80

Kinder und Familie bei Corona

Florentine


733
6
901
Das ist ein Schreibfehler
Es sollte heißen "Spitzendeckchen". Also so gehäkelte Decken. Ich hatte im Internet gesehen, dass man die auf Schalen auf Frischhaltefolie legen kann und dann mit Tapetenkleister einstreichen. Wenn es fest wird - so die Theorie, nimmt man die ab, löst die Folie und hat z.B. ein schönes Obstkörbchen.
Hat aber nicht geklappt.
War auch nach dem Trocknen noch viel zu weich.

23.03.2020 00:31 • #31


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


5694
3
10261
Das funktioniert meiner Erfahrung nach nur mit richtig dicken Häkeldecken und viel, viel, viiiiieel Leim

Aber man kann nach diesem Prinzip super mit Zeitungspapier (oder Klopapier ) Schalen oder auch Ostereier (dann braucht man Luftballons) herstellen. Das hat den Vorteil, dass der Herstellungsprozess noch ein wenig länger dauert, weil man mehrere Lagen kleben, sie trocken und danach ja auch noch bemalen muss (wobei - muss man nicht. Ich finde das aus Zeitung pur auch ganz cool). Glitzer könnte man auch noch drauf kleben; Glitzer kann man im Moment ja gar nicht genug im Leben haben

Ältere und nicht allzu grobmotorische Kinder können auch Papierdrahtfiguren basteln. Vorlagen findet man ganz viele in diesem Internet und Basteldraht gibt es online. Omas und Opas freuen sich bestimmt über ein Stehrümchen mehr Aber der Weg ist das Ziel!

Grundsätzlich ist die Situation für Kinder und Pubertiere im Moment sicher schwierig. Genauso schwer finde ich es für Eltern, einen Weg zwischen Abwiegeln und Panik schüren zu finden. Man möchte seinem Nachwuchs diese Ängste, die derzeit grassieren, ja lieber ersparen.

Mein Kind ist erwachsen und leider in einem systemrelevanten Beruf unterwegs. Wäre es noch ein Teenie, dann wäre ich auch sicher großzügiger beim Umgang mit Medien und Streamingdiensten. Ja, da hätte ich sicher den einfachsten Weg gewählt...

Ansonsten finde ich die Idee mit den zu bemalenden Steinen lustig (diese Aktion gibt es an meinem Wohnort auch schon länger plus eine FB-Gruppe, wo Findlinge gepostet werden) und auch gemeinsam kochen und backen finde ich gut.

Zum einen bekommen die Kinder mal ein Gefühl dafür, dass manches nicht von jetzt auf gleich servierfertig ist (mein Kind hatte, egal ob nach der 4. oder 7. Stunde, sobald es das Haus betrat, unbändigen HUNGER. Der keinen, überhaupt keinen Aufschub duldete!). Zum anderen bekommt man dadurch auch einige Kniffe der eigenen Mutter mit. Selber hab ich nie mit meiner Mutter Essen zubereitet und auch 25 Jahre nach ihrem Tod versuche ich immer noch vergeblich, den Makrelensalat so hinzubekommen wie sie.

Ausmisten ist eine gute Idee, Möbel rücken ebenfalls. Ein kackbraunes Regal kann man wunderbar mit Kreidefarbe in ein shabbychices verwandeln. Die Farbe gibt es online zu bestellen und sie hat den Vorteil, dass sie 1. super zu verarbeiten ist 2. fast überall drauf hält und 2. nicht so rumsaut, wie Lacke. Zumindest ist sie leichter zu entfernen.

Lesen schadet nie. Vielleicht wird das ja wieder entdeckt?

Salzteig fällt mir noch ein. Damit kann man schöne Dinge herstellen. Aber okay - dafür braucht man Mehl...

23.03.2020 01:48 • x 2 #32



Hallo Florentine,

Kinder und Familie bei Corona

x 3#3


Raida

Raida


1056
777
Zitat von VictoriaSiempre:
Das funktioniert meiner Erfahrung nach nur mit richtig dicken Häkeldecken und viel, viel, viiiiieel Leim


*Grübel*

Kam mir aber in denn Sinn, wir haben das früher mit Zuckerwasser gemacht. Mit viiiiiel Zucker, und das filigrane häckelwerk darin detunkt. Habe da übrigens noch ein Engel, ca 10 cm

Zitat von VictoriaSiempre:
kleben, sie trocken und danach ja auch noch bemalen muss (wobei - muss man nicht. Ich finde das aus Zeitung pur auch ganz cool).


Habe solche schalen auch schon mit einfarbigen Papierservietten gemacht.

23.03.2020 02:15 • #33


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


5694
3
10261
@Raida
Stimmt, mit Zuckerwasser geht das auch. Aber das ist echt BÄÄH, weil noch viel klebriger als Tapetenleim. Da kann man nach der Quarantäne gleich neu renovieren. Wobei - ich rede von meinen Erfahrungen. Es soll ja Leute geben, die deutlich besser mit allem, was klebt, schmutzt und schmiert umgehen können. Ich gehöre leider zu denen, die eher nicht filigran arbeiten. Ich sau gerne alles ein

Jede Art von Papier geht. Auch Klopapier. Aber da kann man ja momentan auch gleich mindestens Blattgold nehmen!

23.03.2020 02:29 • x 2 #34


Raida

Raida


1056
777
Sollten wir nicht schon lange schlafen?

Häckeldeckchen:
Könnte man auch mit Wäschestärke versuchen?

Oder Kunstharzleim?
Der lässt sich mit etwas Wasser verdünnen, in einer schale, und dann tunken.

23.03.2020 02:48 • #35


Tempi

Tempi


258
361
Zitat von LostGirl1:
Kennst Du die Aktionen, in denen manche Leute Steine bemalen, lackieren und sie für andere draußen verstecken zum finden? Da hab ich auch schonmal drüber nachgedacht ;-

Vor ca. 3 Monaten fand ich mal einen winzigen flachen Stein. Ganz filigran war darauf ein Schneemann mit Winterlandschaft abgebildet. Ich konnte mich gar nicht sattsehen. Nun dient er mir als Handschmeichler und Glücksbringer. <= diese verschenke ich gelegentlich.
Ich finde immer mal wieder neue, oder kaufe mir welche.

Vorlesen finde ich für Kinder wunderbar.
Tanzen und Musik allgemein und breitgefächert.
Als Kind hatten wir einen Schallplattenspieler und etliche Platten, auch Märchen. "Schneewittchen" wollte ich immer und immer wieder hören und eine bestimmte Platte mit Weihnachtsliedern...Made in GDR. "Leise rieselt der Schnee" - die Traumstimme des Knaben ..

23.03.2020 04:12 • x 2 #36


Tempi

Tempi


258
361

23.03.2020 04:22 • #37


Payne

Payne


4790
1
9998
Die Lütte und ich versuchen jetzt mal nen Heißluftballon zu basteln. Hab noch Tapetenkleister über, dass ist die Gelegenheit. Mal gucken ob das was wird.

23.03.2020 11:19 • x 1 #38


Raida

Raida


1056
777
Zitat von Payne:
Die Lütte und ich versuchen jetzt mal nen Heißluftballon zu basteln. Hab noch Tapetenkleister über, dass ist die Gelegenheit. Mal gucken ob das was wird.


Die sind bei uns verboten.

Brandgefahr.

Mit Kleister würde ich papmache machen.

Oder eben was abformrn.

Oder aus Drahtgeflecht was formen, und mit Zeitungen/Kleister überziehen .

Ich habe vor Jahren, für eine hochzeit, auf diese Art mal nen Hinkelstein gemacht

23.03.2020 11:55 • #39


Payne

Payne


4790
1
9998
Also keinen richtigen. Wir haben einen Luftballon mit Zeitungspappier eingegkleistert.
Steht jetzt zum trocken.

Hoffe sieht wenn es fertig ist ähnlich aus.

23.03.2020 14:16 • #40


Raida

Raida


1056
777
Zitat von Payne:
Also keinen richtigen. Wir haben einen Luftballon mit Zeitungspappier eingegkleistert.
Steht jetzt zum trocken.

Hoffe sieht wenn es fertig ist ähnlich aus.



Uf! Zum Glück nur ein Modell.

Heissluftballon:
Und ich bin Schuld daran?

23.03.2020 14:30 • x 1 #41


PuMa

PuMa


301
649
Neue Beschäftigung für meine Kids heute, sie haben das Auto geputzt.
Ist Kinderarbeit dieser Tage eigentlich legal? Ich zahle auch, die Währung nennt sich Eis.

23.03.2020 18:26 • x 3 #42


Raida

Raida


1056
777
Habe vorhin beim umzugskisten auspacken ein gehäkeltes Osterkörbchen gefunden.

gallery/image_page.php?album_id=2133&image_id=21505

23.03.2020 19:09 • x 1 #43


AufDemWeg

AufDemWeg


102
2
124
Meine Kollegen und ich kommen noch ins Büro. Meine Kollegin hat heute telefonisch ihre Kids zu Hause aufgemuntert, Ostergeschenke für die Großeltern zu basteln. Die werden die dann per Post verschicken. Auch eine schöne Idee, finde ich. Beschäftigung für Kids + Freude machen. Da viele Enkelkinder gerade ihre Omas und Opas nicht sehen können

23.03.2020 19:27 • x 1 #44


Raida

Raida


1056
777



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag