50

Ich war ihr Rebound und ich will sie wieder zurück!

T4U

T4U


3900
4639
Zitat von AndreasA:
. Sie hat vor zwei tagen Bilder gepostet, dass sie mit so einem Kerl irgendwo unterwegs war... ich glaube, sie hat tatsächlich nen Neuen... Ich dreh komplett durch! Man sieht niemanden aber es steht "glückselig" dran... ist zwar nur der Smiley... aber mit dem Penner war sie im Dezember schon unterwegs....

Das schlimmste was man für sich selbst macht, man schaut, was der/die Ex im www so treibt.
Nun sind die Voraussagen eingetroffen, die auch du nicht sehen wolltest.

Du hast in relativ kurzer Zeit zwei Beziehungen zu Frauen gehabt, die dir einen glühenden Speer durchs Herz geschoben haben. Doch du bist nicht schutzlos, und du hast auch schon einen Teil deines Weges in Angriff genommen. Versuche Muster zu erkennen, die dich für solch Frauen empfindsam machen - dann ist schon viel gewonnen.

23.01.2020 01:07 • x 3 #76


AndreasA


54
1
11
Zitat von KölscheJung:
Dann schreib ihr Doch, meld Dich Doch einfach.. oder besser Ruf Doch mal an. Was hindert Dich ? Ist doch jetzt genügend Zeit verstrichen um zu wissen was man will, oder ?


Ich hätte das schon im Dezember machen sollen. Aber wann weiß man denn schon, wann genug Zeit verstrichen ist?

Hatte ein Telefonat mit ihr kurz nach meinem letzten Kommentar hier. Und wir redeten, als ob nie etwas passiert wäre. Lachten und scherzten... erzählten uns irgendwelche Geschichten, was wir in der Zwischenzeit so erlebt hatten... alles war wie ganz am Anfang. Es war so schön ihre Stimme zu hören. Unbeschreiblich!

Sie hielt dann plötzlich inne und meinte, dass es echt unglaublich sei. Dass wir immernoch diese Verbindung zueinander haben... unsere Wellenlänge die Gleiche ist und dass wir uns einfach aufs Wort verstehen... dass ich immernoch so lieb sei... blaaaa. Ich meinte nur, dass ich nur bin wie ich bin und keinen Grund habe, dies zu ändern. Wir redeten auch über unsere Beziehung, dass sie sehr schön war usw.

Ich fragte sie schließlich nach einem Treffen. Darauf erzählte sie mir von dem anderen Kerl, den sie datet. Erzähle mir auch Dinge, die mich nichts angehen oder nicht interessieren... (Ich mein... echt... was soll der schei.?)

Sie entschuldigte sich noch, meinte sie hätte nach nichts Neuem gesucht... aber er lud ein paar Leut zu ner Schnapsprobe ein (weil er selbst Schnap. macht) und da sei es "passiert". Was für eine unfassbar dumme sch. ist das denn? Er füllt sie mit seinem billigen Fusel ab und zack... schon *beep* die oder was?!? Und schon ist sie Feuer und Flamme?!

Um es kurz zu fassen: ich sagte ihr, das es mir egal ist, ob sie ihn datet. Ich wollte wissen, ob da noch etwas zwischen uns ist. Sie erwiderte, dass sie jetzt völlig durcheinander sei... und stimmte nach etwas hin und her dem Treffen zu.

2 Tage später sagte sie es jedoch ab per WhatsApp mit einem riesigen Haufen an Bockmist und klischeehaften Standard-Aussagen. Ich bin mir sicher, dass sie nur abgesagt hatte, eben weil da noch was ist... sie das Neue aber nicht gefährden will.

Ehrlich, ich fühle mich wie der letzte Dreck. Wie ein Stück Klopapier: Ar. abwischen und wegschmeißen... Habe ihr dann natürlich vor lauter Frust und verletzten Gefühlen eine entsprechende Antwort geschickt. Ich hätte garnichts schreiben sollen! Geantwortet hat sie natürlich nicht. Lediglich aus dem FB gelöscht.

Und nun, einen Monat später sitze ich immernoch da und heul mir fast jeden Tag die Augen aus, weil sie mir so unendlich fehlt. Jedes Wochenende, sprich: Samstag Abend und Sonntags ist es am schlimmsten, weil ich weiß, dass sie sich sehen.

Es bricht mir jeden Tag das Herz in immer kleinere Stücke. Sie fehlt mir so unendlich... kann es nicht in Worte fassen. Jeden Tag gräbt mein Kopf neue Erinnerungen an sie aus und foltert mich damit. Vor allem kommen nun die ganzen Situationen hoch, in denen ich durch mein Verhalten oder durch meine Aussagen ihre Anziehung zu mir kaputt gemacht habe.

Und obwohl ich genau weiß, warum sie mich verlassen hat, ist immenroch dieses Unverständnis da. Unverständnis, weil wir trotz allem bis zum Schluss diese Verbindung zueinander hatten und so unfassbar viel gemeinsam haben, dass es manchmal schon etwas befremdlich ist. Darüber hinaus bin ich mir sicher, dass wir uns wieder blendend verstehen würden, sollten wir in Zukunft einmal aufeinander treffen.

Ich weiß, Anziehung und Liebe sind keine bewussten Entscheidungen. Aber es wundert mich doch sehr, dass sie sich nun mit diesem halben Hemd abgibt. Zu mir sagte sie einmal, dass ich so ziemlich der kleinste und schmalste Kerl war, mit dem sie zusammen war... aber ihr aktueller passt bei mir in die linke Hosentasche Ich raff das einfach nicht... und irgendwie doch... schließlich hat er einen Job bei BMW, hat vermutlich eine eigene Wohnung und keine WG... und ich habe durch meine EX meinen Studienplatz an der Uni verloren usw...

Ich weiß nicht mehr, wo mir der Kopf steht. Ich will sie immernoch zurück und weiß, dass es völlig hoffnungslos ist. Es macht auch wenig Sinn, weil ich noch so vieles in meinem Leben ändern muss. Das zieht mich noch weiter runter... diese Hoffnungslosigkeit... sie für immer verloren zu haben weil ich mein Leben nicht auf die Kette bringe... ich weiß oftmals nicht, wohin mit meinem Kummer.

Meine wenigen Freunde, die mir geblieben sind, raten mir lediglich dazu, mich mit anderen Frauen zu treffen und nach Möglichkeit S. mit ihnen zu haben. Wenig hilfreich für mich, da für mich andere Frauen quasi nicht existent sind, solange ich eine bestimmte Frau im Herzen trage. Erschwerend kommen meine Hemmungen und meine Schüchternheit hinzu... ach, es gibt noch so vieles an dem ich noch Arbeit zu leisten habe...

Muss mir auch dringend einen anderen Therapeuten suchen. Der labert mittlerweile immer nur im Kreis. Seine Expertise ist es, nach den Ursachen zu bohren und einem die Muster und die eigenen Verhaltensweisen darzulegen. Aber die Ursachen und Muster sind nun alle bekannt und Lösungsansätze oder sonstige Hilfestellungen auf meine konkreten Fragen hat er nicht. Bin etwas ratlos...

20.02.2020 12:10 • #77



Hallo AndreasA,

Ich war ihr Rebound und ich will sie wieder zurück!

x 3#3


T4U

T4U


3900
4639
Zitat von AndreasA:
ich weiß oftmals nicht, wohin mit meinem Kummer.

hol dir mal Profiunterstützung vom Profi, nicht von dem Kreistypen dort

20.02.2020 12:15 • #78


KölscheJung

KölscheJung


185
1
298
Hallo Andreas,
Ich habe fast damit gerechnet, das es so ablaufen würde. Du hast ein komplett anderes Bild von Deiner Ex Beziehung als es Deine ex hat. Es mag sein das sie auch so eine Tolle Verbindung zu dir gefühlt hat, aber das waren die Gefühle in dem Moment und für mehr ist diese Frau nicht in der Lage. Es vergleichbar mit diesem Schnapsmann, der war im Moment dann auch toll. Dies soll Dir keine Hoffnungen machen und ist es gut das Du es mit Drama zu Ende gebracht hast. Die Frau bist Du nun: Gott sei dank, los. Gelöscht hat sie nun wiederum Dich aus FB mal so nebenbei, was du selber kindisch gefunden hast. Sie verletzt dich absichtlich mit Informationen über den Next. Die Frau ist toxisch. Nichts worüber man traurig sein sollte.

Ich denke Dein Therpeut geht tiefer als Du gerade bereit bist.
Im Grunde geht da auch nicht um diese Frau, sondern warum Du Dich auf so destruktive Menschen einlässt, die nichts als verbrannte Erde hinterlassen und diese auch noch zurückwillst.

20.02.2020 12:36 • #79


Tuvalu123

Tuvalu123


700
2
854
So und ab jetzt sollte wirklich Schluss sein, Andreas! Es ist gut, dass sie dich gelöscht hat. Bitte blockiere ihr FB-Profil, sowie auch WhatsApp. Null Kontakt heißt null Komma nix an Informationen. Punkt.

Das nächste ist, bitte schaue dir parallel die Videos von Christian Hemschemeier an oder nutze gleich einen seiner Kurse, die sind nicht günstig. Aber du sollst raus aus dieser Abhängigkeit und das sollte es dir wert sein. Diese Frau kommt nicht wieder und das ist gut so, auch wenn es weh tut wie hulle.

Dass du jetzt nochmals eine Runde gedreht hast, ist ja nicht ungewöhnlich, man will es dann doch nochmals wissen, wenn man noch diese Anspannung in sich spürt. Aber ich hoffe für dich, dass du dich jetzt daran machst den Kreislauf zu durchbrechen. Vergesse ihren Bull sh it, sie zeigt ja selbst, dass sie nicht sonderlich auf der Höhe ist, da sie sich gleich wieder den nächsten gesucht hat. Es ist einfach so passiert, hm ja wer es glaubt, wird selig. Die kann halt auch nicht ohne ständige Bestätigung.

Du hast jetzt die Chance an dir zu arbeiten und irgendwann eine schönere, gesündere und langlebigere Beziehung eingehen. Nutze diese und du wirst zurückblicken und sicherlich sagen, wie konnte ich nur und gut, dass ich mich selbst an den Haaren aus dem Sumpf gezogen habe.

Mache da nicht mehr mit bei diesem ganzen Drama. Das Universum sorgt für dich, wenn du bereit bist.

20.02.2020 14:00 • x 1 #80


AndreasA


54
1
11
Zitat:
Bitte blockiere ihr FB-Profil, sowie auch WhatsApp. Null Kontakt heißt null Komma nix an Informationen

Ich Habe seither absolut keinen Kontakt zu ihr in jedweder Form. Habe auch nicht mehr auf ihr FB geschaut, weil da so oder so nur Dinge stehen würden, die mich ins Nirvana katapultieren würden. Nummer habe ich gelöscht, sowie alle Bilder. Ich verspüre auch kein Verlangen mehr, ihre Profile anzusehen. Sie fehlt mir einfach nur. Es ist wie als ob man um einen verstorbenen Menschen trauert.

Ohne sie verteidigen zu wollen.. zwischen mir und ihrem Neuen liegen ca. 3 3,5 Monate... von "sofort" zu reden ist evtl. etwas forsch?! Habe da schon ganz andere Dinge erlebt. Wobei... ich gebe zu, sie ist durchaus in der Lage, sich unfassbar schnell von Trennungen zu erholen.

Dass sie nicht gesucht hat, glaube ich ihr sogar. Warum? Hat sie nicht nötig. Sie wird ständig angebaggert. Auch währen der Arbeit, wenn sie mit dem Auto in einer Werkstatt geht oder auch so im Alltag. Ihr großer Freundeskreis tut da sein Übriges...


Ja, ich habe die Chance an mir zu arbeiten und glaube mir... ich versuche es! Leider fällt es mir unendlich schwer! Weiß irgendwie nicht so recht, was ich mit mir anfangen soll. Ich sehne den Tag herbei, an dem ich endlich inneren Frieden finde.

Naja, mit dem Universum und dem Karma bin ich ein wenig auf Kriegsfuß. Es heißt immer, man bekommt das zurück, was man in die Welt bringt. Ich kann mich aber nicht daran erinnern, meine Freunde oder Partnerinnen betrogen, hintergangen oder einfach verlassen zu haben. Auch habe ich nie jemandem mit Absicht Schaden zugefügt oder in große Schwierigkeiten gebracht. Usw... die Liste lässt sich fortführen...

20.02.2020 14:45 • #81


Tuvalu123

Tuvalu123


700
2
854
Zitat von AndreasA:
Ohne sie verteidigen zu wollen.. zwischen mir und ihrem Neuen liegen ca. 3 3,5 Monate... von "sofort" zu reden ist evtl. etwas forsch?!

Du hast irgendwann mal geschrieben, dass sie den schon länger kannte?
Zitat von AndreasA:
Dass sie nicht gesucht hat, glaube ich ihr sogar. Warum? Hat sie nicht nötig. Sie wird ständig angebaggert.

Heißt ja nicht, dass man immer auf alles eingehen muss und immerhin ist die Beziehung zu dir gescheitert, weil sie sich noch nicht erholt hatte von der letzten Trennung. Kann ja nicht stimmen, was du dir da ausrechnest.

Du hast Karma falsch verstanden. Das hat etwas mit der eigenen Weltsicht zu tun, aber das würde jetzt zu weit führen.

Du idealisierst sie viel zu sehr. So lange du da nicht von abrückst, dreht sich das Karussell weiter. Sie ist kein schlechter Mensch, aber ich werde in deinen Lobgesang nicht einstimmen.

20.02.2020 14:51 • #82


AndreasA


54
1
11
Zitat von T4U:
hol dir mal Profiunterstützung vom Profi, nicht von dem Kreistypen dort

Eigentlich sollte er ein Profi sein. Schimpft sich ja immerhin "tiefenpsychologischer Therapeut"

Aber wie dem auch Sei... ich muss mir jemand anderen suchen... soviel steht fest.


Zitat von KölscheJung:
Sie verletzt dich absichtlich mit Informationen über den Next. Die Frau ist toxisch. Nichts worüber man traurig sein sollte.

Ich hätte eher meine romantisch-verblendete Art und Weise an Beziehungen ran zu gehen als toxisch bezeichnet.

Sie selbst hätte ich nicht las toxische Person wahrgenommen. Allerdings muss ich dir recht geben, dass es unter aller Sau von ihr war, mich mit der sch. zu quälen, was zwischen ihr und dieser Pfeife abläuft. Ich mein... so blöd und/oder ignorant kann man doch nicht sein. Oder sie macht das Gleiche wie ich und hat ihre Gefühle auf mich projiziert und gedacht, ich fühle genau wie sie nur noch freundschaftlich. Aber selbst dann redet man trotzdem nicht darüber... ach, es ranzt mich so unfassbar an!

Zitat von Tuvalu123:
Du hast irgendwann mal geschrieben, dass sie den schon länger kannte?


Ich weiß es nicht. Möglich wäre es.


Zitat von Tuvalu123:
Du idealisierst sie viel zu sehr. So lange du da nicht von abrückst, dreht sich das Karussell weiter. Sie ist kein schlechter Mensch, aber ich werde in deinen Lobgesang nicht einstimmen.


Sie ist keine Heilige und will sie nicht in den Himmel heben (auch wenn sie für mich quasi immernoch wieder heilige Gral wirkt). Sie hat Mist gebaut und mich in massive Probleme geritten. Sie hat egoistisch gehandelt. Ja. Aber ich würde sie nicht als "toxische Person" bezeichnen.


Zitat von Tuvalu123:
Kann ja nicht stimmen, was du dir da ausrechnest.

Die Trennung war Anfang September, das erste Gruppenbild inkl. dieser Pfeife war Ende Dezember. Wo habe ich mich verrechnet?

20.02.2020 15:00 • #83


T4U

T4U


3900
4639
Zitat von AndreasA:
Aber ich würde sie nicht als "toxische Person" bezeichnen.

Die beziehung im Nachhinein vielleicht?

20.02.2020 15:13 • #84


AndreasA


54
1
11
Zitat von T4U:
Die beziehung im Nachhinein vielleicht?

Ich würde wie gesagt eher meine überstürzte, zu schnelle Anhaftung und Abhängigkeit an einen Menschen als toxisch bezeichnen. Ich habe viel zu große Angst, die Frau zu verlieren, an der ich Interesse habe. Ich gebe mich der Illusion hin, dass mich der Staus "fest zusammen" mich davor irgendwie bewahrt, dass sie ihr Interesse verliert.

Es ist leider so, dass ich mir selbst so ungenügend bin. Eine feste Freundin gibt mir das Gefühl, dass doch alles in Ordnung ist mit mir und dass ich liebenswert und in gewisser Weise wertvoll bin. Dass ich überhaupt etwas wert bin.

Mittlerweile sehe ich das als toxisch an.

20.02.2020 15:21 • #85


T4U

T4U


3900
4639
Zitat von AndreasA:
dass ich mir selbst so ungenügend bin


Zitat von AndreasA:
Dass ich überhaupt etwas wert bin

Deinen Wert bestimmst du allein.

Und eine Freundin ist nicht dein Therapeut dies zu reparieren!

20.02.2020 15:28 • #86


Tuvalu123

Tuvalu123


700
2
854
Zitat von AndreasA:
Mittlerweile sehe ich das als toxisch an.

Ok, dann arbeite daran und vor allem weg von ihr.

Im Grunde wissen wir hier nicht, ob eure Beziehung toxisch war. Für mich klang es eher nach zu früh, zu viel, zu schnell.

Und das hat leider nicht funktioniert. Jemanden zu Ungunsten der eigenen Person zu idealisieren, ist natürlich nicht schön, aber daran lässt sich etwas drehen.
Also laufe los.

Was ich problematisch finde, wenn du sie so idealisierst und dich selbst schlecht machst, dann hältst du dir nach wie vor ein Hintertürchen für das endlose Leiden auf. Nämlich das, was du die ganze Zeit bereits machst, du denkst du hättest nur anders sein müssen, dich ein bisschen anders geben, verhalten, kleiden, was auch immer müssen, dann hätte es funktioniert. Und da sage ich ganz klar nein. Ihr wart beide einfach nicht bereit. Daran hat keiner Schuld und niemand ist besser oder schlechter oder mehr wert als der andere.

20.02.2020 15:36 • #87


AndreasA


54
1
11
Die Beziehung war wunderschön. Wir waren beide sehr glücklich. Nur zum Schluss ebbte das rapide ab.

Der Grund ist, wie du sehr richtig beschreibst: wir waren beide nicht bereit. Sie wegen ihrem Ex und ich wegen meiner Baustellen. Ich gebe jetzt keinem von uns wirklich persönlich die Schuld an dem Scheitern. Es war hauptsächlich eine Sache der Umstände.

Und hier liegt der Hund begraben. Es lag nicht daran, dass wir nicht zusammen gepasst hätten (manche sagten sogar, wir wären optisch recht ähnlich), sondern dass es der falsche Zeitpunkt war. Und das tut so unendlich weh! (Wären wir so grundverschieden gewesen, dass es ständig nur geknallt hätte, wäre es ja kein Problem zu sagen: hat nicht gepasst und gut ist.)

Auf der anderen Seite muss ich dir widersprechen, denn ich habe durchaus etwas zum Scheitern beigetragen: habe mich selbst jahrelang sabotiert und mich von der Borderline- Ex noch weiter sabotieren lassen. Hier liegt die Verantwortung definitiv bei mir, schließlich habe ich es mit mir so lange machen lassen. Ich bin nicht zuletzt durch meinen fehlenden festen Job in einer verzwickten finanziellen Lage. Ich kann aktuell keine Frau eine stabile Zukunft bieten. Von wegen Haus, Hof, Kinder, VW-Bus... und was man sich sonst noch in einem nennen wir es mal "mittelständischen Leben" so wünschen kann.

Meine Ex und ich hatten bis auf marginale Unterschiede die gleichen Zukunftswünsche. Aber ich bin mir sicher, dass sie in mir nicht den Mann sah, der mit ihr das alles aufbauen kann, weil ich kein Einkommen hatte.

Hinzu kommt, dass ich mich leider häufig gegenüber ihr schlecht gemacht habe oder ihr gesagt habe, dass ich mich herabgesetzt fühle, wenn sie zum x-ten Mal die Restaurantrechnung bezahlt. Ich war ihr nicht ebenbürtig. Sie steht mit beiden Beinen im Leben, verdient Geld und hat ein stabiles Leben. Ich habe nichts dergleichen. Nur Schulden, Ärger und Baustellen.

In sofern bin ich als Mensch sicher nicht weniger wert als sie... als Partner ist sie mir jedoch haushoch überlegen und das erzeugt ein ungesundes Ungleichgewicht. Sie hat versucht, mich zu unterstützen. Hat mir Geld im 4-stelligen Bereich geliehen und auch nach der Trennung hat sie mir kein Ultimatum gestellt, wann ich ihr das Geld zurück zahlen solle. usw... usw...

20.02.2020 16:12 • #88


Tuvalu123

Tuvalu123


700
2
854
Ja dann arbeite dran, aber mache dich selbst nicht so schlecht indem du in solchen Kategorien denkst. Wenn sie dir das nicht nachgetragen und dir dies auch nicht vermittelt hat, dann umso besser. Ich denke egal in welcher Situation man jemanden antrifft, sollte man eben so ehrlich zu sich selbst sein und sagen, möchte und kann ich das im Moment. Nein, dann ist es so. Aber du bist doch nicht weniger partnertauglich, weil du finanziell nicht mithalten kannst. Du willst etwas verändern und arbeitest daran.

Und sich für die nächste Beziehung fit zu machen, weil man emotionale und Selbstwertdefizite sieht, ist doch was gutes. Zwischen euch hat es nicht sein sollen. Das ist traurig, in der Tat. Aber bedenke, du weißt immer noch nicht, ob ihr längerfristig harmoniert hättet. Ihr wart doch noch ganz am Anfang, da fühlt es sich doch meist so an. Seelenpartner gibt es nicht, das ist einer romantischen Verklärung der Liebe geschuldet.

Und das gilt es jetzt zu überwinden, dass alles hätte so toll werden können. Wem ist damit geholfen. Betrauere die vermeintlich verpasste Chance und weiter.

20.02.2020 16:26 • x 1 #89


nova


61
5
58
*beep* Andreas, das liest sich wie meine Story. Nur dass ich kein Rebound war, sondern es mit einer narzisstisch veranlagten Beziehungsphobikerin zu tun hatte.

Habe den Thread verfolgt und auch viel über mich selbst gelernt, vor allem das mit dem Lovebombing und intensivem Beginn. Genau das ist es nämlich, was ich in Frauen suche: irgendwelche (inneren oder äußeren) Eigenschaften, die mir so krass zusagen, dass ich sie dann nicht mehr aufhöre mit Liebe zu überschütten.
Auch der Illusion of Action habe ich mit in den Monaten mit meiner Ex komplett hingegeben. Danke für den wertvollen Input.

Als sie mich vor 11 Tagen abserviert hat meinte sie auch sie liebt mich noch und braucht erstmal Zeit, ich sagte dann dass ich keine Pause will. Meine Sachen abgeholt und seitdem Kontaktsperre und nichts von ihr gehört. Ich befinde mich jetzt im gleichen Dilemma wie du die letzten Monate. Dieses "ich liebe dich, aber ich brauche Zeit" lässt mich irgendwie nicht abschließen. Das macht mir Hoffnung, obwohl sie es wahrscheinlich nur gesagt hat, um mich nicht zu verletzen. Jetzt sitze ich hier, mache zwar gute Dinge für mich, plane viel, aber bekomme sie einfach nicht aus dem Kopf. Obwohl mich die Beziehung eigentlich nicht so krass erfüllt hat, war sie für mich wahnsinnig intensiv und ich vermisse die Ex.

Keine Ahnung ob sich der Zustand mit der Zeit bessert, oder ob ich mich nochmal mit ihr Treffen soll um das final zu klären. Aber wahrscheinlich mache ich mich damit zum Affen, weil sie es schon endgültig gemeint hat. Habt ihr hier vielleicht irgendwelche Tipps?

Dir wünsche ich jedenfalls das Beste für die Zukunft, nach dieser Aktion deiner Ex solltest du endgültig versuchen abzuschließen. Und wer weiß, meine erste Ex wollte 3 Jahre nachdem sie mich abserviert hat wieder zurück, weil sie in der Zeit festgestellt hat dass ich das Beste war, was ihr je passiert ist. Ich habe in der Zeit jedoch festgestellt, dass sie eben das für mich nicht war. Was ich damit sagen will, die Zeit heilt wirklich alle Wunden, und das Universum hat einen (oftmals ironischen) Plan. Alles Gute!

20.02.2020 18:03 • #90




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag