69

Machen Männer sich auch so viele Gedanken?

Sliderman

Sliderman


2172
3255
Zitat von MariaLaFleur:
Ich bin wohl sowas wie eine Frau, aber verstehe diesen Drang zum Überinterpretieren jedes noch kleinen Pupses ebenfalls in keinster Weise. Kenne es von früheren Freundinnen (aber auch wenigen männlichen Kumpels) und der Ex meines Verlobten, die mich auf seltsam übergriffige Weise in ihr Herz schloss. Offen gesagt, ich habe mich stets davon belästigt gefühlt (Grundlage für dümmliche Unterstellungen).

Hat das wirklich was mit dem Geschlecht zu tun, oder eher mit der Fähigkeit, rational zu denken und auf dem Teppich zu bleiben? Mein Eindruck ist schon, dass Frauen vermehrt sinnlos rumhirnen, besonders ein gewisser überemotionaler Typ von Frau.

Aber bei allem genervt sein, die Damen empfinden nunmal so. Das muss man ernst nehmen und sich entsprechend abgrenzen.


Es gibt hier einen Thread der das Paradebeispiel ist für zerdenken, falsch interpretieren, überhirnen und exzessiv zerreden.
Das hat wenig mit dem Geschlecht zu tun!

10.11.2020 07:34 • x 5 #16


unfassbar


1862
3102
Zitat von Baumo:
Aber dieses ganze Status intepretieren, Fotos intepretieren, jeden Satz auseinandernehmen- das finde ich ganz schlimm


Das finde ich auch schlimm. Aber ich denke manch einer kann nicht aus seiner/ihrer Haut.
Was ich festgestellt habe (egal ob m/w) dass diese Interpretationen immer dann massiv auftreten, wenn man das Gefühl der "Sicherheit" gegenüber dem Partner oder guten Freunden verloren hat, wenn man spürt, es verändert sich etwas aber man bekommt keine Antwort warum. Dann beginnt man selbst Antworten zu finden und fängt an, jedes noch so kleine Detail auf sich zu beziehen und auseinanderzunehmen.

10.11.2020 07:54 • x 1 #17



Machen Männer sich auch so viele Gedanken?

x 3


Bones


6059
10877
Schon wieder so ein Thema von dir,wo du nur eine Frage stellst und dich dann eigentlich nicht mehr beteiligst oder irgendwie ein Feedback an die fleißigen Schreiber gibst.Schon unhöflich, was du hier machst.Ist jetzt das 11.Thema.

10.11.2020 08:01 • #18


simmne


216
12
138
Vielen Dank für die rege Teilnahme und die Einsichten..

10.11.2020 08:12 • #19


simmne


216
12
138
Zitat von Bones:
Schon wieder so ein Thema von dir,wo du nur eine Frage stellst und dich dann eigentlich nicht mehr beteiligst oder irgendwie ein Feedback an die fleißigen Schreiber gibst.Schon unhöflich, was du hier machst.Ist jetzt das 11.Thema.


warum nimmst du das persönlich? du hast doch bis gerade gar nichts geschrieben, und das war jetzt einfach eine zurechtweisung.

10.11.2020 08:13 • #20


Mad-Eye

Mad-Eye


243
2
302
Bei einer 101jährigen würde ich mir nun so die Gedanken machen warum oder wie viel sie schreibt. Da sind wir einfach froh, das sie noch bei uns ist.

10.11.2020 08:27 • #21


simmne


216
12
138
Zitat von Mad-Eye:
Bei einer 101jährigen würde ich mir nun so die Gedanken machen warum oder wie viel sie schreibt. Da sind wir einfach froh, das sie noch bei uns ist.



der ist gut.

10.11.2020 08:33 • #22


Bones


6059
10877
Zitat von simmne:

warum nimmst du das persönlich? du hast doch bis gerade gar nichts geschrieben, und das war jetzt einfach eine zurechtweisung.


Es ist meine Meinung. Kann dir und Anderen gefallen, dass ich sie äußere oder auch nicht. Aushalten können solltest du sie allemal

10.11.2020 08:40 • x 2 #23


Nougat


Bin zwar kein Mann, aber ja doch diese Männer gibt es. Es kommt auch darauf an in welchen Bezug sie zur Person stehen. Und wenn ihn Personen wichtig sind, sich durchaus schon Gedanken machen. Letztendlich ist ein normales, menschliches Verhalten.

Und es gibt Männer, die ja tatsächlich auch überzeugt sind, das Träumchen existieren und an diesen Klammern, festhalten und hinterherrennen. Und in der Hinsicht sich ja auch darüber Gedanken machen....

10.11.2020 10:39 • x 2 #24


Sliderman

Sliderman


2172
3255
Zitat von Nougat:
Und es gibt Männer, die ja tatsächlich auch überzeugt sind, das Träumchen existieren und an diesen Klammern, festhalten und hinterherrennen. Und in der Hinsicht sich ja auch darüber Gedanken machen....



Das sollten sich alle Menschen bewahren!
Frauen wie Männer!
Darüber kann man dann auch in einem gesunden Maß nachdenken!

10.11.2020 11:30 • x 2 #25


Sliderman

Sliderman


2172
3255
Träume sind essentiell im Leben

10.11.2020 11:31 • x 2 #26


Nougat


Zitat von Sliderman:
Träume sind essentiell im Leben


Ah Sliderman, wieder da...

Da stimme ich dir zu. Nur sollte man da auch erkennen und unterscheiden können, inwieweit man sich durch Dritte beeinflussen lassen will. So denke ich darüber.

10.11.2020 12:23 • x 1 #27


Nougat


Zitat von Sliderman:


Das sollten sich alle Menschen bewahren!
Frauen wie Männer!
Darüber kann man dann auch in einem gesunden Maß nachdenken!


Aha!

10.11.2020 12:23 • x 1 #28


Sliderman

Sliderman


2172
3255
Die allerliebste Satzeinleitung bei Zerredern und Zerdenkern.....
Ja, aber....

Jeder zweite Satz wird so begonnen ...
Wirklich brauchbare Denkanstöße liegen im Promille Bereich und ich persönlich empfinde das als Folter!

10.11.2020 12:31 • x 1 #29


MariaLaFleur

MariaLaFleur


394
1
756
Zitat von Sliderman:
Die allerliebste Satzeinleitung bei Zerredern und Zerdenkern.....
Ja, aber....

Jeder zweite Satz wird so begonnen ...
Wirklich brauchbare Denkanstöße liegen im Promille Bereich.
Ich persönlich empfinde das als Folter!


Ich auch.... Manche Menschen sollten hin und wieder weniger problemorientiert "herumfühlen", dafür vielleicht öfters mal lösungsorientiert nachdenken.

10.11.2020 12:35 • x 1 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag