9

Megumis Leben danach !

Megumi

Megumi


95
4
18
Mir geht es auch immer noch sehr gut. Und du hast Recht, ICH hab da sicher nix von. Und ihm all die blöden Sachen aus der Vergangenheit aufs Butterbrot zu schmieren, bringt doch auch niemandem was.

Aber ich bin ehrlich gesagt neugierig, was er will ^^;

22.12.2011 18:11 • #46


Knappi


Zitat von Megumi:
Datum: 10.11.2011
Getrennt seit: 88 Tagen
Kein Kontakt mehr seit: 83 Tagen (na ja, mit einer Ausnahme)
wieder vergeben seit: 55 Tagen
Gefühlslage: irritiert


Zitat:
Liebe Leute, ich brauch mal dringend euren Rat!
Mein Ex hat sich grad per SMS gemeldet und gefragt, ob wir morgen einen Tee trinken können. Ich hätte ihm versprochen, mich nochmal mit ihm zu treffen im Dezember. Na ja, so wörtlich hab ich das nicht gesagt, aber egal.
ich *hüstel * da mal eben ein " da oben steht vergeben seit 55 Tagen" und getrennt seit 88 Tagen...kannst Du mir erklären was Du Deinem neuen Freund da antust ?
Zitat:
Warum will er das? Und soll ich das wirklich tun? Morgen kann ich eh nicht, aber es geht ja ums Prinzip. Mir sind viele Dinge klar geworden, die ich ihm alle aufs Butterbrot schmieren könnte, aber eigentlich will ich das gar nicht.

richtig, Du bist gerademal ein paar Monate getrennt, hast bereits einen anderen Mann in Deinem Leben und Du denkst ernsthaft noch darüber nach ihn zu treffen ?

Zitat:
Er hat viel Mist gemacht, aber er ist nicht dumm und weiß das sicher selber.

nö, ist er mit Sicherheit nicht und mir tut´s jetzt gerade für Deinen Freund leid das Du noch darüber nachdenkst, wie er ist, was er getan hat etc.
Deine Aufmerksamkeit sollte Deinem Partner gehören und zwar überall und nicht Deinem Ex...

Zitat:
Außerdem sind es MEINE Wunden, die aufgerissen werden, wenn ich drüber rede, also ist es egal, ob es ihm weh tut, denn es wird MIR weh tun.
ufff.....Fairness ist nicht Deins, was ?
Dir tut´s noch weh....und trotzdem stolperst Du in eine neue Beziehung nach ein paar Wochen ?
Wie würdest Du Dich fühlen wenn Dein Freund jetzt Das hier schreiben würde und Das denken würde ?

Zitat:
Oder würdet ihr sagen, ich soll mich DOCH mit ihm treffen? Bin unentschlossen, tendiere aber mehr zu nein...

geh´hin - Du lässt sowieso nicht los....Du betrügst Dich nur selbst.

LG
Knappi

22.12.2011 18:12 • #47


Megumi

Megumi


95
4
18
Es ist lieb, dass du dir Sorgen um meinen Freund machst, aber das musst du nicht. Er ist über alles informiert, ich tue nichts hinter seinem Rücken. Hab ihm direkt von der SMS erzählt.

Wir haben beide miese Beziehungen hinter uns und reden ab uns zu über unsere Ex-Partner - einfach, weil diese uns in der Vergangengeit geprägt haben und Verhaltensweisen und Einstellungen von heute erklären. Also, ich will damit sagen, dass wir unsere Exen nicht toschweigen. Sie waren da und sie haben Eindrücke in unserem Leben hinterlassen. Diese wollen wir weder leugnen noch beschönigen, sondern einfach als gegeben hinnehmen. Und ab und zu kommen sie eben zur Sprache, und dann freuen wir uns gemeinsam darüber, dass es uns jetzt besser geht ^^

Tatsächlich sind wir beide sehr in diese Beziehung hinein gestolpert. Wir haben es beide nicht drauf angelegt, aber es hat halt gefunkt. Also warum nein sagen?

Und nein, es sind nicht die Wunden der Trennung, die aufgerissen werden würden, sondern die seelischen Wunden, die er mir während unserer Beziehung zugefügt hat, und die mich (zum Negativen) verändert haben. Und wegen denen ich überhaupt erst Schluss gemacht habe. Ich finde langsam wieder zu meiner alten Form zurück, und das soll auch so bleiben ^^
Deswegen hab ich meinem Ex übrigens auch geschrieben, dass ich ihn nicht treffen möchte. Und hätte ich es doch getan, wäre das nicht heimlich gewesen.

22.12.2011 18:38 • #48


Knappi


Zitat von Megumi:
Es ist lieb, dass du dir Sorgen um meinen Freund machst, aber das musst du nicht. Er ist über alles informiert, ich tue nichts hinter seinem Rücken. Hab ihm direkt von der SMS erzählt.

und auch davon das Du ernsthaft darüber nachdenkst hinzugehen schätze ich.

Zitat:
Wir haben beide miese Beziehungen hinter uns und reden ab uns zu über unsere Ex-Partner - einfach, weil diese uns in der Vergangengeit geprägt haben und Verhaltensweisen und Einstellungen von heute erklären. Also, ich will damit sagen, dass wir unsere Exen nicht toschweigen.

Das ist ja Alles recht und schön, aber meinst Du das er jetzt ernsthaft damit unbefangen umgehen kann, wenn Du nach dieser kurzen Zeit der Partnerschaft schon wieder darüber nachdenkst Dich mit dem Ex zu treffen der einmal nach Dir "pfeift" ?!
Zitat:
Sie waren da und sie haben Eindrücke in unserem Leben hinterlassen.
richtig, aber um ganz ehrlich zu sein Megumi - ich würde dieses "sie haben ihre Eindrücke hinterlassen und das Vergangene ist vergangen!" durchaus verstehen wenn Du jetzt schon lange mit ihm zusammen sein würdest, aber Du hast gerade ein paar Tage ohne Kontakt hinter Dir und schon jetzt wird Eure Beziehung vom Ex gestört und Du gestehst ihm Das auch noch zu.
Man kann auch die Toleranz und das Mitgefühl weil man sich vertraut kaputt machen weil man zuviel über Expartner redet.

Zitat:
Diese wollen wir weder leugnen noch beschönigen, sondern einfach als gegeben hinnehmen. Und ab und zu kommen sie eben zur Sprache, und dann freuen wir uns gemeinsam darüber, dass es uns jetzt besser geht ^^
als würdest Du schon ewig von ihm weg sein...Du bist seit knapp 1,5 Monaten mit Deinem neuen Freund zusammen, knappe 3 Monate vom Ex getrennt - das ist Dir aber schon bewusst , oder ?
Das Tempo finde ich schon "bewunderswert" , Du schreibst als wärst Du seit Jahren getrennt und das Vertrauen zwischen Euch beiden ein Urvertrauen ohne wenn und aber das man in einer jahrelangen Beziehung erarbeiten muss ( aus meiner Sicht ).

Zitat:
Tatsächlich sind wir beide sehr in diese Beziehung hinein gestolpert. Wir haben es beide nicht drauf angelegt, aber es hat halt gefunkt. Also warum nein sagen?

sage ich ja nicht, aber warum sagst Du "ja" wenn Du über den Ex noch nicht hinweg bist ?

Zitat:
Und nein, es sind nicht die Wunden der Trennung, die aufgerissen werden würden, sondern die seelischen Wunden, die er mir während unserer Beziehung zugefügt hat, und die mich (zum Negativen) verändert haben.

und was ist der Unterschied vom Einen zum Anderen ?
Er hat sie Dir angetan, er ist die Vergangenheit und die Zukunft ist Dein Freund, Vergangenes kannst Du nicht zurückholen, Narben hat man ein Leben lang und man verändert sich, vielleicht solltest Du Dich einfach als Das annehmen was Du jetzt bist und aufhören Deinem alten Ich nachzutrauern, denn Das macht keinen Sinn.

Zitat:
Und wegen denen ich überhaupt erst Schluss gemacht habe. Ich finde langsam wieder zu meiner alten Form zurück, und das soll auch so bleiben ^^
scheinbar ignorierst Du aber nun ein ganz gewaltiges Warnsignal !
Meinst Du wirklich Du steckst nach dieser kurzen Zeit der Trennung, nach scheinbar tiefen Verwundungen einen Kontakt nun einfach weg ?
Vielmehr gibst Du ihm wieder Macht über Dich, weil Du nun über ihn nachdenkst und ich denke Das war es auch was er als Mittel genutzt hat um Dir Schaden zuzufügen.

Zitat:
Deswegen hab ich meinem Ex übrigens auch geschrieben, dass ich ihn nicht treffen möchte. Und hätte ich es doch getan, wäre das nicht heimlich gewesen.
wieso heimlich ? Ich denke Dein Freund was von Allem ?

Gruß
Knappi

22.12.2011 18:52 • #49


Konstantin


52
22
liebe Megumi,

lies es dir nochmal durch. was du geschrieben hast.

Zitat von Megumi:
Datum: 10.11.2011
Getrennt seit: 88 Tagen
Kein Kontakt mehr seit: 83 Tagen (na ja, mit einer Ausnahme)
wieder vergeben seit: 55 Tagen
Gefühlslage: irritiert

Und soll ich das wirklich tun?

Morgen kann ich eh nicht, aber es geht ja ums Prinzip. Mir sind viele Dinge klar geworden, die ich ihm alle aufs Butterbrot schmieren könnte, aber eigentlich will ich das gar nicht. Er hat viel Mist gemacht, aber er ist nicht dumm und weiß das sicher selber. Außerdem sind es MEINE Wunden, die aufgerissen werden, wenn ich drüber rede, also ist es egal, ob es ihm weh tut, denn es wird MIR weh tun.
Oder würdet ihr sagen, ich soll mich DOCH mit ihm treffen? Bin unentschlossen, tendiere aber mehr zu nein...


da steht es schon. weißt du. was du willst. und. was du nicht willst. du bist entschlossener als du dir selbst zumutest liebe Megumi. und weißt du was? seit 55 tagen das erste mal in der lage, deine entschlossenheit, dein du-sein wirklich zu leben. nur das, was du willst. bleib bei dir.

du weißt es nämlich besser als wir alle hier. was du willst. und. was du nicht willst.

dir alles liebe Megumi. und glückliche weihnachten.



konstantin

22.12.2011 21:21 • #50


Konstantin


52
22
sorry. doppelpost.

22.12.2011 21:21 • #51