43

Kreislauf aus Schuldgefühlen

Hoerer

9
1
5
Hallo ihr Lieben,
ich heisse Marius und bin 42 Jahre alt.

Meine Ehe steht derzeit am Abgrund. Ich habe keine Gefühle mehr für meine Frau und spüre das auch deutlich.

Meine Frau ist 45 Jahre und ein lieber Mensch. Dennoch muss ich ausholen warum es zu dieser Ehesituation gekommen ist:

Ich bin seit ca 11 mit Kerstin seit Jahren verheiratet. Dennoch habe ich vieles in der Ehe vermisst, war zutiefst unglücklich. Mir fehlte Zuneigung ihrerseits, in allen Facetten. Sie ist nicht so der Mensch, der Emotionen verbal kommunizieren kann.

Mir fehlte ebenso die S. Zuneigung von ihr. Es ergab sich, daß wir die letzten Monate bis Jahre evtl einmal im Monat miteinander schliefen. Küssen nur mit geschlossenem Mund. Kein fallen lassen ihrerseits. Und ich bat stetig darum.
Doch es passierte nicht.
Irgendwann habe ich es nach ein paar Jahren nicht mehr ausgehalten. Und bin fremdgangen. Und das hat mich sehr angewidert.

Ich konnte es meiner Frau nicht sagen, was ich da tat.
Ich lernte während dieses Prozesses einen Besonderen Menschen kennen.
Sie wollte mir helfen aus neutraler Sicht und war immer für mich da.
Sie ist wunderschön, liebevoll, intelligent. Einfach alles was ich mir jemals gewünscht habe.
Kurzum verliebten wir uns ineinander.
Ich zog vor einem Monat aus der gemeinsamen Wohnung der Ehefrau aus und zu ihr.

Die ersten 14 Tage waren traumhaft. Sie macht mich in allen Facetten glücklicher als jemals zuvor. Ich weiss, das ich sie sehr liebe wie sonst niemanden zuvor.


Aber es kamen heftige Schuldgefühle meiner Frau gegenüber.
Alle Emotionen waren gegenüber meiner Freundin wie weggewischt.
Ich konnte diese Emotionen gar nicht mehr einordnen.
Ich spürte die Liebe zu meiner Freundin gar nicht mehr.
Ich dachte ich liebe meine Exfrau.


Also packte ich meine 7 Sachen und zog zu wieder meiner Exfrau.
Nur um festzustellen, daß ich überhaupt keine Gefühle mehr für Sie habe. Es sind reine Schuldgefühle meiner Ex Frau gegenüber gewesen.
Ich weiss, das ich meine Julia sehr liebe. Aber ich weiss auch, daß jetzt erstmal der Weg zu ihr versperrt ist.


Ich lebe seit ca 2 Tagen wieder bei meiner Exfrau und bin zutiefst unglücklich. Sie liebt mich heftig, gibt sich Mühe. Aber ich weiss das wird zu nichts führen.
Ich fühle einfach gar nichts mehr für Kerstin, meiner Ex Ehefrau.
Ich überlege, ihr nun die Trennung anzubieten.
Ich glaube, das meine Schuldgefühle für Kerstin so heftig sind, daß ich ohne vernünftige ruhige Trennung nie einen Weg zu Julia finden werde.

Denn derzeit verletze ich beide.

Viele werden sagen, ja dann such dir eine eigene Wohnung. In diesen Zeiten ist es nicht möglich.
Was soll ich tun, um die Schuldgefühle meiner Frau loszuwerden?

Schuldgefühle
-Finanzieller Art
-Sie ist einsam
-Verantwortungsgefühle etc.

18.05.2020 09:45 • #1


Kummerkasten007

Kummerkasten007


8638
3
10569
Du könntest vorübergehend bei Freunden, Familie oder in einer Ferienwohnung, Monteurswohnung unterkommen.

Dann, habt ihr Kinder?

Finanzielle Probleme inwiefern?

Dass sie einsam ist, kann sie ändern, wenn sie will. Aber so wie Du schreibst, ist sie zu spät aufgewacht. Oder war es mal anders mit ihr, dem Küssen, den Emotionen etc?

18.05.2020 10:28 • #2



Kreislauf aus Schuldgefühlen

x 3


Lorena1990


71
1
58
Was du verstehen musst ist:

Du hast Schuldgefühle.. das ist DEIN B.... aber bei deiner Frau zu bleiben aus diesen Schuldgefühlen heraus und nicht aus Liebe?
Naja.. du nimmst deiner Frau kostbare Zeit.

Ihr müsst sicherlich beide erst euer Beziehungsende verarbeiten.. aber dann hat auch sie die Chance jemanden zu finden, der sie liebt!

Also im Klartext: wenn du bei ihr bleibst, dann geht es hier einzig und alleine um DEINE Emotionen, bequemlichkeit und ist absolut unter aller Sau für beide Frauen.

Du brauchst Zeit für dich. Nimm dir diese doch... rede mit deiner Frau, sei ehrlich und dann könntest du in eine Pension oder vielleicht kommst du wo anders mal eine Zeit unter... finde zu dir selbst, schau, was du WIRKLICH willst.

Und ich meine damit nicht direkt wieder bei der anderen Frau.

18.05.2020 10:33 • x 2 #3


Hoerer


9
1
5
Zitat von Lorena1990:
Was du verstehen musst ist:

Du hast Schuldgefühle.. das ist DEIN B.... aber bei deiner Frau zu bleiben aus diesen Schuldgefühlen heraus und nicht aus Liebe?
Naja.. du nimmst deiner Frau kostbare Zeit.

Ihr müsst sicherlich beide erst euer Beziehungsende verarbeiten.. aber dann hat auch sie die Chance jemanden zu finden, der sie liebt!

Also im Klartext: wenn du bei ihr bleibst, dann geht es hier einzig und alleine um DEINE Emotionen, bequemlichkeit und ist absolut unter aller Sau für beide Frauen.

Du brauchst Zeit für dich. Nimm dir diese doch... rede mit deiner Frau, sei ehrlich und dann könntest du in eine Pension oder vielleicht kommst du wo anders mal eine Zeit unter... finde zu dir selbst, schau, was du WIRKLICH willst.

Und ich meine damit nicht direkt wieder bei der anderen Frau.


Du hast vollkommen recht. Ich kann dir nicht widersprechen.
Ich habe keine Ahnung wo ich unterkommen soll, ich habe nur grosse Angst, daß diese Schuldgefühle mich erneut einnehmen werden.. Und ich weiss nicht, was und wie ich den entgegentreten soll.. Ich weiss nur, daß nun die Trennung beginnen wird.

18.05.2020 10:37 • #4


Hoerer


9
1
5
Zitat von Kummerkasten007:
Du könntest vorübergehend bei Freunden, Familie oder in einer Ferienwohnung, Monteurswohnung unterkommen.

Dann, habt ihr Kinder?

Finanzielle Probleme inwiefern?

Dass sie einsam ist, kann sie ändern, wenn sie will. Aber so wie Du schreibst, ist sie zu spät aufgewacht. Oder war es mal anders mit ihr, dem Küssen, den Emotionen etc?


Keine Kinder
Finanzielle Probleme hat wenn dann nur sie
Es war nie anders mit ihren Emotionen. Die Beziehung wurde Leidenschaft slots geführt. Zum Schluss von beiden Seiten..

Die Emotionen zu ihr.. Ich kann sie nicht mehr finden..

18.05.2020 10:40 • #5


Kummerkasten007

Kummerkasten007


8638
3
10569
Ja, warum heiratet man dann? Das verstehe ich nicht so ganz.

Warum wird sie finanzielle Probleme haben? Arbeitet sie nicht?

Wie wäre es mit einer Meditation für Euch beide? Eine neutrale Person, die auch eine Trennung begleiten kann?

Und hast Du offen und ehrlich mit ihr geredet, warum Du gegangen und zurückgekommen bist? Könnt ihr überhaupt miteinander reden?

18.05.2020 10:47 • x 2 #6


Rosa-91

Rosa-91


1976
4
2453
Ich denke du solltest dir mal ein Leben ohne Partnerin aufbauen. Du musst erst mal deine alte Beziehung verarbeiten bevor du bereit für etwas neues bist. Erst dann kannst du deine Gefühle und dein Leben wieder ordnen.
Zitat von Hoerer:
Ich habe keine Ahnung wo ich unterkommen soll


Klingt für mich so, als ob du abhängig wärst. Es gibt immer Lösungen, wo man Unterkommen kann. Bungalow etc...

18.05.2020 11:11 • #7


Emma75

Emma75


1082
2
2003
Zitat von Hoerer:
Ich habe keine Ahnung wo ich unterkommen soll, ich habe nur grosse Angst, daß diese Schuldgefühle mich erneut einnehmen werden..

Ja, das werden Sie und Du hast Angst, dass Du dann alleine bist, aber da musst Du unbedingt durch. Vor lauter Hin und Her bist Du völlig durcheinander und kannst nicht mehr zwischen Trauer/Liebe und Schuldgefühlen unterscheiden. Leider hast Du die beiden Frauen da mit reingezogen - sicher ohne böse Absicht, aber auch Deine Julia ist sicher schwer verletzt. Bitte versuche ernsthaft und schnell eine Übergangslösung zu finden, die Dir Abstand bringt - von beiden!
Und bitte verfalle nicht der Versuchung, bei den ersten schlimmen Stimmungen alleine, eine der Frauen zum Trösten einzuspannen. Ja, Dir wird es erst mal nicht gut dabei gehen, da mache ich Dir keine falschen Hoffnungen, aber nur mit Abstand erhältst Du Klarheit. Und bitte mach Dir bewusst, dass Du auch Deine beiden Frauen mit Deiner Zerissenheit fertig machst. Tu es vor allem für Dich, aber auch für die beiden.

18.05.2020 12:04 • #8


Hoerer


9
1
5
Zitat von Emma75:
Ja, das werden Sie und Du hast Angst, dass Du dann alleine bist, aber da musst Du unbedingt durch. Vor lauter Hin und Her bist Du völlig durcheinander und kannst nicht mehr zwischen Trauer/Liebe und Schuldgefühlen unterscheiden. Leider hast Du die beiden Frauen da mit reingezogen - sicher ohne böse Absicht, aber auch Deine Julia ist sicher schwer verletzt. Bitte versuche ernsthaft und schnell eine Übergangslösung zu finden, die Dir Abstand bringt - von beiden!
Und bitte verfalle nicht der Versuchung, bei den ersten schlimmen Stimmungen alleine, eine der Frauen zum Trösten einzuspannen. Ja, Dir wird es erst mal nicht gut dabei gehen, da mache ich Dir keine falschen Hoffnungen, aber nur mit Abstand erhältst Du Klarheit. Und bitte mach Dir bewusst, dass Du auch Deine beiden Frauen mit Deiner Zerissenheit fertig machst. Tu es vor allem für Dich, aber auch für die beiden.



Vielen Dank für diese tolle Antwort.
Das sind die Worte, die ich benötige..

Ich werde sie beherzigen!

18.05.2020 12:48 • x 1 #9


Muffeltier


Kann ich nachvollziehen, das ist die Verantwortung und auch das gegenseitige Vertrauen, auch wenn man so einige Sachen entbehren musste.

Die Frage aber, liebst Du oder brauchst Du ?

Deine Ex ja sicher nicht erst so wurde sondern wahrscheinlich schon immer so "kühl" war, trotzdem Jahre dafür gesorgt hat das Du nicht alleine warst. Auch wenn sie nicht "perfekt" war. Die Frage bist Du perfekt oder ehrlich oder hast Du sie nur genommen um Irgendwas zu haben ?

Und nun ist Dir das "Irgendwas" nicht mehr gut genug ?

Das nächste "Irgendwas" in meinen Augen dann die Julia ist, nützlich für den Absprung in der Hoffnung da nun die Erlösung zu finden. Ach und sie will Dir helfen ? Ich glaube Du siehst sie als Hilfe um den Absprung zu finden, nicht alleine zu sein und in der Hoffnung das die Dir mehr Vorteile bringt.

Aber ihr halt noch nicht so vertraust wie der Ex siehe Stabilität.

Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach und Dein eigenes Wirrwarr da noch sozialverträglich als "Nächstenliebe" zu tarnen versuchst.

Trenne Dich ehrlich ohne diesen Müll, lebe auch ne Weile alleine und mit Dir selbst anstatt jetzt die Damen zu missbrauchen für einen möglichst angenehmen und egoistischen warmen Wechsel bei Dir.

Glaube Du bist das Problem sorry.

18.05.2020 13:35 • #10


Muffeltier


Also andere Menschen und fremde Herzen zu missbrauchen für eigene Probleme, das nicht positiv sehe.

Nicht die eine Bringschuld haben sondern Du, sorry.

18.05.2020 13:39 • #11


Hoerer


9
1
5
Zitat von Muffeltier:
Also andere Menschen und fremde Herzen zu missbrauchen für eigene Probleme, das nicht positiv sehe.

Nicht die eine Bringschuld haben sondern Du, sorry.


Ich mag durchaus die Art der ehrlichen Antwort. Deine ist verbal etwas aggressiv gehalten.

Ich versuche nicht, irgendjemanden auszunutzen. Habe gerade meiner (ex) Frau gesagt, daß ich keine Emotionen mehr zu ihr habe. Das war mir sehr wichtig. Die Ehrlichkeit. Denn das Leiden muss auch meinerseits ein Ende finden.

Julia sehe ich nicht als Hilfe für den Absprung. Meine Emotionen sind bei ihr.
Nur wie es weitergeht.. Jetzt gerade.. Weiss ich noch nicht..

Denn die Schuldgefühle kommen wieder.. Und dann bin ich wieder gefangen in mir selbst..

18.05.2020 14:27 • #12


babe38


84
2
10
Hallo Marius,

Ich spreche jetzt mal aus der Sicht Deiner Julia...ich mache nämlich gerade die Situation der Julia durch...es ist einfach grausam, wenn du einen Mann liebst und er so rumeiert, weil er in sich selbst einen riesen Problem hat. Man kann das als Frau eine Weile durchstehen, aber es zerrt unheimlich an den Kräften...Deine Julia wird ruhiger werden, sich zurückziehen von einem unentschlossenen Mann....mit einem gebrochenen Herzen wird sich dastehen....und wahrscheinlich auch Du...wenn es wahre Liebe ist. Was wäre, wenn Du machen könntest, was Du wolltest-ohne Rücksicht auf die gesellschaftlichen Normen zu nehmen, ohne Rücksicht auf finanzielle Belange usw? Was würdest Du tun? Ich wünsche Dir, dass Du für Dich Deinen "Knoten im Kopf" lösen kannst und glücklich wirst...egal wie....

Liebe Grüße

19.05.2020 07:35 • #13


Muffeltier


Tut mir leid wenn es aggressiv klingt, ist halt Leidenschaft.

Aber sicher nicht negativ gemeint. Aber ist trotzdem ratsam nicht immer nur das eigene Leid und Bedürfnis zu sehen sondern auch mal den "Statisten" in Deinem Film da etwas Aufmerksamkeit, Empathie und Co zukommen zu lassen.

Viele im eigenen Leid dann leider zu oft blind für fremdes Leid werden das man oft selbst zu verantworten hat. Das auch nicht okay ist.

Ist ja auch nicht die Schuld der Damen das es Dir gerade nicht so gut geht aber lässt sie büßen dafür statt bei Dir, zb. durch einen ehrlichen Cut, erstmal für Ordnung zu sorgen. So bist Du jedenfalls gerade nicht beziehungsfähig und machst mehr kaputt als Du Gutes tust.

19.05.2020 12:37 • x 1 #14


Muffeltier


Denke das ein warmer Wechsel nie gut ist.

Man hat die alte Beziehung nicht verarbeitet und emotional abgeschlossen, stürzt sich mit dem Ballast in eine neue Beziehung, idealisiert diese auch.

Der Fakt in der Regel, die Neuen oftmals nur dazu dienen das Alte zu verdrängen, nicht aufarbeiten zu müssen, in keinem emotionalen Loch zu landen aus dem man sich rausarbeiten muss.

Die Neuen einfach auch nur ein Notnagel sind und persönlicher Seelentröster. Auch dann eben mit dem Hin und Her und Co belastet werden.

Und selbst wenn man das übersteht irgendwie, dann auch ihren Wert verlieren werden zb. wenn das Alte keine Rolle mehr spielt. Weil es gab die Neuen ja nur deshalb in der Regel.

Und Schuldgefühle kommen nicht von ungefähr, ist das schlechte Gewissen, leider auch verdient.

Mach Dich einfach frei, lebe erstmal alleine und dann gut verarbeitet, gestärkt, ohne Altlasten und Scham in was Neues starten positiv.

Alles Gute !

19.05.2020 12:53 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag