144

Ich war nur seine Affäre

Sarah_zid


11
1
23
Zitat von Nachtlicht:
Hallo Sarah_zid, Nachtlicht, falls du mich meinst - allerdings finde ich Nachtschicht auch irgendwie charmant Es geht keineswegs um Rechenschaft, sondern eher darum ...

Oh. Jaa. Nachtlicht - sorry

07.04.2021 22:16 • x 1 #46


Sarah_zid


11
1
23
Gute Frage, ob ich bei dieser Datingplattform weitermache. Im Moment habe ich ehrlich gesagt keine Nerven.
Aber ev. zu einem späteren Zeitpunkt wieder. Aber dieses Mal mit noch mehr Vorsicht

07.04.2021 22:21 • x 1 #47



Ich war nur seine Affäre

x 3


Butterblume63


3690
2
8385
Wenn,Dating Portale dann die die teuer sind. Da trennt sich die Spreu vom Weizen. Ich machte nur gute Erfahrungen damit.

07.04.2021 22:29 • x 2 #48


nimmermehr

nimmermehr


1490
2
3692
Zitat von Tempest:
guter Beitrag, aber ich möchte darauf hinweisen, dass die finanzielle Abhängigkeit heute kein Thema mehr sein dürfte, das Familienrecht ist da sehr ...


Ja aber wenn man sich als Frau ohne eigenes Einkommen mit Baby und Kleinkind trennen will, steht man erst mal vor einem finanziellen Problem. Eine neue Wohnung bezahlen und einrichten kostet ja schon mal (wenn der Mann sich nicht trennen will, geht er halt meist auch nicht freiwillig und spekuliert drauf, dass sie ohne seine freiwillige finanzielle Unterstützung auch nicht so einfach abhauen kann und es sich notgedrungen wieder anders überlegt. Mein Ex drohte mir auch mit "dann sieh mal zu, wovon du lebst, wo willst Du denn hin?" als ich Trennung ansprach und ehrlich gesagt wusste ich es da wirklich nicht und kam später nur durch Unterstützung meiner Eltern dazu wirklich zu gehen).

07.04.2021 22:48 • x 2 #49


Tempest


1373
4
1032
Zitat von nimmermehr:
Ja aber wenn man sich als Frau ohne eigenes Einkommen mit Baby und Kleinkind trennen will, steht man erst mal vor einem finanziellen Problem. Eine neue Wohnung bezahlen und einrichten kostet ja schon mal (wenn der Mann sich nicht trennen will, geht er halt meist auch nicht freiwillig und spekuliert drauf, dass sie ohne seine freiwillige finanzielle Unterstützung auch nicht so einfach abhauen kann und es sich notgedrungen wieder anders überlegt

Man kann das sicher nicht pauschalieren, aber es gibt Prozesskostenhilfe Unterhaltsvorschuss etc.
Ich hab meiner Ex damals gut 2000 Euro im Monat gegeben, freiwillig, das war es mir Wert, dass sie geht. Leider hat ihr das nicht gereicht und letzlich musste ein Richter entscheiden. Sie hat dadurch gelernt, mit sehr viel weniger zu leben, was ja ein durchaus löbliches da ressourcenschonendes Unterfangen war.
Wenn eine Beziehung im Eimer ist und man nur wegen dem Finanzellen zusammenbleibt, ist ein Zelt im Wald immer noch die bessere Alternative.
Wie gesagt, ich urteile nicht, ich sag lediglich meine Meinung. Jeder Fall ist anderst

07.04.2021 23:00 • x 1 #50


nimmermehr

nimmermehr


1490
2
3692
Zitat von Tempest:
Man kann das sicher nicht pauschalieren, aber es gibt Prozesskostenhilfe Unterhaltsvorschuss etc. Ich hab meiner Ex damals gut 2000 Euro im Monat gegeben, freiwillig, das war ...


Wenn man sich einig ist geht es. Wenn der Mann aber nix freiwillig zahlt, dauert es eben, bis von anderer Stelle genug Geld zur Verfügung steht, um sich auf eigene Beine zu stellen. Und so schlimm, dass Frau dann die Kinder packt und erst mal in eine Notunterkunft geht, ist der Leidensdruck dann meist doch nicht.

Auf lange Sicht geb ich dir Recht, aber die ersten Wochen sind ohne Unterstützung hart, wenn kein eigenes Einkommen da ist, weil man sich für das altmodische Lebensmodell "Mann arbeitet, Frau ist bei den Kids" entschieden hat. Gerade wenn der Mann die Trennung nicht will, wird Geld oft als Druckmittel genutzt, um der Frau die Trennungsgedanken wieder auszutreiben. Und es kann sich auch nicht jeder leisten, der Ex 2000Euro zu geben, wenn er z.B. nur 2000Euro selbst verdient, kann er ihr nach Abzug des Selbstbehalts nur 800Euro ca. geben, damit kommt man ja auch nicht weit.

07.04.2021 23:11 • x 2 #51


Tempest


1373
4
1032
Zitat von nimmermehr:
Und es kann sich auch nicht jeder leisten, der Ex 2000Euro zu geben,

das stimmt, aber für mich waren das nach Steuern nur gut 1000 und wenn ich gegenrechne welche Kosten dadurch weggefallen sind, hab ich sogar noch Geld erwirtschaftet
Wie gesagt, es kommt immer auf den Einzelfall an. Vielen ist eben bei einer Trennung nicht bewusst, welche Konsequenzen das hat, auf beiden Seiten.
Das war jetzt etwas OT, aber es gibt ja keine Lesepflicht von Beiträgen.

07.04.2021 23:36 • x 2 #52


Bones


6973
13131
Zitat von Lebensfreude:
ich hab halt auch ne dunkle Seite, die gerne die Wahrheit ans Licht bringen würde.


Gefällt mir

Zitat von Sarah_zid:
Ich bin Kleinwüchsig (140cm).


Du bist nicht kleinwüchsig,du bist ein Konzentrat

07.04.2021 23:44 • x 4 #53


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


6896
3
14084
Zitat von Sarah_zid:
Es hört sich egoistisch an, aber ich möchte zuerst schauen, dass ICH darüber hinweg komme und es verarbeiten,

Das hört sich nicht egoistisch, sondern sehr gesund an!

Bei aller gefühlten Solidarität mit der Ehefrau: Deine Baustelle bist erst einmal Du. Du hast ihn gerne gehabt und ihn an Dich rangelassen (das meine ich jetzt nicht - nur - körperlich ) und dabei einige Warnzeichen übersehen, weil man das als verknallter Mensch halt gerne macht; hat wohl schon fast jeder hier mal irgendwann erlebt. Passiert! Drauf gucken für's nächste Mal und nicht so streng mit sich selber ins Gericht gehen!

Zitat von Tempest:
Man kann das sicher nicht pauschalieren, aber es gibt Prozesskostenhilfe Unterhaltsvorschuss etc.

Das hat zwar nichts mit dem aktuellen Thema zu tun, aber aus Gründen möchte ich dazu doch etwas sagen: Ja, zum Glück gibt es Prozess- bzw, Verfahrenskostenhilfe. Und Unterhaltsvorschuss. Keine Ahnung, ob das von Gericht/Amt zu Gericht/Amt unterschiedlich ist: Aber das kann dauern. Es wird geprüft und geguckt und geprüft. Sitzt Frau z. B. in einem Eigenheim, das Mann (gilt natürlich auch umgekehrt) fluchtartig und ohne weitere Regelungen verlassen hat, dann wird schon mal ein Wohnvorteil angerechnet. Ist ja auch okay - aktuell nützt es leider oft nicht viel. Ein Haufen gemauerte Steine zahlen nämlich nicht für das tägliche Brot. Will sagen: Wenn man nicht eh schon öffentliche Hilfe bekommt (und um nicht missverstanden zu werden: Ich bin froh über das soziale Netz in D!), dann können schwierige Monate auf einen zukommen, die überbrückt werden müssen.

Hier wird oft so getan, als ob das alles kein Problem wäre - doch, ist es oftmals! Auch wenn sich irgendwann alles fügt - erst einmal kann es richtig Schaize sein, wenn finanzielle Mittel fehlen.

Sorry, liebe @Sarah_zid für OffTopic. Musste ich nur grade mal loswerden.

07.04.2021 23:46 • x 1 #54


Tempest


1373
4
1032
Zitat von VictoriaSiempre:
Sorry, liebe @Sarah_zid für OffTopic. Musste ich nur grade mal loswerden.

so off ist das gar nicht, denn auch das ist ein Begleiteffekt, der in ihrem Fall der EF blühen könnte.
Und ja, es sollte niemand in Existenznot geraten, für Dinge, die man nicht zu verantworten hat.
Betrügereien gehen auf lange Sicht nie gut aus und der Dating-Romeo wird sicher auch nicht ruhig schlafen, selbst wenn sie die EF nicht informiert.
@Sarah_zid , versuche es gelassen zu nehmen, Versuch und Irrtum eben.

07.04.2021 23:57 • x 4 #55


Sarah_zid


11
1
23
Vielen dank an alle.

Ich versuche nun das Ganze so rasch wie möglich zu vergessen. Nur ist es so - das ich ihn trotzdem manchmal vermisse und mir der tägliche Kontakt (Whats app, Anrufe, Sprachnachrichten etc. fehlen). Obwohl ich ihn ein A... finde. Ich weiss, ist ganz doof

08.04.2021 12:30 • x 2 #56


Vicky76

Vicky76


4973
3
7918
Zitat von Sarah_zid:
Ich weiss, ist ganz doof

Ist ganz normal.
Ging uns allen nicht anders

08.04.2021 12:45 • x 4 #57


Tempest


1373
4
1032
Zitat von Sarah_zid:
Nur ist es so - das ich ihn trotzdem manchmal vermisse und mir der tägliche Kontakt (Whats app, Anrufe, Sprachnachrichten etc. fehlen).

Das gibt sich wieder, wenn dir Andere täglich whatsapp etc. schicken
In diesem Leben gibt es keine Garantieen, es gibt nur Einvernehmen. Wenn eine Seite nicht mehr einvernehmlich ist, gilt das auch für die andere Seite, obs gefällt oder nicht.
Du kommst da aber durch, wie andere auch. Ein Tipp: Hol dein Fahrrad aber sofort wieder ab

08.04.2021 20:28 • x 1 #58


DieFrau

DieFrau


1607
10
1961
Zitat von Sarah_zid:
Bin nur sehr entäuscht und schäme mich, dass ich reingefallen bin.


Du brauchst dich nicht schämen. Aus deinem Beispiel sieht man dass selbst die Vorsichtigen getäuscht werden. Du warst verknallt und hast an das Gute in ihn geglaubt.

Viele Männer suchen eine Affäre wenn das Kind auf die Welt kommt, sie sind so egozentrisch, dass sie die Aufmerksamkeit haben wollen die nach der Geburt das Kind kriegt. Also trennen sie sich oder suchen ne Geliebte. Zum Glück hast du es herausgefunden und es hat nicht all zu lange gedauert. Sei stark und lösche ihn aus deinem Kopf.

09.04.2021 20:28 • x 2 #59



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag