9016

Mann hat mich betrogen - ich bin am Ende

alleswirdbesser
Zitat von SchlittenEngel:
Dennoch läutet so etwas leider öfter das Ende einer Beziehung ein, wo es doch eigentlich Eltern zusammenschweißen sollte.

Da könnte was dran sein. Ich würde jetzt nicht behaupten, dass es daran gelegen sein könnte, dass mein Verhältnis zu dem betroffenen Kind enger war, jedoch daran, dass er immer schlechter mit dem Kind klarkam, er hatte sich immer weniger im Griff. Und nach dem Weggang hat es ihre Probleme beinahe geleugnet, meinte, dass ihr doch nichts fehlen würde und wir vielleicht alles falsch gemacht hätten. Ich konnte es kaum glauben. Hilfe oder Unterstützung, die Geld kostete, lehnte er ab, ich zog alles selbst durch und komme auch finanziell allein auf. Inzwischen geht sie auf die Schule, die ich von Anfang an für sie vorgesehen habe, kostet halt was und nach der Trennung habe ich mich nicht getraut sie dort anzumelden, ich wusste nicht, ob ich es finanzieren konnte.

14.03.2024 10:23 • x 2 #5401


Pfeifchen
@Hedwig11 da musst du ja einen Orden von mir bekommen.

Danke für deinen Bericht hier. Da erkenne ich mich auch wieder. Und du bist die vierte Person, die mir was von ADS schreibt..... naja mal gucken..

Ich werde dem Psychiater ungefiltert mein Hirn auskehren ihn bitten, mir das zu sortieren. Hilfreich ist der.
Ich soll mich melden wenn es zu schlimm ist, sagte er. Und als ich im Begriff war was zu tippen gestern, rief er an ob ich heute spontan kommen mag, es hätte jemand abgesagt. Es mag pathetisch klingen, aber der fühlt sich echt momentan an wie ein Rettungsring.
Fahre gleich los.

Gurkes Diagnose kam erst nach der Trennung. Sie wurde zuvor zwar gründlich untersucht, aber Bescheid wissen wir erst seit Dezember.

Die Menschenpausen.... problematisch finde ich, dass ich festgestellt habe, mit Alk. länger unter Menschen sein zu können. Ist mir letztens so aufgefallen. Da muss ich aufpassen.

14.03.2024 10:25 • x 2 #5402


A


Mann hat mich betrogen - ich bin am Ende

x 3


Pfeifchen
@alleswirdbesser oha.

Da hab ich immerhin Glück. Auch wenn er mich oft als übertrieben ansehen mag, weil ich Behandlungen befürworte, die er für nicht nötig sieht. Kann man sich zanken, aber ich finde, was geht, sollte man in Anspruch nehmen.
Ich kenne viele Menschen die als Erwachsene ihren Eltern dankbar für sind, weil jedes bisschen die Lebensqualität steigert.

14.03.2024 10:28 • x 2 #5403


alleswirdbesser
Zitat von Pfeifchen:
@alleswirdbesser oha. Da hab ich immerhin Glück. Auch wenn er mich oft als übertrieben ansehen mag, weil ich Behandlungen befürworte, die er für ...

Ich bin ja eigentlich schon komplett darüber hinweg, die Trennung liegt schon viele Jahre zurück. Aber dass er mich so allein ließ mit den Kindern und weit weggezogen ist, das ist etwas, was ich nicht verstehen konnte. Auch wenn es sinnvoll ist sich zu trennen, wenn man unglücklich ist und sich neu verliebt hat, oder was auch immer, so ist es was ganz anderes hunderte von Kilometern wegzuziehen und alles der Mutter zu überlassen, und das mit einem Kind, das bestimmte Problematik hat. Ich könnte das nicht. Ich war ja zeitlang im OD unterwegs, habe jedoch jede Art größere Entfernung ausgeschlossen, es musste jemand in der Nähe sein.

14.03.2024 10:35 • x 3 #5404


Pascaline
Dem würde ich nicht unbedingt glauben, dass die Affäre vorbei ist , wer weiss , was er dir erzählte; es ist immer die Möglichkeit da, dass die Beiden heimlich miteinander kommunizieren, auch wenn sie jetzt verzogen ist.

17.03.2024 11:36 • #5405


tlell
Zitat von Pascaline:
Dem würde ich nicht unbedingt glauben, dass die Affäre vorbei ist , wer weiss , was er dir erzählte; es ist immer die Möglichkeit da, dass die Beiden heimlich miteinander kommunizieren, auch wenn sie jetzt verzogen ist.

Wen meinst du damit?

18.03.2024 16:20 • #5406


Pfeifchen
Vermutlich meinen Eingangspost.

18.03.2024 16:32 • x 2 #5407


tlell
Zitat von Pfeifchen:
ermutlich meinen Eingangspost.

Bisschen spät...wenn dem so ist

18.03.2024 16:37 • x 1 #5408


aequum
Zitat von Pfeifchen:
Vermutlich meinen Eingangspost.

Zitat von tlell:
Bisschen spät...wenn dem so ist

Bisschen sehr viel zu spät... wenn dem so ist...

18.03.2024 16:45 • x 2 #5409


M
Frohe Ostern @Pfeifchen !

31.03.2024 12:07 • x 2 #5410


aequum
Hallo @Pfeifchen,
Auch ich möchte Dir frohe Ostern wünschen.

31.03.2024 12:15 • x 2 #5411


M
Eigentlich schade, dass die @Forenleitung keine Ostereier kullern, Hasen hoppeln, Schäfchen laufen lässt,
so wie zur Weihnachtszeit die Schneeflocken rieselten. -Das war toll!

31.03.2024 12:20 • x 3 #5412


Pfeifchen
Och ihr seid ja wieder.... Danke Euch!
Wünsche Euch auch frohe Ostern.

31.03.2024 12:53 • x 3 #5413


W
https://t.me/c/1756935704/17827

Ich hoffe, es funzt

01.04.2024 02:14 • #5414


Igelfisch
Liebes Pfeifchen,

Wie geht es Dir?


Ich habe Deinen Faden komplett durchgelesen. Ich habe mit Dir mit gelitten, als es Dir schlecht ging und mich gefreut, wenn es Dir gut ging. Du hattest eine sehr dicke bittere Pille zu schlucken und auch wenn Du stellenweise dachtest, Du kannst nicht mehr, so bist Du immer wieder aufgestanden. Du bist eine Kämpferin, Du vergisst es nur manchmal...

Dass Dein Mann versucht, Dir die Schuld zuzuschieben finde ich sehr armseelig. Aber wie Dir von anderen schon geschrieben wurde zeigt das nur, dass er nur an sich und sonst niemanden denkt. Sei froh, dass Du ihn los bist. Wenn Du Dich vollständig aufgerichtet, alles verarbeitet und Dir und Deinen Gürkchen eine schöne Zukunft bereitet hast, dann hast Du keinen Klotz mehr am Bein der Dich permanent nach unten zieht. Denn so war es ja in Deiner Ehe, Du wurdest runtergezogen bzw klein gehalten. Das ist vorbei


Also denke an folgendes, es ist nicht Deine Schuld, es ist seine! Niemand hat ihn gezwungen. Auch nicht der Umstand, dass er sich wohl ungeliebt gefühlt hat. Er ist doch alt genug um seinen Mund aufzumachen und was zu sagen. Aber zu dem Zeitpunkt, als er es endlich tat, war er ja schon raus. Dich da noch kämpfen zu lassen, obwohl er schon weiß, dass das Ding gegessen ist, ist genauso abartig wie die Couch Nummer.
Ihm selbst muss klar werden, dass er gebaut hat. Aber nachdem, was Du geschrieben hast ( er sieht es ja nicht mal, dass er die Familie zerstört hat) glaube ich ehrlich gesagt nicht, dass ihm diese Klarheit überhaupt mal kommen wird. Willst Du Dich solange ( womöglich für immer) selbst quälen, indem Du Dir die Schuld daran zuschieben lässt? Hier die einzig richtige Antwort: NEIN!


Also bitte versuche, aus diesen Schuld Gedanken heraus zu kommen. Die lassen Dich im Kreis drehen und das tut Dir nicht gut. Und ja, das ist sehr schwer. Ich weiß wie es ist, wenn das Hirn ohne Pause rattert und sich einem Gedanken aufdrängen, die man garnicht haben will. Aber versuch es trotzdem. Du lenkst Dich gern mit Youtube ab. Das mach ich auch. Ich schau mir, so kitschig es klingen mag, Katzen Videos an. Bei den Viecherln geht mir immer das Herz auf. Und Fail Videos schau ich auch ganz gern. Je nachdem, auf wen ich gerade Prass habe, schaue ich gezielt men's fail oder G.ir.l's fail an. Tut inzwischen gut, mir entsprechende Gesichter dabei vorzustellen
Und ich schau gern einer bestimmten Youtuberin zu, die ihre Bude putzt. Finde ich entspannend, keine Ahnung warum‍️



Mir hat man lange nicht angemerkt, dass ich depressiv bin und das schon seit meiner Kindheit. Man muss/will funktionieren und besonders starke Menschen passen sich sehr lange auch an die widrigsten Umstände an. Aber das geht nicht ewig so. Irgendwann bricht man zusammen und kann nicht mehr weil sich die Last auf der Seele so schwer anfühlt, dass man sie nicht mehr tragen kann. Die Maske fällt. So ging es mir. Ich habe 21 Jahre durchgehalten, dann bin ich zusammengebrochen. Was Du auf den letzten Seiten geschrieben hast, bereitet mir wirklich Sorge weil es mich an mich erinnert. Du warst zwar mal kurz krank geschrieben aber das könnte zu kurz gewesen sein. Auch wenn Arbeit Struktur ins Leben bringt, so kann es auch eine zusätzliche Last sein.

Du wolltest eine Mutter Kind Kur beantragen. Ich habe dazu auf den letzten Seiten nichts mehr gelesen. Steht das noch im Raum?

Wenn Du magst, fühle Dich von mir ganz lang und herzlich gedrückt.

Liebe Grüße


Achja... und weil Du mehrmals das Problem hattest, dass Dein Text auf einmal weg war: ich habe eine Notizbuchapp auf dem Handy, die automatisch alles speichert, was ich da reintippe. Längere Texte schreibe ich dort vor und kopiere sie dann nur noch dorthin, wo ich sie brauche. Selbst wenn der Text im Forum verschwindet, er ist ja immernoch im Notizbuch. Das hab ich mir angewöhnt weil ich das gleiche Problem hatte wie Du

08.04.2024 22:39 • x 5 #5415


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag