144

Ich war nur seine Affäre

Sarah_zid

11
1
23
Hallo zusammen.

Ich habe vor gut einem halben Jahr einen sympathischen Mann auf einer Datingplattform kennengelernt.
Bis anhin hatte ich noch nie eine feste Beziehung, da ich ein ausgefülltes Leben habe und sehr viel gereist bin.

Doch seit einiger Zeit, hatte ich doch das "Bedürfnis" Jemanden kennen zu lernen.

So habe ich mich vor ca. einem Jahr auf einer Datingplattform angemeldet. Ich bin ein etwas vorsichtiger Mensch und habe mich somit auch nicht mit vielen Männer getroffen.

Nun habe ich aber vor einem halben Jahr einen sympathischen Mann auf dieser App kennengelernt. Wir waren uns von Anfang an sehr sympathisch und hatten ähnliche Interessen und Ansichten. Ich habe ihm mitgeteilt, dass ich keinen ONS oder Freundschaft plus suche, sondern etwas ernsteres. Er hat mir darauf mitgeteilt, dass er seit einem halben Jahr getrennt sei und einen Sohn (1.5 Jährig) hat. Daher sei es für ihn sehr schwierig eine "passende" Frau zu finden. Er suche eher etwas lockeres, da es ihm noch zu früh für eine frische Beziehung sei und der neuen Freundin so nicht gerecht werde.

Wir haben uns dann trotzdem weiter geschrieben, weil es einfach gepasst hat. Nach etwa 5 Wochen haben wir uns zum Mittagessen getroffen. Und es war super! Wir hatten viele Gesprächsthemen und waren auf der gleichen Wellenlänge.

Wir haben uns dann weiter getroffen und er kam dann auch zu mir und haben Filme etc. geschaut. Und ja, wir kamen uns auch näher. Er hat mich nie zu etwas gedrängt, es kam von mir aus. Ich fühlte mich sehr gut bei ihm.

Nach ein par Treffen wollte ich von ihm wissen, wo wir eigentlich stehen. Er meinte wir seien auf dem Weg zu einer Beziehung.
Ich sagte ihm, dass für mich noch mehr dazugehöre, als nur die par Treffen. Er ist beruflich sehr angespannt (neuer Job) und hatte seinen Sohn sehr oft bei ihm (auch jeweils das ganze Wochenende).

Wir sahen uns zum Beispiel nie am Wochenende und gingen spazieren etc. da es für ihn noch zu früh sei, dass ich seinen Sohn kennenlerne. Und ich sagte ihm, dass ich mir eine Beziehung mit ihm nicht vorstellen könne, wenn ich ihn so wenig sehe und nicht richtig kennenlernen kann. Trotzdem muss ich sagen, dass ich bereits Gefühle für ihn habe (hatte).

Gestern habe ich dann auf Umwegen erfahren, dass er mich über 6 Monate angelogen hatte.
Er ist seit Juni letztes (!) Jahr verheiratet und hat noch einen jüngeren Sohn (8 Monate alt)! Mit seiner Frau ist er bereits seit 6 Jahren zusammen und sie ahnt nichts - schrecklich!

Es schmerzt so sehr und ich komme mir so blöd vor, dass ich auf ihn reingefallen bin. Ich möchte behaupten, dass ich nicht zu den "naiven" Menschen gehöre und immer recht viel hinterfrage und trotzdem ist es passiert.

Ich versuche nun ihn zu vergessen. Obwohl ich weiss, dass er mir nicht guttut ist es sau schwer, da ich mir eine Beziehung mit ihm vorstellen konnte, da ansonsten alles super gepasst hat.

Da ich das erste Mal in einer solchen Situation bin, bin ich für Tipps sehr dankbar.

Freundliche Grüss
Sarah

06.04.2021 21:00 • #1


Heartbrocken

Heartbrocken


31
60
Hallo Sarah, es tut mir sehr leid für Dich. Das ist eine schlimme Situation. Ich kann Dir nur raten, einen klaren Schnitt zu machen. Er hat Dich von Anfang an in wirklich elementaren Dingen belogen. So einem Mann würde ich nicht vertrauen. Hier gibt es viele Beiträgen über Affären. Oft enden sie sehr unglücklich und mit ganz viel Schmerzen. Lies Dich da mal durch. Sei Dir mehr wert. Jemand der Dich so behandelt und auch seine Ehefrau und Kinder liebt in erster Linie nur sich. Ein völliger, konsequenter Kontraktabbruch wäre notwendig, um ihn schneller zu vergessen. Sonst wird es eine dieser traurigen Geschichten. Du wirst hoffen und er wird sich nicht trennen. Davon abgesehen, selbst wenn er sich trennen würde, wie wäre das? Die Kinder sind noch sehr klein, ganz zu schweigen von einer jungen Ehe. Ich wünsche Dir alles Gute!

