187

Kränkungen heilen

Tin_

Tin_


3949
7242
Zitat von Error:
Da möchte ich anmerken, dass mir schon mehrmals aufgefallen ist, dass Du dafür aber ziemlich schlecht mit Statements dieser Art Dir selber ...


Kommt immer auf die Lesart an. Mich können Menschen sehr schwer verletzen. Zumeist bin ich da rational unterwegs. Wenn (hier) mir was anderes unterstellt wird, ist es fast immer die Lesart und Wahrnehmung des Lesers.

25.11.2021 18:39 • #46


Iunderstand


1135
1
2318
Zitat von Winterrrose:
@lunderstand Du hast mich mißverstanden, ich hab mich zu geschraubt ausgedrückt. Du glaubst also, dass ein höheres Schicksal ...


Ach ja, jetzt versteh ich's, hätte man auch drauf kommen können...
Naja du formulierst es schon etwas sehr drastisch, ich finde Rache ist einfach kein schönes Wort und ich wünsche ihr auch nichts schlimmes. Aber ja, wie gesagt, wir ernten was wir säen, ich denke das was man tut, kommt irgendwann zurück. Wobei du natürlich wiederum die richtigen Gegenbeispiele genannt hast, bei wem es beispielsweise nicht so ist...
Schwieriges Thema

25.11.2021 18:43 • #47



Kränkungen heilen

x 3


Tin_

Tin_


3949
7242
Zitat von Error:
Da möchte ich anmerken, dass mir schon mehrmals aufgefallen ist, dass Du dafür aber ziemlich schlecht mit Statements dieser Art Dir selber ...


Verstehe nicht so wirklich, was du mir damit sagen willst.

25.11.2021 18:47 • #48


larissia


15
1
10
Ah, die erste Fallstudie zum Thema Kränkung im Thema Kränkung.

Aber im Ernst. Kränkungssensitivität lässt sich doch online nicht wirklich gut einschätzen, oder?
Ganz generell. Manche Menschen kränkt es ja, wenn sie andere Leute nicht kränken können, das ist wirklich ein sehr subjektives Thema.

Ich vermute aber auch, hier geht es um alte Themen.

25.11.2021 19:17 • #49


Lale56


Wenn man seine Direktheit dazu benutzt andere Menschen abzwerten oder zu verletzen, dann handelt es sich eher um eine Charakterschwäche.
Ich bin auch sehr direkt und schon öfters damit auf die Nase gefallen.

Auch direkte Menschen sind nicht das Maß der Dinge und der zwischenmenschliche Umgang ist doch wesentlich einfacher, wenn man neben der Direktheit auch ein wenig Diplomatie walten lässt.
Die Dosis macht das Gift.

25.11.2021 19:20 • x 5 #50


larissia


15
1
10
Zitat von Lale56:
Wenn man seine Direktheit dazu benutzt andere Menschen abzwerten oder zu verletzen, dann handelt es sich eher um eine Charakterschwäche. Ich bin auch sehr direkt und schon öfters damit auf die Nase gefallen. Auch direkte Menschen sind nicht das Maß der Dinge und der zwischenmenschliche Umgang ist doch wesentlich ...


Vielen Dank.

Was ist, wenn mich jemand sehr hart abweist, aber auch zu meinem Schutz, um mir nichts zu versprechen, um mich nicht zu enttäuschen? Ist es dann überhaupt eine Kränkung?

25.11.2021 19:23 • x 1 #51


larissia


15
1
10
Sagen wir hypothetisch, jemand sagt zu mir.

Ich werde dich nie lieben. Eine Frau, mit der es mehr als mit dir passt, die werde ich aber lieben.

Das ist ja nicht wirklich trennbar - Kränkung von Ehrlichkeit hier, oder?

Trotzdem kann eine solche Aussage kränken.

25.11.2021 19:25 • #52


Error


2562
3922
Zitat von Lale56:
Wenn man seine Direktheit dazu benutzt andere Menschen abzwerten oder zu verletzen, dann handelt es sich eher um eine Charakterschwäche. Ich bin auch sehr direkt und schon öfters damit auf die Nase gefallen. Auch direkte Menschen sind nicht das Maß der Dinge und der zwischenmenschliche Umgang ist doch wesentlich ...

Danke dafür.
Mir wäre es zuviel Mühe, vergebene Mühe - denn so manch aufgesetztes Selbstbewusstsein ist gar keins, sondern dient nur der Erheischung von Aufmerksamkeit und der Darstellung eines Wunschspiegelbildes, welches es gar nicht gibt.

25.11.2021 19:26 • x 3 #53


Lale56


Wenn jemand dich abweist, weist er dich ab. Der Rest ist blabla.

Dann ist es DEINE Aufgabe DICH zu schützen, deine Krone zu richten, deinen Stolz
hervor zu holen, demjenigen einen schönen Tag zu wünschen und zu gehen. Forever!

25.11.2021 19:27 • x 2 #54


Lalunia

Lalunia


1396
2451
Verzeihen und loslassen hilft am besten.
Das passiert indem man auch eigenen Anteil erkennt, versteht warum das passiert ist, versteht warum das Gegenpart so gehandelt hat, was du aus dieser Geschichte lernen solltest. Absolut alles hat einen Sinn im Leben. Man sagt ja, jeder Mensch auf unserem Wege ist ein Lehrer. Die Erfahrungen sollte man wertschätzen, das positive aus diesen für sich rausnehmen.
So was wie Gerechtigkeit gibt es auch weil jeder wird die Ergebnisse seiner Entscheidung irgendwann bekommen. Aber wir werden davon eh nicht erfahren und wenn, das sollte uns bis dahin schon egal sein.

25.11.2021 19:33 • x 7 #55


Error


2562
3922
Zitat von Lalunia:
Verzeihen und loslassen hilft am besten.
Das passiert indem man auch eigenen Anteil erkennt, versteht warum das passiert ist, verstehst warum das Gegenteil so gehandelt hat, was du aus dieser Geschichte lernen solltest.

Auf jeden Fall das ist nur leider oft nicht so einfach


Zitat von Lalunia:
Man sagt ja, jeder Mensch auf unserem Wege ist ein Lehrer. Die Erfahrungen sollte man wertschätzen, das positive aus diesen für sich rausnehmen.

Gefällt mir sehr

25.11.2021 19:38 • x 1 #56


Lalunia

Lalunia


1396
2451
Oh .. pfff .. das ist wirklich mega schwer und schmerzhaft. Das weiß ich ja Eigenen Stolz und Emotionen ausschalten und das ganze wartungsfrei betrachten, sich aus der Opferrolle herausbegeben. Ich musste das lernen. Konnte 3 Jahre nicht verzeihen. Bin fast zugrunde gegangen in meinem Hass. Heute weiß ich warum das passiert ist und das ich dafür genauso mit verantwortlich bin und das ich genau das zu dem Zeitpunkt gebraucht habe um innerlich zu wachsen. Manchmal denke ich sogar dass Verletzungen so was wie Chance auf Inneres Wachstum darstellen. Nutze sie, Beweise dir dass du verzeihen kannst. Das erfordert Wachstum. Oder verbitterte und mach dich selber krank.

25.11.2021 19:49 • x 7 #57


Bumich

Bumich


1298
10
1338
Was hilft bei einer Kränkung? Vergeltung, ausgleichende Gerechtigkeit, daran glaube ich nicht, und die schlechten Gefühle hat man dann ja trotzdem.


Noch entscheide ich, wer oder was mich kränkt. Ich ganz allein entscheide es für mich. Und wie lange mich etwas kränkt entscheide ich auch. Wäre auch noch schöner. Hallo. Wo sind denn die ganzen Kontrollfreaks, wenn man sie braucht?
Man muss sich ja auch nicht jeden Schuh anziehen, der einem hingeworfen wird. Das einzige was jemals wirklich gekränkt wurde, ist unser entartetes Ego.
Ein aufgeblasenes Ego krängt ein anderes aufgeblasenes Ego. OMG Eine häßliche Delle, im sonst so makellosem Ego glanz. Wie konnte er/sie es nur wagen? Und nu?
Die Sonne geht Morgen trotzdem wieder auf. Alle Planeten drehen sich nach Plan. Komm drüber weg.
Weisst du selbst nicht wer oder was du bist, dass dich das so triggert? So lange du deine Wahrheit kennst, ist doch alles tutti.
Oder etwa nicht?
Worum geht es überhaupt?

25.11.2021 20:13 • x 5 #58


larissia


15
1
10
Zitat von Lalunia:
Oh .. pfff .. das ist wirklich mega schwer und schmerzhaft. Das weiß ich ja Eigenen Stolz und Emotionen ausschalten und das ganze wartungsfrei betrachten, sich aus der Opferrolle herausbegeben. Ich musste das lernen. Konnte 3 Jahre nicht verzeihen. Bin fast zugrunde gegangen in meinem Hass. Heute ...

Danke!

Wie hast du es geschafft, zu der Einsicht gekommen zu sein, das gebraucht zu haben?
Ich finde die Ansicht sehr wertvoll, und Hut ab für deinen Weg, du scheinst den steinigen Weg sehr gut gemeistert zu haben. Ich würde mich total freuen, wenn ich das auch schaffe.

Bei Verbitterung sehe ich keine Chance bei mir, ich bin eine Person die die meiste Zeit des Tages am lachen ist, weil es so viel schönes gibt.

Wo ich bei mir Potential sehe, daran zu wachsen, sind Gefühle von Schmerz und das Gefühl, so n bisschen angeschossen zu sein. kannst du das nachvollziehen?

25.11.2021 20:19 • #59


larissia


15
1
10
Zitat von Bumich:
Zitat von larissia Was hilft bei einer Kränkung? Vergeltung, ausgleichende Gerechtigkeit, daran glaube ich nicht, und die schlechten Gefühle hat man dann ja trotzdem. Noch entscheide ich, wer oder was mich kränkt. Ich ganz allein entscheide es für mich. Und wie lange mich etwas kränkt entscheide ich auch. Wäre ...

Wahnsinnig hilfreicher Beitrag, danke. Und was meinst du mit dem Satz wo sind die kontrollfreaks, wenn man sie braucht? die leute die sich selbst kontrollieren oder wie?

Kann ich mich auch umentscheiden? Sprich, in meinem Fall hatte ich jetzt 5 Jahre lang starke Kränkungsgefühle in mir. Ich kann ja jetzt nicht einfach sagen - das kränkt mich jetzt nicht mehr.

Oder etwa doch?

Schöne Ansicht das mit der Sonne.

25.11.2021 20:22 • x 1 #60



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag