie und zuletzt die unglückselige Verbindung mit Tommen. Lässt sich dummerweise - unbewusst - sowohl von Joffrey wie auch von Cersey manipulieren und ausnutzen.
Und jetzt kommst du ...

08.10.2020 13:13 • #44


Jonas9523


530
2
408
Zitat von jaqen_h_ghar:
Unglückliche und tragische Figur mit schlimmem Ende, als die Septe in die Luft gesprengt wird.
Erster Ehemann leider gleichgeschlechtlich, der zweite die erklärte Hass-Figur der ganzen Serie und zuletzt die unglückselige Verbindung mit Tommen. Lässt sich dummerweise - unbewusst - sowohl von Joffrey wie auch von Cersey manipulieren und ausnutzen.
Und jetzt kommst du ...



Geht das auch mit anderen Serien ?

08.10.2020 13:20 • #45



x 4