06.04.2021 21:17 • x 4 #2



Ich war nur seine Affäre

x 3


monchichi_82

monchichi_82


1514
2239
Zitat von Sarah_zid:
Wir sahen uns zum Beispiel nie am Wochenende

Klar habt ihr euch nie am WE gesehen, klar erzählt er, dass er beruflich stark eingespannt ist. Er muss sich Zeit frei schaufeln für sein Doppelleben und so, dass es nicht auffällt.
Du warst 6 Monate nie bei ihm zuhause, ihr habt nie ein WE miteinander verbracht. Da müssen alle Alarmglocken schrillen und nicht erst nach einem halben Jahr. Dafür, dass du ansonsten soviel hinterfragst hast du das hier nicht gemacht.
Ich würde bei der nächsten Bekanntschaft darauf achten, dass das Nähe- Distanzbedürfnis ausgeglichen ist und es ein ausgeglichenes Geben und Nehmen gibt. Mach dich nicht zum Bittsteller!

06.04.2021 21:17 • x 2 #3


Sarah_zid


11
1
23
Das ist korrekt. Ich hätte etwas mehr "Druck" machen können. Aber ich wollte die ganze Sache auch locker angehen, wollte ihn auch nicht bedrängen, da er ja auch "Zeit" benötigte. Es ist erschrecken, wie man sich in einem Menschen täuschen kann.
Ich habe ihn mehrmals gefragt, ob er seine Ex wirklich vergessen habe etc. Er hat mir jeweils in die Augen geschaut und gesagt, dass es längst vorbei sei und er nun parat für etwas neues sei.

Und nein natürlich will ich ihn nicht. Auch wenn er sich trennen würde!

Bin nur sehr entäuscht und schäme mich, dass ich reingefallen bin.

06.04.2021 21:30 • x 3 #4


Hola15


1307
2664
Leider gibt es so Männer wie Sand am Meer. Zumindest mein Eindruck.
Ich glaube auch, dass der Umstand das heute fast nur noch gechattet wird diesem ganzen Missbrauch Tür und Tor öffnet. Zwar wird immer ein Weg gefunden werden zu betrügen wenn man es drauf anlegt, aber die Schreiberei ist einfach gut zu verbergen.

Beispiele für ganz Ausgebuffte: Skypetelefonate in der Badewanne während die Freundin im Wohnzimmer sitzt oder im Urlaub im Spabereich ohne Ton (da muss es ja leise sein)

Wie schon gesagt, Treffen außerhalb des eigenen sozialen Umfelds, nur zu bestimmten Zeiten, niemanden aus Familien/Freundeskreis kennenlernen, etc ist schon mal ein Grund genauer hinzugucken.
Und merke: Unangekündigte Telefonate und Besuche sollten in einer "Beziehung" eigentlich kein Problem darstellen.

06.04.2021 21:47 • x 4 #5


Bones


6972
13127
Zitat von Sarah_zid:
Er ist seit Juni letztes (!) Jahr verheiratet und hat noch einen jüngeren Sohn (8 Monate alt)! Mit seiner Frau ist er bereits seit 6 Jahren zusammen und sie ahnt nichts - schrecklich!


Heftig.
Der Typ ist wirklich sehr abgebrüht

06.04.2021 22:01 • x 5 #6


Butterblume63


3688
2
8376
Liebe Sarah!
Erst einmal drücke ich dich feste.
Mir passierte dies zweimal in der Jugend. Der eine hatte eine Zweitwohnung und am Wochenende war er angeblich auf dem Bauernhof seiner Eltern.Derweil war er 3 Jahre verheiratet. Beim anderen war ich auch in der Wohnung auch am Wochenende,denn seine Freundin studierte weit weg und kam nur selten heim.
Bei beiden fand ich es heraus und machte sofort Schluss. Geblieben ist immer noch ein ungutes Gefühl, wahrscheinlich wird dies mich immer begleiten. Ja,solche Männer sind fürchterlich abgebrüht und werden immer so handeln und erneut Affairen haben.

06.04.2021 22:14 • x 4 #7


Lebensfreude

Lebensfreude


7407
4
10916
ich hätte auf jeden Fall schwerste Rachegelüste

07.04.2021 00:31 • x 2 #8


Vicky76

Vicky76


4955
3
7895
Liebe Sarah
Zitat von Sarah_zid:
Und nein natürlich will ich ihn nicht. Auch wenn er sich trennen würde!

So einen Satz, habe ich hier, noch nie gelesen.
Ich finde wirklich toll, wie du, mit der Situation umgehst und zu deinen moralischen Standpunkten stehst!
Zitat von Sarah_zid:
Bin nur sehr entäuscht und schäme mich, dass ich reingefallen bin.

In meinen Augen, bist du die letzte, in der ganzen Geschichte die sich schämen muss.
Der Mann hat gelogen und betrogen.
Natürlich ist man nachher schlauer und findet ein paar Anzeichen, die einem hätten auffallen müssen.
Leider war das bei dir nicht der Fall.
Fakt ist aber, daß du es niemals zugelassen hättest, wenn du es gewusst hättest und das ist das einzige, was zählt.

07.04.2021 00:48 • x 6 #9


Nachtlicht

Nachtlicht


2092
5237
Zitat von Sarah_zid:
Bis anhin hatte ich noch nie eine feste Beziehung


Du hattest noch nie eine feste Beziehung, das ist schon sehr ungewöhnlich für 35 wenn deine Altersangabe hier stimmt.

Zitat von Sarah_zid:
Ich sagte ihm, dass für mich noch mehr dazugehöre, als nur die par Treffen.


Aber eine klare Vorstellung davon, was eine Beziehung ist, scheinst du zu haben.

Zitat von Sarah_zid:
Und ich sagte ihm, dass ich mir eine Beziehung mit ihm nicht vorstellen könne, wenn ich ihn so wenig sehe und nicht richtig kennenlernen kann.


Nachdem du ihm diese klare Vorstellung mitgeteilt hattest, wie ging es denn da dann weiter? Hast du dich von ihm danach auch entsprechend zurück gezogen, oder weiter zu seinen Bedingungen mitgemacht?

Zitat von Sarah_zid:
Gestern habe ich dann auf Umwegen erfahren, dass er mich über 6 Monate angelogen hatte.


Diese Umwege, ich vermute die waren kein Zufall. Anscheinend warst du inzwischen misstrauisch genug geworden. Wie hast du es denn herausgefunden? Wie hat er auf deine Entdeckung oder dein Schlussmachen reagiert?

Wirst du seine Frau informieren?

07.04.2021 00:54 • #10


Tempest


1373
4
1032
Zitat von Nachtlicht:
Wirst du seine Frau informieren?

Ich glaube nicht, dass sie das hier ankündigt, denn dann wäre sie ja auch in der Pflicht, das zu tun.
Bringen würde es ihr aber auch nichts, denn Liebe kann man nicht erzwingen bzw. erpressen.
Wie immer in unangenehmen Situationen, ist es besser, sich zu entscheiden, was gut für sich selbst ist und nicht, was schlecht für den Anderen ist.

07.04.2021 01:06 • x 2 #11


Lebensfreude

Lebensfreude


7407
4
10916
Zitat von Tempest:
Ich glaube nicht, dass sie das hier ankündigt, denn dann wäre sie ja auch in der Pflicht, das zu tun. Bringen würde es ihr aber auch nichts, denn Liebe kann man nicht erzwingen bzw. erpressen. Wie immer in unangenehmen Situationen, ist es besser, sich zu ...

Das hast du schön ausgedrückt.

Andererseits wäre es gut, wenn ihm der Ar sch ein bißchen auf Grundeis gehen würde.
So was Verlogenes ist einfach zum Kotzen!
Für beide Frauen!

07.04.2021 01:09 • x 4 #12


Bones


6972
13127
Zitat von Lebensfreude:
ich hätte auf jeden Fall schwerste Rachegelüste


Finde es spannend, dass ich irritiert bin, soetwas von dir zu lesen,keine Ahnung warum

Solche Gedanken sind in so einer Situation nachvollziehbar, am Ende vergiftet man sich aber selbst damit

07.04.2021 01:23 • x 2 #13


Tempest


1373
4
1032
Zitat von Lebensfreude:
Andererseits wäre es gut, wenn ihm der Ar sch ein bißchen auf Grundeis gehen würde.
So was Verlogenes ist einfach zum Kotzen!

Verlogenheit ist das, was man tut, um zu erreichen, was man mit ehrlichen Mitteln niemals erreichen würde. Das ist wie beim Pokern... oder beim Schminken

07.04.2021 01:30 • x 2 #14


Lebensfreude

Lebensfreude


7407
4
10916
Zitat von Bones:
Finde es spannend, dass ich irritiert bin, soetwas von dir zu lesen,keine Ahnung warum Solche Gedanken sind in so einer Situation nachvollziehbar, am Ende vergiftet man sich aber selbst damit

ich hab halt auch ne dunkle Seite, die gerne die Wahrheit ans Licht bringen würde.
Meine früheren Rachegelüste als Verlassene habe ich natürlich nur in der Phantasie ausgelebt.
Aber so ein verlogener Mann, der sich als Single ausgibt auf ner Datingsplattenform
macht mich wütend.

07.04.2021 01:54 • x 6 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag