2596

Ist das alles normal bei Trennung in der Ehe?

Solskinn2015

Solskinn2015


5264
3
6542
Sie erreicht mich nicht mehr wirklich. Auch in der Trennung hat sie mich durch ihr Verhalten nicht mehr wirklich beziehungstechnisch erreicht. Nach meinem Auszug war ich nicht mehr greifbar fĂŒr sie. Danach fingen diese juristischen RĂ€nkespielchen richtig an zu laufen. Man konnte sehr gut sehen, dass sie dafĂŒr alle Register gezogen hat inkl. der Kinder.
Es ist aber auch Klebstoff fĂŒr Affairen etc. Immer gegen den EX. Eigentlich ist das doch ein Armutszeugnis, aber manche brauchen diesen besonderen Sprit.

Was sie macht ist komplette Schuldumkehr. Mehr nicht. Narzissmus und wenig Selbstwert dĂŒrften auch ne Rolle spielen. Aber wenn interessiert es? Eigentlich niemanden. Der Drops ist doch schon lange gelutscht beziehungstechnisch. Sie ist ne normale Frau. Still. Verklemmt. Zahlengetrieben. Linkisch im Umgang mit anderen Erwachsenen. Nicht unbedingt durchsetzungsstark in GesprĂ€chen auf der Arbeit. Genau und verlĂ€sslich dafĂŒr. Sie wĂ€re wohl gerne anders.

Ihre AusfĂŒhrungen vor Gericht immer sehr zeterhaft. Nervtötend fĂŒr alle Beteiligten. Auch fĂŒr ihre AnwĂ€lte. Das war jetzt der dritte Anwalt glaube ich. Auch die wollen mal ihre Ruhe vor der Dame.
Sie kommt aber von ihrer Geschichte nicht runter. Auch nach 6 Jahren noch vorm JA: Die einleitenden Worte: ER HAT IMMMER---. Darauf wurde sie unterbrochen. Ja das wissen wir Frau Sol. Das ist die Vergangenheit. Die liegt hier vor mir in ihrer Akte. Das wollen wir jetzt gar nicht besprechen.

Tja in der Tat. Sie bekommt da dann wieder einen rein. Und wahrscheinlich schreit das geringe Selbstvertrauen laut auf. Aber das wĂ€ren Thematiken, die sie selbst mal mit einer richtigen Hilfe fĂŒr sich klĂ€ren mĂŒsste.

Was wirklich zÀhlt sind die Kinder. Und das wiegt schwer, was sie sich da geleistet hat. Ich möchte nicht an ihrer Stelle stehen, mit den Dingen, die sie sich mit den Kindern geleistet hat. Ich hoffe sie realisiert dies irgendwann mal.

25.08.2020 22:20 • x 1 #2656


Desire78

Desire78


76
3
79
dann wird es das sein: du warst nicht mehr greifbar fĂŒr sie, das löst Ohnmacht aus und ist krĂ€nkend, treibt zu Höchstleistungen an
Kleinkinder schlagen wild umher, wenn das Fundament nicht greifbar ist
Schuldumkehr ist normal bei Trennungen
es geht ja eh NUR um deine Kinde und in Folge deinem weiteren VerhÀltnis zu ihnen und da macht ihre Störung halt schon noch Kummer
Geh davon aus, dass sie es niemals realisieren wird, das wÀre ein vernichtende Erkenntnis

25.08.2020 22:32 • x 2 #2657



Ist das alles normal bei Trennung in der Ehe?

x 3


Solskinn2015

Solskinn2015


5264
3
6542
Deshalb wĂŒnsche ich Ihr ja mal die Realisierung.

Selbst wenn die Kinder auffÀllig werden, dann kann sie es nicht einordnen.

Mit dem Deutschlehrer der 4- Klasse hatte sie noch vor den Sommerferien ein GesprĂ€ch am Telefon wegen der Kleinen vereinbart. Ich war zugeschaltet. Der Mann war mutig. Er sagt: Wenn Sie ihrer Tochter helfen wollen, dann mĂŒssen sie Ihre Trennung endlich bewĂ€ltigen!
Mutig fĂŒr einen Lehrer. Aber die reine Wahrheit. Ich denke nicht, dass es bei der Dame angekommen ist. Ich vermute bei der Dame sind alle Hirnwindungen damit belegt, ihren schiefen Lebensturm nicht einstĂŒrzen zu lassen. Da kann man mit einer solchen Aussage des Deutschlehrers gar nichts anfangen.

25.08.2020 22:57 • x 3 #2658


Desire78

Desire78


76
3
79
Diese Realisierung kann nicht kommen bei dem Entwicklungsstand, und wird auch nie kommen. Das ist das erste was man wirklich akzeptieren muss. Egal was du tust oder sagst, sie wird niemals realisieren was hier ablÀuft, es ist nicht möglich.
Auch wenn es ihr die halbe Welt zurufen wĂŒrde, sie wĂŒrde das ausblenden, die anderen als unwissend abstempeln. Ihre Blase ist ihre Blase da kann keiner rein. Lass diesen Gedanken los.

Warte nicht auf Besserung , VerĂ€nderung oder Erkenntnisse ihrerseits. Schließe ab. Nimm jede Handlung von ihr so wie sie eben daher kommt. Denke dir, es geht nicht anders, sie kann nicht anders. Schadensbegrenzung fĂŒr die Kinder ist das wichtigste, das kannst nur DU machen, sie nicht. Bewerte nicht was von ihr kommt, außer unter dem Licht, dass sie nur so kann. Das Beste fĂŒr deine Kinder, egal in welcher Situation ist es wenn du aus der Verstrickung aussteigen kannst. Es ist Zeit das alles loszulassen. Das Trauma,, das diese IrrationalitĂ€t mit sich bringt, kannst du auch bis zum letzten Atemzug durchdenken. Man kann ein RĂ€tsel, dass sich nicht lösen lĂ€sst, versuchen zu lösen bis einem Finger bluten. Oder einfach akzeptieren,, dass es nicht lösbar ist.
Eine Entscheidung die du treffen kannst.

Sachlicher Umgang, kein schiefer Ton, kein Sarkasmus, keine Bewertung. Alles hin nehmen. Egal was da kommt.
Sei wie das Wasser und sie wird ablassen, weil sie nicht bekommt was sie will - dich leiden zu sehen. Geld etc....ist ihr alles egal. Aber geh nicht davon aus, dass sie das alles bewusst macht. Das sind unbewusste Programme, die sie selber nicht sehen kann.
Du denkst viel zu viel ĂŒber sie und ihr Verhalten nach, Gerechtigkeit wirst du keine mehr erfahren in dieser Sache. Ich versteh dass man eine Zeit braucht um alles zu verabreiten, aber nach 5 Jahren muss Schluss sein.
Solange du reagierst, gewinnt sie. Solange du deine Energien verschwendest, nÀhrt sie sich davon.
Drama braucht BĂŒhne.

Ja, es ist ungerecht, unfair und man muss echt sehr stark sein, den Wahnsinn durchzuhalten. Mir ist das sehr schwer gefallen!
Irgendwann hört es aber auf...weil es uninteressant wird fĂŒr sie und dann sind alle erlöst

Sie kann ihre Sicht nicht Àndern, der Filter in ihrem Kopf ist mit ihr verwachsen und nicht austauschbar.. Ihr Himmel ist rot, egal wie viele Gegenbeweise man ihr vorlegt.
Deine Lebenszeit ist zu kostbar fĂŒr das.

26.08.2020 09:16 • x 6 #2659


Desire78

Desire78


76
3
79
Sie weiß in ihrem Inneren genau, wahrscheinlich unbewusst, was sie getan hat, wer sie wirklich ist. Ihre Schuld ist fĂŒr sie so vernichtend, dass sie nicht aufhören kann jemanden im Außen zu beschuldigen, sie wĂŒrde ansonsten an ihrem eigenen Sein ersticken.

26.08.2020 09:22 • x 4 #2660


Solskinn2015

Solskinn2015


5264
3
6542
Zitat von Desire78:
Diese Realisierung kann nicht kommen bei dem Entwicklungsstand, und wird auch nie kommen. Das ist das erste was man wirklich akzeptieren muss. Egal was du tust oder sagst, sie wird niemals realisieren was hier ablĂ€uft, es ist nicht möglich. Auch wenn es ihr die halbe Welt zurufen wĂŒrde, sie wĂŒrde das ausblenden, die anderen als unwissend abstempeln. Ihre Blase ist ihre Blase da kann keiner rein. Lass diesen Gedanken los. Warte nicht auf Besserung , VerĂ€nderung oder Erkenntnisse ihrerseits. Schließe ab. Nimm jede Handlung von ihr so wie sie eben daher kommt. Denke dir, ...



Stimmt alles. Es haben ihr 5 Jahre lang alle möglichen Verfahrenbeteiligte immer die Wahrheit vor das Gesicht gehalten. Und der Himmel ist weiter rot.

Da hast Du Recht. Nach 5 Jahren ist bei mir auch schon fast alles tot was ihre Person anbegeht. Aber sie ist weiter Mutter unserer Kinder und ĂŒber die Kinder hat sie die nĂ€chsten Jahre noch Spielmöglichkeiten.

26.08.2020 11:19 • #2661


Desire78

Desire78


76
3
79
Zitat von Solskinn2015:
. Aber sie ist weiter Mutter unserer Kinder und ĂŒber die Kinder hat sie die nĂ€chsten Jahre noch Spielmöglichkeiten.


und genau darum denke ich , solltest du deine Strategie anpassen

26.08.2020 11:54 • #2662


Solskinn2015

Solskinn2015


5264
3
6542
Danke. Da haste bestimmt recht.
Aber beim Thema Kindsunterhalt kannst Du in D jeden Vater juristisch zur Reaktion zwingen.

26.08.2020 14:10 • x 1 #2663


Desire78

Desire78


76
3
79
Zitat von Solskinn2015:
Danke. Da haste bestimmt recht.
Aber beim Thema Kindsunterhalt kannst Du in D jeden Vater juristisch zur Reaktion zwingen.


Was die Kinder betrifft wirst du immer reagieren, das liegt dir am Herzen, Juristen hin oder her. . Aber viell mal anders als gewohnt, ihrer Störung angepasst. Probier es aus ( siehe PN) , du findest dann viell doch noch Ruhe.
Bist du wieder in einer Beziehung?.

26.08.2020 14:18 • #2664


Solskinn2015

Solskinn2015


5264
3
6542
Tja eben kam ne Mail von der ehrenwerten Dame.

Wegen der Kommunion. Wer kommt von Deiner Seite? Ich muss das wissen, damit ich weiß wie viele von meiner Seite kommen können.

Ich lach mich schief. Das ist doch echt gelungene Elternkommunikation! Sie spricht seit 6 Jahren von meinen Unterhosen des Kindes und deinen Unterhosen des Kindes. Das die Unterhosen alle dem Kind sind will sie ja nicht verstehen. Das das Kind halt eigentlich eine Familie hat und nicht "Seiten" geht in ihre Denke nicht rein. Bei ihr ist das immer noch wie High Noon am OK Corral. Das stehen sich auch zwei Seiten gegenĂŒber und ein paar hat man noch in Reserve.

Danke fĂŒr diese Mail. Danke fĂŒr diesen Text. Und ich dachte schon sie kommt irgendwann vom Vulkan runter.

27.08.2020 18:57 • x 1 #2665


LonelyXmas

LonelyXmas


4084
6602
Zitat von Solskinn2015:
Wegen der Kommunion. Wer kommt von Deiner Seite? Ich muss das wissen, damit ich weiß wie viele von meiner Seite kommen können.


Sehr schön.

"Ich schicke einen UnterhĂ€ndler, der dir die genaue Anzahl mitteilt. Bitte töte ihn nicht, er ist nur der Überbringer der Botschaft der gegnerischen Seite."

Hoffnungsloser Fall.

27.08.2020 19:03 • x 3 #2666


Solskinn2015

Solskinn2015


5264
3
6542


You made my day, my friend.

27.08.2020 19:11 • x 1 #2667


Solskinn2015

Solskinn2015


5264
3
6542
Sie weiß doch das meine Seite nur aus mir und 2 Personen von 80 und 94 besteht, die beide pflegebedĂŒrftig sind.
Mein Bruder lebt im Ausland.

Also was soll die Frage?

27.08.2020 19:19 • #2668


Desire78

Desire78


76
3
79
Zitat von Solskinn2015:
Sie weiß doch das meine Seite nur aus mir und 2 Personen von 80 und 94 besteht, die beide pflegebedĂŒrftig sind.
Mein Bruder lebt im Ausland.

Also was soll die Frage?


Du hast immer noch Erwartungen, dass sich etwas Àndert an ihr. Jede Mail eine Aufregung. Geh in die Akzeptanz.
Sie ist sie. Du bist du. Gott sei Dank seid ihr nicht mehr als Eltern derselben Kinder, die miteinander reden mĂŒssen.

Am besten wirken, aus meiner Erfahrung nach, gaaanz sachliche knappe Antworten, emotionsfrei, null eingehen auf ihre "Art" sich mitzuteilen. Nur den Inhalt aus ihrem Text herausnehmen, versuchen herauszufinden WAS denn eigentlich die Frage hier ist, nur darauf antworten, am besten mit einem kleinen "Danke fĂŒr den Hinweis, und bis dann". Jedesmal. Immer und immer wieder. Bis zum Erbrechen. Am Anfang kann das in ihr Verwirrung und Frustration auslösen und sie schlĂ€gt dann noch wilder um sich....das wĂ€re aber ein Zeiche, dass es wirkt. Du entziehst ihr Macht ĂŒber dich, das macht hilflos.
Wenn du konsequent bist, bleibt am Ende jedes Kontaktes immer nur ihr Drama stehen . Eines Tages sieht sie sich viell selbst, hört sie sich selbst, reagiert auf sich selbst. Ein Moment der Scham kann einiges bewirken.

27.08.2020 19:36 • x 4 #2669


Desire78

Desire78


76
3
79
Zitat von Solskinn2015:
Tja eben kam ne Mail von der ehrenwerten Dame.

Wegen der Kommunion. Wer kommt von Deiner Seite?


Die will ev wissen ob du eine Frau mitbringst. Das quÀlt sie vielleicht...?.
Als Frau wĂŒrde ich das ev sogar auch so formulieren einfach um gerĂŒstet zu sein, das ist nicht einfach. ( Ich weiß, si ehat dir das in extremster Weise zugemutet...aber sie ist das Zentrum ihres Universums...)
Außerdem denke ich schon irgendwie, dass sie Kinder 2 Familien Seiten haben, als "Scheidungskind" habe ich das auch immer so empfunden, das ist aber voll ok.
Dass sie das Eigentum der Kinder in Deines und Ihres eingeteilt ist pathologisch....

27.08.2020 19:51 • #2670



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag