26

Kommt sie zurück, wenn ich auf Abstand gehe?

ThePort

ThePort


581
1
603
Zitat von Hase001:
Genau die Frage stelle ich mir ja!

Ich lese mir jetzt mal die Geschichte genauer durch und antworte Dir mal ausführlicher. Ich finde dennoch dieses Verhalten echt komisch. Nur weil es "Gewohnheit" war?

04.04.2021 16:23 • x 1 #16


Timeconsumption


65
138
Zitat von ThePort:
Mal ehrlich, auch wenn es Gewohnheiten sind, mache ich es doch nicht, wenn ich mich getrennt habe.


Es kann aber eine Erklärung sein, manche Menschen können das. Letztendlich zählt aber doch auch nicht das was war, sondern wie sich die Person in der Gegenwart verhält und das scheint ja nicht zu zeigen, dass die Ex noch Interesse am Fortbestand der Beziehung hat. Leider interpretiert man in solchen Situationen immer viel zu viel in etwas hinein, ohne sich den IST-Zustand anzusehen oder ihn zu begreifen. Das kommt leider erst alles mit der Zeit.

04.04.2021 17:35 • #17



Kommt sie zurück, wenn ich auf Abstand gehe?

x 3


ThePort

ThePort


581
1
603
Ok, ich bin fertig! Ich nehme mal ein paar Ausschnitte.

Zitat von Hase001:
Das tat mir seh weh aber mein Fokus lag zu dem Zeitpunkt auf meiner Mutter.

Das ist auch richtig so!

Zitat von Hase001:
Dann sagte sie mir, dass sie in den vergangenen Wochen gemerkt hätte, dass ich ihr nicht mehr fehlen würde und ich gar nicht erst wieder kommen müsste weil es vorbei ist.

Ich glaube, dass zu 100% Leute kommen werden und sagen, dass das Quatsch ist und ich das nicht beweisen kann, aber ich glaube, dass da schon andere Personen im Spiel waren, was sie später auch zugegeben hat:
Zitat von Hase001:
Sie hätte zwei Frauen über instagram kennen gelernt und die eine wäre schon Mitte Januar bei ihr zu Hause gewesen und könnte sich auch mehr mit ihr vorstellen.


Zitat von Hase001:
Sie hat das überhaupt nicht verstanden und hat nur mit den Worten alles klar aufgelegt.

Was hast Du denn genau erzählt? Wenn Du sowas gesagt hast wie, dass Dein Vater gerade krank ist, finde ich ihr Verhalten sehr komisch. Falls es so war, dann finde ich das Verhalten sehr interessant, denn: Ich habe hier Threads gelesen, wo der Partner schon einen anderen an der Angel hatte und förmlich den Streit gesucht hat, um dann damit die Beziehung zu "beenden". Das ist aber nur eine Vermutung! So nach dem Motto: Ich muss einen Grund suchen, um die Beziehung zu beenden. Dann kommen große Streitigkeiten, wegen kleinen Sachen.

Zitat von Hase001:
Dann sagte ich ihr, dass man daran arbeiten kann und sie die 9 Jahre nicht einfach so wegschmeißen soll!

Das ist der Hypergamie egal.

Zitat von Hase001:
ich wusste nicht wo ich schlafen sollte weil ich mich so ekelte weil ich wusste, dass sie etwas mit der anderen Frau hatte.

Woher weißt Du das? Ich habe doch noch gerade das gelesen:
Zitat von Hase001:
Und sie würde mir versprechen nicht mit ihr zu schlafen weil es ja nur Freundschaft wäre


Zitat von Hase001:
Mein Platz im Bett war dann aber wohl der unbenutzte und ich schlief auch wieder neben ihr ein.

Wie meinst Du das?

Zitat von Hase001:
Ab dem zweiten Tag war eigentlich alles wie früher nur das sie mir keinen Kuss mehr auf den Mund geben konnte und sich weg drehte. Wir schliefen die ganze restliche Woche miteinander und genossen es beide sehr. Sie deckte mich zu und ich konnte mich in ihren Arm legen. Eines morgens hatte sie vergessen den Wecker ihres Handys zu deaktivieren und stand schon unter der Dusche. Da kam eine Nachricht von dieser Frau (9 Jahre jünger) mit der sie im Februar schlief. Auf dem Display stand, dass sie ohne sie nicht mehr glücklich sein könnte. Das war wie ein Schlag ins Gesicht für mich. Sie redete sich dann raus und meinte das da nichts mehr laufen würde weil die zu ihrer Ex zurück gehen würde und sie sich auf Freundschaft geeinigt hätten. Ich glaubte also weiterhin an uns. Kaufte jeden Tag ein, putze ihre Wohnung, hab gekocht und ihr den Rücken eingecremt wenn sie von der Arbeit Schmerzen hatte. Wir hatten nach einer Woche also wieder einen Anfang gemacht.

Wie schon geschrieben: Komisches Verhalten.

Zitat von Hase001:
Sie will unbedingt eine Freundschaft mit mir aber ich kann das nicht weil ich sie zu sehr liebe!

Ich rate Dir davon ab. Jetzt kommen bestimmt wieder Leute, wo es geklappt hat, aber ich empfehle es nicht.

Zitat von Hase001:
Aber ich will keine andere.

Das ist - glaube ich - normal nach einer Trennung. Das geht weg, versprochen! Das nennt sich Oneitis.

Zitat von Hase001:
Manchmal hasse ich sogar meine Eltern weil ich mich immer um die beiden gekümmert habe und damit sie scheinbar vernachlässigt habe.

Nein, hasse Dich dafür nicht! Du hast das wirklich gut gemacht! Solche Kinder kann man sich nur wünschen!

04.04.2021 17:49 • #18


ThePort

ThePort


581
1
603
Zitat von Timeconsumption:
Es kann aber eine Erklärung sein, manche Menschen können das.

Klar, wollte ich nicht verneinen!

04.04.2021 17:50 • x 1 #19


tina1955


1796
2287
Liebe TE, Du hast sie doch abgelehnt, weil Deine Eltern Deine gleichgeschlechtliche Liebe nicht akzeptiert haben.

Hättest Du sie tatsächlich aus tiefstem Herzen geliebt, dann hätte man von Dir erwarten können, Dich mit Deinen Eltern auseinander setzen zu müssen.

Entweder sie akzeptieren Deine Freundin oder es muss sich eine Pflegerin um sie kümmern.

Ist ebenso mit einem Mann.
Würde meine Mutter meinen Mann nicht akzeptieren, dann müsste sie ohne mich klar kommen.

04.04.2021 17:52 • x 1 #20


Sohnemann

Sohnemann


11290
2
14726
Die Frage ist nicht, ob sie wieder kommt, wenn du dich entfernst.

Sondern, ob du sie weiter weg treibst, wenn du weiterhin Nähe generierst.

Antwort: ja

04.04.2021 18:38 • x 4 #21


Hase001


11
Danke für eure Ratschläge!
Sie hat einmal mit ihr auf dem Sofa geschlafen daher wusste ich das mein Platz in unserem Bett noch "unbenutzt" war. Sie hat es mir erst letzte Woche gesagt. Das Ganze ist im Januar passiert also in der Zeit wo ich noch in dem Glauben war, dass wir es nochmal versuchen würden. Sie sagte mir ja erst im Februar, dass sie es sich mit uns anders überlegt hätte und die Frau schon Mitte Januar bei ihr zu Hause war.
Der aktuelle Stand ist, dass sie angeblich nur eine Freundschaft mit ihr möchte. Ich trau ihr aber nicht mehr. Allein die Nachricht der Frau, dass sie ohne sie nicht mehr glücklich sein kann. So schreibt doch keine Freundin! Und warum muss die immer tagelang bei ihr übernachten?! Sie hat zwar kein Auto und kommt immer mit dem Zug weil sie 1,5 Stunden von ihr entfernt wohnt aber man könnte dann doch auch mal wieder fahren!
Bei dem Telefonat am 30.12. habe ich nur geweint und gesagt das bei meinem Vater Lymphdrüsenkrebs diagnostiziert wurde. Sie wollte an dem Tag alles stehen und liegen lassen und zu uns fahren. Mir hätte es auch sehr geholfen und ich hätte mir das so gewünscht sie hier zu haben aber wie ich bereits geschrieben habe, wollte mein Vater zunächst nicht das es irgend jemand weiß und wegen corona ging das ebenfalls nicht! Sie hat die Antwort an dem Tag nicht akzeptiert und dann aufgelegt. Ich habe ihr auch letzte Woche nochmal erklärt, dass es nicht meine Entscheidung war! Die Antwort von ihr war wieder nur - is ok...

04.04.2021 20:50 • #22


Hase001


11
Zitat von Sohnemann:
Die Frage ist nicht, ob sie wieder kommt, wenn du dich entfernst. Sondern, ob du sie weiter weg treibst, wenn du weiterhin Nähe generierst. Antwort: ja


Das stimmt! Ganz realistisch wäre es die allerletzte Möglichkeit! Sie wird es erst alles merken wenn ich nicht mehr greifbar bin. Was gehört dazu? Wenn sie mir in den nächsten Tagen mal schreiben sollte, wie soll ich mich dann verhalten? Gar nicht oder kurz angebunden? Ich weiß nicht was der beste Weg sein soll!

04.04.2021 20:59 • #23


Hase001


11
Zitat von ThePort:
Mal ehrlich, auch wenn es Gewohnheiten sind, mache ich es doch nicht, wenn ich mich getrennt habe.

Bei unserem vorletzten Telefonat hat sie sogar noch zugegeben, dass sie bei dem letzten Kuss bei der Verabschiedung etwas gefühlt hat obwohl es Wortlaut: "nur ein ganz kleines bisschen was war". Beim letzten Telefonat als sie wieder meinte, dass da rein gar nichts mehr wäre, war die Frau ja schon wieder bei ihr zu Hause und hat wohl alles mitgehört. Soll sie doch endlich zugeben, dass sie sich in die verliebt hat statt einen auf: "ich will eine Freundschaft mit ihr aufbauen" zu machen! Da kommt so ein Mädchen und nimmt einem alles weg was man in den letzten 9 Jahren zusammen aufgebaut hat und setzt sich einfach ins gemachte Nest!

05.04.2021 04:40 • #24


Jayjay2555


26
20
Vielleicht, kommt sie oder nicht.

05.04.2021 05:51 • x 1 #25


Hase001


11
Zitat von Jayjay2555:
Vielleicht, kommt sie oder nicht.


Danke für eure Kommentare! Ich hoffe wirklich das sie irgendwann erkennt was sie an mir hatte und zurück kommt! Ich liebe sie einfach über alles in der Welt! Und weil sie das weiß fühlt sie sich glaub ich auch verdammt sicher! Ja, ich weiß was ich gerade geschrieben hab.. Im Moment ist es so, daß ich selber gar nicht mehr zurecht komme. Das Gesamtpaket, aus der Pflege meines Vaters (er bekommt diese Woche die 5. Chemo), die Trennung von ihr und meiner Vollzeitarbeit sind einfach zu viel. Ich kann nachts fast gar nicht mehr schlafen und weine sehr viel! Gibt es die Möglichkeit sich mit den ganzen Dingen irgendwo stationär aufnehmen zu lassen? Und wenn ja, wie lange würde es ungefähr bis zur Aufnahme dauern?

06.04.2021 10:56 • #26


Heffalump

Heffalump


13598
18674
Tagesklinik, schau dich in deiner Ecke um

06.04.2021 10:58 • #27


will_hunting

will_hunting


177
246
Zitat von Hase001:
Gibt es die Möglichkeit sich mit den ganzen Dingen irgendwo stationär aufnehmen zu lassen? Und wenn ja, wie lange würde es ungefähr bis zur Aufnahme dauern?

Einweisung in die Akutpsychiatrie über den Hausarzt sollte in der Regel nicht so lange dauern.
In den Fällen, die ich kenne, war das eine Sache von höchstens ein paar Tagen.
Erwarte aber bitte nicht zuviel. Du bist eine gewisse Zeit aus dem problematischen Umfeld raus, kriegst wahrscheinlich ein paar Medikamente, aber therapeutisch wird nicht viel passieren.

Zitat von Heffalump:
Tagesklinik, schau dich in deiner Ecke um

Könnte eine Option für die Zeit nach einem stationären Aufenthalt sein.
Hab's selber mal versucht, aber die Warteliste hier bei uns in der Stadt für die TK war schon ewig lang.

06.04.2021 11:01 • #28


Begonie


703
2230
Es ist unglaublich, wie - ich kann es leider nicht anders sagen - dumm Du bist.
Ob sie es mit der Anderen auf dem Sofa, auf dem Teppich oder auf der Matratze getrieben hat, ist völlig unerheblich. Der Platz in ihrem Bett ist nicht Dein Platz. Du hast auch keinen Platz mehr in ihrem Herzen.
Wenn sie Dich auf dem Sofa mit der Anderen betrogen hat, ist es ja nicht so schlimm. Glaubst Du das wirklich?

Du fährst hin obwohl ihr getrennt seid, tust und machst, schaffst Futter für Euch und die Katzen ran und jetzt will sie noch Geld. Klar, schenke es ihr. Wahrscheinlich kriegst Du es sowieso nie zurück, denn die wird auch später kein Geld haben.

Dann liegst Du ih ihrem Arm und alles ist wieder gut. Wie alt bist Du? Fünf?

Merkst Du denn nicht, dass Du alles tust und getan hast und sie nichts? Trotz Corona will sie Deinen kranken Vater besuchen? Wie vernebelt ist das denn? Der muss geschützt werden vor überflüssigen Kontakten, noch dazu vor so einer (gleichgeschlechtliche Frau).

Zitat von Hase001:
Ich hoffe wirklich das sie irgendwann erkennt was sie an mir hatte und zurück kommt!

Keine Sorge, sie wird wieder kommen. Spätestens dann, wenn ihr das Wasser bis zum Hals steht. Dann bist Du wieder recht. In der Zwischenzeit wird sie sich mit der Jüngeren vergnügen.

Such Dir dringend Unterstützung, denn Du bist der Opfertyp, der zwar alles gibt, aber der dafür nichts kriegt außer lauwarmer Worte und manchmal nicht mal das.
Du verwechselst Liebe mit Aufopferung und aus der Haltung musst Du raus.
Du brauchst eine Psychotherapie und zwar langfristig.
Eine kurzfristige stationäre Betreuung wird Dir vermutlich nicht viel bringen außer Psychopharmaka. Und damit lässt Du Deinen Vater allein. Das wird Dir nicht gut tun, wenn Du Dich davon stiehlst.
Erste Priorität hat Dein Vater, die zweite Deine Arbeit. Die Trennung belastet Dich zusätzlich aber bitte rede Dir nicht ein, dass von dieser Frauj Liebe zu bekommen ist.
Du hast ihre Worte gehört. Nimm sie ernst, sie hat keine Gefühle mehr für Dich. Du bettelst um Liebe, die man mit Betteln und Aufopferung nicht bekommt. Und auch nicht mit Tricks wie Abstand. Ja, Du musst Abstand halten, denn sie tut Dir nicht gut. Du aber meinst, mit Abstand fängt sie an Dich zu vermissen. Das ist manipulativ und damit bekommst Du auch keine Liebe zurück.

Zitat von Hase001:
Da kommt so ein Mädchen und nimmt einem alles weg was man in den letzten 9 Jahren zusammen aufgebaut hat und setzt sich einfach ins gemachte Nest!

Ja, wirklich empörend! Dass Du mit Deiner Ich-mach-ja-alles-Tour reichlich langweilig geworden bist, merkst Du nicht.
Schau Dir Deine Freundin an, wie sie mit Dir umgehtl.Aber da regst Du Dich lieber über die Neue auf und glaubst, weil Du 9 Jahre lang ihr Leben geregelt hast, hast Du jetzt Ansprüche auf eine Lebensstellung. Mensch, Mädchen, wach doch mal auf!

06.04.2021 12:42 • #29


Hase001


11
Zitat von Begonie:
Such Dir dringend Unterstützung, denn Du bist der Opfertyp, der zwar alles gibt, aber der dafür nichts kriegt außer lauwarmer Worte und manchmal nicht mal das.

Damit hast du total Recht! Ich habe damals meine erste große Liebe verloren. Ich war vor ihr mit einem Mann zusammen. Das ging 4 Jahre und wir haben auch zusammen gewohnt. Er hat mich damals mit einer anderen betrogen und dabei ist ein Kind entstanden. Und irgendwann hab ich sie kennengelernt und gehofft, dass mir nie wieder jemand so weh tun würde wie er und bei uns war ich mir immer so sicher. Wohl zu sicher! Der Schmerz ist einfach so groß und ja, ich hab sie bei unserem letzten Telefonat regelrecht angebettelt mich nicht alleine zu lassen!

06.04.2021 15:20 • #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag