345

Kein Erfolg mehr beim Daten

K
Als ich mich vor ~5 Jahren (ich war 29) von meiner Freundin getrennt hatte, mit der ich 7 Jahre lang in einer Beziehung gewesen bin, ging das Daten richtig ab. Ich habe Tinder unsicher gemacht und so unglaublich viele erfolgreiche Dates gehabt und wundervolle Frauen kennengelernt. Ich konnte wirklich wählen, welche der Frauen wirklich zu mir gepasst hat. Daraus hat sich eine sehr schöne Beziehung ergeben.

Jetzt ist diese Beziehung aber zu Ende gegangen. Wenn ich jetzt wieder mit dem Daten anfange, mache ich NUR schlechte Erfahrungen. Die Welt scheint sich komplett verändert zu haben. Ich habe noch nie so viele problematische Menschen getroffen. Wenn ich mit meinen Freunden über diese Dates rede, werfen sie die Hände über dem Kopf zusammen und wollen mir nicht glauben, dass ich so etwas wirklich erlebt habe.

Ich bin sehr aufmerksam und vor allem analytisch, wenn es um mich selbst geht. Ich habe jetzt lange das Problem bei mir gesucht, aber ich bin langsam der Meinung, dass ich mich in den letzten 5 Jahren nicht zu sehr verändert habe. Ich kann nicht ganz erklären, warum sich die Situation so verändert hat. Ich würde gerne das Problem bei mir selbst finden, sowas wie ach, ich hatte gar nicht gemerkt, wie negativ ich geworden bin oder mir ist gar nicht aufgefallen, wie unsportlich ich geworden bin. Daran könnte ich arbeiten. Aber es hat sich nichts wirklich groß verändert. Kann es sein, dass Frauen in dem Altersbereich (~35) einfach verrückt sind?^^

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich weiß langsam einfach nicht mehr was ich anders machen könnte.

07.04.2024 12:11 • x 3 #1


Brennessl
lieber kibo!

Zitat von Kibo:
Kann es sein, dass Frauen in dem Altersbereich (~35) einfach verrückt sind?^^




ich denke eher, dass diverse plattformen wie eben tinder und co eine menge verstörte personen anlocken. ich glaube dieses onlinedating läuft sich gerade tot.


vielleicht einfach mal abwarten bis sich im echten leben was ergibt? da kann man den grad der verrücktheit eventuell besser einschätzen.

07.04.2024 12:25 • x 7 #2


A


Kein Erfolg mehr beim Daten

x 3


ElGatoRojo
Wohl mehrere Gründe. Immer mehr Bodensatz im Online-Dating, das übrig bleibt. Und dann die, die wie du zuerst mit 25 einen Partner annahmen und mit dem zusammen sind und übrig jetzt die, die mit 33 immer noch da rumdaddeln und natürlich eher eine Negativ-Auswahl wurden. In diesen Schlamassel kommst du jetzt wieder rein.

07.04.2024 12:30 • x 5 #3


CanisaWuff
Zitat von Kibo:
. Ich habe Tinder unsicher gemacht und so unglaublich viele erfolgreiche Dates gehabt und wundervolle Frauen kennengelernt

Vielleicht haben die Frauen zuviel schlechte Erfahrungen von Männern, die Tinder unsicher gemacht haben

07.04.2024 12:31 • x 13 #4


I
Also ich kann dein Gefühl nachvollziehen und so bestätigen, die Jahre von Ende 20 bis Mitte 30 (ich weiß garnicht wie ich es beschreiben soll) haben vieles verändert… Ich denke aber das liegt in der Natur der Sache
Zitat von Kibo:
mache ich NUR schlechte Erfahrungen. Die Welt scheint sich komplett verändert zu haben.

Ja die Welt hat sich verändert wie ich finde, jeder denkt nur mehr an sich, ist nicht mehr bereit Abstriche zu machen, alles ist schnellebig und man schei.sst sich nichts mehr um den Anderen, bestes Beispiel finde ich dieses unsägliche Ghosting statt einfach zu sagen man hat kein Interesse. Das ist einfach gemein und wird am Ende noch mit bestem Gewissen gerechtfertigt weil man ja niemandem Rechenschaft schuldig ist.
Zitat von Kibo:
Ich kann nicht ganz erklären, warum sich die Situation so verändert hat. Ich würde gerne das Problem bei mir selbst finden

Ich habe lange das Problem bei mir gesucht, um irgendwann zu dem Schluss zu kommen, dass es nicht so ist. Du passt genau so wie du bist, aber das drumherum ist ein Anderes geworden
Zitat von Kibo:
Kann es sein, dass Frauen in dem Altersbereich (~35) einfach verrückt sind?^^

Genau mein Gedanke, aber da bin ich wieder dabei, dass sich alles in diesen Jahren zwischen Ende 20 und Mitte 30 verändert. Überleg mal, wenn du eine Frau mit Mitte 30 datest, dann ist es einfach nicht mehr so wie mit 18. jeder hat seine Erfahrungen gemacht, wsl schon Kinder, die erste Scheidung durch, Streit mit dem Ex. Oder Mitte 30 und die innere Uhr tickt, da wird auf andere Sachen geachtet wie damals mit 18, als ein unangebrachtes „ich liebe dich“ noch der Schenkelspreizer schlechthin war. Wenn du als Ernährer nicht in Frage kommst, biste aussortiert, im Zweifel weil du beim chatten mal geschrieben hast, dass du dein Leben geniest, was dir als Unzuverlässigkeit ausgelegt wird.(Ich hab es spaßhalber mal bei Tinder so gemacht, auf die Frage was ich beruflich mache mit „Findungsphase“ zu antworten, 100% kommentarlos das Match aufgelöst).
Dazu kommt das oben schon geschriebene, und jeder meint nur den in seinen Augen absoluten Jackpot verdient zu haben, ohne jeden Abstrich.
Und von den psychischen Problemen die viele mit sich rumschleppen, will ich garnicht anfangen, was heutzutage Tabletten in diversen Spiegelschränken unterwegs sind… Und ganz ehrlich, ich nehme an du datest online? Online Dating ist halt einfach ein Sammelbecken für verhaltensauffällige Menschen, so mein Gefühl. Da musst du viele Frösche küssen um die Prinzessin zu finden.

07.04.2024 12:39 • x 4 #5


CanisaWuff
Zitat von Iunderstand:
hab es spaßhalber mal bei Tinder so gemacht, auf die Frage was ich beruflich mache mit „Findungsphase“ zu antworten, 100% kommentarlos das Match aufgelöst).

Hätte ich auch gemacht. Habe für einen Typen finanziell echt geblutet, warum sich also sowas ein zweites Mal antun?

07.04.2024 12:43 • x 2 #6


I
Zitat von CanisaWuff:
Hätte ich auch gemacht. Habe für einen Typen finanziell echt geblutet, warum sich also sowas ein zweites Mal antun?

Ja, kann ich voll verstehen, ist genau das, was ich damit sagen wollte, mit 35 sind die Anforderungen einfach ganz andere wie mit 25, da wird dir ein unüberlegtes Wort schnell als KO Kriterium ausgelegt. Umgekehrt genau so, bei Tinder ein Bild in Feuerwehruniform und die Alleinerziehenden werden sich um dich reißen

07.04.2024 12:50 • x 1 #7


U
Zitat von Kibo:
Als ich mich vor ~5 Jahren (ich war 29) von meiner Freundin getrennt hatte, mit der ich 7 Jahre lang in einer Beziehung gewesen bin, ging das Daten ...

Also ich bin 38 und zwar momentan undatebar aber ob es richtig ist alle Frauen zu verallgemeinern.... mh.... alsobei der Aussage hätte ich dich schon weggewischt

ISt ja fast so klassisch wie alle Männer sind oinks

07.04.2024 12:55 • x 2 #8


U
Zitat von Iunderstand:
Ja, kann ich voll verstehen, ist genau das, was ich damit sagen wollte, mit 35 sind die Anforderungen einfach ganz andere wie mit 25, da wird dir ein ...

Für mich waren Feuerwehr, Polizeiuniformem sowie arztkittel immer ein no go

07.04.2024 12:57 • x 4 #9


M
Ich bin nicht im OD unterwegs, kann aber wiedergeben, was ich so höre

OD ist für Männer praktisch sinnlos geworden, da oft auch verheiratete Männer suchen und viele Männer dazu übergegangen sind, einfach alles zu liken, daher werden Frauen ständig angeschrieben und schreiben oft gar nicht mehr zurück, weil einfach die Zeit dazu fehlt mit jedem Durchschnittstypen zu schreiben

Junge (gut ausgebildete) Frauen wandern aus Deutschland weg, während viele Männer zuwandern. Eine Entwicklung, die in den letzten 5 Jahren nochmal deutlich an Dynamik zugenommen hat. Lt. Statistika kommt auf jede Single Frau in deinem Alter ca. 2 Single Männer (Wenn man auch gebundene betrachtet, ist der Männerüberschuss nicht ganz so groß, aber du bist nun mal single)

Psychische Erkrankungen haben wohl tatsächlich zugenommen seit Corona. Ich glaube aber persönlich nicht, dass Corona die Ursache ist, sondern auch die ständige Nutzung der Sozialen Medien verbunden mit einer anerzogenen Anspruchshaltung, die kaum mehr zu befriedigen ist (allerdings gilt das für beide Geschlechter)

Wie oben geschrieben, ich glaube auch, dass mit Anfang 30 diejenigen, die beziehungsfähig und -willig sind, meistens schon vom Markt sind. Von diesen kommen einige wieder mit MItte 40 auf den Markt, aber das ist für dich wahrscheinlich zu spät. Auch das gilt für beide Geschlechter


Über die Gründe kann man natürlich streiten und es kommen vielleicht noch weitere dazu. aber grundsätzlich ist deine Wahrnehmung wohl nicht falsch und es gibt auch Erklärungen dafür.

07.04.2024 12:58 • x 9 #10


I
Zitat von Unkreativ:
Für mich waren Feuerwehr, Polizeiuniformem sowie arztkittel immer ein no go

Hab ich schon so oft gehört und am Ende aber die genau gegenteilige Erfahrung gemacht.
wieso siehst du es als no Go?

07.04.2024 13:03 • #11


Brennessl
als es dieses vermaledeite o-dating noch nicht gab, musste man sich nach einer trennung mehr oder weniger länger mit sich selbst auseinandersetzen und eben die nächste reale kennenlernchance abwarten.

jetzt kann jeder, der eigentich noch dinge aufzuarbeiten hätte drauflosdaten, die diversen verletzungen / erinnerungen / schlechten erfahrungen mit neuen bekanntschaften übertünchen und versuchen heilung in der nächsten person zu finden. das netz machts leicht.

dann kommt eben oft so ein schas raus.

früher war alles besser.

07.04.2024 13:06 • x 10 #12


ThomasB
Zitat von Kibo:
Als ich mich vor ~5 Jahren (ich war 29) von meiner Freundin getrennt hatte, mit der ich 7 Jahre lang in einer Beziehung gewesen bin, ging das Daten ...


Ja, absolut.
Die Welt hat sich gedreht.
Ich treffe auch zu 90 Prozent auf absolut geisteskranke Frauen.
Auch im realen Leben.
Und ich habe nicht den falschen Freundeskreis.
Ich habe mehrere Kreise und überall dasselbe Bild.
Mir geht es genauso wie dir.

07.04.2024 13:12 • x 3 #13


I
Zitat von ThomasB:
Ja, absolut. Die Welt hat sich gedreht. Ich treffe auch zu 90 Prozent auf absolut geisteskranke Frauen. Auch im realen Leben. Und ich habe nicht den ...

Magst mal was von deinen Erfahrungen erzählen?

07.04.2024 13:14 • #14


ThomasB
@Iunderstand

Online Dating ist halt einfach ein Sammelbecken für verhaltensauffällige Menschen, so mein Gefühl

Kann ich bestätigen. Da ist verdammt was dran. Nicht alle, aber der Großteil

07.04.2024 13:18 • x 5 #15


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag