26

Kommt sie zurück, wenn ich auf Abstand gehe?

Begonie


733
2297
Zitat von Hase001:
ich hab sie bei unserem letzten Telefonat regelrecht angebettelt mich nicht alleine zu lassen!


Man bettelt doch nicht um Liebe! Hase, Liebe wird geschenkt, aber nicht erbettelt. Du hast hier eine völlig falsche Einstellung dazu und meinst, mit der Mitleidstour (bittte, bitte lass mich nicht alleine!) kriegst Du was Du willst.
Mitleid ist niemals eine Basis für eine Beziehung.

Schau Dir lieber mal die Beziehung mit ihr an. Da ist doch ein totales Ungleichgewicht, denn Du hast Dich um alles Mögliche gekümmert, um sie bei Dir zu halten. Du verstehst die Mechanismen einer Beziehung nicht.

1. Eine Beziehung bedeutet im Idealfall eine Beziehung auf Augenhöhe. Was Du hattest, war die Position zu ihren Füßen, während sie die Überlegene war.Solche Beziehungen halten nicht, weil keiner damit glücklich wird.
Der eine, der immer noch mehr tut und sich abstrampelt und der andere, der die Ansprüche des Partners spürt.

2. Sie merkt, wie Du Dich abstrampelst, dass Dir nichts zu viel ist, was Du für sie tun kannst.Du verhältst Dich total unterwürfig.
Du meijnst vielleicht, das ist edel. Nein, denn damit übst Du Druck aus. Ich gebe, damit Du mir bleibst. Dem Druck weicht sie irgendwann aus, da er sie nervt, sie einschränkt und sie Deine Bedürftigkeit spürt.
Sie hat Dich schon betrogen und Du hampelst ihr immer noch hinterher! Was muss sie denn sonst noch tun, damit Duj endlich kapierst, dass der Zug abgefahren ist?
Lieber beklagst Du Dich über Deine jüngere Nachfolgerin, die sich auf Dein Schaukelpferd gesetzt hat. Schuld ist aber Deine Ex-Freudin und nicht die Neue!

3. Deine Bedrürftigkeit vertreibt irgendwann jeden Partner. Denn Du hast offenbar kein eigenständiges Leben und ordnest Dich unter. Das ist mega-unattraktiv. Und eine Folge Deiner Bedürftigkeit ist dann die Bettelei, die nochmals eins draufsetzt. Du verhältst Dich völlig falsch!

4. Du hast ein riesiges Problem mit Deinem Selbstwertgefühl. Du hast nämlich keines. Du ziehst Deinen Selbstwert aus der Beziehung, weil Du sonst nichts hast. Das Selbstwertgefühl musst Du Dir mühsam erarbeiten und es hegen und pflegen. Da ist wahrscheinlich schon in Deiner Kindheit was falsch gelaufen.Wer ein gutes Selbstwertgefühl hat, der fährt einem untauglichen Partner nicht 400 km hinterher und macht sich wieder im Leben des Anderen breit. Er akzeptiert die Trennung, sieht das schlechte Verhalten des Partners und zieht seine Schlüsse. So was mache ich nich tmit, das ist unterste Schublade, wie sie mich hintergangen hat. So einen Menschen brauche ich nicht in meinem Leben weil ich mir zu schade dafür bin.

Wie Du Dich verhältst, siehst Du selbst. Du bist unterwürfig, findest für ihren Betrug relativierende Stellungnahmen (sie haben es ja auf der Couch getrieben, also halb so wild!), Du trabst uneingeladen an und kaufst Essen. Wenn sie sagt, spring vom Eiffelturm, dann tust Du es und findest es normal. Du vernachlässigst Dich und glaubst, dass Du damit punkten kannst.Wie Du vorgehst, ist eine Art Erpressung des Partners: Ich gebe, ich kümmere mich um alles, ich unterstütze Dich, nur damit Du bei mir bleibst.
Und damit erntest Du genau das, was Du vermeiden willst.
Partner, die sich aufgeben und aufopfern, wirken unattrkativ und sind nicht mehr spannend. Wer sich selbst aufgibt, hat verloren.

Es liegt vieles im Argen bei Dir und ich denke, Du knnntest therapeutische Unterstützung dringend gebrauchen. Ein Pssychotherapeut aber kann Dein Leben auch nicht richten. Es ist letztendlich Deine Angelegenheit. Er kann analysieren, Dich auf etwas hinweisen, Dir eine Richtung aufzeigen, mehr aber nicht. Wenn Du nicht bereit bist umzudenken und die schädlichen Verhaltensweisen durch bessere zu ersetzen, hilft Dir auch kein PT.
Es ist entscheidend, dass Du aus der Mühle, die Du trittst, raus kommst.

Lass diese Frau mit ihrem ach so großen Freundschaftsangebot sein und laufe ihr nich tmehr hinterher. Es bringt nämlich nichts, außer Verachtung ihrerseits.
Du tust alles für Anereknnung und Bestätigung, aber mit Deinen Verhaltensweisen untergräbst Du Deinen Wert und der Partner wendet sich ab weil er Dich insgeheim verachtet.

Keiner schaltet von Liebe auf Freundschaft um, das funktioniert nicht. Das sind so "nette" Angebote, die dazu dienen, dass sie vor sich eine weiße Weste behält. Für eine Beziehung reicht es nicht, aber ich bin ja nicht so und biete ihr als Abschiedszuckerl die Freundschaft an, denn damit kicke ich sie nicht ganz raus. Außerdem, vielleicht kann ich sie ja wieder mal brauchen. Damit halte ich sie warm.
Vergiss eine Freundschaft mit ihr und vergiss erst Recht eine Beziehung mit ihr.
Kümmere Dich um Dich selbst und schau Dich selbst an, wie Du vorgehst. Das ist schauderhaft. Du musst eine Beziehung zu Dir selbst herstellen, aber das ist ein weiter Weg.
Wenn Du ihn nicht gehst, kommst Du eines Tages wieder in eine Beziehung, die genauso so Sch... läuft wie diese und bleibst einsam und verlassen und missachtet zurück.

06.04.2021 18:02 • x 3 #31


Hase001


11
Update: ich hab mich am Dienstag das letzte Mal bei euch gemeldet. In der Zeit ist viel passiert.
Sie hat mir am Dienstag dann noch eine lange Nachricht gesendet die sie aber nicht selbst geschrieben hat. Der Wortlaut und die Groß- und Kleinschreibung waren gar nicht ihr Schreibstil. Die Nachricht bestand aus zwei Teilen.
Teil1:
Ich weis das alles ist sehr schwer für dich und es tut mir auch leid das es dir so schlecht geht , dennoch kann ich dir dabei nicht helfen und so wie unser Kontakt zur Zeit ist, unter anderem dein Benehmen dass belastet mich und das möchte ich nicht mehr.
Ich denke das es besser für uns beide ist erstmal keinen Kontakt zu haben.
Ich weis ich habe gesagt das ich weiterhin für dich da bin aber das ist mir nicht möglich wenn du so bist wie du bist , ein Nein nicht akzeptieren willst und nicht begreifen willst das es nicht angebracht ist wie du dich verhältst.
Ich möchte keine endlosen Diskussionen mehr über immer wieder die selben Themen führen, ich werde mich auch nicht mehr weiter rechtfertigen.
Du solltest jetzt versuchen nach vorne zu schauen , dich um dein Leben und um dich kümmern. Setz deine Energie in deine Ziele , deine Familie. Und nicht mehr in mich. Es kommt nichts zurück , es ist vorbei und so wird es bleiben.
Hör auf so krampfhaft daran festzuhalten.
Damit entgeht dir auch noch die Chance auf eine Freundschaft.
Wenn etwas Zeit vergangen ist, du besser mit allem klar kommst und echtes Interesse an einer Freundschaft hast, dann kann ich wenn es soweit ist eine gute Freundin für dich sein. Nicht mehr und nicht weniger.
Und dann kam noch Teil 2:
Und halt dich von meiner Familie fern und hör endlich auf alle anzurufen,sonst dreh ich den Spieß mal um und rufe mal bei deiner abreibt an und erzähle mal von den letzen acht Jahren.

Auch als Außenstehende merkt ihr bestimmt das es nicht von ein und der derselben Person stammt!
Ich habe darauf dann nur geantwortet das ich mein Geld zurück haben möchte und sie einen Kredit aufnehmen soll. Dann meinte sie das es wegen ihrer Kurzarbeit nicht gehen würde. Dann hab ich gesagt, verkauf bitte das Auto. Da kam wieder ein nein! Ich hab sie angerufen und wurde nur noch weggedrückt und irgendwann schrieb mir sogar ihre Mutter, das ich es doch unterlassen soll (so war der Wortlaut) anzurufen!
Mittwoch hab ich ihr dann nochmal geschrieben das ich bitte mein Geld zurück möchte und dann kam plötzlich von ihr "dann geh doch zum Anwalt! Droh mir doch!" Damit habe ich mich leider richtig herausfordern lassen. Ich schrieb ihr dann das sie es sich bis zum Wochenende überlegen könnte ob sie mir das Geld geben will oder nicht. Oder sie würde nächste Woche Post bekommen und ich hätte den kfz-brief, ihren Vertrag zwischen uns beiden für das Auto und Kontoauszüge für die Elektrogeräte der Küche und Autoraparaturen, chatverläufe usw die alle Gerichtsverwertbar sind und wenn ich Recht bekomme, würde der Gerichtsvollzieher bei ihr stehen. Ich nannte ihr also die Summe und sagte ihr auch gleichzeitig das ich für den Kauf der Katzen/Tierarzt/Kratzbäume usw nichts berechnet habe und auch beide Katzen bei ihr lasse obwohl ich die gekauft habe. Die letzte Antwort war nur ein "spar dir das alles!" Von einer gemeinsamen Freundin habe ich erfahren, dass die Neue bis gestern (zur Erinnerung ich bin letzte Woche Mittwoch da weggefahren) da war. Die neue kam letzten Donnerstag also einen Tag nach mir. Die meinte auch das sie nächste Woche wieder kommen würde. Sie sagte mir auch noch, dass die neue mit ihren 26 Jahren in einem betreuten wohnen lebt. Lt. Google kann man das nur bis 27. Jetzt schaltet mal alle! Sie wird bald in mein gemachtes Nest einziehen! Da geht's ihr doch bestimmt super! Endlich ein richtiges zu Hause mit einer Frau, die für sie arbeiten geht! Während sie den ganzen Tag nichts macht außer Zig. zu drehen! Ach und unsere gemeinsame Freundin hat sich dumm gestellt und nach mir gefragt und auch mal gefragt ob wir mal wieder zusammen essen gehen könnten. Und darauf kam nur von ihr, nein mit .... nicht wieder, nein also die hat mir mit Anwalt, Polizei usw gedroht mit der nicht mehr! Sie sagt aber natürlich nicht den Grund und will wieder bei allen anderen gut da stehen! Unser Freundeskreis redet da natürlich auch schon drüber. Erst war ich eine Woche da und einen Tag später kommt die andere und bleibt eine Woche. Sie schämt sich gar nicht mehr! Ihr Onkel hatte mir angeboten, dass ich heute meine Sachen bei ihr abholen könnte aber ich hätte vorher eine Email schreiben sollen damit sie mir die Sachen rausgelegt hätte und ihre SCHWESTER hätte sie mir dann gegeben. Noch nicht mal dabei wollte sie anwesend sein. Sie stellt sich nicht und läuft weg! Ich habe abgelehnt weil mein wieder Vater im Krankenhaus ist und ich von hier aus auch gar nicht sagen könnte, da ist das und das. Erwachsene gehen eigentlich von Raum zu Raum und besprechen das. Dachte ich jedenfalls...
Um jetzt zum Ende zu kommen: ich war gestern noch beim Arzt und bin erstmal krank. Ich konnte mich in den letzten Tagen auch gar nicht mehr bei der Arbeit konzentrieren und habe für alles sehr lange gebraucht. Schlafen und essen konnte ich auch nicht mehr. Ich hab nur noch geweint und denke immer noch ständig an sie. Am Mittwoch ist mein erster Termin bei einer Psychologin und dann wird wohl auch geklärt ob ich stationär irgendwo aufgenommen werden könnte. Allen ist klar, dass ich im Moment weder ganz alleine in meiner Wohnung, noch bei meinen Eltern mit meinem kranken Vater und der Pflegesituation gut aufgehoben bin. Ein echter Teufelskreis während corona! Ich habe gelesen das es auch Trennungskuren gibt. Hat da jemand Erfahrung? Oftmals bezieht es sich aber nur auf Mutter-Kind oder Vater-Kind Kuren. Das muss es doch auch für Singles geben! Ich habe aus ihrer Familie nur noch mit ihrem Onkel Kontakt und der sieht sie morgen und will sie nach dem Geld fragen! Er vermittelt zwischen uns. Ich bin froh, dass er sich kümmert. Er sagt das er beide Seiten verstehen kann! Habe ihm gestern Abend zu verstehen gegeben das ich sie nicht fertig machen will und es mir leid tut wie ich aus der Haut gefahren bin. Sie hat mich einfach so provoziert! Aber das was war, war alles zu viel für mich und fing schon beim Austausch des Türschlosses an. Sie soll einfach sagen was sie geben kann und will und dann schauen wir mal. Ich möchte nach 9 Jahren jedenfalls nicht so in der Form mit einem Anwalt mit ihr auseinander gehen!

10.04.2021 08:50 • #32


Heffalump

Heffalump


13695
18794
Zitat von Hase001:
Ich möchte nach 9 Jahren jedenfalls nicht so in der Form mit einem Anwalt mit ihr auseinander gehen!

Scheinbar willst du es nicht akzeptieren, das du ihr derzeit am A vorbei gehst. Lass dich wenigstens von einem Anwalt beraten, besser als auf jeden Furz von ihr zu reagieren.

10.04.2021 08:57 • x 1 #33




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag