187

Kränkungen heilen

larissia


15
1
10
Zitat von Bumich:
Zitat von larissia Was hilft bei einer Kränkung? Vergeltung, ausgleichende Gerechtigkeit, daran glaube ich nicht, und die schlechten Gefühle hat man dann ja trotzdem. Noch entscheide ich, wer oder was mich kränkt. Ich ganz allein entscheide es für mich. Und wie lange mich etwas kränkt entscheide ich auch. Wäre ...

Und noch eine Frage: So lange du deine wahrheit kennst, ist doch alles tutti.
inwiefern?
die wahrheit dass der wert unantastbar ist, und die würde, und es nur das ego ist das rumschreit?

das mag ich auch.

25.11.2021 20:24 • #61


Standbyme


52
71
Zitat von Tin_:


Verstehe nicht so wirklich, was du mir damit sagen willst.


Er versteht es nicht, weil er nicht in der Lage dazu ist. Mir ist es auch schon mehrmals aufgefallen, dass diese Lichtgestalt mit spitzer, wenn nicht schon mit provozierender Art seine eindeutig zweideutigen Kommentare abgibt. In leitender Position gibt er in seinem Profil an?! Das sagt schon alles, mit diesem Klientel habe ich tagtäglich zu tun, diese Menschen, abhängig natürlich von ihren menschlichen und fachlichen Qualitäten, werden von mir nur müde belächelt, das macht mir sowas von guter Laune!

Bin ja wirklich auf die Reaktion gespannt, sicher wohlwollend durchdacht...aber in jedem Fall an mir abprallend!

26.11.2021 09:19 • #62



Kränkungen heilen

x 3


Tin_

Tin_


3951
7246
Zitat von Standbyme:
Er versteht es nicht, weil er nicht in der Lage dazu ist. Mir ist es auch schon mehrmals aufgefallen, dass diese Lichtgestalt mit spitzer, wenn nicht ...


Redest du mit mir oder über mich?

26.11.2021 09:22 • #63


Tin_

Tin_


3951
7246
Schade, fand den Thread eigentlich spannend. Dann kommen hier ein paar Wannabes hinzu, die mich offensichtlich angreifen wollen und schon wird's vergiftet. Hab irgendwie nicht wirklich Lust adäquat darauf einzugehen.

Könnt ihr versuchen mich vielleicht in den Threads anzugreifen, in denen euch meine Art missfällt? Wäre euch sehr verbunden. Das würde diesen Thread nicht verwässern. Merci.

26.11.2021 09:29 • #64


Isnogud

Isnogud


1353
2
3064
Zitat von larissia:
Und noch eine Frage: So lange du deine wahrheit kennst, ist doch alles tutti.
inwiefern?
die wahrheit dass der wert unantastbar ist, und die würde, und es nur das ego ist das rumschreit?

Tolles Thema!
Kränkungen passieren ja nicht nur in der Liebe.
Meine Großmutter war/ist immer eine wahre Meisterin darin, mich durch kurze hingeworfene Kommentare zu verletzen.
Sei es bezüglich meiner Kinder (hat das arme Kind denn keine Mütze?), meine Ernährung (das zweite Stück Kuchen? Kein Wunder...), meines Ruhebedürfnisses (na endlich stehst du auf, WIR haben schon um 6:00uhr gefrühstückt, nicht wahr Opilein?).
Irgendwann wurde mir klar, dass das irgendwo nur ihre eigenen Unzulänglichkeiten sind und habe mich gefragt, warum mir das eigentlich wichtig ist, wie sie mich bewertet...

Und das seltsame ist, seit es mir Wurst ist (ja, der ist so lecker, vielleicht esse ich später noch ein drittes Stück. Das Kind hat 5 Mützen, findet heute aber alle doof, kannst ihm ja ne sechste kaufen die er dann nicht anzieht), kommt so gut wie keine Spitze mehr...
Ich frage mich oft, ob sie tatsächlich nichts mehr sagt, oder ob es an meiner veränderten Wahrnehmung liegt...

Von einem geliebten Partner verlassen zu werden, empfinde ich andererseits immer noch als sehr tiefe Kränkung. Aber evtl. wäre auch hier ein solcher Perspektiv-Wechsel hilfreich?

26.11.2021 09:53 • x 4 #65


Pinkstar

Pinkstar


6164
2
8437
Zitat von larissia:
Was hilft bei einer Kränkung? Vergeltung, ausgleichende Gerechtigkeit, daran glaube ich nicht, und die schlechten Gefühle hat man dann ja trotzdem. Ich beziehe mich auf alles, das man ohne professionelle Hilfe tun kann.

Hallo larissia

Für mich war der einzige Weg, Kränkungen zu heilen, mich von Menschen zu entfernen, die mir nicht gut tun. Ich lasse mich nicht verletzen oder runterziehen, von Menschen, die eine negative Art an sich haben.

Negatives hat in meinem Leben einfach nichts mehr zu suchen.

Allerdings hab ich auch gelernt, dass mich nicht alle Menschen mögen können, weil sie mit meiner Art oder mit meiner Figur nicht klar kommen, Probleme damit haben.
Ich versuche zwar dann nochmal, es irgendwie anzusprechen, aber meistens hat das keinen Erfolg.
Von solchen Menschen möchte ich aber dann auch nichts mehr wissen, sie werden quasi unscheinbar für mich.

Selbstschutz und Selbstliebe sind für mich das Wichtigste in meinem Leben und das möchte ich auch nicht mehr verlieren.

L G Pinkstar

26.11.2021 10:02 • x 3 #66


Tin_

Tin_


3951
7246
Zitat von Isnogud:
Irgendwann wurde mir klar, dass das irgendwo nur ihre eigenen Unzulänglichkeiten sind und habe mich gefragt, warum mir das eigentlich wichtig ist, wie sie mich bewertet...


Beste Aussage. Genau das ist es: warum sollte es mir wichtig sein, wie ein anderer Mensch meine Person und mein Handeln bewertet? Klar gibt es die Menschen, die mir wichtig sind (Mutter, Bruder, enge Freunde) und die auch Kritik an mir üben. Zumeist ist die aber vernünftig kommuniziert. Aber es gibt eben auch Menschen in meinem nahen Umfeld, die es einfach nicht besser können. Denen sehe ich es nach, da dort einfach ein Defizit herrscht, ich jedoch andere Qualitäten dieses Menschen sehr schätze.
Ich weiss ja, dass es nicht böse gemeint ist, sondern einfach rhetorisches Unvermögen.

26.11.2021 10:02 • #67


Isnogud

Isnogud


1353
2
3064
Zitat von Tin_:
Beste Aussage. Genau das ist es: warum sollte es mir wichtig sein, wie ein anderer Mensch meine Person und mein Handeln bewertet?

Da habe ich vor allem @Bumich s Sache mit der Wahrheit aufgegriffen. Wenn ich selbst die Wahrheit über mich kenne - also positive Glaubenssätze verinnerlicht habe wie ich bin eine gute Mutter- dann trifft mich sowas auch weit weniger als wenn ich selbst unsicher bin.


Zitat von Pinkstar:
Allerdings hab ich auch gelernt, dass mich nicht alle Menschen mögen können, weil sie mit meiner Art oder mit meiner Figur nicht klar kommen, Probleme damit haben.
Ich versuche zwar dann nochmal, es irgendwie anzusprechen, aber meistens hat das keinen Erfolg.
Von solchen Menschen möchte ich aber dann auch nichts mehr wissen, sie werden quasi unscheinbar für mich.

Ich kann mich natürlich nicht in dich hineinversetzen, und weiss nicht, was dir schon alles Fieses an den Kopf geworfen wurde. Aber so ganz pauschal: Wenn ein Mann einfach nur sagt du bist mir zu dick, dann sagt das doch rein gar nichts über dich und deine Person aus! Du wirst dadurch nicht abgewertet, und der Mann kann dich trotzdem für einen tollen Menschen halten.
Ich habe auch schon Männer abgewiesen, weil sie kleiner waren als ich. Das sagt ja im Grunde nur: ich selbst bin zu unsicher und würde mich unwohl fühlen, einen kleineren Mann als Partner zu haben - mein Selbstbewusstsein/meine innere Stärke reichen dafür nicht aus.

Ich habe manchmal den Eindruck, du reagierst doch relativ häufig sehr emotional und beziehst vieles auf dich, was eigentlich wenig mit dir als Persönlichkeit zu tun hat. Und kappst dann sehr schnell die Verbindung (z.B. auch als du deinen Thread geschlossen hast, weil EINE Person irgendwie schrieb, die Inhalte wären doch nicht von Bedeutung oder so).
So bald man mit anderen Menschen in Kontakt geht, kann man viel Bestätigung seiner selbst, genauso wie auch Ablehnung erfahren. Wie stark BEIDES für einen von Belang ist und wie stark es uns tangiert, hängt ausschließlich von unserer eigenen Wahrnehmung, bzw. von der Dicke unseres Felles, ab. Vielleicht magst du mal drüber nachdenken.
Und ich meine das wirklich nicht als Kritik, sondern versuche dir offenzulegen, dass du (aus meiner persönlichen Sicht), anscheinend schon viele gute Kontakte oder interessante Gespräche abgeblockt hast, die dir in deiner Entwicklung auch hätten weiterhelfen können.

26.11.2021 10:27 • x 4 #68


Pinkstar

Pinkstar


6164
2
8437
Zitat von Isnogud:
Wenn ein Mann einfach nur sagt du bist mir zu dick, dann sagt das doch rein gar nichts über dich und deine Person aus! Du wirst dadurch nicht abgewertet, und der Mann kann dich trotzdem für einen tollen Menschen halten.

Ich komm sehr gut klar, dass mir ein Mann sagt, dass ich ihm zu dick bin. Besser, als das mich, wie mein letzter Exfreund, fürs Bett gerne nimmt, mich aber sonst verleugnet hat, was ich ja leider erst später herausfinden konnte, da man ja nicht gleich von Anfang an Freunde des Partners kennenlernt.

Zitat von Isnogud:
(z.B. auch als du deinen Thread geschlossen hast, weil EINE Person irgendwie schrieb, die Inhalte wären doch nicht von Bedeutung oder so).

Was mein Thread betrifft, der ist geschlossen, weil einige auch ausgesagt haben, das bei mir eh jeden Tag immer das Gleiche passiert und damit haben die auch Recht gehabt. Der Thread von mir wurde immer mehr zum Tagebuch für mich.

Da meine Meinung (Aussage) zu einem Thread gegen mich dann verwendet wurde, in dem man mir vorgeworfen hat, man müsse sich über meine Mutterqualitäten mal Gedanken machen, hielt ich für mich das Beste, den Thread dann auch zu schliessen. Und es waren nicht nur eine Person, sondern mehrere

Ich möchte aber dazu jetzt nichts mehr weiteres äussern.

26.11.2021 10:37 • #69


Begonie


1133
3631
Zitat von Lale56:
Wenn ich tod bin kannst du von mir aus in die Elbe gehen.

So was kann man nie vergessen. Es ist wie ein Stachel, der immer wieder sticht. Denn dieser Spruch zeugt von Respektlosigkeit, extremer Missachtung Deiner Person und Lieblosigkeit. Solche Sätze sagt man nicht.
Er war krank und darüber vermutlich wütend und er konnte damit nicht umgehen. Menschen verändern sich, wenn sie krank sind. Dennoch dürfen solche Sätze nicht gesprochen werden.
Dieser eine Satz ist so ehrverletzend, weil der Dich in Deiner Ehre trifft, die er bewusst mit Füßen getreten hat.
Dennoch musst Du damit weiterleben.

Es bleibt nur, ihn wegzuschieben, ihn seiner Krankheit zuzuschreiben die ihn verbitterte. Glaub mir, er hat dafür eine ausgleichende Gerechtigkeit erfahren, allein durch die Krankheit.

Du hättest gehen können , ihn allein da liegen lassen können, aber Du hast Deine Aufgabe und Pflicht erfüllt. Und ich hoffe, Du wirst vom Leben dafür belohnt.
Du kannst durchatmen, du bist frei, auch frei von einem bösartigen Mann, der von Dir abhängig war und es als Selbstverständlichkeit nahm, dass Du Dich gekümmert hast. Aber mit seinem Seelenzustand möchtest du nicht tauschen, denn allein der war Strafe genug und zeigt die destruktiven Gedanken auf. Wer weiß, wie sein Leben jetzt aussieht, falls es ein Leben danach gibt. Vielleicht muss er sich läutern.

Sei froh, dass Du anders bist. Du hast ein besseres Leben verdient als Dich um einen bösen, kranken Mann zu kümmern und das bessere Leben kommt dann auch.

26.11.2021 10:45 • x 3 #70


Pinkstar

Pinkstar


6164
2
8437
@Isnogud

Möchte noch was anmerken, wegen der Figur.

Es gibt da einen kleinen aber feinen Unterschied, was Menschen betrifft, denen ich begegne:

a) Es gibt Menschen, die mich zwar dick finden und nicht schön, aber diese Menschen mögen mich trotzdem für meine Art, wie ich bin.

b) Dann gibts aber auch Menschen, die sehen mich und alleine nur, weil ich dick bin, wollen solchen Menschen sich mit mir gar nicht erst auseinandersetzen. Dick wird ja oft mit doof und hässlich (schlimmste ist dass man stinken würde) verbunden Genau solche Menschen sind für mich dann auch ebenfalls unscheinbar. Weil Charakterschwäche in meinen Augen.

Ich habe drei gute Freunde, Männer, die mich zwar dick finden und auch nicht körperlich ansprechend finden, die mich aber trotzdem für meine Art sehr mögen Und das ist für mich auch so völlig in Ordnung.
Ich habe auch 4 Freundinnen, die mich mögen, wie ich bin.

Wie gesagt, ich hab kein Problem, wenn man mir deutlich äussert: Du bist mir zu dick.

Aber die Art, wie man mit mir sonst umgeht, da mach ich dann doch Abstriche, weil ich Menschen in meinem Leben nicht haben möchte, die mich so dermaßen abwertend runterziehen.

Mir reicht das völlig aus. Ich brauche nicht 1000 Freunde

26.11.2021 10:50 • x 1 #71


Isnogud

Isnogud


1353
2
3064
@Pinkstar
okay, ich glaube, ich habe nicht die richtigen Worte gefunden... Weil ich so das Gefühl habe, da ist jetzt eine Wand und das, was ich eigentlich mitteilen wollte, prallt da ab...
Aber auch das sind nur meine Gefühle und die sind nicht in deiner Verantwortung. Du bist ja zufrieden und das ist die Hauptsache Also zurück zum allgemeinen Thema!

26.11.2021 11:00 • x 3 #72


Begonie


1133
3631
Zitat von Isnogud:
Ich frage mich oft, ob sie tatsächlich nichts mehr sagt, oder ob es an meiner veränderten Wahrnehmung liegt...

Ja, denn die Spitzen, die sie los ließ, brauchte sie, um sich selbst besser zu finden. Es ist ganz einfach. Es kann z.B. Neid dahinter stehen. Du hast vielleicht etwas, was sie nicht hat. Jugend, Gesundheit, gutes Aussehen, ein nettes freundliches Wesen. Es kann alles sein. Da sie selbst aber Probleme hat, da ihr eigenes Selbstgefühl miserabel ist und sie sich vor allem selbst nicht mag, sucht sie sich eine Zielscheibe. Und zwar im engen Umfeld, denn da muss man sich ja nicht gut benehmen, da kann man Dinge sagen, die man gegenüber dem Nachbarn oder Bekannten nicht sagt.

Also, etwas in ihr piesackt sie. Sie verspürt Frust und vielleicht auch Neid und dann platziert sie geschickt Nadelstiche, die Dich gut treffen. Sie weiß genau, womit. Du isst zu viel und das Falsche, Du putzt nicht ordentlich, Du bist eine schlechte Mutter, weil Dein Kind keine Mütze trägt usw. Solche Menschen sind da sehr kreativ und erfinderisch, denn zielgenau schießt sie ihre spitzen Pfeile ab.
Der Effekt: ihr geht es besser, denn sie Frust und Druck abgebaut, freut sich, dass sie gut getroffen hat und weil ihr das insgeheim auch Vergnügen bereitet, macht sie weiter.
Du bist gekränkt, verletzt und beleidigt und das ist genau das, was ihr gut tut und woraus sie wieder Gewinn zieht.

Wenn Du jetzt geschickt Kontra gibst (der Satz mit dem Kuchen und der Mütze sind super, denn sie sind keine direkten Angriffe), indem Du nicht mal sie persönlich angreifst und ihr damit zeigt, dass sie Dich mit ihren Bosheiten nicht mehr getroffen hat, nimmst du ihr den Wind aus den Segeln.
Sie merkt, ich kann sie damit nicht mehr erreichen, denn Du signalisierst ihr damit Gleichgültigkeit und teilst ihr mit, Deine doofen Aussagen interessieren mich nicht und dadurch spürt sie, dass Du Dich unabhängig davon gemacht hast und Du souverän darüber stehst.
Du darfst auch drei oder vier Kuchenstücke essen, wenn Dir danach ist, Du bist keine schlechte Mutter, nur weil Dein Kind keine Mütze tragen will. Ihre Pfeile gehen ins Leere.

Und da sie nun keinen Gewinn mehr daraus zieht, lässt sie es sein, ja sie zieht sich sogar verbal zurück, denn Du zeigst ihr damit auch Grenzen auf. Denn wenn Du ihr jetzt lächelnd die kalte Schulter zeigst, wozu bist Du dann noch fähig?

Es ist genau die richtige Taktik, Stänkerer und Piesacker in ihre Schranken zu verweisen.

Deine Wahrnehmung hat sich geändert, Du hast Dich geändert und damit genau das richtige getan. Sie hat ihre Position nicht verlassen, aber Du hast Deine verlassen. Du hast ihr ihre Zielscheibe genommen, was bist Du aber auch ein böses Mädchen?

26.11.2021 11:06 • x 4 #73


Pinkstar

Pinkstar


6164
2
8437
Zitat von Isnogud:
Du bist ja zufrieden und das ist die Hauptsache

Zufrieden richtig, gut geht es mir nicht, das ist aber auch bekannt. Aber was meine Figur selber betrifft: Entweder man mag es und mich so, wie ich bin, oder eben nicht Richtig zurück zum Thema. Ich wollte auch nur auf dein Agieren reagieren

26.11.2021 11:26 • #74


Lale56


Liebe @Begonie, ja, so etwas vergisst man nie wieder. Ohne weiter auf deinen Beitrag einzugehen, danke ich dir herzlich für deine Empathie und
deine lieben Worte!

26.11.2021 11:26 • x 3 #75



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag