136

Mein letzter Beitrag

Arnika

Arnika

2088
2
2554
Ich frag mich immer wieder, wenn ihr Frauen so shice findet, warum ihr dann unbedingt eine abkriegen wollt. Macht halt auch keinen schlanken Fuß, das Objekt der Begierde und die Hälfte der Menschheit inkl. eurer Mutter zu hassen und runterzumachen.

Männlich im ritterlichen Sinne schließt übrigens Frauenverehrung mit ein, also Liebeslieder zu reimen und sich für die Auserwählte ins Schwert zu stürzen. Da ists wohl in diesem Sinne auch nicht sehr weit mit eurer Männlichkeit bestellt. Also so gesehen bin ich bei dir, ein echter Mann würde die äußere wie innere Schönheit der Frau huldigen, das Herumgeflenne, buhubuhu, mir hat mal eine weh getan, ist in deinem traditionellen Verständnis von Mann absolut unmännlich. Aber ob du deinen Widerspruch begreifen kannst, lass ich mal dahingestellt.

Wenn schon Ansprüche an die weiblichen Tugenden, dann bitte erstmal dasselbe in diesem Rollenbild des Mannes leisten. