112

Leere nach Ende der Affäre

schlaflos123456


ich habe nicht schiss dass er sich trennt. Ich glaube sogar,dass er es nicht wollen würde selbst wenn ich es ihm sage. Aber ich glaube,dass die Chancen es wieder hinzubekommen besser stehen,wenn er es nicht weiß.

Im übrigen hat er früher auch schon mal eine Ex betrogen. Ich glaube sogar,dass er Verständnis hätte.

15.05.2019 17:31 • #91


Geraldina


Du kennst deinen Mann natürlich und ich nicht aber bist du dir wirklich sicher, dass die Chancen es wieder hin zu bekommen besser stehen, wenn er es nicht weiß?
Vielleicht sieht er dich dann mit ganz neuen Augen Und finde dich begehrenswert als zuvor. Und weiterhin entsteht durch ein intimes Geständnis von Gefühlen vielleicht wieder eine ganz andere persönliche Nähe zwischen euch

15.05.2019 17:45 • #92


Lumimmi

Lumimmi


55
78
Das denke ich eben auch. Und meinte das mit dem Schuß vor den Bug.

Evtl. Ist das ja dann auch die tatsächlich wahre Chance, alles noch mal zu retten und in Ordnung zu bringen. Wenn wirklich alle Karten auf dem Tisch liegen.
Und quasi alles bereinigt ist und bei Null begonnen werden kann?!
Denn seien wir mal ehrlich. Spätestens beim nächsten "schlechten" S. mit deinem Partner kocht die Suppe eh wieder in dir hoch,oder?
Kannst du das Leben auf Dauer?

15.05.2019 17:49 • x 1 #93


Nostraventjo

Nostraventjo


2782
14
3313
wo liegt dann genau das problem, wenn du es doch offensichtlich mit deinem mann wieder hinbekommen möchtest? Weil trennen oder ihm die wahrheit sagen möchtest du ja nicht.

15.05.2019 17:50 • #94


Geraldina


Was soll die Frage?
Du weißt doch, wo ihr Problem liegt.

15.05.2019 17:56 • #95


Lumimmi

Lumimmi


55
78
Hm. Ursprünglich ging es ja darum, dass sie ihren lover vermisst und sich nach Beendigung der Affäre, die sich im weiteren Verlauf als große Liebe herausstellte, einsam und leer fühlt. Und Sehnsucht nach S. hat, den sie mit ihrem Partner nicht ausleben kann oder mag... Bzw mag er wohl S. aus ihrer nicht besonders.

15.05.2019 18:03 • #96


kuddel7591

kuddel7591


5964
2
5335
Zitat von schlaflos123456:
ich habe nicht schiss dass er sich trennt. Ich glaube sogar,dass er es nicht wollen würde selbst wenn ich es ihm sage. Aber ich glaube,dass die Chancen es wieder hinzubekommen besser stehen,wenn er es nicht weiß.

Im übrigen hat er früher auch schon mal eine Ex betrogen. Ich glaube sogar,dass er Verständnis hätte.



@

du weißt, dass "glauben" eine sehr vage Größe ist - und mit "Wissen" nichts zu tun hat. Du weißt,
dass du im spekulativen Bereich unterwegs bist - dich und den Partner (oder wen auch immer
betreffend).

Wenn du mit deinem spekulativen Leben klar kommst - das ist dann eben so. Aber - du willst
doch Klarheit für DICH finden und das klappt nur, wenn DU weißt, woran du bist - egal wem
gegenüber. Kann es sein, dass du diesbezüglich eher "in den Tag hinein" lebst? Und dein
Partner kann dabei "tun und lassen", was er will? Du weißt selbst, dass du mit deinem Verhalten
Anderen Unrecht tun kannst.

Und ja.... der Schlüssel zu deiner Lösung liegt bei DIR - bei sonst niemandem. "Mach den Mund
auf" bei den Menschen, die es betrifft - oder "schweige für immer". Das eine hat Konsequenzen - das andere auch.

Das Problem der TE - sie redet einfach nicht mit den Stellen, die es AUCH betrifft...egal worum es geht. Dass sie sich im Forum "Klarheit" verschaffen will - logo. Dass sie hinreichend Denkanstöße bekommt....das ist gegeben. Dass sie sich Zeit lassen kann, bis sie beginnt, ihre Vorstellungen zu eruieren - na klar. Die TE sitzt am Hebel....IHRES Lebens. Und wenn sie etwas daraus zu gestalten gedenkt. dann handelt SIE...damit sie LEBEN kann und sie NICHT gelebt wird - durch den Partner oder wen auch immer.

Bei all dem - Partnerschaft hält viel aus. Involvierte Kinder nicht....das meinte ich mit dem "drum rum", was ebenso wichtig ist, wenn nicht gar wichtiger, als viele von der TE genannten "Probleme".

Ihr einen "Rat" zu geben - NEIN. Sie kommt allein darauf. Sie ist erwachsen und hat sich den Verantwortungen IHRES Lebens zu stellen.

Konstruktive Kritik? Offerten ohne Ende wurden der TE benannt....sie hat freie Auswahl - in die eine, wie in die andere Richtung. Ja... auch eine "Gewinn- und Verlustrechnung"!

Und...werte TE - "Ein NEIN zu irgendwas und irgendwem, ist ein JA zu dir selbst!"

15.05.2019 18:13 • x 1 #97


Mia2

Mia2


973
1
1580
Ich denke, du solltest wirklich an der Ehe arbeiten. Die Verliebtheit deines Mannes wird sich wieder lösen, erst recht, wenn er nicht zum Zug kommt. Die Kinder leiden unter einer Trennung extrem, und ich bezweifle, dass es dir besser nach einer Trennung geht. Vermittle deinem Mann, dass dir was fehlt und Pflege die Beziehung freundlich . Nach allen was ich insgesamt im Forum gelesen habe, würde ich dir raten es nicht zu beichten, aber eben auch keinen Ausflug mehr zu machen. Für ein paar Minuten Leidenschaft dein Leben wegwerfen, muss nicht wirklich sein. Such dir eine Freundin mit der du whatsup schreiben kannst. Dir fehlt nicht unbedingt nur ein Mann, dir fehlt Austausch und wahrgenommen werden und wenn es über whats up ist. Dein Mann will keine Trennung, du auch nicht, ich denke ihr habt die Chance das hinzubekommen. Neu anzufangen ist bei weiten schwerer.

15.05.2019 20:14 • #98


Geraldina


Miia2

Nachdem was man von dir hier im Forum liest, muss man ja bereits tot geschlagen sein, bevor man sich mal trennen darf

15.05.2019 20:50 • x 1 #99


Mia2

Mia2


973
1
1580
So ein Quatsch, @geraldina. Ich habe noch nie bei Gewalt zum Erhalt der Ehe geraten und würde ich auch nie. Bei einigen bin ich auch für Trennung. Aber meist läuft es ja gut, die Kommunikation fehlt und meist auch geht das Liebesleben unter. Daran kann man arbeiten, wenn man will. Manchmal zu viel Arbeit usw. , da geht viel Beziehung unter.

15.05.2019 21:09 • #100


Geraldina


Hey, das habe ich auch nicht gemeint, dass du bei Gewalt usw. zur Erhaltung der Partnerschaft rätst.
Deine Stimme hier ist schon ganz richtig.
Und wichtig.
Andere brüllen sofort: Lauf!

Trotzdem muss ich manchmal ein bisschen lächeln, weil ich schon ahne, was du wohl ungefähr sagst.
Rettung!

15.05.2019 22:33 • #101


schlaflos123456


Danke Mia. Du bist die erste,die auch mal sagt,dass die Kinder unter einer Trennung leiden. Ich weiß zwar,dass beide Situationen für sie nicht optimal sind,aber die Veränderung an sich ist für sie schonmal auf jeden Fall doof. Und da will ich es doch eher noch weiter versuchen....Auch wenn es teilweise schwer fällt.

16.05.2019 06:45 • #102


Mia2

Mia2


973
1
1580
Es ist nicht bloss so, dass die Kinder leiden. Du leidest auch aber anders. Eine Trennung ist oft ein Lebensbruch. Meist ändert sich wirklich alles. Es bricht oft der Freundeskreis zusammen, man verliert oft sein Zuhause .Alleinerziehend bist du unglaublich doppelt gefordert. Selbst wenn du viel allein gestemmt hast, ist es nochmal eine ganz andere Situation. Das Gefühl für alles allein verantwortlich zu sein, ist sehr prägend. Die Trennungswochenenden der Kinder sind für alle unglaublich belastend. Oftmals entstehen Situationen, die man sich vorher nicht ausmalen kann. Ein Kind will die Belastung nicht , will nicht hin, erträgt da Hin und Her nicht usw. Dann denkt der Partner, du behinderst die Beziehung. Wieder Ärger. Du schickst das Kind dennoch. Du hast ein schlechtes Gewissen. Schon allein dadurch hast du manchmal kaum Zeit einen neuen Partner zu finden. Oftmals ist durch das Patchwork ein Scheitern einer neuen Beziehung. Lese Dich mal hier durch. Es ist schon oft beeindruckend. Es ist zu einfach zu sagen , beende es und finde dein neues Glück. Viele finden eben nicht das neue Glück. Man kann sich vor der Trennung garnicht vorstellen, was sich alles ändert. Leider wird diese Wahrheit oft nicht thematisiert.

16.05.2019 07:28 • x 1 #103


Marion1


Mir geht es ganz genauso wie dir. Auch ich spüre die Leere in mir nach dem ER dir Affaire beendet hat und nun wohl glücklich mit einer Neuen ist. Ich weiß auch nicht wie ich damit umgehen soll. Weine jeden Tag und gucke zig mal auf mein Handy weil mir die WhatUp Nachrichten so fehlen in denen wir früher einfach ALLES auugetauscht haben was uns auf dem Herzen lag. Nun hat er eine Neu und mich einfach ausgetauscht ;( und bin in meiner Ehe gefangen .. leer und traurig.

16.05.2019 07:56 • #104


paulaner

paulaner


1355
2
2619
Zitat von Marion1:
Nun hat er eine Neu und mich einfach ausgetauscht ;( und bin in meiner Ehe gefangen .. leer und traurig.

Das MUSS ich jetzt einfach mal kommentieren.
Du hast Liebeskummer. Völlig klar. Ist Sch...

Aber: du hattest einen Neuen und hast deinen Ehemann einfach ausgetauscht. Im Gegensatz zu dir hat dein Mann aber nichts davon mitbekommen, dass du einen "Neuen" hattest. Vielleicht hätte er das gar nicht gewollt und hätte auch "Liebeskummer" gehabt, und wäre leer und traurig gewesen. Aber so ist er in einer Ehe gefangen, die völlig anders "aussieht", als er das vermutet.

Ungefähr verstanden?

Edit: "In der Ehe gefangen"
Bist du eingesperrt? Oder bist du freiwillig "gefangen"?

16.05.2019 08:13 • x 2 #105




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag