39

Ist die Ehe noch zu retten?

Stella1981

14
1
8
Ich versuche mich kurz zu halten. wir sind eine ganz klassische Patchworkfamilie mit ziemlich allen Höhen und Tiefen die es geben kann. Vom finanziellen Problemen, über die Kinder und die Partnerschaft.

Ich dachte immer ich schaffe dieses Projekt. Vor kurzem habe ich den Mann, den ich dachte zu lieben sogar geheiratet. Aber ob das richtig war, weiß ich nicht. Momentan reden wir gar nicht mehr miteinander und es geht niemand mehr auf einander zu. Es tut Sch. weh aber ich kann nicht mehr. der Ausschlaggebend Punkt war SEINE Tochter. Ja, steinigt mich aber ich muss nun mal dem ganzen einen Namen geben.

Als ich mit meinem Mann zusammen gekommen bin, war er bereits seit einiger Zeit von der Mutter seines Kindes getrennt, ich war noch in einer Beziehung ist. Wir alle kannten uns flüchtig vom sehen. AAAABER als unsere Beziehung fester und offiziell wurde, ging das Drake los. Ich war die böse, überall und ständig. Ich wurde von der Mutter bedroht, beleidigt und beschimpft. Dabei habe ich mich "nur verliebt" und ich hab niemanden etwas weg genommen.

Nun, nach all den Jahren bin ich mittlerweile auch die böse Stiefmutter aber wirklich mit allem. Es wird sich vom Kind immerwieder was neues ausgedacht, die Aussagen gehen teilweise unter der Gürtellinie. Und es wird MIR direkt ins Gesicht gelogen.

Mein Mann sieht das alles genauso aber möchte nichts dran ändern. Er müsse sich ja mit der Problematik und vor allem mit seiner Ex und dem gemeinsamen Kind auseinander setzen.

Ich habe es so satt, so satt immer Verständnis zu haben, so satt trotz meiner Aufopferung die Blöde Stiefmutter zu sein und vor allem habe ich es satt für die Ehe zu kämpfen wenn es aussichtslos scheint. Hätte mein Mann Interesse an mir oder unsere Familie, es sind schließlich noch 2 weitere Kinder da, würde er doch kämpfen, oder?

Ich habe mich nie getraut mich Gefühlsmäßig GANZ auf meinen Mann einzulassen aus Angst er lässt mich allein aber ich bin allein und es tut ein Fach nur weh. Ich würde mir so sehr wünschen auch mal gesehen zu wegen. Das was ich die Jahre gehen habe, und vor allem geliebt zu werden. Aber ich befürchte es ist vorbei.

Und ich muss sagen, die Ex und das Stiefkind haben es geschafft.

Wie geht ihr damit um? Wenn euer Partner euch nicht 'sieht" oder wenn ihr merkt es ist eigentlich schon vorbei.?

21.01.2020 11:53 • x 1 #1


Minnie

Minnie


470
5
262
Ich merke es als erstes beim Essen, wenn ich den Gegenüber anschaue und angewidert bin.
Es heißt glaube nicht umsonst Trennung von TISCH und Bett

21.01.2020 11:58 • x 1 #2


Stella1981


14
1
8
Wir essen nicht mehr zusammen. Durch die berufliche Situation sehen wir uns nicht zu den üblichen Essenszeiten.

21.01.2020 12:01 • x 1 #3


tina1955

tina1955


1278
1
1919
Hallo liebe Stella, willkommen hier im Forum.
Verständlich, dass Du verzweifelt bist und schön, dass Du hier im Forum nach Rat fragst, bevor Du aufgibst.
Zuerst noch ein paar Fragen an Dich:
Wie alt ist die Tochter Deines Mannes und wohnt sie dauerhaft bei Euch?
Wie lange wohnt ihr schon zusammen?
Wie genau äußert sich die Abneigung der Tochter gegen Dich?
Wie alt sind Deine Kinder?

Ich verstehe Deine Verzweiflung total und ich hätte Angst, dass das Verhalten der Stieftochter auch auf die 2 anderen Kinder abfärben könnte.
Aber dazu braucht man noch paar mehr Informationen von Dir.
Du wirst hier bestimmt viel Antworten bekommen.

21.01.2020 12:03 • x 1 #4


LostGirl1


809
1430
Hallo und willkommen,
das klingt nicht gut, was Du da schreibst.
Ihr habt noch 2 gemeinsame Kinder, verstehe ich das richtig?

Zitat von Stella1981:
Mein Mann sieht das alles genauso aber möchte nichts dran ändern.

Was genau sagt er denn dazu?

Zitat von Stella1981:
Momentan reden wir gar nicht mehr miteinander und es geht niemand mehr auf einander zu.

Puh, wenn es schon so weit ist, wirds natürlich schwierig, das Ruder herumzureißen.
Seit wann ist das so, dass die Fronten so verhärtet sind?
Habt Ihr mal über eine Eheberatung / Mediation oder ähnliches nachgedacht?

21.01.2020 12:05 • x 1 #5


unbel Leberwurs.


6696
1
6264
hast Du eine Idee, warum es zu den Anfeindungen von Ex und Tochter kommt?

21.01.2020 12:07 • x 1 #6


Stella1981


14
1
8
Sie ist 8 Jahre, sie ist nur dir halbe Zeit bei uns, ihr Lebensnittelpunkt ist bei ihrer Mutter. Unsere anderen bei den Kinder, 12 und 3 finden sie "nervig". Der Große bezeichnet sie als "hinterhältig" und der kleine geht ständig auf sie los weil sie nach der der permanenten Aufmerksamkeit sucht. Dabei bemüht sich jeder ihr die zu geben. Teilweise verbiegen wir uns alle (Leben mit den Großeltern zusammen) um seiner Tochter nicht zu zeigen wie es in uns aussieht.

Ein paar Beispiele: Ich fahre einkaufen und sie möchte mit, eigentlich nutze ich gerbe das einkaufen um mal "raus zu kommen" das weiß auch jeder aber die kleine sagt Bitte Bitte und ich nehme sie dann mit. Wenn wir wieder zu Hause sind, sagt sie zu Opa, sie hasst mich.

Oder: sie möchte mit mir backen, mach ich dann auch alles, sie sucht aus was wir backen, haben einen schönen Vormittag und sie erzählt ihrer Mutter ich hätte sie gezwungen.

Oder: ich Frage wie die Schule war und sie heult ihrer Mutter vor ich würde sie ständig "ausqietschen"

Leider hat dieses Kind keine sozialen Kontakte und es gibt wenig Erwachsene die auch gerne mit ihr beschäftigen weil sie ist wie sie ist, selbst mein Mann, ihr Vater ist von ihr sehr oft angenervt.

Meine Zeit die ich mit dem Kinde verbracht habe, wird immer schlecht gemacht. Und es wird immer schlimmer.

21.01.2020 12:14 • x 1 #7


Stella1981


14
1
8
Zitat von Stella1981:
Mein Mann sieht das alles genauso aber möchte nichts dran ändern.

Was genau sagt er denn dazu?

Er meint, wir können in der kurzen Zeit ja nix ändern.

Zitat von Stella1981:
Momentan reden wir gar nicht mehr miteinander und es geht niemand mehr auf einander zu.

Puh, wenn es schon so weit ist, wirds natürlich schwierig, das Ruder herumzureißen.
Seit wann ist das so, dass die Fronten so verhärtet sind? Jetzt seit etwa 1 Woche durchgängig. Sonst war es mal hier ein Tag oder da ein Tag.

Habt Ihr mal über eine Eheberatung / Mediation oder ähnliches nachgedacht? [/quote] Ja aber will er nicht. Hätte Er mit seiner Ex durch und hätte nix gebracht.

21.01.2020 12:18 • x 1 #8


Stella1981


14
1
8
Zitat von unbel Leberwurst:
hast Du eine Idee, warum es zu den Anfeindungen von Ex und Tochter kommt?


Ich vermute NEID. Aber es ist tatsächlich nur eine Vermutung.

21.01.2020 12:20 • x 1 #9


LostGirl1


809
1430
Zitat von Stella1981:
die kleine sagt Bitte Bitte und ich nehme sie dann mit. Wenn wir wieder zu Hause sind, sagt sie zu Opa, sie hasst mich.

Hast Du sie darauf mal klar angesprochen? Folgen für sie denn Konsequenzen aus ihrem Handeln? Sprich: beim nächsten mal darf sie trotz "Bitte, bitte" erstmal nicht mit?

Zitat von Stella1981:
weil sie nach der der permanenten Aufmerksamkeit sucht. Dabei bemüht sich jeder ihr die zu geben.

Das klingt auch irgendwie falsch. Natürlich möchten Kinder Aufmerksamkeit, und natürlich sollen sie die bekommen - aber es kann sich nicht immer alles um ein Kind drehen. Auch sollten sich nicht alle verbiegen, um ihr ja nicht zu zeigen, dass ihr Verhalten nicht gut ankommt. Ich würde ihr das in einem ruhigen Ton sagen, und nicht sie als Person kritisieren, sondern ihr Verhalten anderen gegenüber.

Zitat:
Er meint, wir können in der kurzen Zeit ja nix ändern.

In Eurem Haushalt gelten Eure Regeln. Punkt.

Zitat:
Ja aber will er nicht. Hätte Er mit seiner Ex durch und hätte nix gebracht.

Okay, meine Reaktion darauf wären gewesen:
Bist Du denn zufrieden mit der momentanen Situation?
Siehst Du, wie ich unter der Situation leide? Möchtest Du daran nichts ändern, dass es mir nicht gut geht?
Denkst Du, ich bin vom Verhalten her ähnlich wie Deine Ex?
Erwartest Du wirklich von mir, dass ich das hier einfach alles so hinnehme, und Du läßt mich hängen?

21.01.2020 12:21 • x 1 #10


Stella1981


14
1
8
Wir haben schon so oft mit ihr geredet aber das geht nach hinten los. Dann will sie nicht mehr her.

21.01.2020 12:23 • x 1 #11


tina1955

tina1955


1278
1
1919
Das hört sich ja echt gruselig an, die Tochter scheint indirekt von ihrer Mutter instrumentalisiert zu sein.
So viel Falschheit hat KEIN Kind von sich aus.
Ich würde mal bei ihren Aktivitäten einfach die Kamera mitlaufen lassen, dann hast Du einen Beweis, dass sie versucht, Euch das Leben zur Hölle zu machen.
Vor allem sollte Dein Mann sich mal diese Aufnahme dann ansehen.
Vielleicht kommt das Kind auch mit dem ständigen Hin und Her zwischen Mutter und Papa nicht klar, so eine Pendelei mögen nicht alle Kinder.

21.01.2020 12:24 • #12


unbel Leberwurs.


6696
1
6264
Zitat von Stella1981:

Ich vermute NEID. Aber es ist tatsächlich nur eine Vermutung.


Hm, also ich weiss ja nicht, ob ich mir von einer achtjährigen so auf dem Kopf rumtanzen lassen würde.
Wieso nimmst Du sie dann mit zum einkaufen oder backst mit ihr, wenn sie anschliessend lügt?

Setz vor dem Kind klare Grenzen, dass sie so nicht mit Dir umgehen kann.

21.01.2020 12:27 • x 3 #13


LostGirl1


809
1430
Zitat von Stella1981:
Wir haben schon so oft mit ihr geredet aber das geht nach hinten los. Dann will sie nicht mehr her.

Welche Lösungsansätze schlägt Dein Mann vor?
Denn es ist ja letztlich seine Tochter und Du bist seine Partnerin.
Er ist dadurch irgendwo der Dreh-und Angelpunkt bei diesem Thema.
Und ganz ehrlich: wenns klemmt mit dem Reden kann ich nicht verstehen, dass er es so lapidar ablehnt, sich Unterstützung zu holen, nur weils mit der Ex nicht funktioniert hat.

Edit:
Zitat von unbel Leberwurst:
Wieso nimmst Du sie dann mit zum einkaufen oder backst mit ihr, wenn sie anschliessend lügt?

Sehe ich ähnlich - deswegen meine Frage, ob denn ihr Verhalten für sie Konsequenzen hat. Oder ob alle kuschen um das Kindelein nur nicht zu verärgern.

21.01.2020 12:27 • x 1 #14


tina1955

tina1955


1278
1
1919
Ist diese Pendelei denn fest geregelt?
Wenn der Mann auch unter dem Verhalten des Kindes leidet, dann sollte man das Kind vielleicht mal 1bis 2 Wochen komplett bei der Mutter lassen.
Es kann ja nicht sein, dass das Mädchen das Leben und die Zufriedenheit von 4 anderen Menschen total aufmischt und sich jeder vor ihr grault

21.01.2020 12:39 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag