2437

Ich weiß nicht weiter, 16 Jahre zusammen

Elfe11
Dann hattet ihr tolle Quality Time. Das zählt. Normale Sommerferien eben. In ihrem Elternhaus mit Garten und mit Papa. Und ja, es ist wirklich schwül und zu heiß.
Ich finde ehrlich, du und deine Frau macht das vorbildlich mit den Kids!

17.08.2023 20:20 • x 4 #586


EngelohneFlügel
Sieh es so.....ich bin gerade in Kroatien mit den Knirpsen während Mama mit ihrem Neuen allein Urlaub macht. Sie war nur einmal 1 Woche mit ihnen im Urlaub seit der Trennung. Und diese Zeit kann sie nie nachholen später. Diese Erfahrung habe nur ich. So wie du mit deinen Kindern.
Und wenn ich den Urlaub nicht machen würde egal in welcher Form, hätten die Kinder gar keinen seit 4 Jahren.

18.08.2023 19:49 • x 9 #587


A


Ich weiß nicht weiter, 16 Jahre zusammen

x 3


Dennis1982
Schönen guten Abend zusammen,

kurz vor 18 Uhr habe ich meine beiden Jungs bei Ihrer Mutter vorm Haus des Next abgesetzt, ich habe versucht stark zu bleiben, aber konnte es leider nicht durchziehen und musste weinen, 3 Wochen ohne meine Kinder, ide überhaupt nichts für diesen ganzen Mist können.

Habe den beiden einen schönen Urlaub in Kroatien gewünscht und eine Karte gefordert

Wir waren heute nochmal zusammen im Kino (Elemental) und anschließend bei der goldenen Möwe essen, zuhause angekommen, habe ich beide nochmal in die Badewanne geschmissen, damit Sie sauber abgegeben werden.

Ich muss ehrlich gestehen, das ich mich gerade wieder ärger. Das hätte unser Urlaub werden können, der letzte 2020 auf Korfu war wunderschön, für Sie, unsere Jungs und mich. Wenn ich recht überlege, es war die schönste Zeit meines Lebens, völlig sorgenfrei und glücklich.

Jetzt denke ich mir, sind die beiden mit dem Next unterwegs... ach verdammt, ich muss endlich mal lernen abzuschalten.

Naja, morgen gehts wieder zur Arbeit, überhaupt keine Lust, aber die Ablenkung wird sicherlich gut tun.

Wünsche Euch allen noch einen schönen Sonntagabend!

Viele Grüße
Dennis

20.08.2023 19:04 • x 5 #588


Einfachatmen
Hi Dennis,
Deine Gedanken werden noch einige Zeit schwer sein.
Ich komme gerade vom Familienurlaub zurück... Mit meinem NM und Kinder. Es war eigenartig. Alle zusammen und doch so weit weg voneinander.

Der Gedanke warum das alles als Paar nicht mehr sein soll ist immer wieder dazwischen da.
Immer öfter aber auch ein Gedanke, das es mit jemanden anderen auch nett wäre.

Die Zeit wird es leichter machen.

20.08.2023 19:19 • x 3 #589


Dennis1982
@Einfachatmen

Danke für Deine Antwort, ja ich muss auch an diesen Punkt gelangen, an den meine NF offensichtich ist, also was neues wagen, mit einem anderen Partner.

Aktuell denke ich oft: Ja, ich wünsche mir eine neue Frau, Sie sollte so sein wie meine NF war. Wenn ich dann recht überlege, komplett blödsinnig, denn erstens gibt es jeden von uns nur einmal auf der Welt und zweitens,hat diese Wunsch-Frau mich betrogen.

Ich habe noch einiges zu lernen und bin längst nicht so weit, wie ich eigentlich gedacht habe.

20.08.2023 19:27 • x 5 #590


Einfachatmen
Zitat von Dennis1982:
@Einfachatmen Danke für Deine Antwort, ja ich muss auch an diesen Punkt gelangen, an den meine NF offensichtich ist, also was neues wagen, mit einem ...

Mit deinen Gedanken bist du doch aber schon einen grossen Schritt weiter.

Erst sich selbst finden und wieder Ruhe ins eigene System bekommen. Und irgendwann wird jemand vor einem stehen und dann funzt es... Oder eben nicht und das Leben wird trotzdem schön sein.

20.08.2023 20:01 • x 1 #591


Einfachatmen
Und... Ganz ehrlich... Es gibt da draussen viele nette und hübsche Frauen... Nicht nur den Typ NF

20.08.2023 20:07 • x 2 #592


Dennis1982
@Einfachatmen

Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, danke Dir für die aufbauenden Worte. Vermutlich brauch ich auch eine Frau, die mir mal in den Ars... tritt, keine Ahnung.

Gute Nacht Zusammen!

LG
Dennis

20.08.2023 20:17 • x 2 #593


Dennis1982
Einen wunderschönen guten Morgen Allerseits,

es ist mal wieder Zeit, ein Update da zu lassen

Meine Trennung ist nun so ziemlich genau 1 Jahr her, zumindest die offizielle, mit Ihrem Auszug und komplett getrennte Finanzen. Die Emotinale Trennung, nach dem Sie gesagt hat, das Sie einen Neuen hat, die war ja schon am 11.07.2023 ein Jahr her.

Ich habe zwischenzeitlich auch schon eine Mail von meiner Anwältin bekommen, bzgl.

- Ihre Trennung ist ein Jahr her, soll ich die Scheidung einleiten? Falls ja, geben Sie mir Bescheid, falls nein, einfach nix schreiben

Ich habe darauf aber nicht geantwortet, weil ich erst mit meiner NF darüber sprechen wollte.

Letzte Woche schickte Sie mir eine Sprachnachricht, das Sie nun auch eine Mail von Ihrer Anwältin bekommen hat, das die Scheidung nun starten kann. Sie, also mein NF, hat aber bedenken wegen der Rechtschutzversicherung, da wir seit August 2021 einen Nachbarschaftsstreit haben, nachdem unser Dach neu gemacht wurde, den Prozess zahlt aber die RV.

Meine NF ist hier die Haupt-Inhaberin, oder wie man das auch immer nennen soll, ich bin nur als Ehemann dareingerutscht. Sie denkt jetzt, das wenn wir uns scheiden, ich natürlich auch aus allen Versicherungen falle, die wir zuvor über Sie gemeinsam hatten - logisch und richtig. Frage ist nun, zahlt die RV auch weiterhin für uns beide, oder nur für Sie.

Das Haus gehört uns nach wie vor gemeinsam, aber ich könnte mir schon vorstellen das die RV sagt - Ja, für Sie (NF) zahlen wir, aber Ihr Ehemann muss selber zahlen.

Ich habe Ihr gesagt, das Sie bitte mal eine Mail an die RV schicken soll um da nachzuhaken. Abwarten

Über die Scheidung sind wir uns sonst einig, das Thema Kinder und Unterhalt ist geklärt - Thema Haus habe ich gesagt, bleibt für mich auch nach der Scheidung unangetastet, da sitzen wir weiterhin beide im selben Boot, Sie ist der selben Meinung.

Bei den anstehenden Elternabende, in den Schulen unserer Jungs, habe ich nun gesagt das wir da nicht immer beide sitzen müssen, ich gehe jetzt allein zum Abend des Kleinen und Sie zum Abend des Großen, beim nächsten Termin wechseln wir dann wieder. Ich fühle mich nicht wohl, mit Ihr da zu sitzen und ALLE wissen was los ist, damit habe ich nach wie vor ein Problem.

Weihnachten und Silvester haben wir auch schon verplant, es läuft...

Das zu den organisatorischen Dingen.

Emotional geht es mir mal gut, mal schlecht. Wenn es die Selbstschuld-Phase geben sollte, stecke ich da wohl grad mittendrin. Ich gebe mir die Schuld an dem Ganzen, auch wenn ich weiß das da immer zwei Leute dazugehören. Ich habe schlichtweg versagt, als Ehemann und Partner. Keine Ahnung wie lang ich noch so denke und wie lang mich das Thema noch so runterzieht.

Die Partnersuche habe ich nun komplett auf Eis gelegt, erstens macht es keinen Sinn, solang ich mich noch so fühle, wie ich mich fühle und zweitens, möchte ich auch nicht wieder scheitern. Ich komme ganz gut allein zurecht, inzwischen genieße ich es sogar ab und zu, einfach zu tun, oder eben nicht zu tun, was ich will, ohne Rücksicht auf jemanden nehmen zu müssen (Wenn meine Kinder nicht bei mir sind).

So, ich glaub das war erstmal wieder alles, nicht wirklich spannend, aber ich will den Beitrag hier mal wieder pushen

Viele Grüße, ein schönes Wochenende!
Dennis

29.09.2023 07:41 • x 8 #594


EngelohneFlügel
Zitat von Dennis1982:
Ich fühle mich nicht wohl, mit Ihr da zu sitzen und ALLE wissen was los ist, damit habe ich nach wie vor ein Problem.


Schön zu hören das es dir gut geht soweit. Die Situation mit dem Elternabend kenne ich. Hatten wir jetzt wegen der Großen und ihrem Wechsel an die Realschule. Obwohl sie den ganzen Abend neben mir saß wechselten wir nur ein Hallo und Tschüss. Das ging aber auch voll von ihr aus denn miteinander reden hätte mir jetzt nichts ausgemacht obwohl es mir natürlich so auch Recht war. Und das wir getrennt sind hat auch jeder der Klasseneltern gewußt denn es war wohl so offensichtlich das die Klassenlehrerin nachfragte.
Ich werde es zukünftig auch so vorschlagen das ich zum Elternabend der Großen gehe, die Schule ist ja in meiner Stadt, und sie soll zu den Terminen in der Grundschule vom Sohn gehen. Ausnahme.....wenn bei einem der beiden schulisch was brennt.

29.09.2023 08:39 • x 3 #595


Dennis1982
Eine wunderschöne gute Nacht wünsche ich,

die Weihnachtstage sind rum (die 2. seit der Trennung) und wir steuern stramm in Richtung neues Jahr zu.

Was gibt es Neues?

Eigentlich nichts, der Nachbarschaftsstreit läuft immer noch, jetzt kam wieder eine Mail von der Haus-Anwältin, das die Richter-Stelle in Karlsruhe zwar besetzt ist, aber natürlich alle älteren Fälle zuerst bearbeitet werden (Davon abgesehen, das das Landgericht immer noch empfiehlt, das Ganze friedlich zu beenden).

Sprich - Thema Gemeinsames Haus, ist immer noch in der Schwebe, so lang der Rechtsreit wegen dem Dach besteht.

Wir, also meien NF und ich haben am 17.01.24 einen Termin, um das Thema Scheidung zu besprechen. Am 30.03. hätten wir unseren 12. Hochzeitstag, den ich gerne vermeiden würde.
Das Thema Kinder und so weiter (bis auf gemeinsames Haus), ist geregelt. Ich wäre für ein einfaches Scheidung - Ehe zuenden dankbar, mal sehen was Sie dazu sagt.

Wenn das Ganze dann durch ist, wäre wieder ein Haken auf der Agenda geschafft.

Wie geht es den Kindern?
Ich habe immernoch den Anschein, das es den beiden (8 und 11) gut damit geht, auch wenn es mir nach wie vor das Herz zerbricht, das meine Kinder so einen Mist durchmachen müssen, wo ich immer gehofft habe, das die beiden so eine unbeschwerte Kindheit wie ich haben sollen.

Ich höre eigentlich regemäßig den Satz Ich will nicht zur Mama, Ich wünschte ich kann bei Dir bleiben, eigentlich immer wenn ich die beiden am Sonntag vor dem Haus des NEXT und der NF absetze. Ich sage dann immer Mama hat Euch auch lieb, Mama vermisst Euch auch, usw..

Wie geht es mir?
Naja, ich würde lügen wenn ich sage das es mir gut geht. Ich habe inzwischen aufgehört, mich zu optimieren, sprich, ich mache derzeit keinen Sport mehr, mir ist alles egal.

Ich komme zurecht, lebe mein Leben, auf Dating-Apps und der gleichen verzichte ich schon eine Weile. Ich bin 41 geworden und inzwischen der Meinung, das ich auch den Rest meines Lebens OHNE eine Frau zurecht komme.

Das Haus ist sauber, meine Kinder sind versorgt, der Job läuft und ich habe Platz im Bett.

Natürlich denke ich eigentlich täglich an meine NF, manchmal hasse ich Sie, manchmal wünschte ich, Sie kommt zurück. Das Thema Familie habe ich abgeschrieben, das wird niemals wieder da sein, mein Lebens-Ziel ist somit für alle Zeit im Eimer.

Daher suche ich auch nicht mehr nach einer Frau, am Anfang der Trennung habe ich es extrem übertrieben, habe versucht mich im besten Licht darzustellen, aber das war falsch. Jetzt ist es einfach so, ich komme zurecht, wozu eine Frau, eine Beziehung, die dann auch wieder scheitern kann...?

Ich war nie der perfekte Partner/Ehemann, auch wenn ich niemals die dicken Dinger gebracht habe (Wie z.B. Gewalt in der Ehe, oder fremdgehen). Ich kann aber nicht ausschließen, das ich einfach bin, wie ich bin, was dazu führen wird, das es genau wieder so enden kann.

... also lasse ich es besser.

Dadurch das ich hier in der Gegend auch keinerlei Freundeskreis habe, erübrigt sich eh die Kontaktfläche zur weiblichen Bevölkerung, alles gut.

Naja, ich bin inzwischen 41, seit dem 11.07.2022 weiß ich, das meine NF einen anderen liebt, meine Kinder wechseln jede Woche den Haushalt und ich könnte einfach nur verzweifeln, was ich meinen Kindern angetan habe, ich kann es leider nicht mehr ändern.

Meine Schuldgefühle, meinen Kindern gegenüber, sind dermaßen, ich kann es nicht in Worten fassen.

Oft überlege ich, ob ich nicht doch professionelle Hilfe in Anspruch nehmen soll/muss, ich denke das mich das Thema sonst niemals loslässt.

Ich hoffe das andere Betroffene besser damit zurecht kommen, mir geht es leider immer noch schlecht, kaum ein Tag vergeht, wo ich nicht beim Blick auf alte Kinderfotos heulen muss, weil das alles einfach alles vorbei ist und meine Jungs, nicht das unbeschwerte Leben leben können, was ich leben durfte.

Nun gut, schauen wir was das neue Jahr uns bringt - Für mich, kann es nichts Gutes bringen, aber schauen wir mal....

Viele Grüße, ein frohes und glückliches neues Jahr! Ich wünsche allen, das es Euch besser ergeht.

LG
Dennis

30.12.2023 00:49 • x 5 #596


Jeanlean
denke so nicht, warum soll es für dich nichts Gutes bringen das neue Jahr

du kannst auch nicht mit so einer Einstellung ins neue Jahr, denk bitte positiv irgendwann nicht heute und nicht morgen aber irgendwann wird alles besser

30.12.2023 00:57 • x 1 #597


Heffalump
Zitat von Dennis1982:
, ich komme zurecht, wozu eine Frau, eine Beziehung, die dann auch wieder scheitern kann...?

du resignierst
dabei bist du nicht die Ursache, dieser Probleme - du lebst nur mehr schlecht als recht - mit dem Ergebnis
Zitat von Dennis1982:
Ich kann aber nicht ausschließen, das ich einfach bin, wie ich bin, was dazu führen wird, das es genau wieder so enden kann.

Sorry - Denkfehler

Bis man den Punkt erreicht, wo es auseinander gehen könnte - reagiert dein Ggü ja nicht zwingend exakt so, wie deine Ex
Zitat von Dennis1982:
Meine Schuldgefühle

Auch hier, deinen Denkansatz, ich ein bisschen rüttle

Deine Kinder lernen gerade etwas sehr wertvolles. Das es schlechte Zeiten gibt - und wie man Ihnen begegnet. Weil auf Regen, irgendwann immer, trotz allem Sturm, Hagel - die Sonne folgt. Das ist auch für Erwachsene eine wichtige Erkenntnis.

Ja - du konntest sie nicht vor der Zerstörung ihrer Kernfamilie schützen, aber das lag doch nicht an dir. Nun ist der Kern eben kleiner geworden, aber dafür um so geballter. Zentrierter.
Du beschützt sie jetzt.
Zitat von Dennis1982:
Oft überlege ich, ob ich nicht doch professionelle Hilfe in Anspruch nehmen soll/muss, ich denke das mich das Thema sonst niemals loslässt.

Mach das.
Es hilft
Zitat von Dennis1982:
mir geht es leider immer noch schlecht, kaum ein Tag vergeht, wo ich nicht beim Blick auf alte Kinderfotos heulen muss,

Ach du Knuffelbär, diese unbeschwerte Kindheit, die du hattest, an die Kinder weiter zu reichen, ein edler Gedanke ist. Manchmal vergisst man aber selbst, die dunklen und ungewissen Situationen, die dabei waren.
Was ich damit sagen will, wir vergessen und verdrängen auch einiges.

Und deine Kinder sehen es vielleicht auch ganz anders, als Du jetzt. Sie leben diesen Ist-Zustand ja täglich, sie navigieren und manövrieren sich durch die Untiefen ihres Lebens. Du bleibst Ihnen, als Pol im Sturm. Du bist ihr Fels in der Brandung.

Du bist 41? Gratuliere.
Also noch jung genug um dir einen Lebensabschnittpartner zu finden, der dir auch einen kleinen Teil von Glück, Liebe und Unbeschwertheit zu kommen lässt, der dir so fehlt.
Lebe nicht mehr so häufig in der Vergangenheit. Sie ist vergangen und nichts davon lässt sich wider beleben.

Vielleicht solltest du Friedhof der Kuscheltiere lesen, damit du mit der Vergangenheit abschließen kannst.
Ich wünsche Dir, das du im neuen Jahr viele positive Erfahrungen machst, allein und mit den Kindern. Mit viel Gegenwart und der Aussicht auf eine neue, bessere Zukunft.
In Angriff nehmen musst du dies aber selbst.

Zitat von Dennis1982:
Natürlich denke ich eigentlich täglich an meine NF

Warum natürlich?

30.12.2023 05:09 • x 4 #598


Schwedus
@Dennis, so verschieden und einzigartig sind wir Menschen wohl nicht, deine Zeilen könnten auch von mir stammen.

Du bist noch recht frisch getrennt, da gibt es noch viele Wellen der Gefühlslagen, ich befinde mich im 8. Jahr, fast 41 und ich suche schon lange keine Partnerin mehr, wofür? ist die schlichte Frage.

Ich denke die Scheidung wird nochmal ein kleiner Hammer sein und dann kannst du Stück für Stück mehr nach vorn schauen.

30.12.2023 07:27 • x 1 #599


L
Zitat von Dennis1982:
ch war nie der perfekte Partner/Ehemann,

Ich wünsche Dir von Herzen, dass Du (endlich) von dem Trip, dass es sowas wie einen perfekten Menschen / Partner gibt, runter kommst und erkennst.

30.12.2023 08:16 • x 2 #600


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag