11

Ich liebe den besten freund meines mannes

tasia

tasia

8
1
Hallo ihr lieben;
Vorneweg erstmal lasst das steinigen bitte sein; ich geisel mich schon selber genug.
Also
ich bin mit meinem mann seit 12 jahren zusammen und habe demnächst meinen 8. Hochzeitstag; wie habe 2 wundervolle kinder von 7 und 2 jahren. Mein mann liebt mich abgöttig und würde so ziemlich alles für mich tun.
Vor ca einem jahr bekam mein mann einen neuen arbeitskollegen mit dem er ab und an was unternommen hat; die freundschaft festigte sich und der kontakt wurde immer öfter. Letztes jahr im august hatte mein mann ihn dann zu uns nach hause eingeladen.

Und da beginnt das ehlend:
Ich habe diesen mann gesehen und mir ist schlagartig anderst geworden. Ich versuchte mich irgendwie mit den kindern mit dem haushalt und anderen dingen zu beschäftigen damit ich nicht mit ihm reden musste. Das ging natürlich auch nicht den ganzen tag und so kam es das ich mich mit ihm unterhalten habe. Auch sein charakter und seine art waren einfach unglaublich.
Irgendwann war dieser tag dann gottseidank auch mal zu ende und ich redete mir ein das das nur "das neue" oder "das unbekannte" war.
ich verschwendete also keinen gedanken mehr an ihn und machte weiter mit meinem gewohnten tagesablauf.
14 tage darauf fragte mein mann ob es für mich in ordung wäre wenn sein kumpel übers wochenende bei uns schliefe (wir wohnen 40 km von einander entfernt und wenn man mal 2-3 B. trinken will auch doof zu kombinieren). Ich war mir sicher dieses gefühl überwunden zu haben und willigte ein.
der kumpel kam aber zur tür herein Und mein herz fing wieder an zu klopfen. Wir unterhielten uns sehr lange und dieser typ verzauberte mich immer mehr.
Wir tauschten auch handynr aus und schrieben uns erst selten dann immer öfter nachrichten. Wir flirteten regelrecht miteinander.
Es kam wie es kommen musste er gestand mir das er mich ganz toll findet und sich in mich verliebt hätte. Tja das hatte ich mich auch in ihn. Als er das nächste mal bei uns war küssten wir uns als mein mann morgends noch im bett war, und naja wir schliefen miteinander.
seitdem ist er jedes bis jedes 2. Wochenende von freitag auf sonntag bei uns und sobald wir ungesehen sind fallen wir übereinander her.
sind wir getrennt von einander schreiben und telefonieren wir täglich.

ich liebe meinen mann, und ich habe auch ein schlechtes gewissen.
Aber ich liebe auch diesen anderen mann und würde auch meinen mann für ihn verlassen. Nur jetzt kommt es: dieser mann möchte nicht das ich ihn verlasse er will die freundschaft die er zu ihm hat nicht verlieren.
Wenn ich ihn nicht sehe denke ich mir beende diese Affäre jetzt und sofort aber sobald ich ihn sehe oder höre kann ich nicht anders als ihn zu lieben.

Es tut gut einfach mal alles von der seele geredet zu haben, ich kann ja mit niemanden darüber sprechen.
Danke fürs mitlesen
Schönen Abend euch allen

18.02.2015 19:11 • #1


Grinsekatze


34
2
9
Hallo,

das ist eine sehr verzwickte Situation, in die du da geraten bist. Vielleicht solltest du dir mal eine Auszeit von beiden Männern gönnen. Eine Woche Urlaub, oder ein Wochenendtrip - Handy aus, einfach mal nur für dich sein. Vielleicht hilft dir das, etwas Klarheit in das Chaos deiner Gefühle zu bekommen.

Wenn du dich nicht entscheiden kannst, dann bleibt dir ja nur, solange alles weiterlaufen zu lassen, bis der Tag x kommt. Dir muss aber auch bewusst sein, dass du alles verlieren kannst - vor allem beide Männer - und dann allein von vorn anfangen musst. Das ist das Risiko bei diesen Dreiecksgeschichten.

Ich wünsche dir alles Gute auf deinem Weg!

18.02.2015 19:16 • x 1 #2


tasia

tasia


8
1
Vielen dank für deine prompte antwort; und danke das du mich nicht gleich verurteilst.
Ja so eine auszeit wäre warscheinlich das besste.
Irgendwie muss ich mal versuchen das zu organisieren.

18.02.2015 19:45 • #3


WeissesPapier

WeissesPapier


309
3
197
Lies mal ein paar Geschichten hier. Du wirst Dutzende finden, die deiner sehr ähnlich sind. Aber kaum eine, die gut ausgegangen ist ......

18.02.2015 21:49 • x 1 #4


tasia

tasia


8
1
Ja ich weiß, es hat auch für mich einfach nur den aspekt gehabt das ich mir mal alles von der seele reden konnte...
Ich erwarte gar kein happy end. Ich weiß das ich schei. gebaut habe und das wird mich früher oder später einholen

18.02.2015 21:57 • #5


G.ast


Hallo Tasia,

für Gefühle kann man nur Bedingt etwas, daher tust Du mir wirklich leid. Aber es ist eben immer eine zweite Sache, was man daraus macht.

Dir ist zumindest theoretisch klar, was es bedeutet. Herauskommen wird es frühe oder später. Und von Deiner Affäre ist es wirklich heftig, dass er die Freundschaft Deines Mannes so ausnutzt.

Glaub mir, sobald es herauskommt, wird eine Bombenexplosion nichts dagegen sein. Es wird die Freundschaft Deines Mannes wegreißen mit dem Problem, dass sich die beiden nicht aus dem Weg gehen können, solange einer von beiden noch in der Firma arbeitet. Wer sollte dann gehen? Denn einer von beiden wird dann die Firma verlassen, das ist sicher.

Auch wenn Du jetzt im Hormonrausch bist: Hinter dem Rücken Deines Mannes bei Euch zu Hause Deinen Mann so zu hintergehen ist wirklich heftig.

Versuch, Dir das klar zu machen und dann versuche das ganze zu beenden. Drohe dem anderen, alles Deinem Mann zu sagen, wenn er nochmals wieder kommt. Er soll sich einen anderen Job suchen, am besten weiter weg. Und dann lösche alle seine Nummern. Es wird hart für Dich, das ist mir klar. Aber der einzige Weg, eine echte Katastrophe zu vermeiden.

18.02.2015 22:16 • x 1 #6


Regenbogengirl


Ich finde es total link von dir, mit dem Typen zu schlafen, während dein Mann noch im Bett liegt und vor sich hinträumt. Einen grösseren Vertrauensbruch kannst du wohl kaum begehen.

Klar ist es schön, dass er einen guten Freund gefunden hat. Aber so gut ist er nun auch wieder nicht, wie er noch denkt. Alle Vorzüge der Gastfreundschaft deines Mannes zu benutzen, inclusive seine Frau zu pop., finde ich unter aller Kanone. Das hat so einen schalen Beigeschmack, dass der Typ das mit Aussehen und Charme gar nicht mehr wett machen kann.

Der stinkt einfach nur aus allen Poren. Mit Liebe und Herzenswärme kann das nichts zu tun haben. Der ist nur gut, unverfroren und abgebrüht.

Wenn er die Freundschaft deines Mannes nicht verlieren wollen würde, dann würde er mit dir nicht rummachen. Und schon gar nicht bei euch zu Hause.

Der will nur nicht alleine sein und seinen Spass haben. Da hat er doch die tollste Kombo mit euch beiden gefunden.

Ist dein Mann immer betrunken, oder wieso merkt er nicht wie es da zwischen euch abgeht? So blind kann man als liebender Ehemann doch nicht sein, wenn seine eigene Ehefrau für den Freund schwärmt. Wird er nicht irgendwie stutzig?

18.02.2015 22:51 • #7


WeissesPapier

WeissesPapier


309
3
197
Schau, ich will dich nicht verurteilen, obwohl ich durch eine Affäre meiner Frau ziemlich hart getroffen worden bin. Aber momentan bist du einfach unzurechnungsfähig. Du bist verliebt, von Hormonen überflutet und kannst keinen klaren Gedanken fassen. Du willst das neue, das abenteuerliche. Aber deinen Mann willst du auch nicht verlieren.

Frag dich doch mal, wo das enden soll. Wirst du denn bis zu deinem Lebensende glücklich mit deinem neuen Freund zusammenleben? Wirklich? Will der das auch? *beep*. Der will den Spaß, den S. mit dir. Aber der will nicht mit dir zusammen sein. Das zeigt er dir doch ganz klar.

Also wirst du weiter mit ihm schlafen, bis es herauskommt. Und es kommt raus. Irgendwann steht dann dein Mann vor dir und fragt dich, warum. Und du weißt keine Antwort. Dein Liebhaber ist ganz schnell weg, und dein Mann? Wahrscheinlich auch. Selbst wenn er bleibt, wird es eine ganz harte Zeit. Und du wirst dich fragen, ob es sich gelohnt hat. Frag dich das lieber jetzt. Denn es lohnt sich nicht.

18.02.2015 22:53 • #8


Regenbogengirl


Ich hatte schrieben, er ist nur G.a.i.l oder rattig........

Gut hat der Computer sich ausgedacht.

18.02.2015 23:01 • #9


Immergrün


Ich hatte mich in einen Mann verliebt von dich überzeugt war, er wolle mich auch !
Meinem Mann sagte ich nichts, ich wollte erst ausziehen. Aus Kostengründen hab ich da nicht gemacht, aus einem Bauchgefühl heraus habe ich meinem Mann nichts gesagt.
Dann machte mein Freund unerwartet Schluss.
Wenn ich nicht auf meine innere Stimme gehört hätte,
würde ich allein und mit wenig Geld (Hausfrau mit Nebenjob) dastehen und nicht wissen, dass mein Mann hofft mit mir wieder zusammenzukommen.-
Überlege, wie es Dir in drei Jahren mit der einen oder der anderen Entscheidung gehen würde ... ♡♡♡

19.02.2015 07:58 • #10


Immergrün


... dabei bin ich sicher dass er mich auch geliebt hat. Nur, Liebe braucht Vernunft um leben zu können.
Übereinander Herfallen während der Mann im selben Haus schläft, ist rücksichtslose Leidenschaft, Liebe kann es nur mit Vernunft bleiben und die fehlt dem 'Freund' komplett.
Mach Schluss, schick diesen Egoisten in die Wüste, trag die Schuld selber, verschone Deinen Mann und kehr innerlich zu ihm und Euren Kindern zurück. ♡♡♡

19.02.2015 08:16 • #11


tasia

tasia


8
1
Danke für die ganzen antworten; ich denke ihr habt alle recht und ich sollte den typen in die wüste schicken. Ich werde mir in nächster zeit einfach mal ne auszeit gönnen und schauen wo mir der kopf steht.

Den geliebten einfach von heute auf morgen vergessen kann ich nicht; denn die gefühle sind auf da.

Ich weiß nur nicht wie ich auf dauer mit mir selber leben soll; vilt eine Therapie?!?

19.02.2015 08:59 • #12


Kekselfe

Kekselfe


495
3
336
Ach Tasia,

du arme Maus. Ja - was ihr tut ist abscheulich und trotzdem weiß ich, dass Du gerade nicht anders kannst, aber Du musst Dich wirklich nur mal in die Lage Deines Mannes versetzten. Ihr zerstört seine ganze Welt und zertrampelt sein Herz. Das hat er einfach nicht verdient. Ich kenne leider beide Seiten zu genau. Und nachdem ich diesen Schmerz des Verrates (es ist nicht nur betrügen, ihr verratet alles was er hat) kennen lernen musste, bin ich wirklich geläutert. Es ist die Hölle. Aber ich kenne eben auch diesen Rausch, dieses nicht anders können und immer wieder vornehmen, dass es das letzte Mal war. Deine Situation ist irre schwierig. Und ganz ehrlich Dein Liebhaber ist ein Mega-Arsch...Er will die Freundschaft zu Deinem Mann nicht verlieren. Also wirklich - was für ein Freund ist der denn.
Bitte sei stark und hole Dir Hilfe. Deine Idee mit der Therapie ist bestimmt nicht verkehrt.
Du tust mir wirklich ganz schrecklich leid und verurteile Dich nicht zu sehr (ich will das nicht klein reden...). Vielleicht bringt Dich das auch wieder näher an Deinen Mann, wenn Du das überstanden hast. Aber bitte beende das zügig. Es kann nicht gut ausgehen!

Drück Dich

Kekselfe

19.02.2015 09:18 • #13


tasia

tasia


8
1
Hallo kekselfe;
Du sagst du hast das auch durchlebt?!
Wie konntest du mit diesen schuldgefühlen zu guter letzt umgehen?

19.02.2015 09:21 • #14


Immergrün


Hier in verschiedenen 'Themen' zu schreiben und mich auszutauschen, und Anteilnahme oder auch Kritik zu erfahren hat mir sehr geholfen, zu mir selbst zu finden. ♡♡♡

19.02.2015 09:28 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag