40

Mein Ex sagt, er kann keine Beziehung führen

Hallatar

Hallatar

506
2
659
Hallöchen,

Ablenkung ist auch immer so ein zweischneidiges Schwert. Es kann gut sein, verhindert mitunter aber, dass man sich wirklich mit der Sache auseinandersetzt und sie verarbeiten kann. Fünf Wochen sind da leider keine lange Zeit, auch, wenn es einem so vorkommt.

Tipps? Tja. Schwierig. Ich habe mich hier im Forum viel eingelesen und auch mit der Thematik von Beziehungsflüchtlingen beschäftigt. Das hat geholfen. Aber das verhindert nicht, dass ich hin und wieder in diese Spirale gerate, die mich runterzieht, weil ich dann denke: Vielleicht war ich doch nicht gut genug, vielleicht hätte ich ihm noch mehr Zeit geben sollen... hätte, könnte, bla bla bla.

Es hilft nicht. Man muss den Tatsachen ins Auge blicken. Man muss für sich selbst etwas Besseres wollen als Schmerz. Und Liebe sollte etwas Schönes sein und nicht weh tun oder einem die Kehle zuschnüren.

Er kann hundert Mal sagen, dass er Gefühle für Dich hat - wie er sich Dir gegenüber verhält, spricht eine andere Sprache. Dass er zulässt, dass es Dir schlecht geht, dass Du Dich allein fühlst. Er hat nicht die Kraft, Dir das zu ersparen. Und das ist der Knackpunkt: Das kannst nur Du allein.

08.10.2018 07:31 • #16


Lug

Eine Frage noch. Wenn ihr diese Freundschafts Phasen habt, habt ihr da auch s oder seid ihr wirklich nur Freunde. ?
Ich sag's nicht gern aber es ist Recht einfach: er liebt dich nicht.
Er lässt dich nur nicht gehen weil ihr euch gut versteht und ihr gut zusammen passt. Aber es reicht nicht Gefühls massig für ihn und da kann man nichts machen.

08.10.2018 08:54 • x 1 #17


Butterkrümel

Butterkrümel

416
641
Guten Morgen liebe @Chrissi26

erst einmal tut es mir sehr Leid, dass du gerade so eine schwere Zeit durchmachst. Ich hoffe, der Blick eines Außenstehenden auf das, was du geschrieben hast, hilft dir etwas, den richtigen Weg für dich zu finden.

Mir sind ein paar Sachen an deiner Schilderung aufgefallen:

Zitat von Chrissi26:
dass sie noch was von ihm wolle, er aber nicht

Zitat von Chrissi26:
er auch nichts von mir erzählt hat

Zitat von Chrissi26:
außerdem war er nicht bereit, dass wir uns mal kennenlernen


Er weiß, dass sie noch etwas von ihm will, zieht sich auch nicht von ihr zurück und richtet ihren PC ein und verschweigt ihr, dass es dich gibt. Damit hält er sie ja genauso hin, wie dich. Er tut alles dafür, dass sie sich nicht von ihm löst, so wie er es bei dir tut. Davon einmal abgesehen, verstehe ich nicht, warum er dich vor ihr verschweigt und nicht zu dir gestanden hat. Es ist seine Ex, warum seine neue Beziehung verschweigen, wenn sie doch angeblich Freunde sind? Und möchtest du wirklich einen Mann an deiner Seite, der dich verleugnet? Selbst in einer Beziehung, in der ihr zu dem Zeitpunkt ja wart?

Zitat von Chrissi26:
Wenn wir uns sehen, geht es mir oft schlecht


Dein Körper sendet dir deutliche Signale. Der Kontakt zu ihm tut dir nicht gut. Es geht dir schlecht. Solche Dinge sind Energieräuber. Schon für deine Gesundheit kann ich dir nur raten, den Kontakt zu ihm nicht aufrechtzuerhalten.

Zitat von Chrissi26:
Er mag mich

Zitat von Chrissi26:
kriegt es eben im Moment nicht hin


Er mag dich? Nunja, ich mag meine Großtante, die ich einmal im Jahr sehe und die Kollegen aus dem Beschwerdemanagement, weil die immer so lustig sind. Aber mögen ist nicht lieben und ich würde keine Beziehung mit diesen Menschen führen wollen. Mögen finde ich sogar für gute Freunde schon dünn. Und er kriegt es in Moment nicht hin. Ok. Das kannst du nur akzeptieren aber er kann nicht erwarten, dass du derweil wartest, wie er sich vielleicht irgendwann mal entscheidet. Wenn man jemanden liebt, dann tut man ihm nicht bewusst und willentlich weh. Er nimmt dein Leiden in Kauf. Möchtest du so in einer Beziehung behandelt werden?

Ich empfehle dir, ihm zu schreiben, dass dir der Kontakt und das Warten auf seine Entscheidung, wie es in deinem Leben weitergeht, nicht gut tut. Du daher keinen Kontakt mit ihm möchtest, er sich aber gerne melden kann, wenn er weiß, was er will. Und dann die Nummer löschen und etwas tun, was dir gut tut und wobei du etwas Energie tanken kannst.

08.10.2018 09:08 • x 4 #18


Chrissi26

Chrissi26


242
1
261
Hallo Ihr Lieben (Hallatar, Lug und Butterkrümel), nun will ich mich mal melden und antworten:

Vielen Dank erstmal noch. Hallatar, du hast völlig recht, er sagt zwar, er hat Gefühle und das glaub ich ihm sogar, aber er verhält sich eigentlich mies. Denn er weiß, wie sehr ich ihn immer noch liebe. Ich habe euch auch noch gar nicht gesagt, dass er psychisch krank ist. Er hat Depressionen, nimmt auch Tabletten und war in Therapie. Vor einigen Jahren war er sogar mal in einer Klinik und ist jetzt befristet arbeitsunfähig, bezieht Erwerbsunfähigkeitsrente. Vielleicht ist das auch ein Grund, dass er sich so verhält, weil er psychisch eben nicht ganz auf der Höhe ist. Aber entschuldigen kann ich das auch natürlich nicht.

Lug, wir hatten letzten Herbst in der Freundschaft + Phase auch S. , aber jetzt, wo wir "nur" befreundet sind, nicht mehr. Du hast auch recht, er liebt mich nicht, er meinte auch mal, er könnte gar nicht mehr richtig lieben (glaubt er).

Butterkrümel, vielen lieben Dank, du bist so ausführlich auf meine Sachen eingegangen. :-) Das mit der Gesundheit stimmt auch total, es geht mir oft nicht gut und meine Nerven liegen blank. So geht es einfach nicht weiter. Dass er damals seiner Ex nichts von mir erzählt hat, begründete er damit, dass er mit ihr nicht über private Dinge redet. Fand und finde ich seeehr komisch, warum hat man dann noch Kontakt und was redet man dann? Es ist schon alles sehr merkwürdig.

Das Problem ist, ich verstehe mich selbst nicht, warum ich die Kurve bisher noch nicht gekriegt habe. Muss auch dazu sagen, so starke Gefühle hatte ich lange nicht für einen Mann, obwohl er mich teilweise sch. behandelt. Verstehe es wirklich manchmal nicht und in vorherigen Beziehungen habe ich schneller die Reißleine gezogen und es auch hingekriegt, nur diesmal fällt es mir so schwer. Aber ich lese hier noch ein bißchen weiter und hoffe, ich bekomme bald den Dreh, den Kontakt abzubrechen. Die Idee, dass er sich dann gerne melden kann, wenn er weiß, was er will, ist auch super. :-)

Also, lieben Dank euch und vielleicht bis bald. :-) Habt alle einen schönen Abend.

PS. Noch was: Ich habe auch echt viel für ihn gemacht, bin allerdings auch so ein "Betüddeltyp", hab ihm Suppe gemacht, als er eine Zahn-OP hatte, ihm oft was mitgebracht, zum Essen eingeladen, war mit ihm in der Schule wegen seinem Jüngsten (zu einem Gespräch als Unterstützung) etc. Und von ihm kam sehr wenig. Ich bin zwar auch nicht der Typ, der fragt, aber er hat auch selten von sich was gemacht oder angeboten. Ich bin nicht jemand, der aufrechnet, aber sonst, wenn so gar nix kam von anderen, hab ich mich schon zurückgezogen. Nur bei ihm konnte ich das bisher kaum bzw. fast gar nicht. :-(

08.10.2018 17:51 • x 2 #19


Hallatar

Hallatar

506
2
659
Mir läuft's grad kalt den Rücken runter... diese Aussagen. Das könnt meiner sein.

Er weiß nicht, ob er richtig lieben kann, er weiß nicht, ob er jemals richtig geliebt hat, er liebt mich - aber nicht so wie ich es verdiene. Das sind Sätze, die auch jetzt noch so unheimlich weh tun.

S3x hatten wir die letzten 1,5 Jahre nicht mehr. Er wollte mir nicht weh tun oder mich ausnutzen, obwohl er schon gern wieder mit mir ins Bett gegangen wär...na wenigstens etwas.

Aber Du bist auf dem richtigen Weg. Du erkennst, was es mit Dir macht und Du siehst, dass seine Taten nicht mit seinen Worten übereinstimmen. Es wird dauern, aber bleib auf diesem Weg.

Vielleicht kannst Du auch versuchen, für Dich herauszufinden, was genau an ihm so besonders ist, was Dich so an ihn fesselt.

Ich habe lange kein so tiefes Gefühl für einen Mann gehegt wie für ihn. Vielleicht genau deshalb, weil er so unnahbar war. Ich mag seine ruhige Art, dieses Unaufgeregte, kleine liebevolle Gesten, die interessanten und tiefgreifenden Gespräche und zu guter Letzt auch die Tatsache, dass wir im Bett von Anfang an wunderbar harmonierten.

Aber mich kränkte, dass er nicht die Stärke und den Mut hatte, mir diesen Schmerz zu ersparen, weil er egoistisch und feige ist - weil er mich trotzdem in seinem Leben behalten wollte, obwohl er wusste, dass ich ihn liebe und er diese Liebe in dieser Form nicht erwidern kann.

Ich trage einen kleinen Notizzettel in meiner Handyhülle bei mir und wann immer wieder dieses Gefühl von Liebe auftaucht, hole ich diesen Zettel hervor. Darauf steht ein Wort: Lusche.

Ich weiß, was ich in meinem Leben brauche und das kann er mir nicht geben.

08.10.2018 18:17 • x 1 #20


Chrissi26

Chrissi26


242
1
261
Oh Hallatar, sei mir nicht böse, aber ich bin froh, jetzt nicht mehr alleine zu sein und dass es dir auch so geht. Du verstehst das sicher richtig, wie ich das meine. :wink:
Es ist so ähnlich bei mir mit seiner Art, also ich fühlte mich schon oft wohl bei ihm und auch im Bett war es gut und er ist schon ein anziehend Typ. ;-) Wir hatten auch super Gespräche und zum Teil war er ja auch ehrlich zu mir, so ähnliche Aussagen hat er auch gemacht, weil wir dann ja keinen S. mehr hatten, also von wegen er wollte mich nicht ausnutzen etc. Er ist auch ein echt lockerer, lustiger Typ und versteht es schon, einen um den Finger zu wickeln. Aber manchmal, wenn er mir wieder was verschwiegen hat und ich zufällig dahintergekommen bin (in Bezug auf seine Ex z. B.), wollte ich mit ihm darüber reden, da blockte er immer ab und meinte, er hätte keine Lust zu diskutieren und sich zu rechtfertigen. Da hatte ich dann manchmal den Hass auf ihn. Aber der ließ wieder nach, sobald er einen auf lieb machte. Und so ist es auch bei mir, dass er mich in seinem Leben behalten möchte, obwohl er mich nicht so lieben kann, wie ich ihn. Das könnte echt sein Zwilling sein ! Das mit dem Notizzettel ist eine tolle Idee ! :-) Du bist echt schon ein Stück weiter als ich, merkt man an dem letzten Satz, den du geschrieben hast. Ich weiß auch, dass ich sowas nicht will und trotzdem ist es noch sooooo schwer, den Kontakt abzubrechen.

Liebe Hallatar, ich bin froh, dich kennengelernt zu haben und dass du mich auch an deiner Geschichte etwas teilhaben lässt, das hilft mir schon irgendwie und ich fühl mich nicht mehr wie ein Exot oder durchgeknallt.
War das bei deinem Ex eigentlich auch so mit den vielen "Frauenkontakten"? Also meiner hat ja auch platonische Freundinnen, angeblich läuft bzw. lief da nichts. Obwohl die eine mal was von ihm wollte (das war aber vor meiner Zeit), erzählte er mal, aber er wollte nicht. Damit kam bzw. komme ich inzwischen klar, aber manchmal war es doch etwas suspekt.
Ich wünsch dir auch weiterhin ganz viel Kraft und ich glaube, du gibst mir auch was davon ab (hab ich jedenfalls das Gefühl). LG

08.10.2018 19:56 • x 1 #21


Hallatar

Hallatar

506
2
659
Zitat von Chrissi26:
War das bei deinem Ex eigentlich auch so mit den vielen "Frauenkontakten"? Also meiner hat ja auch platonische Freundinnen, angeblich läuft bzw. lief da nichts.


Jetzt im Nachhinein hat er mir hin und wieder berichtet, dass es durchaus Frauen gab, die Interesse an ihm hatten. Nachdem der offizielle Teil mit uns endete, hatte er einige kurze Bettgeschichten, die ihm aber nicht gut taten, wie er sagte. Weil hinterher die Leere kam. Zuletzt hatte er eine Affäre mit einer verheirateten Frau. Und er fragte mich allen Ernstes, warum er eine Affäre anfängt, die von vornherein zum Scheitern verurteilt ist, wo er doch mit mir alles hätte haben können, was ein Mann sich wünscht. Man, das hat weh getan. Als er das merkte, ist ihm wohl endgültig ein Licht aufgegangen. Ich solle ihn einen Idioten nennen, sagte er. Da habe ich zum ersten Mal eine Kontaktsperre gefordert, die er aber nach zwei Tagen unterbrach. Ein oder zwei Wochen später habe ich diese mit Nachdruck erneut verlangt und nun scheint er es verstanden zu haben. Ich habe seine Nummer gelöscht und er meine offensichtlich auch. Er liest meinen Whatsapp-Status nicht mehr. Ich könnte ihn kontaktieren, wenn ich wollte (facebook), tue es aber nicht. Ich habe so dermaßen gelitten beim ersten Versuch. Beim zweiten Mal war es ein bisschen leichter. Ich bin aber noch lange nicht so weit, ein rein freundschaftliches Verhältnis einzugehen. Vielleicht wird das auch so nie möglich sein. Der Gedanke daran, dass er irgendwann eine Neue hat, bringt mich immer noch um den Verstand. Das wäre dann jemand, der das hat, wofür ich jahrelang gekämpft, gelitten und ausgehalten habe. Und solange ich diesen Gedanken nicht neutral betrachten kann, bin ich noch nicht in der Lage, ihn als reinen Freund zu sehen.

Ich versuche aber, mit anderen Augen durch die Welt zu gehen. Es gibt durchaus jemanden, der seit einiger Zeit Interesse an mir hat. Ich habe ihn seinerzeit ehrlicherweise abgewiesen, weil ich mich nicht auf ihn einlassen konnte. Nun. er ist immer noch da und wir pflegen einen lockeren Kontakt.

Ja, es hilft zu wissen, dass man nicht die einzige Verstrahlte ist. Darüber reden hilft ungemein. Es erlaubt einen anderen Blick auf sich selbst.

Und manchmal muss man erst ganz unten ankommen um es wieder aufwärts gehen zu lassen. :-)

08.10.2018 20:27 • #22


Jaschy28

Oh man... Sorry wenn ich das jetzt sage aber auch mir tut es wahnsinnig gut zu wissen dass ich gerade nicht alleine bin. Bei mir ist genau die gleiche Situation die ich seit einundhalb Jahre durch mache und och schaffe es bisher nicht mal eine Woche ohne Kontakt obwohl ich so gerne soweit sein möchte.
Erst letzte Woche hatten wir ein langes Gespräch indem er mir sagte er weiss dass es von ihm nicht fair sei. Und es tut ihm so wahnsinnig leid dass er mir nicht das erwidern kann was ich ihm gebe. Er hat Gefühle für mich aber er würde nie mehr das Wort ich liebe dich über seine Lippen bringen, da die Liebe seines Lebens ihn vor über 10 Jahren sehr verletzt habe und er möchte auch keine Beziehung mehr in seinem Leben. Wir sehen schreiben uns sehr oft und ich merke wie er innerlich mit seinen Gefühlen kämpft. Aber mir wird immer mehr bewusst, dass wir vermutlich nie ne gemeinsame Zukunft haben werden. Dadurch dass ich für ihn soviel Liebe empfinde weil er eigentlich ein perfekter Partner wäre, ehrlich offen liebevoll zärtlich höflich vertrauensvoll etc., fällt es mir genauso schwer endlich zu sagen, vergiss ihn.

08.10.2018 21:02 • #23


Chrissi26

Chrissi26


242
1
261
Hallo Hallatar,

ja, du bist doch schon ein Stück weiter als ich. Heute schrieb er mir wieder so lieb und dann schöpfe ich wieder Hoffnung. :-( Aber es ist nicht mehr ganz so wie vorher. Meine Euphorie nach einer Nachricht von ihm ist nicht mehr so stark. Bin schon etwas in "Hab acht-Stellung". Denke dann immer an dich und die anderen, was ich schon so gelesen habe. Ich hoffe, dass es bei dir weiterhin aufwärts geht und nehme mir ein Beispiel daran. Halte dich auf dem Laufenden.

Jaschy 28, es ist wirklich furchtbar schwer, ich weiß, wie gesagt, wovon ich rede. Ich habe allerdings bereits eine klitzekleine Veränderung bei mir bemerkt, seit ich in diesem Forum bin. Hatte es Hallatar eben schon geschrieben (siehe also oben). Klar, so ganz kann ich die Hoffnung noch nicht aufgeben, obwohl ich tief in mir drin weiß, dass es bestimmt nicht klappt, aber logisch, wenn er wieder so lieb schreibt, bin ich natürlich erstmal wieder hin- und hergerissen. Aber es ist nicht mehr soooo stark. Ich finde, es hilft wirklich, sich die Geschichten hier anzusehen und auch sich selber mal alles von der Seele zu schreiben.

Aber probiere einfach auch, mehr für dich zu machen und den Fokus nicht mehr so auf ihn zu legen. Das war bei mir so, ich hatte nur noch ihn im Kopf und jetzt mache ich schon wenigstens wieder mehr mein eigenes Ding.
Ich drücke dir die Daumen und wir wünschen uns mal gegenseitig viel Kraft, ok?! ;-)


Ganz liebe Grüße

09.10.2018 19:21 • #24


Hallatar

Hallatar

506
2
659
Hallo Chrissi,

das ist leider das Gemeine daran: Man ist demjenigen ja nicht böse, man befindet sich nicht im Streit oder Ähnliches. Das macht es so unheimlich schwer.

Wir hatten bis zum Schluss einen sehr liebevollen Umgang. Er nannte mich Seelenverwandte und sagte mir, dass ich einer der wenigen Menschen bin, die ihn so kennen, wie er wirklich ist - und trotzdem geblieben sind. Das tat weh und gut zugleich.

Wenn Du jetzt noch nicht so weit bist, den Kontakt komplett zu unterbrechen - irgendwann wird der Punkt kommen. Bei mir war es soweit, als ich wieder und wieder andere Interessenten habe "auflaufen" lassen, die ehrliches Interesse an mir hatten. Überall war nur er. Ich wollte aber glücklich sein. Trotzdem wir uns so nah standen, passte eine Textzeile aus einem Song von Rammstein so sehr:

Mit dir bin ich auch allein.

Ich möchte mich auch wieder auf eine Partnerschaft einlassen können. Da hat sicherlich nicht nur er einen Anteil daran, dass das nicht mehr möglich war, aber zumindest zum Großteil. Ich weiß nicht, wie es werden wird. Aber ganz schlimm war für mich immer, dass ich Andere mit ihm verglichen habe. Da konnte keiner gegen an. Das hat mich letztlich dazu bewogen, den Kontakt vorerst einzustellen. Ich war so wütend auf mich selbst, dass ich das so lange zugelassen habe. Zumindest hat er mir gesagt, dass noch keine so hartnäckig war wie ich. Welch zweifelhafte Ehre!

Ja, Dinge zu tun, die einem gut tun, ist ein guter Weg. Auch mal völlig neue Dinge zu tun. Einfach mal irgendwo hinfahren. Am besten mit einer Freundin. Ich hab anfangs den Fehler gemacht und bin allein weggefahren. Und am Ende saß ich da und habe mir doch nur gewünscht, dass er jetzt da wäre.

Nimm Dir die Zeit, die Du brauchst, auch, wenn das bedeutet, dass Du das Leiden damit verlängerst. Es ist Dein Weg. Also geh ihn in Deinem Tempo. Dann ist die Aussicht auf Erfolg größer, als wenn Du gegen Deine Überzeugung arbeitest. Und genau die brauchst Du. Es muss aus Deinem eigenen Willen geschehen.

09.10.2018 19:41 • #25


Jaschy28

Hey ihr Lieben.

Das tut so gut zu lesen und hört sich bei euch beiden genau an wie bei mir.

Ich danke euch beiden ( Chrissie und Hallatar) für all die Worte die ihr hier schreibt.
So ist für mich die Hoffnung nicht aussichtslos dass ich irgendwann genauso zu dem Punkt komme an dem Hallatar mittlererweile angekommen ist.


Aber momentan es ist genauso dass sobald ich mich endlich dazu überwinde Abstand zu nehmen von ihm wieder ne superliebe whats App oder Telefonat oder oder oder kommt. Und dann bin ich wieder voller Hoffnung so dass ich all meine Vorsätze sofort wieder über Bord werfe.

Ich wünsche dir Chrissie ebenso die Kraft den weg weiter zu gehen und drücke auch ganz fest die Daumen

09.10.2018 19:58 • x 1 #26


Chrissi26

Chrissi26


242
1
261
Hallo Hallatar und alle anderen,

sorry, ich hatte die letzten Tage viel zu tun und komme erst jetzt dazu, mich wieder hier einzufinden. ;-) Das was du schreibst, mit dem Vergleichen ist bei mir genauso. Ich vergleiche auch alle Männer mit ihm. Letzten Herbst, als wir unsere Freundschaft + bzw. "Beziehung" wieder auf Eis liegen hatten, habe ich jemanden kennengelernt. Supernett, alles toll, aber ich hab mich einmal mit ihm getroffen und ich hab gemerkt, ich hab nur meinen Ex im Kopf. Auch so hab ich kaum ein Auge für andere Männer.

Jetzt war es gestern so, dass er kurz anrief, ob er mit seinen Jungs mal kurz auf nen Kaffee vorbeikommen kann, sie wollten noch einkaufen. Ich war so überrumpelt (obwohl wir im Moment ja noch fast jeden Tag mal schreiben), dass ich sofort zugestimmt habe und hab mich auch voll gefreut. Es war auch total schön, die Jungs haben mit dem Kicker meines Sohnes gespielt und wir haben gequatscht und Kaffee getrunken. Dabei ging es NICHT um uns, sondern so allgemeine Sachen, er erzählte, dass er sein Auto reparieren lassen muss, dann hab ich von meinem Sohn berichtet (was seine Ausbildung macht) und erzählt, dass ich mir nen neuen Fernseher kaufen möchte und er schaute gleich im I-Net, was es für Angebote gibt usw. Heute haben wir auch öfter hin- und hergeschrieben und Sprachnachrichten geschickt. Erst dachte ich, er fragt, ob ich heute abend vorbeikommen möchte, aber es kam nichts und ich hab natürlich auch nicht gefragt. Ich werde heute auch nicht mehr schreiben und mal abwarten, ob er sich morgen mal meldet. Es ist so verrückt, ich fand es gestern total toll und alles und wollte mich auch nicht mehr reinsteigern, aber kaum sitze ich hier alleine, kommt wieder die "Grübelfalle" und ich überlege, was er wohl macht, ob er an mich denkt oder ob er wieder mit seinen "Freundinnen" bzw. einer davon was macht oder so. Total bekloppt, ich weiß, bring mich weg. ;-) Ich will das nicht mehr, aber ich kann einfach noch nicht richtig loslassen. Aber morgen gehe ich erstmal zum Sport und Sonntag bin ich mit einer Freundin nachmittags verabredet. Vielleicht schreibt mir nochmal jemand zurück und macht mir Mut oder einfach nur so ... :-)

Jaschy, du siehst, ich bin auch noch nicht sooo viel weiter als du ! :-/
LG an alle

12.10.2018 19:52 • x 2 #27


Hallatar

Hallatar

506
2
659
Ach mensch, Chrissi... ich weiß genau, wie Du Dich fühlst. Und ich kenne das Gefühl, wenn man mal wieder Kontakt hatte und man sich dauernd auf die Zunge beißen muss um nicht wieder nach einem Treffen zu fragen oder oder oder. Ich bin gerade ziemlich froh, dass wir keinen Kontakt mehr haben. Es hat alles so furchtbar weh getan. Aber ja: er fehlt mir. Und es macht mich immer noch jeden Tag traurig.

Ich habe total verpeilt, mir zu merken, wann wir das letzte Mal Kontakt hatten. Aber es mag jetzt drei oder vier Wochen her sein. Noch lange nicht genug. Das spüre ich.
Mein Verstand findet das alles richtig und gut, und mein Herz tut weh. Aber ich bin zuversichtlich, dass ich das alles hinkriege. Ich will nicht bis an den Rest meines Lebens unglücklich sein.

Glücklicherweise wohnen wir nicht nah beieinander. Ich habe nur Kontakt zu seinem besten Freund und einem befreundeten Pärchen. Aber wir reden eigentlich nicht darüber. Sein bester Freund weiß Bescheid, dass ich momentan keinen Kontakt möchte. Er versteht es.

Ich sehne mich tatsächlich nach einer Beziehung. Ich war immer in langen Beziehungen. Seit ich ihn kenne, habe ich diesbezüglich nichts mehr auf die Reihe gekriegt. Mal sehen, im November habe ich quasi ein Date. Ich treff mich mit meinem "Verehrer" auf einem Konzert :-)

Halt Dich tapfer. Alles zu seiner Zeit. Irgendwann wirst auch Du die Kraft haben, den ersten Schritt in die richtige Richtung zu machen.

12.10.2018 20:18 • #28


Chrissi26

Chrissi26


242
1
261
Liebe Hallatar,

vielen vielen Dank, dass du mir Mut machst. Könnte heulen, find ich echt sooo lieb. Warum krieg ich das bloß noch nicht hin ?! :-(( So am Tag kann ich alles locker sehen und gestern abend irgendwie auch, musste auch früh ins Bett, da ich morgens immer früh raus muss, aber jetzt, wo es ans Wochenende geht, denke ich dann wieder und denke und denke ... Voll doof. Ich muss echt gucken, wie es mir weiterhin mit dem Kontakt geht. Ich bin einfach noch nicht so weit, es abzubrechen. Das Problem ist, wir verstehen uns auch total gut und quatschen und quatschen über alles. Das macht es umso schwerer, weil meine Gefühle so stark sind, dass ich es nicht einfach bei einer Freundschaft belassen kann. Na ja, das weißt du ja alles. Ich freue mich für dich, dass du im November ein Date hast und drücke dir so sehr die Daumen, dass das auf Dauer was wird ! :-)

Noch was Hallatar: Das ist natürlich von Vorteil, dass ihr nicht so nah beieinander wohnt, wir wohnen leider im gleichen Ort. Ich bewundere dich, wie du das so schaffst mit dem Kontaktabbruch, obwohl du, wie du schreibst, noch jeden Tag traurig bist. Echt super, ich wünschte, ich schaffte das auch schon. Aber du wirst recht haben, ich bin einfach noch nicht so weit. :-(

Wünsch dir erstmal noch einen schönen Abend und bis bald mal. Bleib du weiterhin auch tapfer und so taff wie jetzt. :-)

12.10.2018 20:24 • x 1 #29


Hallatar

Hallatar

506
2
659
Wir konnten auch über alles reden, total entspannt. Und wunderbar schweigen konnte man mit ihm. Lachen, sein wunderbar schwarzer Humor. Einfach herrlich. Wie gesagt, wir sind ja auch überhaupt nicht im Bösen auseinander.
Ich: "Ich hoffe, ich kann das soweit verarbeiten, dass wir unsere Freundschaft behalten können."
Er: "Das würde ich mir wünschen."

Das waren unsere letzten Sätze. Und er lässt mich auch in Ruhe. Mir würde es auch echt schwerfallen, wenn er dauernd hier auf der Matte stehen würde so wie Deiner.

Es war wichtig, dass er begreift, dass mich das alles tief verletzt hat. Diese jahrelange Suche nach Antworten, ohne die ich nicht abschließen konnte, die er mir aber nicht geben konnte. Erst zum Schluss. Und dieses Hin und Her. Ja, nein, jein. Schlimm. Sowas will ich nie nie wieder :cry:

12.10.2018 20:38 • #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag