9274

Mann hat mich betrogen - ich bin am Ende

Pfeifchen
@Wolfstanz ja, so sehe ich es grundsätzlich auch auf der anderen Seite.
Da ist in gewisser Weise was dran.

23.04.2024 22:05 • x 1 #5626


aequum
Zitat von Pfeifchen:
@aequum danke! Das ist in Arbeit. Mit eben dem Anliegen hab ich die Anwältin kontaktiert. Mal sehen was sie noch auf meine Rückfragen antwortet, aber ich bin da gerade sehr pessimistisch.

Wieso pessimistisch. Hat sich die Anwältin diesbezüglich bereits pessimistisch Dir gegenüber geäußert oder ist es lediglich nur Dein Gefühl?

24.04.2024 08:03 • #5627


A


Mann hat mich betrogen - ich bin am Ende

x 3


Pfeifchen
@aequum naja ich hatte ihr das Anliegen geschildert, die Vereinbarung und die Rechnung mitgeschickt und sogar meinen Steuerbescheid, weil es da Unstimmigkeiten aus meiner Sicht gibt, was die Berechnung des Wertes anbelangt. Wenn ich das jetzt hier aber konkreter formuliere, könnte man gleich rauskriegen wer ich bin und wo ich wohne, daher lasse ich das.

Dann schrieb sie mir, bei dem Wert wäre die Rechnung in Ordnung, weil Haus und Grundstück Teil der Vereinbarung sind und dadurch den Streitwert beeinflussen.

Allerdings hat sie damit auch nur einen Teil meiner Fragen beantwortet.... meine Güte, wozu stellt man Fragen, wenn man sie dann nochmal stellen muss.
Die anderen Fragen hab ich jetzt NOCHMAL gestellt und gucke mal was sie antwortet.

Wie mit allem.... Fragen und warten, fragen und warten... ich fühle mich so abhängig....

24.04.2024 10:17 • x 2 #5628


P
Zitat von Pfeifchen:
Fragen und warten, fragen und warten... ich fühle mich so abhängig....


Weil Du es auch bist, wir alle sind im Grunde, sobald andere Parteien mit im Spiel sind. Und man nicht der Entscheidungsträger ist, sondern andere. Du wartest ja auch auf eine Info vom Psychiater, oder?
Zitat von Pfeifchen:
meine Güte, wozu stellt man Fragen, wenn man sie dann nochmal stellen muss.

Und - wenn man, wie in Deinem Fall eh ne angeknackste Psyche hat, innere Unruhe und nervös und so, dann geht einem das warten doppelt auf die Eierstöcke.
In einer psychisch gesunden, mental starken Zeit würde einen das gar nicht groß tangieren. Dann wartet man halt ab, kommt ja eh nicht auf einen Tag an. Durchatmen und versuchen, sich nicht allzu sehr von anderen triggern zu lassen. In der Ruhe liegt die Kraft (jaja, ich hör ja schon auf )

Morgen gehste ja zu der Therapie, wünsche Dir, dass Du danach erleichtert bist und ein wenig von der Last, oder Angst, abfällt.

24.04.2024 10:39 • x 3 #5629


aequum
Zitat von Pfeifchen:
Wenn ich das jetzt hier aber konkreter formuliere, könnte man gleich rauskriegen wer ich bin und wo ich wohne, daher lasse ich das.

Das brauchst und sollst Du auch nicht. Das is Privatsache und es geht niemanden etwas an.
Zitat von Pfeifchen:
meine Güte, wozu stellt man Fragen, wenn man sie dann nochmal stellen muss.
Die anderen Fragen hab ich jetzt NOCHMAL gestellt und gucke mal was sie antwortet.

Das kann ich durchaus nachvollziehen, ist aber für einen wie mich, der täglich mit rechtlichen Dingen international zu tun hat, gängige Praxis, sprich leider ganz normal.
Da heißt es Ruhe bewahren und immer wieder konsquent nachfragen.
Zitat von Pfeifchen:
Wie mit allem.... Fragen und warten, fragen und warten... ich fühle mich so abhängig...

Ich weiß dass es als Privatperson sehr nerven und verunsichern kann aber da muss man leider durch. Ich versuche auch privat aus solchen Vorgängen die Emotionen heraus zu nehmen und es lediglich als einen sachlichen Vorgang zu sehen.

Wie auch immer... wenn Deine Anwältin nicht alles beantwortet hat, kannst Du nochmals nachfragen (hast Du ja bereits) und wenn dann immer noch uvollständig geantwortet wird, solltest Du Dich energisch beschweren.

Anwälte bearbeiten ja mehrere Fälle gleichzeitig aber dennoch sind sie zu einer gewissen Sorgfallt der einzelnen Fälle und Vorgänge verpflichtet.
Genau das solltest Du einfordern.

24.04.2024 10:40 • x 4 #5630


Pfeifchen
Ja, auf die Antwort vom Psychiater warte ich auch. Wobei ja morgen die Therapie anfängt, da ergibt sich der Rest vielleicht von selber. Der muss sich ja nun auch nicht doppelte Arbeit machen.

Also rein objektiv gesehen verstehe ich das schon alles. Ich kriegs nur mental gerade nicht gestemmt. Hab das Gefühl, ich bin eine Marionette, die an irgendwelchen Fäden hängt. Allerdings sind die wichtigsten von denen kaputt und ein paar sind ausgeleiert, und die übrigen machen die Position nur noch unbequemer.

Zitat von aequum:
Das kann ich durchaus nachvollziehen, ist aber für einen wie mich, der täglich mit rechtlichen Dingen international zu tun hat, gängige Praxis, sprich leider ganz normal.

Kannst du mir sagen, warum das gängige Praxis ist? Macht man sich damit nicht am Ende mehr Arbeit?

Ich meine, je nach Ausgangsfrage mache ich das manchmal auch so, vor allem mit den Kindern. Erstmal grob antworten und gucken, ob sie Fragen haben oder ob es reicht. Nur erstens bin ich kein Kind und zweitens hab ich die Fragen ja schon von vorneherein gestellt?

24.04.2024 10:48 • x 1 #5631


aequum
Zitat von Pfeifchen:
Kannst du mir sagen, warum das gängige Praxis ist? Macht man sich damit nicht am Ende mehr Arbeit?

Klar macht man sich damit mehr Arbeit aber ich sehe bei mir in meinen Vorgängen meistens ein Verständnisproblem, sowohl in der mündlichen als auch in der schriftlichen Kommunikation. Es ist immer wieder erstaunlich wie unterschiedlich das Gesprochene oder das Geschriebene zwischen Sender und Empfänger verstanden wird.

Desweiteren kommt es seitens des Anwalts oder der Anwältin darauf an, mit welcher Ruhe, Konzentration und Sorgfalltsqualität an Deinem Case gearbeitet wurde.

Einmal ausgehend von Deinem Fall, in dem nicht auf alle Deiner Fragen eingegangen und geantwortet wurde, vermute ich, dass das unter Zeitdruck und daraus resultierend unzureichender Fokussierung bearbeitet wurde.

Das mag zwar eine menschliche Schwäche sein, ist allerdings gerade bei einer Anwaltskanzlei nicht zu akzetieren umd genau das solltest Du auch zum Ausdruck brigen und einfordern. Schließlich bist Du die zahlende Mandantin.

Bei uns wird vor einer offiziellen Abgabe an unsere Mandanten, bzw. Kunden immer das Vieraugenprinzip angewandt.
Heißt, dass mindestens noch eine weitere fachlich qualifizierte Person drüber schaut und prüft, ob alles korrekt und vollständig ist.

24.04.2024 11:21 • x 4 #5632


W
Zitat von Pfeifchen:
Gefühl, ich bin eine Marionette, die an irgendwelchen Fäden hängt. Allerdings sind die wichtigsten von denen kaputt und ein paar sind ausgeleiert,

Die beste Voraussetn um einen Cut machen und ... plumps ... in der Freiheit zu landen...

24.04.2024 11:21 • x 1 #5633


P
Zitat von Pfeifchen:
kriegs nur mental gerade nicht gestemmt.

genau, das ist halt die Krux, wenn man so auf dem Zahnfleisch geht, wie Du gerade. Es kommt vom Intellekt her an, aber der Rest ist halt out of order.

Sich dann über sowas vermeintlich unnötiges aufzuregen, bewirkt natürlich genau das Gegenteil von dem, was man eigentlich möchte. Das Nervenkostüm wird dünner und dünner und die Zündschnur immer kürzer.

Auch Du wirst Gelassenheit, innere Ruhe, Kraft und Zuversicht wieder finden. Nur momentan isses halt noch nicht so weit. Stress Dich bitte nicht noch mehr, als eh schon.

Schlussendlich ist es nur Kohle - und die Messe ja eh auch noch nicht gelesen. Niemand wird sterben, Du landest nicht unter einer Brücke und Du hast Unterstützung. Alles wird gut Pfeifchen, versprochen!

24.04.2024 11:25 • x 1 #5634


Pfeifchen
Ja, genau. Der Intellekt versucht derzeit, recht erfolglos gegen den Rest anzukämpfen.
Mit so kleinen Dingen, wie Rückmeldungen, die nicht kommen. Im Normalfall fühle ich diese rationalen Argumente auch, momentan ticke ich da eher wie ein kleines Kind, was das ganze zwar hört und dann sagt, grob zusammengefasst, ich komme damit aber trotzdem nicht zureeeecht!
Blöd.

Naja, zumindest habe ich mit der Anwältin telefoniert. Die war sehr lieb und sehr bemüht und überhaupt, aber kurz gefasst, ohne das auszuklamüsern, hat alles seine Richtigkeit und weder die Notarin, noch ich was falsch gemacht. Aber manche Regeln sind halt Gesetz, egal wie man die findet, und da hab ich leider mit meinem Grundstück in der Hinsicht Pech.
Kann man nix machen, und die hat sich echt bemüht. Aber mir hilft es, das zu verstehen.

24.04.2024 13:48 • x 4 #5635


P
Eine gute Zeit bei der Therapie - wenn Du magst, berichte gerne ...

25.04.2024 12:30 • x 1 #5636


Pfeifchen
@plietsche_deern Ach du wieder... Ja ich fahre jetzt los und werde mal eine Runde sterben.... boaaaah nee.

Da spiele ich lieber eine Stunde Solokonzert.

25.04.2024 12:32 • x 3 #5637


P
Du packst das schon ....

25.04.2024 12:37 • x 1 #5638


Pfeifchen
Jaja, Augen zu und durch, usw usf.
Ich will mich mal einfach sicher fühlen können. -.-

25.04.2024 12:38 • x 2 #5639


Pfeifchen
Hmm, ich lebe noch.
Den Rest muss ich mal durch mein Hirn sickern lassen.

25.04.2024 15:46 • x 4 #5640


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag