1064

Ist er respektlos oder bin ich zu empfindlich?

Name


890
1310
Zitat von Winterkind85:
Zu guter letzt hat er mich noch damit überrumpelt,dass er der Kleinen gesagt hat,dass er heute auch vorbeikommt. Dachte zwar erst wieder ab Mai,aber vielleicht habe ich da beim ausmachen für April etwas falsch verstanden. Zumindest kam gerade eine Entschuldigung per WhatsApp dafür.

Also kommt er heute noch zu euch oder nimmt er sie mit?

25.04.2022 10:31 • x 1 #376


Winterkind85


204
2
568
Nein,er kommt nach der Arbeit. Stört mich auch nicht weiter,hatte nur anders geplant und war etwas irritiert von dem bis morgen.

Er saß mir ja schließlich gegenüber als ich in unseren Küchenkalender geschrieben habe und ich sagte ja noch also sind wir jetzt bei 2 Mal die Woche.wo auch immer die Fehlkommunikation war,die Kleine freut sich,das ist die Hauptsache.

25.04.2022 10:39 • x 1 #377



Ist er respektlos oder bin ich zu empfindlich?

x 3


Name


890
1310
@Winterkind85 warum versuchst du nicht, ihn zurück zu gewinnen?

25.04.2022 11:15 • x 1 #378


Winterkind85


204
2
568
Ich habe einfach nicht das Gefühl,dass das klappen kann.

Ich bin anders,als zu dem Zeitpunkt als er die Beziehung beendet hat. Selbstständiger, unabhängiger,ich brauche ihn nicht mehr zum Überleben.

Ich weiß aber nicht ob er gerade das vielleicht gesucht hat. Schließlich hätte sich Next ihr Traumhaus ohne seine Finanzierung aufgeben müssen nachdem sie ihren Verlobten(oder er sie?) verlassen hat. Vielleicht will er momentan der strahlende Ritter in goldener Rüstung sein.

Abgesehen davon wüsste ich auch nicht wo ich da ansetzen sollte.

25.04.2022 12:09 • x 1 #379


Name


890
1310
Zitat von Winterkind85:
Ich bin anders,als zu dem Zeitpunkt als er die Beziehung beendet hat. Selbstständiger, unabhängiger,ich brauche ihn nicht mehr zum Überleben.


Ja. Und er vermutlich nicht mehr im Hormonenrausch.

25.04.2022 12:20 • x 1 #380


Name


890
1310
Zitat von Winterkind85:
Abgesehen davon wüsste ich auch nicht wo ich da ansetzen sollte.


Da ist jeder anders...

25.04.2022 12:23 • x 1 #381


Winterkind85


204
2
568
Zitat von Name:
Und er vermutlich nicht mehr im Hormonenrausch.

Er sieht zumindest nicht mehr so euphorisch und glücklich aus wie nach der Trennung.Wirkt auch manchmal sehr neben sich.

Ich weiß,dass ich seit der Trennung wieder bei mir selbst angekommen bin. Nicht mehr auf Autopilot und nur Mama, in der Arbeit und Hausfrau. Ich achte auf mich und meine Gefühle,bin nicht mehr genervt vom Alltag und habe nicht mehr das Bedürfnis zu nörgeln...zugegeben ist ja auch keiner da der sich's anhört.
So zufrieden mit mir selbst war ich schon lange nicht. Sicherlich auch ein Grund,warum er nicht mehr mit mir leben wollte. Konnte mich die meiste Zeit ja selbst nicht leiden,wenn ich es im Nachhinein genau betrachte.

25.04.2022 18:12 • x 3 #382


Winterkind85


204
2
568
Ich liege gerade im Garten,die Sonne scheint,Vogel zwitschern und die Nachbarn flexen am Gartenzaun herum. Sehr idyllisch eigentlich.
Rasen Tip top, alles läuft,aber irgendwie will so eine gewissen melancholische Grundstimmung nicht verschwinden.

Zitat von Name:
warum versuchst du nicht, ihn zurück zu gewinnen?

Dieser Satz geht mir irgendwie nicht aus dem Kopf. Ja,warum denn eigentlich nicht?! Ich komme irgendwie nicht drauf. Ich glaube es ist mein eigenes Dilemma nicht ganz sicher zu wissen,ob ich das wirklich will,gepaart mit Angst vor Zurückweisung und einer ordentlichen Portion furcht davor mit jemand anderem nochmal von vorne zu beginnen.

Die Kleine kann seit gestern Fahrrad fahren. Sie ist stolz,ich bin stolz es fiel ihr immer schon schwer sich auf Veränderungen einzulassen,sie ist bei allem was neu ist immer sehr skeptisch und muss sich erstmal über Woche zum Ausprobieren durchringen,auch wenn es nur ein neuer fahrbarer Untersatz.

Ich dachte eigentlich,dass ich es genießen werde diese Meilensteine ganz für mich alleine zu haben. So nach dem Motto tja Pech für ihn,dass er das verpasst aber so ist es nicht. Es tut mir wahnsinnig leid für sie,dass sie den Papa nicht dabei haben konnte. Er war bis jetzt bis auf den ersten Krabbelversuch immer dabei und auf Fotos und Videos zu sehen.

Mein Umfeld nervt mich momentan auch,ich weiß sie meinen es gut mitdu musst endlich abschließen etc. Nur wenn das so einfach wäre würde ich es ja tun.

So,das war jetzt wieder mein Gedankensalat. Ich glaube ich baue mir jetzt ein Hochbeet.

30.04.2022 11:03 • x 3 #383


FrauDrachin

FrauDrachin


2057
2
3983
Zitat von Winterkind85:
Dieser Satz geht mir irgendwie nicht aus dem Kopf. Ja,warum denn eigentlich nicht?! Ich komme irgendwie nicht drauf. Ich glaube es ist mein eigenes Dilemma nicht ganz sicher zu wissen,ob ich das wirklich will,gepaart mit Angst vor Zurückweisung und einer ordentlichen Portion furcht davor mit jemand anderem nochmal von vorne zu beginnen.

Also wenn du mich fragst...
Bei der Frage, ob man aus einer bestehenden Beziehung aussteigen will, oder nicht mag es anders sein.

Aber bei der Frage, ob man eine neue Beziehung anfangen oder wiederbeleben will, ist alles, was kein eindeutiges JA ist, in meinen Augen ein NEIN.

30.04.2022 11:08 • x 3 #384


Name


890
1310
Zitat von Winterkind85:
gepaart mit Angst vor Zurückweisung


Dann sei aufmerksam. Vielleicht sendet er dann irgendwelche Signale.

Auf jeden Fall sollte er jetzt emotional besser erreichbar sein als kurz nach der Trennung. Da versuchen die verlassenen durch betteln etc. Ex zurück zu gewinnen. Was meisten nicht klappt und weniger attraktiv macht. Da ist das neue Leben spannend(-er). Einige Zeit später sieht es aber anders aus... Aber da wollen die Verlassenen Ex nicht mehr zurück...

Daher ist es wichtig, dass du selber weißt, ob du ihn zurück willst. Oder was du noch willst...

Willst du mit ihm eine trinken gehen, dann vorschlagen. Oder erstmal nur Smalltalk?

Die Beziehungen 2.0, die ich kenne haben auch nicht unmittelbar nach der Trennung angefangen.

30.04.2022 11:51 • x 1 #385


Winterkind85


204
2
568
Zitat von FrauDrachin:
Aber bei der Frage, ob man eine neue Beziehung anfangen oder wiederbeleben will, ist alles, was kein eindeutiges JA ist, in meinen Augen ein NEIN.


Dieser Meinung war ich auch immer,als es nicht um mich selbst ging und solche Situationen nur im Freundeskreis miterlebt habe. Ich war auch der Überzeugung,dass es bei mir so sein wird sollte ich selbst in dieser Lage sein.
Leider sehe ich das im Moment nicht mehr ganz so eindeutig,darum fällt es mir auch so schwer eine Entscheidung für mich zu treffen.
Zitat von Name:
Oder erstmal nur Smalltalk?

So war es bei den letzten Kontakten.mein Bauch sagt mir zumindest hier,dass das der Weg ist den ich einschlagen will. Mein Bauchgefühl hatte eigentlich immer seine Berechtigung,ich hab ihm nur nicht immer zugehört im letzten Jahr.

30.04.2022 12:08 • x 2 #386


FrauDrachin

FrauDrachin


2057
2
3983
Zitat von Winterkind85:
Dieser Meinung war ich auch immer,als es nicht um mich selbst ging und solche Situationen nur im Freundeskreis miterlebt habe. Ich war auch der Überzeugung,dass es bei mir so sein wird sollte ich selbst in dieser Lage sein.
Leider sehe ich das im Moment nicht mehr ganz so eindeutig,darum fällt es mir auch so schwer eine Entscheidung für mich zu treffen.

Was eigentlich die Argumentation verstärkt.
Obwohl jetzt außer dem rationalen Gedanken auch noch die ganzen Gefühle, Verustangst, das Bedauern, usw. dazukommen...
Trotzdem kriegst du kein klares Ja. Was sagt uns das?
Dass Entscheidungen manchmal nicht so einfach zu treffen sind, aber mE nicht minder eindeutig.

Ehrlich gesagt verstehe ich hier @Name auch nicht so ganz, warum sie dich immer wieder in diese Richtung schubst. Was soll es denn für einen Sinn haben, zu versuchen, einen Mann zurückzuerobern, der beschlossen hat, zu gehen? Der beschlossen hat, sein Versprechen zu brechen? Und der überdies keinerlei Anstalten macht, konsequent zurück kommen zu wollen? Ich konnte auch sehr, sehr lange diese Türe für mich nicht ganz zumachen, aber mir war klar, in wessen Hälfte der Ball liegt. Alles andere wäre massiv gegen meinen Stolz gegangen, und hätte mein Verarbeiten enorm verlangsamt.

30.04.2022 12:25 • x 5 #387


Name


890
1310
Zitat von FrauDrachin:
der beschlossen hat, zu gehen?


Sie hat ihn rausgeworfen...

Zitat von FrauDrachin:
Der beschlossen hat, sein Versprechen zu brechen? Und der überdies keinerlei Anstalten macht, konsequent zurück kommen zu wollen?


Das sehe ich tatsächlich nicht so...
Ich habe hier den Eindruck, dass er nicht so überzeugt ist von der Trennung. Die TE muss auch nicht offensiv sein oder die Tür für immer offen halten. Mein Rat ist sogar, dass sie anfängt zu daten. Sollte Ex ein Kandidat sein, dann sehe ich nicht warum sie es nicht genießen sollte.

30.04.2022 13:50 • x 2 #388


Winterkind85


204
2
568
Zitat von FrauDrachin:
Was eigentlich die Argumentation verstärkt.

Jein. Die Zweifel die ich habe sind ja ausschließlich rational bedingt. Die letzten Monate waren sehr stark geprägt von ich brauche ihn nicht zum Leben,tu ich auch nicht.ich schaffe alles gut alleine und bin nicht mehr abhängig von ihm.
In den letzten Tagen Stelle ich aber immer wieder fest,dass er mir als Mensch wahnsinnig fehlt. Würde er ankommen und zurück wollen,würde ich ihm eine Chance geben. Natürlich nicht mit sofortigem Wiedereinzug. Aber in dieser hypothetischen Situation kommt ein ganz klares ja.

Er war immer sehr passiv.vom Kennenlernen weg bis zum Beziehungsende hat es bei ihm immer den Stubservon außen gebraucht um etwas zu Bewegen. Auch wenn er sich in ungünstige Lagen hinein manövriert hat er erst reagiert wenn er zu 110% wusste,dass er auch rauskommt. Den Ball musste man ihm sozusagen schon vor das Tor legen, damit er mal einen Schuss versucht hat. Bis dahin hat er,vor allem unangenehme Situationen,bis zum Zusammenbruch einfach ausgehalten.

Jetzt vermittelt er mir diesen Eindruck auch sehr oft,dass er sich in etwas hineinbegeben hat,bei dem er nicht weiß wie er rauskommen soll.

Im Moment versucht er wieder lustig zu sein und ist von sich aus sehr hilfsbereit. Auch den körperlichen Abstand hat er wieder verringert,wenn ich die letzten Male so Revue passieren lasse. Kann natürlich auch einfach alles Freundlichkeit sein.

Zitat von FrauDrachin:
Alles andere wäre massiv gegen meinen Stolz gegangen, und hätte mein Verarbeiten enorm verlangsamt.


Ich habe ja auch nicht vor mich ihm unterwürfig an den Hals zu werfen oder sonstwie offensiv zu sein. Dann würde es auch gegen meinen Stolz gehen. Ich habe nur momentan das Gefühl,dass es falsch wäre die Türe schon ganz zu schließen.

Natürlich verlangsamt das den Prozess des Abschließens,da hast du vollkommen recht.

Zitat von Name:
Sie hat ihn rausgeworfen...

So direkt habe ich das ja nie getan. Allerdings ist er total überzeugt davon,durfte ich mir ja schon mehrmals anhören.

Zitat von Name:
Mein Rat ist sogar, dass sie anfängt zu daten

Ich glaube wirklich,dass ich das Mal ausprobieren werde. Mal sehen was sich ergibt. Vielleicht erledigt sich das Thema Ex dann von selbst. Wer weiß...

01.05.2022 09:01 • x 1 #389


Winterkind85


204
2
568
Irgendwie ist heute Mal wieder die Luft raus. Die Kleine hat gleich morgens aus dem Nichts geweint,weil sie den Papa vermisst und will dass er wiederkommt. Das hat mir die Stimmung ziemlich verhagelt.

Eigentlich war ich gut drauf,ein Freund startet einen Verkuppelungs Versuch und hat mir für nächsten Samstag ein blind Date organisiert
Jetzt dreht mein Kopf aber wieder seine Kreise und brütet über das ambivalente Verhalten des Ex,dass ich die letzten Male einfach immer mit bildest du dir nur ein abgetan habe. Es ist von täglichen belanglosen Nachrichten,bis hin zum heimlichen anstarren seinerseits wieder alles dabei gewesen.

Momentan bin ich einfach wütend darüber wie er so derart egoistisch sein konnte und einfach so alles weggeworfen hat ohne jemals etwas zu sagen und bevor ich ihm schreibe,schreib ich's lieber hier hinein.

Jetzt,ist es besser ... und ich werde ihn für heute wieder aus meinem Kopf verbannen.

13.05.2022 10:22 • x 3 #390



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag