2076

Ist Treue / Untreue normal?

tesa
@BernhardQXY

Hast Du ihr gesagt, was sie anders machen sollte? Ihr vielleicht gesagt, was Du als Mann von ihr bräuchtest, um interessiert zu sein? Oft hilft es nichts, zu wissen, wie man ankommt, wenn man nicht weiß, was man tun muss, um anders anzukommen!

19.03.2023 11:05 • #1621


MissLilly
Zitat von BlueWoman45:
Das ließe sich ändern.


Interessant ..und ich dachte dies hier wäre ein Hilfeforum, worum es im besten Fall genau darum geht bzw gehen sollte

Zitat von BlueWoman45:
Du wirkst auf mich beratungsresistent: Im Grunde nimmst du gar nichts an, sondern es geht dir nur darum zum Gegenüber zu sagen: Nö, das ist nicht so, dies ist falsch, leider, leider hat der Kandidat hat keine 100 Punkte.

Würde ich die Dinge - sagen wir mal pauschal- oberflächlich betrachten, dann muss ich ehrlich gestehen, hätte ich auch diesen (deinen) Eindruck. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich keine Beratung fordere, sondern lediglich an einem Meinungsaustausch interessiert bin, der sich weniger an dem Betrug an sich festkrallt, sondern mich eher mit den Persönlichkeiten bzw. menschlichen Verhaltensweisen, die daraus resultieren oder womöglich dazu geführt haben könnten.

Zitat von BlueWoman45:
Du gibst einem eine mehr als verknappte, minimalistische Skizze, erwartest aber eine konstruktive Auseinandersetzung mit deinen Themen? Wie soll ich das hinkriegen?

Ich möchte noch einmal daran erinnern, dass du mich gefragt hast, warum mich das Thema Betrug so bewegt, weil du meine Geschichte gerade nicht auf dem Zettel hattest...(so der Wortlaut).
Ich sagte dir daraufhin, dass ich zu diesem Thema insgesamt 5 Erfahrungen gemacht habe und eine davon (die Erste) in meinem eigenen Thread nachzulesen ist. Ich nannte dir sogar die Seitenzahl ab wann die Story bzw der Roman hierzu beginnt. Alle anderen 4 Geschichten die da noch sind, so sagte ich von Anfang an, wären einfach viel zu umfangreich, um sie VERSTÄNDLICH in nur wenige Sätze verpacken zu können.
Trotzdem wolltest du lieber wissen, ob bzw wie mein Mann mich betrogen hat und mir dazu ein paar ein paar Standart-Fragen gestellt, die ich ebenso standartmäßig kurz und knapp beantwortet habe
Ich finde es daher offen gestanden gerade ziemlich unfair mir das jetzt vorzuwerfen, denn ich sagte dir ja bereits von Anfang an, dass ich unmöglich eine verständnisvollere Skizze zeichnen könnte, ohne dafür praktisch einen ganzen Thread eröffnen zu müssen.

P.S MEIN Thema ist übrigens Intuition , weil es praktisch seit ich denken kann Fluch und Segen zugleich ist

19.03.2023 11:22 • x 2 #1622


A


Ist Treue / Untreue normal?

x 3


B
@tesa
Ja. Habe ich.

19.03.2023 11:38 • x 1 #1623


Felica
Zitat von tesa:
Die Definition einer Feministin schließt für mich nicht aus, dass sie verheiratet ist.


Also für mich schon. Zumindest die Länge der Ehe. Tatsächlich bin ich gern Frau und fühle mich null benachteiligt. Bin gerne verheiratet und für die Familie da. Hätte ich nie mit meinem Mann zwanghaft teilen wollen.

Ich fühlte mich nur eine lange Zeit in meiner Ehe nicht erhört. Keine Wertschätzung, Absprachen und Respekt. Das zu kritisieren ist kein Feminismus.

19.03.2023 11:54 • x 2 #1624


tesa
Zitat von Felica:
Hätte ich nie mit meinem Mann zwanghaft teilen wollen.

War er nicht für die Familie da?
Zitat von Felica:
Das zu kritisieren ist kein Feminismus.

Nein, ist es nicht.
Wobei die Dauer einer Ehe auch kein Kriterium ist.

19.03.2023 12:28 • x 1 #1625


Felica
Zitat von tesa:
War er nicht für die Familie da?

Es geht.
Aber das Teilen auf 50:50 aller Aufgaben hätte nicht funktioniert. Mein Mann gehörte auch nicht zu der Fraktion Elternzeit



Zitat von tesa:
Nein, ist es nicht.
Wobei die Dauer einer Ehe auch kein Kriterium ist.


Ich denke schon. Denn diese Konstellation spricht nicht für eine produktive Frauenbewegung bzw. umgekehrt.
Zumindest nicht in meinen Augen. Ich kenne selbst keinen Mann, der das aushielte.

19.03.2023 12:37 • x 1 #1626


tesa
Zitat von Felica:
. Ich kenne selbst keinen Mann, der das aushielte.

Wahrscheinlich finden sich da in der jüngeren Generation mehr. Erst kürzlich gehört Ich bin Feminist!

19.03.2023 12:41 • x 1 #1627


Felica
Zitat von tesa:
Wahrscheinlich finden sich da in der jüngeren Generation mehr. Erst kürzlich gehört Ich bin Feminist!


Na gut, schaut man sich viele der heutigen Männer an, zeigt sich schon eine Angleichung.

19.03.2023 12:48 • x 1 #1628


M
Zitat von tesa:
ahrscheinlich finden sich da in der jüngeren Generation mehr. Erst kürzlich gehört Ich bin Feminist!

Gut so!
Ich möchte mal eine provozierende aber nicht persönlich gemeinte Pauschal-Antwort schreiben.
Einige Frauen die in einem männerdominierten Beruf arbeiten, nehmen auch häufig Männer-Verhalten/Gedanken an.
Sie wirken dann nicht mehr feminin, sondern eher maskulin. Das wird auch deutlich in ihrer Dominanz. Das hingegen schreckt Männer ab.
Ich kenne eine tolle, kluge Frau, die in einer Führungsposition arbeitet in der 90% Männer sind. Sie war (das passiert nicht immer bewusst) gezwungen sich Anerkennung, durch Leistung die ein Mann an den Tag legt, zu erarbeiten. Das konnte sie aber nur, indem sie das vorher beschriebene Männer-Verhalten, an den Tag legte. Das hat ihre Ausstrahlung verändert. Sie hatte auch mehr den Fokus darauf Männer einzustellen. Nicht weil sie Frauen doof findet, sondern weil sie einfach besser mit Männern umgehen konnte. Sie ist selbst zu einem geworden. Selbst ihre S. Einstellung hat sie adaptiert.
Als ich ihr das mal sagte, fiel sie aus allen Wolken. Aber sie verstand, warum sie keine Beziehung hatte.

Feminismus als Angriff zu nutzen oder sich darüber lustig zu machen, zeigt schon (für mich) eine S. Männer-Seite in einer Frau.

19.03.2023 13:01 • x 1 #1629


Felica
Zitat von Mira:
Sie wirken dann nicht mehr feminin, sondern eher maskulin. Das wird deutlich in ihrer Dominanz. Das hingegen schreckt Männer ab.

Dominanz ist maskulin?

19.03.2023 13:04 • #1630


M
Zitat von Felica:
Dominanz ist maskulin?

Schrieb ich das?

19.03.2023 13:04 • #1631


Felica
Zitat von Mira:
Feminismus als Angriff zu nutzen oder sich darüber lustig zu machen, zeigt schon (für mich) eine S. Männer-Seite in einer Frau.

Vllt zeigt es auch einen eher unkomplizierten Umgang mit diesem Thema.

19.03.2023 13:05 • x 1 #1632


Felica
Zitat von Mira:
Schrieb ich das?


Frage mit Frage beantworten?

19.03.2023 13:05 • #1633


M
Zitat von Felica:
Vllt zeigt es auch einen eher unkomplizierten Umgang mit diesem Thema.

Das darfst du gerne für dich so sehen.

19.03.2023 13:06 • #1634


G
Zitat von SchlittenEngel:
allerdings erkennt man Intelligenz nur sehr bedingt

Herzensbildung

19.03.2023 13:08 • #1635


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag