183

Ist das bereits Betrug? Kann nicht vergessen

Wurstmopped

Wurstmopped


2178
1
2421
Für mich ist es Betrug, wenn mein Partner mir sehr wichtige Infos der Beziehung betreffend verschweigt.
Aber hier ist jeder anders gestrickt.
Schauen wir uns die Fakten an, er verheimlicht dir das Treffen mit der Frau, warum?
Er bestreitet mit ihr Kontakt zu haben und ein weiteres Date geplant zu haben, warum?
Er verhamlost, relativiert und das erst nachdem es nicht mehr zu verheimlichen ist!
Er versucht Dir ein schlechtes Gewissen einzureden!

Schau darauf was er tut, nicht was er sagt.
Schütze dich und zieh klare roten Linien! Handel und werde aktiv!

09.05.2019 14:51 • x 6 #46


Wurstmopped

Wurstmopped


2178
1
2421
Zitat von megan:

erfahrungsgemäß (forumswissen ) beschleunigt das das totale zerwürfnis
dazu kann frau jetzt stehen wie frau will, ob das gut oder schlecht ist

die andere frage ist, kommst du darum irgendwie herum?
solange du es nicht preisgibst, bist du moralisch mit ihm auf der selben ebene


Die Moral würde ich mir leisten, klar, sag ihm das du den Chat gelesen hast, macht er dann auf dicke Hose, wirf ihn raus.
Das wäre der Gipfel an Frechheit und Respektlosigkeit dir gegenüber. Lass dir nicht erzählen das dein Handeln falsch ist, du tust um dich zu schützen, er handelt um zu betrügen, Ursache und Wirkung nicht vertauschen.

09.05.2019 15:00 • x 5 #47


unbel Leberwurs.


5602
1
4801
Zitat von Seerose123:
Absolute Ehrlichkeit und Offenheit einfordern: hab ich immer wieder versucht, funktioniert nicht! Inzwischen bricht er das Gespräch sofort ab, verdreht die Augen, lässt mich im Raum stehen und fährt letztendlich einfach.


Das lässt Du Dir gefallen?
Was hält Dich eigentlich bei ihm?

Wie sagt man so schön?
Zu so etwas gehören immer zwei.
Letztlich bestätigst Du sein Verhalten noch dadurch, dass Du ihm das durchgehen lässt.

09.05.2019 15:12 • x 7 #48


Isely


1026
1
1088
Ich sag dir nur eines, wäre ich bereits beim heimlichen Schreiben von ihm, massiver aufgetreten, dann wäre es vermutlich nicht zu einer Affäre gekommen. Ich hab mich einlullen lassen, ist ja alles nur harmlos und bla bla .
Er lügt Dir die Taschen voll, genauso wie meiner das gemacht hat.
Viele hier , sehr viele haben das genauso erlebt.
Wer Heimlichkeiten hat , will was verbergen. Du sollst es nicht wissen.
Die Wahrheit tut weh, aber die ist allemal besser, als weiterhin betrogen und belogen zu werden.
Damit kommt man noch viel weniger zurecht, jetzt nicht und später erst recht nicht.
Später kommt dann :
Ich wusste es doch, hab es doch geahnt, warum hab ich nicht früher reagiert.
Glaub es mir, dass nicht gehandelt zu haben, ihm zu glauben, , dass ist es was ein später fertig macht.

Es ist zu offensichtlich was e tut, hinter deinem Rücken.
Er ist nur feige es endlich zuzugeben. Alle Betrüger sind feige. Lies dich mal durchs Forum.

09.05.2019 15:16 • x 3 #49


Wurstmopped

Wurstmopped


2178
1
2421
Zitat von Seerose123:


Eigentlich nicht, ich kann mich zumindest nicht daran erinnern. Einzig dass ich eine Total OP im Januar hatte - und dann war halt kein S. möglich bzw. ich hatte auch keine Lust. Und kennengelernt hat er sie ab ursprünglich Mitte/Ende Februar.
Hab mich gefragt, ob es damit zu tun hat? Das wäre dann aber wirklich lausig


Das ist möglich und er scheint Kandidat zu sein...
Das Du Angst hast ihn ganz zu verlieren, ist natürlich und Du versuchst irgendwie einen Normalzustand herzustellen! Der Psyche sei Dank, dass geht soweit, dass Du dich irgendwann anfängst selbst zu belügen um dich zu beruhigen. Wenn das passiert, dann wirst Du wirklich größeren psychischen Belastungen ausgesetzt und es wird dich krank machen. Zu guter letzt wirst du deinem Bauchgefühl nicht mehr trauen und es unterdrücken! Das wird Dir dann zukünftig auf die Füße fallen, weil es dir dann sehr schwer fallen wird, dir selbst zu vertrauen und natürlich anderen Menschen.
Rede ganz offen mit ihm, sag ihm was Du weißt und fühlst, dass er dich ggf. nicht nur betrügt, sondern auch für Dein zukünftiges Leben eine großen Schäden zufügen kann.
Wiegelt er weiter ab und geht darauf nicht ein, dann hast du ihn schon lange vorher verloren.
Du weißt dann aber Bescheid, es wird wehtun, jedoch liegt Dein Leben vor Dir und sei Dir gegenüber dankbar, das du mutig wärst und dir letztendlich auch gutes getan hast!

09.05.2019 15:39 • x 1 #50


gastfrau0905


Guten Tag,
erst alles abstreiten und wenn die Beweise erdrücken anfangen stückchenweise etwas zuzugeben...natürlich alles ganz harmlos und anders als *man* denkt....
ist auf jeden Fall gelogen.
Mir..würde das reichen.

09.05.2019 16:02 • x 1 #51


JetztGöttin

JetztGöttin


90
172
Liebe Seerose ... ich drück Dich mal ganz fest. Das, was Du gerade erlebst, ist echt Mist.
Mit meiner heutigen Erfahrung muss ich ehrlicherweise zugeben, hatte mein Bauchgefühl eigentlich bisher immer recht. Ich wollte nur nicht darauf hören. Und die Ängste, die sofort mitmischen, verhindern jegliche klare Sicht auf den Sachverhalt. Sind aber meiner Meinung nach in dem Fall keine wirklich gute Schutzfunktion.
Ich persönlich finde es gelinde gesagt befremdlich, wenn mein Partner ohne dass ich das weiss mit einer anderen mir völlig fremden Frau auf der Wiesn unterwegs ist. Und er ist ja auch erwischt worden ... sogar mehrfach, wenn Du es ehrlich betrachtest ... mehr müsste ich am Ende auch nicht wissen. Fängt der nicht an, um mich und unsere Beziehung zu kämpfen und weicht der immer wieder aus, dann wäre es das für mich. Es ist aber auch hier glaube ich wieder eine Frage der persönlichen Leidensgrenze bzw. durchaus auch der Frage, wo fängt ein Betrug an?
Ich kann Deine Verzweiflung gut verstehen. Aber glaubst Du nicht auch, dass ein wirklich aufrichtiger Dir zugewandter Partner Dir nach so einem durch ihn verschuldeten Fauxpas, ein viel sicheres Gefühl geben sollte? Sich mehr Mühe geben sollte, dass Du wieder vertrauen kannst? Weil auch wenn dieser "Besuch" für ihn keine Bedeutung besessen hat Dich hat er doch mehr getroffen als ihm und Eurer Beziehung lieb sein konnte. Schon allein deshalb würde ich mehr "Aktion" von ihm erwarten als dieses mit Verlaub lieblose Gehampel und unter den Tisch Gekehre.
Ich würde mich mal eine Weile wirklich rar machen. Eine Woche weg fahren oder so. Auch mal nicht erreichbar sein. Pause vom Thema machen. Mich gut um mich kümmern. Und mal schauen: vielleicht kommen dann Einsichten aus einer ganz anderen Richtung.

09.05.2019 16:27 • x 5 #52


StAmt


128
177
Ich würde ihm nicht sagen, dass Du seinen Chatverlauf gesehen und gesichert hast.

Lass das Thema ruhen, wiege ihn in Sicherheit und nach einiger Zeit, schau noch mal.

Ich würde ihn mir unabhängig von allem genau beobachten.
Wie gibt er sich, wenn ihr zusammen seit? Geht er nach Dir ins Bett, weil er noch nicht müde ist?
Ist er oft mit irgendwelchen Medien (Tablet, Handy, Computer etc) beschäftigt?
Geht er raus, wenn er einen Anruf erhält/Handy auf lautlos/würgt er Telefonate ab...?
Wird er nervös, wenn er am Handy/Computer ist und Du reinsehen könntest? Schaltet er schnell aus oder um?

Und konfrontiere ihn NICHT sofort, sondern bereden das mit einer Freundin, die eingeweiht ist und sich diesbezüglich mit Dir austauscht.

Und erfahrene Betrüger reagieren sehr nüchtern und souverän...

09.05.2019 18:26 • x 1 #53


willan


2204
2927
Zitat von StAmt:
Lass das Thema ruhen, wiege ihn in Sicherheit und nach einiger Zeit, schau noch mal.


Ist halt die Frage wieviel einem die eigene ruhige Zeit im Leben wert ist. Wieviel Zeit noch? Seit Oktober geht es der TE jetzt schon nicht gut mit der Situation. Für mich ist das verschwendete Lebenszeit. Bin aber zugegebenermaßen ziemlich schnell mittlerweile mit "was nicht gut tut, kann weg". Habe schon zu oft und zu lange auf irgendwas gewartet. Wenn ich selbst was ändern kann, tu ich es.

Zitat von StAmt:
Ich würde ihn mir unabhängig von allem genau beobachten.
Wie gibt er sich, wenn ihr zusammen seit? Geht er nach Dir ins Bett, weil er noch nicht müde ist?
Ist er oft mit irgendwelchen Medien (Tablet, Handy, Computer etc) beschäftigt?
Geht er raus, wenn er einen Anruf erhält/Handy auf lautlos/würgt er Telefonate ab...?
Wird er nervös, wenn er am Handy/Computer ist und Du reinsehen könntest? Schaltet er schnell aus oder um?


Ja, gute Ratschläge. Aber auch hier: Mir wäre der Aufwand zu groß. Stelle ich mir so eine Partnerschaft vor? Welches Ziel verfolge ich? Wohin soll es führen? Wenn ich jetzt eine Zeit lang nichts beobachte, ist dann alles wieder gut? Oder hoffe ich regelrecht was zu finden? Kann ich wieder vertrauen?

Solche Fragen wenn ich mir zu einer Partnerschaft stellen muss, wieviel ist sie dann wert?

10.05.2019 06:47 • x 6 #54


fengaraki

fengaraki


378
2
542
Liebe Seerose!

Leider ist auch meine Erfahrung genau das, was du da gerade erlebst. Dieses, da ist doch nichts, nur ne Freundschaft, ganz harmlos, die ist ganz arm dran im Leben. Auch das runterspielen von Kontakten, wann und wie oft, kenne ich genauso. Leider hab ich nicht rechtzeitig auf mein Bauchgefühl gehört. Man möchte ja vertrauen und nicht gleich hinter jeder Ecke was Böses vermuten. Leider wurde ich maßlos verarscht. Sogar regelrecht vorgeführt, als er sie hier daheim als tolle neue Freundin aufmarschieren ließ. Auch nach dem Auffliegen diese Spruchklassiker: "ich wollte dich nicht verletzen", "ich bin froh, dass es nun raus ist" (als ich die chats gelesen hatte), kenn ich alles live von hier daheim.

Das negative Gefühl hält bis heute an und auch nach 1 1/2 Jahren ist das nicht weg. Du solltest ihn dringend festnageln. Ich glaube, er sieht die Ernsthaftigkeit der Lage nicht und fühlt sich völlig sicher.

10.05.2019 11:02 • x 3 #55


Zeitreisender

Zeitreisender


229
2
342
Zitat von fengaraki:
Leider ist auch meine Erfahrung genau das, was du da gerade erlebst. Dieses, da ist doch nichts, nur ne Freundschaft, ganz harmlos, die ist ganz arm dran im Leben. Auch das runterspielen von Kontakten, wann und wie oft, kenne ich genauso. Leider hab ich nicht rechtzeitig auf mein Bauchgefühl gehört. Man möchte ja vertrauen und nicht gleich hinter jeder Ecke was Böses vermuten. Leider wurde ich maßlos verarscht. Sogar regelrecht vorgeführt, als er sie hier daheim als tolle neue Freundin aufmarschieren ließ. Auch nach dem Auffliegen diese Spruchklassiker: "ich wollte dich nicht verletzen", "ich bin froh, dass es nun raus ist" (als ich die chats gelesen hatte), kenn ich alles live von hier daheim.

So war es bei mir auch.
Alles wurde abgestritten, verharmlost und Schuldumkehr betrieben.

Da gab es groteske und unglaubliche Beispiele:
Ich kaufte mir auf dem Flohmarkt ein Buch mit wirklich harmlosen ero. Inhalt.
Darüber hatte sie sich wochenlang aufgeregt und mich damit aufgezogen, dabei lief bei ihr die Affaire schon auf Hochtouren.

Später ist man immer schlauer, sie spielte mir eine heile Welt mit hohen moralischen Ansprüchen vor, um ja keinen Verdacht aufkommen zu lassen.

10.05.2019 11:35 • x 2 #56


Wurstmopped

Wurstmopped


2178
1
2421
.... Betrüger haben in ihrem Leben vor allem am meisten Angst selbst betrogen zu werden..weil sie wissen wie einfach es ist das Vertrauen missbrauchen zu können

10.05.2019 12:05 • x 3 #57


StAmt


128
177
Zitat von willan:

Ist halt die Frage wieviel einem die eigene ruhige Zeit im Leben wert ist. Wieviel Zeit noch? Seit Oktober geht es der TE jetzt schon nicht gut mit der Situation. Für mich ist das verschwendete Lebenszeit. Bin aber zugegebenermaßen ziemlich schnell mittlerweile mit "was nicht gut tut, kann weg". Habe schon zu oft und zu lange auf irgendwas gewartet. Wenn ich selbst was ändern kann, tu ich es.



Ja, gute Ratschläge. Aber auch hier: Mir wäre der Aufwand zu groß. Stelle ich mir so eine Partnerschaft vor? Welches Ziel verfolge ich? Wohin soll es führen? Wenn ich jetzt eine Zeit lang nichts beobachte, ist dann alles wieder gut? Oder hoffe ich regelrecht was zu finden? Kann ich wieder vertrauen?

Solche Fragen wenn ich mir zu einer Partnerschaft stellen muss, wieviel ist sie dann wert?


Du hast recht, so eine Partnerschaft ist nicht mehr viel wert.
Wenn man so etwas bereits durch hat, verabschiedet man sich aus so einer Partnerschaft auch schneller.
Bei mir schrillen auch alle Alarmglocken bei diesen Menschen und dann noch diese dreiste Uneinsichtigkeit und Schuldumkehr....vergeudete Zeit, ja!
Aber manchmal muss man in Zeit investieren, um ganz sicher zu sein...und Gefühle lassen sich auch nicht einfach so abstellen...

10.05.2019 13:08 • x 1 #58


Seerose123

Seerose123


24
12
Danke an alle!
Ich hatte das Wochenende Zeit nochmals in mich zu gehen, ich werde es ansprechen und ihm auch den Chat zeigen.

Es ist mir einfach wichtig das zu klären. Wenn die Beziehung dadurch in die Brüche geht, dann ist es so. Es ist allemal besser als so zu leben wie die letzten Monate. Ich muss abends meist etwas nehmen um ein/durchschlafen zu können, so beschäftigt mich das Thema.

Am Sonntag hatten wir zudem eine kleine Auseinandersetzung.

Ich hatte auf Facebook eine Erinnerung gepostet. Mein Sohn hatte vor 7 Jahren ein Muttertags-Frühstück gemacht, inkl selbstgepflücktem Blumensträußchen.

Er war daraufhin total beleidigt, meinte: ich mache jedes Wochenende Frühstück, aber das ist ja Alltag. Wenn irgendjemand vor Jahren Frühstück macht, ist das anscheinend besser.

Ich wusste erst gar nicht was er meint und verstehe ehrlich gesagt den Vergleich auch nicht ganz. Hab ich ihm auch gesagt und gefragt ob er sich mit meinem Sohn vergleicht, was ja absurd wäre. Er sagte dann: nein, mit dem sicher nicht.

Irgendwie hab ich einfach ein schlechtes Bauchgefühl, sogar noch mehr jetzt.

13.05.2019 11:33 • x 1 #59


Kummerkasten007


5523
2
6243
Zitat von Seerose123:
Am Sonntag hatten wir zudem eine kleine Auseinandersetzung.


Kommt das in letzter Zeit öfter vor?

13.05.2019 11:49 • #60




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag