456

Kein Erfolg bei Männern, fühle mich hässlich

HässlicheEnte

18
1
19
Hallo! Ich bin nicht mehr ganz jung und schäme mich für meine Gefühle aber ich fühle mich wirklich inzwischen wie eine Aussätzige. Ich war nie sehr hübsch und mit zunehmendem Alter verschwindet auch noch das letzte bisschen Attraktivität. Mit Männern hatte ich es immer schwer. Ich fühlte mich von ihnen abgelehnt, bis auf wenige Ausnahmen. Die letzte Trennung hat mir deswegen sehr weh getan und belastet mich schwer. Ich denke, ich werde mich nie wieder einem Mann *beep* zeigen können. Der letzte hat mich für eine andere verlassen. Die hat er die ganze Zeit schon im Auge gehabt. Ich war 2. Wahl. Am Ende hat er mir noch gesagt, ich würde ihn körperlich nicht anziehen. Beim letzten S. hat er tatsächlich fast versagt. Er hat dann an meiner Figur rum kritisiert. Nur meine Haare und mein unterwürfiges Wesen hätten ihm gefallen. Davon werde ich mich nie mehr erholen. Wie können Menschen so grausam sein? Einer hat mal zu mir gesagt, mein guter Charakter könnte ihn nicht trösten, wenn er jeden Morgen neben mir aufwachen müsste. Ich weiß ich sollte da nichts drauf geben und Selbstbewusstsein aufbauen. Aber wie kann ich das? Ich fühlte mich schon als Kind hässlich und unerwünscht. Wer kann mir helfen?

13.05.2019 07:24 • #1


BeastyWitch

BeastyWitch

182
1
213
Da bist du ja wirklich an ganz besondere Exemplare geraten.

Wenn dein Gefühl dir sagt, du seist hässlich, dann werden dir meine Worte leider nicht weiter helfen.
Du musst von dir überzeugt sein. Leider versuchst du, deinen Selbstwert, immer durch Männer zu erhalten.

So funktioniert das aber nicht.
Als erstes musst du dich selbst schätzen und lieben.....erst dann können es die anderen. Deine positive Ausstrahlung wird sich dann auf die anderen übertragen und du wirst ganz anders wahrgenommen.

Jeder kann aus sich etwas machen. Vorallem wirklich hässlich, ist nur ein absolut mieser Charakter.

13.05.2019 07:30 • x 15 #2


Mira_

Mira_

1690
2411
Wenn Du nicht an Dich glaubst, dich hässlich findest und dich selbst nieder machst, wirst du nach Außen auch genauso wirken, wie du dich fühlst. Du strahlst all deine Komplexe und Unsicherheiten aus. Das macht leider unattraktiv.
Es wäre vielleicht gut, wenn Du Dir Hilfe holst. Manchmal kommt man aus diesem Strudel der Selbstzerfleischung alleine nicht raus. Vor allem dann, wenn man nicht weiß, was es bedeutet zu sich selbst zu stehen.
Ich habe Frauen und Männer gesehen, die dem typischen Idealbild der Menschen nicht entsprachen aber eine Ausstrahlung und Selbstsicherheit haben, die schöne Menschen in den Schatten stellt.
Du bist schön! Und es gibt Menschen da draußen, die das genauso sehen. Aber diese Menschen siehst Du nicht, weil du zu sehr damit beschäftigt bist, dich hässlich zu finden.
Du brauchst keinen Mann der dich behandelt als wärst Du nichts wert. Das hast Du nicht verdient. Also warum glaubst Du, dass dieser Mann mit seinen Äußerungen Recht hatte? Weil Du es selbst glaubst. Er war ein Idiot.
Es gibt bei allen Menschen Phasen, in denen die sich wünschten, nicht in den Spiegel hineingesehen zu haben. Auch die vermeintlich schönen Menschen haben Makel. Aber wenn Du Dich selbst verabscheust, wirst du auch die Menschen anziehen, die Dir geben, woran Du selbst glaubst.

Kopf hoch und lerne Dir selbst zu vertrauen.

13.05.2019 07:46 • x 7 #3


Banelei

527
1
514
Zitat von BeastyWitch:
Da bist du ja wirklich an ganz besondere Exemplare geraten.


Aber richtige besonders. Wie kann man als Mensch gegenüber anderen nur so sein und sowas sagen?


Zitat von BeastyWitch:
Als erstes musst du dich selbst schätzen und lieben.....erst dann können es die anderen. Deine positive Ausstrahlung wird sich dann auf die anderen übertragen und du wirst ganz anders wahrgenommen.


Besser kann man es nicht sagen. Genau so ist es auch! Was du ausstrahlst, dass ziehst du an.

Zitat von BeastyWitch:
Jeder kann aus sich etwas machen. Vorallem wirklich hässlich, ist nur ein absolut mieser Charakter.


Absolut und Schönheit liegt immer noch im Auge des Betrachters.

13.05.2019 07:51 • x 4 #4


HässlicheEnte


18
1
19
Danke euch bis hierhin. Es tut gut, Zuspruch zu bekommen. Die letzte Trennung ist schon einige Jahre her. Ich vermisse den Mann nicht mehr, obwohl ich ihn sehr geliebt habe. Aber die Art, wie er gegangen ist und dann noch nachgetreten hat, war schlimm. Er hat mich belogen und betrogen. Er sagte, er hätte mir immer zu verstehen gegeben, dass das mit uns nur vorübergehend ist. Er hätte auch immer gesagt, dass er mich nicht lieben kann. Aber zeitgleich mit mir ins Bett zu gehen und eine andere zu umwerben, das war heftig. Darüber komme ich nicht weg. Seitdem hatte ich keine Dates mehr. Ich verkrieche mich und habe jede Lebensfreude verloren. Wie kommt man über so etwas weg? Leider bin ich ihm noch lange hinterher gerannt. Aber er ist mir ausgewichen. Ich weiß auch nicht, was ich noch von ihm wollte. Irgendwie wollte ich ihn einerseits strafen und andererseits hören, dass er das nicht so gemeint hat. Aber es kamen nur noch mehr hässliche Worte von ihm.

13.05.2019 07:59 • #5


Aramis

652
5
765
Entchen, magst du nicht mal ein bissle mehr erzählen von dir. Was genau findest du denn so hässlich. und was genau tust du dagegen?

Du entscheidest selbst, in wie weit du dich von hirnverbrannten Aussagen bedeutungsloser Männer verunsichern und beeinflussen lässt.

Erzähl doch mal ein bisschen mehr, dass wir mal nen Ansatz finden hier.

13.05.2019 08:03 • x 2 #6


BeastyWitch

BeastyWitch

182
1
213
Zitat von HässlicheEnte:
Danke euch bis hierhin. Es tut gut, Zuspruch zu bekommen. Die letzte Trennung ist schon einige Jahre her. Ich vermisse den Mann nicht mehr, obwohl ich ihn sehr geliebt habe. Aber die Art, wie er gegangen ist und dann noch nachgetreten hat, war schlimm. Er hat mich belogen und betrogen. Er sagte, er hätte mir immer zu verstehen gegeben, dass das mit uns nur vorübergehend ist. Er hätte auch immer gesagt, dass er mich nicht lieben kann. Aber zeitgleich mit mir ins Bett zu gehen und eine andere zu umwerben, das war heftig. Darüber komme ich nicht weg. Seitdem hatte ich keine Dates mehr. Ich verkrieche mich und habe jede Lebensfreude verloren. Wie kommt man über so etwas weg? Leider bin ich ihm noch lange hinterher gerannt. Aber er ist mir ausgewichen. Ich weiß auch nicht, was ich noch von ihm wollte. Irgendwie wollte ich ihn einerseits strafen und andererseits hören, dass er das nicht so gemeint hat. Aber es kamen nur noch mehr hässliche Worte von ihm.


Das ist das was ich schrieb.....Dies sind einfach dumme Menschen. Solch geistigen Umnachtungen darfst du keinerlei Bedeutung schenken.

Wie schaut denn so dein Alltag aus?
Gehst du mal aus zum Feiern, mal Kaffee trinken, shoppen?

13.05.2019 08:16 • #7


HässlicheEnte


18
1
19
Also mein grösstes Problem inzwischen sind meine überflüssigen Pfunde. Durch Frustessen habe ich 15 kg zugenommen und wegen der Wechseljahre und mangelnder Bewegung purzeln die einfach nicht mehr so schnell wie früher. Ins Fitnessstudio will ich nicht gehen. Das ist mir zu teuer und ich mag die Fleischbeschau da nicht. Lieber will ich in den örtlichen Turnverein, da gibt es eine Frauensportgruppe mit überwiegend älteren Frauen. Ich denke, da fühle ich mich wohler, ich konnte mich aber bisher nicht aufraffen. Und dann hab ich auch noch X Beine und Cellulitis inzwischen. Meine Zähne und meine Haare finde ich schön aber die Brille nervt und Kontaktlinsen vertrage ich nicht. Ich kleide mich gerne sportlich leger. In Kleidern fühle ich mich unwohl. Schmuck trage ich aber ganz gerne. Meine Nägel sind kurz und unlackiert. Das muss für den Beruf so sein und ich schminke mich nur sehr dezent. Ich hab das nie richtig gelernt. Meine Mutter war auch eher ein graues Mäuschen. Ich weiß, dass ich Männern nicht auffalle. Ich will auch gar keine männermordende Schönheit sein. Die Verletzungen sind nur so tief, dass ich regrlrechten Selbsthass entwickelt habe.

13.05.2019 08:22 • #8


Aramis

652
5
765
Liebe Ente,

Also: Die Männer, die ich kenne mögen allesamt "natur" am liebsten Auch ich finde Menschen schöner, die sich weniger schminken und stattdessen zu sich stehen und von innen heraus strahlen. Weniger ist mehr...

Es ist so schade, dass du dein Leben von Selbsthass bestimmen lässt, kenne das aber aus leidvoller Erfahrung selbst und weiß, dass es wirklich schwer ist, Selbsthass in Selbstliebe umzuwandeln.

Ich kann dich an diese rStelle nur bekräftigen, diesen Weg zu gehen. Es gibt wirklich ausgesprochen gute Bücher, die sich damit beschäftigen und dich zum Umdenken bewegen können (wenn du es zulässt und dich öffnen kannst). Weißt du, es wäre ein erster kleiner Schritt. Aber jeder gegangene Schritt ist ein Teil deines Weges. Gib dich nicht auf, sondern fang an dich zu mögen.

Warst du mal verheiratet? Hast du Kinder? Wie lief dein Leben bisher?

13.05.2019 08:50 • x 3 #9


mitsubi

1159
7
1634
Hallo Du süße Ente,
zunächst mal, hässliche Enten gibt es nicht.
Die anderen haben ja schon gesagt, dass das Gefühl der Hässlichkeit immer von einem selbst kommt und dann auch ausgestrahlt wird. Da das bei Dir schon im Kindesalter angefangen hat, werden Selbstliebe-Parolen wohl eher nicht helfen.
Aber ich kann Dir mal meine Sicht der Dinge mitteilen. Ich hab vielleicht das, was Du Dir wünscht. Viele meiner Freundinnen meinen in meiner Gegenwart immer, sie müssten mehr Sport machen für eine schlankere Figur. Keine von denen ist dick, im Gegenteil. Alle sind überdurchschnittlich attraktiv. Erfolgreich. Unabhängig. Die meisten davon sind dennoch Single. Ich selbst hab eine sehr sportliche, schlanke Figur. Ich weiß mich zu schminken, dezent oder doller, wie ich es halt möchte. Ich hab viele tolle Klamotten im Schrank. Aber Single bin ich trotzdem.
Eine meiner Freundinnen ist wirklich ziemlich schön, über 180cm, schlank, lange Haare, tolles Gesicht und einen sehr offenen und herzlichen Charakter. Sie ist selten Single. Sehr viele bewundern sie, sind gern in ihrer Nähe. Ich kenne sie schon lange und als wir mal unterwegs waren fiel mir auf, dass sie sich dauernd in Fenstern und Spiegeln gecheckt hat. Es waren immer nur so kurze Blicke, aber wirklich dauernd. Eines Abends bzw Nachts als sie bei mir schlief und Kummer hatte, brach sie bitterlich in Tränen aus und war der festen Überzeugung, wäre sie hübscher und netter gewesen, wäre aus ihrer Affäre mehr geworden. Da war mir klar, dass auch sie tief drinnen einen wackligen Selbstwert hat und all ihr herzliches und offenes Wesen, das Scharen von Menschen um sich, nur einem Zweck dient. Sich selbst gut zu fühlen, weil sie glaubt, nicht gut genug zu sein.

Was ich sagen will ist, dass Schönheit kein Garant dafür ist glücklich zu sein. Also so gar nicht.

Daher bist Du gut beraten, wenn Du selbst beginnst, Dich mit anderen Augen zu sehen. Ich finde zB, dass es ziemlich coole Brillen gibt und manchmal denke ich mir, ich brauche zwar keine, aber ich hätt gern eine. Brillen sind nicht zwangsläufig doof. Zudem reicht es doch, wenn Du Dich dezent schminkst. Männer mögen es gar nicht, wenn Frau es damit übertreibt. Und wenn Du doch mal üben willst, auf YouTube gibt es ganz viele Schminktutorials. Auch von älteren Damen, nicht nur von den jungen Hühnern.
Mach diesen Sportkurs. Vielleicht ergibt sich daraus noch mehr, eine Bekanntschaft oder so. Was auch immer Du tust bzw nicht tust, mach Dir bewusst, Du selbst hast es in der Hand.

Und was Deine Exen betrifft. Solche würd ich gern mal treffen, um ihnen zu sagen, was für arme Würstchen sie sind.

13.05.2019 09:07 • x 9 #10


BeastyWitch

BeastyWitch

182
1
213
Zitat von HässlicheEnte:
Also mein grösstes Problem inzwischen sind meine überflüssigen Pfunde. Durch Frustessen habe ich 15 kg zugenommen und wegen der Wechseljahre und mangelnder Bewegung purzeln die einfach nicht mehr so schnell wie früher. Ins Fitnessstudio will ich nicht gehen. Das ist mir zu teuer und ich mag die Fleischbeschau da nicht. Lieber will ich in den örtlichen Turnverein, da gibt es eine Frauensportgruppe mit überwiegend älteren Frauen. Ich denke, da fühle ich mich wohler, ich konnte mich aber bisher nicht aufraffen. Und dann hab ich auch noch X Beine und Cellulitis inzwischen. Meine Zähne und meine Haare finde ich schön aber die Brille nervt und Kontaktlinsen vertrage ich nicht. Ich kleide mich gerne sportlich leger. In Kleidern fühle ich mich unwohl. Schmuck trage ich aber ganz gerne. Meine Nägel sind kurz und unlackiert. Das muss für den Beruf so sein und ich schminke mich nur sehr dezent. Ich hab das nie richtig gelernt. Meine Mutter war auch eher ein graues Mäuschen. Ich weiß, dass ich Männern nicht auffalle. Ich will auch gar keine männermordende Schönheit sein. Die Verletzungen sind nur so tief, dass ich regrlrechten Selbsthass entwickelt habe.



Also für mich klingt davon nichts hässlich.

Eigentlich sagt man ja, dass der entscheidende Klick immer dann kommt, wenn man ein Schlüsselerlebnis hatte.
Bei dir leider nicht, es hat dich noch mehr runter gezogen.

Es ist Arbeit, keine Frage, aber du kannst es schaffen.

Mach dich ein wenig zurecht, zieh die Klamotten an, in denen du dich am wohlsten und attraktivsten fühlst...dann geh z.B. einkaufen und dies machst du mit einem Lächeln auf deinen Lippen....hör dein Lieblingslied im Auto und sing mit....mit diesem Lächeln gehst du aufrecht durch die Menge und dann schau mal bitte wie dir andere Menschen entgegen treten....du wirst definitiv einen Unterschied bemerken

13.05.2019 09:10 • x 3 #11


Banelei

527
1
514
Zum Thema Figur:

Mein Freund sagt immer, weil ich auch meine Figur nicht immer mag, dass ich viel Dicker aussehe, wenn ich versuche, dies mit Klamotten zu verstecken. Weil dann andere erst Recht danach schauen, was man versucht zu verstecken.

Ich trage auch eine Brille und manchmal Kontaktlinsen. Manchmal gefalle ich mir mit meiner Brille besser, als ohne, weil dies mein manchmal müdes Gesicht versteckt.

PS: Ich weiß, ich habe eine Gabe dafür, komplett wirr und unverstädnlich zu schreiben.

13.05.2019 10:41 • x 1 #12


HässlicheEnte


18
1
19
Danke Euch allen! Euch zu lesen tut mir gut. Ja, ich war mal verheiratet. Das war aber eine Jugendsünde, passte überhaupt nicht und wir trennten uns sehr schnell wieder. Daraus entstand ein längst erwachsener Sohn, der leider weit weg wohnt. Wir haben ein gutes Verhältnis, sehen uns aber viel zu selten. Mein Sohn sieht meine Männerbekanntschaften sehr kritisch. Er sagt, ich würde mich weit unter Wert verkaufen und würde den Männer viel zu lange nachweinen. Er versteht nicht so gut, dass ich mit jeder gescheiterten Beziehung ein Stück Selbstwert verloren habe. Es scheint so, als ob ich in der letzten Beziehung den letzten Rest verloren habe. Dieser Mann hat mich zutiefst enttäuscht. Ich heule ihm nicht mehr hinterher. Vielmehr heule ich mir selbst hinterher. Nach ihm habe ich mich aufgelöst und bin verschwunden. Jetzt muss ich mich wieder zusammen puzzeln. Wie eine kaputte Tasse muss ich die Einzelteile meines Selbstwertgefühls aufsammeln und mit Sekundenkleber zusammen setzen. Ich hoffe, ich finde alle Teile wieder.

13.05.2019 11:08 • x 5 #13


aquarius2

aquarius2

3373
6
2939
Zitat von HässlicheEnte:
Die hat er die ganze Zeit schon im Auge gehabt. Ich war 2. Wahl. Am Ende hat er mir noch gesagt, ich würde ihn körperlich nicht anziehen. Beim letzten S. hat er tatsächlich fast versagt. Er hat dann an meiner Figur rum kritisiert. Nur meine Haare und mein unterwürfiges Wesen hätten ihm gefallen.


Wo findest du solche Typen? diese Orte würde ich erst mal meiden

Zitat von HässlicheEnte:
Einer hat mal zu mir gesagt, mein guter Charakter könnte ihn nicht trösten, wenn er jeden Morgen neben mir aufwachen müsste.


OMG!

Zitat von HässlicheEnte:
Aber die Art, wie er gegangen ist und dann noch nachgetreten hat, war schlimm. Er hat mich belogen und betrogen. Er sagte, er hätte mir immer zu verstehen gegeben, dass das mit uns nur vorübergehend ist. Er hätte auch immer gesagt, dass er mich nicht lieben kann. Aber zeitgleich mit mir ins Bett zu gehen und eine andere zu umwerben, das war heftig.


Also kannst du ja nicht soo hässlich sein, wenn ich einen Mann nicht gut finde, geht bei mir gar nichts und soooo nötig habe ich keinen Mann.

Zitat von HässlicheEnte:
Meine Nägel sind kurz und unlackiert. Das muss für den Beruf so sein und ich schminke mich nur sehr dezent. Ich hab das nie richtig gelernt.

Zitat von HässlicheEnte:
Wer kann mir helfen?


Erst mal warum gehst du nicht ins Fitness Studio, oder machst irgendeinen Sport? Das lenkt dich ab und du kommst unter Leute. Wenn du dich schminken willst, lass es dir zeigen. Es gibt ja immer Leute, die zum Beispiel bei Douglas oder so Frauen schminken und es dir auch zeigen. Meine Fingernägel sind auch eher kurz und meist unlackiert. Ist das für dich wichtig? Warum? Wegen dir, oder weil Männer drauf stehen?
Natürlich kannst du eine Typberatung machen, dich anderes kleiden, oder schminken, aber um deiner selbst willen. Arbeite an deiner Selbstliebe.

13.05.2019 11:23 • #14


HässlicheEnte


18
1
19
Hat jemand einen Buchtipp zum Thema Selbstliebe? Ich will ja daran arbeiten aber im Moment ist soviel kaputt, wo soll ich da anfangen? Ich war nie sehr robust, immer total sensibel. Mein Herz war immer offen, wie ein Scheunentor, weil ich mich so sehr nach Liebe und Anerkennung gesehnt habe. Offenbar hat das immer die falschen Männer angelockt. Auch beruflich bin ich unter meinen Möglichkeiten geblieben. Trotz guter Ausbildung mit überdurchschnittlichen Noten arbeite ich heute in einem Hilfsjob. Erst da habe ich ein wohlwollendes Umfeld gefunden. Die Ellbogenmentalität in meinem ursprünglichen Beruf habe ich nicht ertragen. Eine hübsche Bürolady mit Minirock und High heels war ich nicht. Eine stutenbissige Emanze wollte ich nicht sein. Also habe ich mich systematisch die Karriereleiter runter gearbeitet statt rauf. Nicht schlimm, ich mag meinen jetzigen Job. Aber das mit den Männern, nee das macht mich fertig.

13.05.2019 11:52 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag