94

Kriege keine ab - trotzdem glücklich sein

machtlos


719
2
1160
Zitat von Tuvalu123:
Die schönste Frau ist die, die man(n) liebt.


Wie kommst Du denn da drauf?

09.03.2020 14:57 • #16


Tuvalu123

Tuvalu123


699
2
850
Zitat von machtlos:

Wie kommst Du denn da drauf?

Kannste ja mal drüber nachdenken.

09.03.2020 15:03 • x 5 #17



Hallo Soisteshalt,

Kriege keine ab - trotzdem glücklich sein

x 3#3


Ex-Mitglied


Zitat von Tuvalu123:
Die schönste Frau ist die, die man(n) liebt.


Mit der Liebe wird es bloß nix, wenn man sich abgestoßen fühlt.

Ich weiß, wie peinlich diese Leute sind, die sich dann in schicke Klamotten schmeißen und pseudo-selbstbewusste Gestik auf Seminaren einstudieren, aber seine Partnerin nur aufgrund der Persönlichkeit sucht sich wohl keiner aus.

Es muss einfach stimmig sein, sowohl das eine als auch das andere.

Über Schönheitsfehler kann man als gesunder Mensch ja wohl hinweg sehen und diese überstylten Fotomodelle bei Tinder sind ja hübsch, aber halt auch völlig lächerlich, weil oberflächlich und unnatürlich. Sowas will man doch auch nicht

Nur fehlt irgendwie das Mittelmaß, scheint mir. Die Leute fühlen sich alle so minderwertig, wenn sie nicht toll aussehen oder Superstar werden. Ist n übler Trend die letzten Jahre. Es wird kaschiert und geblendet und lieber am Smartphone gefummelt, als mit Menschen zu reden.

Das macht es halt zusätzlich sehr schwierig.

09.03.2020 16:05 • x 1 #18


machtlos


719
2
1160
Zitat von Tuvalu123:
Kannste ja mal drüber nachdenken.


Hatte Blödsinn geschrieben...

09.03.2020 16:53 • #19


bifi07

bifi07


3571
2
1765
Natürlich spielt das Äußere eine gewisse Rolle, denn das ist ja das, was man normalerweise als erstes wahr nimmt!
Es kommt aber auch darauf an, was einem wichtig ist und ob man dem anderen, der vielleicht nicht unbedingt dem eigenen Beuteschema entspricht, eine Chance gibt, sie/ihn besser kennenzulernen.

09.03.2020 18:52 • x 1 #20


Ex-Mitglied


Zitat von bifi07:
Natürlich spielt das Äußere eine gewisse Rolle, denn das ist ja das, was man normalerweise als erstes wahr nimmt!
Es kommt aber auch darauf an, was einem wichtig ist und ob man dem anderen, der vielleicht nicht unbedingt dem eigenen Beuteschema entspricht, eine Chance gibt, sie/ihn besser kennenzulernen.


Das ist klar...

Aber wenn in der ersten Sekunde schon Abneigung besteht, dann will man das Wesen gar nicht erst kennenlernen.

Du würdest dem Glöckner von Notre Damm sicher auch kein Date gewähren, egal wie nett der unter seinem Buckel sein könnte, oder?

Abgesehen davon empfindet man doch auch reine Sympathie vorrangig für Leute, die etwas an sich haben, was man persönlich gern mag. Als relativ intelligenter, sportlicher, und natürlicher Typ findet man nun mal nicht gerade Gefallen an extrem übergewichtigen Frauen, die sich noch in Reizwäsche mit Duckface präsentieren. Da dürften keinerlei Gemeinsamkeiten bestehen und deswegen empfindet man das ja dann auch abstoßend, nehm ich an.

Muss man auch nicht diskutieren, oder?

09.03.2020 19:29 • #21


Mamelia

Mamelia


185
3
258
Zitat von Ruhetag:
Du würdest dem Glöckner von Notre Damm sicher auch kein Date gewähren, egal wie nett der unter seinem Buckel sein könnte, oder?



Ist was wahres dran. Wobei ich sagen muss, dass mein Ex optisch erst so garnicht mein Typ war. Später, als es Liebe war fand ich ihn wunderschön.

09.03.2020 19:34 • #22


Taleja

Taleja


1625
1
2695
Zitat von Ruhetag:
Aber wenn in der ersten Sekunde schon Abneigung besteht, dann will man das Wesen gar nicht erst kennenlernen.

Und was ist, wenn man in das Wesen einer Person "verguckt", z.B. durch Schreiben oder Telefonieren , wo man voll auf einer Wellenlänge ist und sich total wohlfühlt.

Ich denke dann sieht man die Person mit anderen Augen, wenn es zum 1.Treffen kommt oder?

09.03.2020 19:50 • x 2 #23


Tuvalu123

Tuvalu123


699
2
850
Zitat von Ruhetag:
Du würdest dem Glöckner von Notre Damm sicher auch kein Date gewähren, egal wie nett der unter seinem Buckel sein könnte, oder?

Hehe es gibt eine Dame, die sich sogar in diesen Glöckner verliebt hat, dass er sich später in den schönen Prinzen verwandelt, naja..

Wie auch immer ich denke auch, dass die Brille des Verliebens sein Übriges tut und wenn die Liebe dann wächst, kann man es gar nicht mehr sehen, was an dem anderen bescheiden sein soll. Der Blick wird etwas nüchterner, aber eigentlich halten die Gefühle eine tiefe Zuneigung konstant, auch wenn der andere mal Mundgeruch hat

09.03.2020 19:50 • x 1 #24


TT1347

TT1347


151
2
98
Hehehe das ist ein schönes Thema, weil dieses Problem viele Menschen haben. "Die, die ich will....die, die mich wollen" kann in bestimmten Fällen auf Bindungsangst hindeuten (Bevor jetzt wieder doofe Deutungrn kommen, ich habe "kann" geschrieben), weil sich gezielt diejenigen ausgesucht werden, die evtl. eine Liga zu hoch spielen, d.h. eine Bindung sowieso nie zustande käme, wohingegen sich konsequent gegen die gesperrt wird, wo eine Chance bestünde, mit der Begründung, dass es eben nicht "mein Typ" sei.
Darauf könnte auch das häufige "unglückliche Verlieben" hindeuten.
Bezüglich des Aussehens möchte ich sagen, dass es eben meiner Ansicht nach doch eine bestimmte Rolle spielt. Nur eben nicht der Aussage gemäß "Die finden alle gut, deswegen muss ich sie haben", sondern sie muss schon etwas für mich individuell Ansprechendes haben. Das kann ich auch nicht unbedingt festmachen, bin da sehr breitgefächert, es gibt aber gewisse Kriterien, die für mich ausschließend wirken und dann kann sie auch noch so nett sein.

09.03.2020 19:54 • #25


Wildchild


48
2
68
Zitat von Ruhetag:

Das ist klar...

Aber wenn in der ersten Sekunde schon Abneigung besteht, dann will man das Wesen gar nicht erst kennenlernen.

Du würdest dem Glöckner von Notre Damm sicher auch kein Date gewähren, egal wie nett der unter seinem Buckel sein könnte, oder?

Abgesehen davon empfindet man doch auch reine Sympathie vorrangig für Leute, die etwas an sich haben, was man persönlich gern mag. Als relativ intelligenter, sportlicher, und natürlicher Typ findet man nun mal nicht gerade Gefallen an extrem übergewichtigen Frauen, die sich noch in Reizwäsche mit Duckface präsentieren. Da dürften keinerlei Gemeinsamkeiten bestehen und deswegen empfindet man das ja dann auch abstoßend, nehm ich an.

Muss man auch nicht diskutieren, oder?



Mmh, ich bin zwar kein Duckface, aber mein wirklich attraktiver, fitter und sehr intelligenter Partner steht darauf, wenn ich meine 85Kilo bei 1,64 in Reizwäsche verpacke. Wir gehen auch sehr gerne miteinander aus und sogar essen.
Er ist offensichtlich stolz auf mich & präsentiert mich gerne, weil er mich schön findet wie ich bin.
Kennengelernt hat er mich übrigens als ich fast 100Kilo wog (also extrem übergewichtig), aber das hinderte ihn nicht daran sich "in das süßeste Lächeln der Welt" zu verlieben

Vor meinem Partner hatte ich eine recht lange F+ mit einem bildschönen, erfolgreichen Mann, der zusätzlich noch 8 Jahre jünger ist.
Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten & ganz klar polarisieren extreme Typen. Aber Geschmack ist keine Maßstab an Intelligenz. Es sei denn diese ist nur relativ vorhanden

09.03.2020 19:55 • x 1 #26


Angi2


2642
5
2208
Zitat von TT1347:
weil sich gezielt diejenigen ausgesucht werden, die evtl. eine Liga zu hoch spielen, d.h. eine Bindung sowieso nie zustande käme, wohingegen sich konsequent gegen die gesperrt wird, wo eine Chance bestünde, mit der Begründung, dass es eben nicht "mein Typ" sei.



Zitat von Wildchild:
mein wirklich attraktiver, fitter und sehr intelligenter Partner steht darauf, wenn ich meine 85Kilo bei 1,64 in Reizwäsche verpacke.

schön ist halt nicht schön, gefallen macht schön!

09.03.2020 20:09 • x 1 #27


Emma75

Emma75


606
2
1080
Zitat von Wildchild:
Mmh, ich bin zwar kein Duckface, aber mein wirklich attraktiver, fitter und sehr intelligenter Partner steht darauf, wenn ich meine 85Kilo bei 1,64 in Reizwäsche verpacke.

Danke! Über diese Bemerkung war ich auch gestolpert - und bleib wie Du bist! Ich bin zwar selbst nicht übergewichtig, kenne aber einige wunderschöne runde Frauen in die man im Badeanzug reinbeißen könnte- das hier als selbstverständliches No Go darzustellen ist diskriminierend. So!

09.03.2020 20:12 • x 2 #28


CaveCanem

CaveCanem


313
1
335
Wo geht's denn hier gedanklich hin?

Für mich klingt der TE sehr "hängeohrig".

Keine mag mich. *schnief*

Naja... das Gegenüber hat doch Antennen. Das merkt doch, dass es hier wem begegnet, der ein großes Loch in der Selbstliebe hat.

Und der die Erlösung daraus von einem potentiellen Partner zu erwarten scheint.

Wer sich selbst so wenig liebt... wie will der jemand anderen lieben?

Es geht gar nicht um die Frauen. Es geht um den TE und dessen Verhältnis zu sich selbst. Denk ich.

09.03.2020 20:43 • x 2 #29


Wildchild


48
2
68
Zitat von Emma75:
Danke! Über diese Bemerkung war ich auch gestolpert - und bleib wie Du bist! Ich bin zwar selbst nicht übergewichtig, kenne aber einige wunderschöne runde Frauen in die man im Badeanzug reinbeißen könnte- das hier als selbstverständliches No Go darzustellen ist diskriminierend. So!


Ich hausiere normalerweise nicht mit meiner Optik etc, aber irgendwie mag ich solche pauschalen Aussagen gar nicht. Erst Recht nicht, wenn dann noch quasi die Intelligenz des Mannes in Frage gestellt wird, der auf dicke evtl Fette Frauen steht. Als ob ungenormte Frauen (aber die dicken, von Magersüchtigen ist niemals die Rede) nur in der Lage dazu sind, minderbemittelte Männer abzugreifen. Irgendwann wird die Vielfalt der Geschmäcker als tiefgehender, behandelbarer Komplex abgetan...
Ja, ich habe vor zu bleiben bin wie ich bin. So werde ich geliebt und so liebe ich

09.03.2020 20:48 • x 1 #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag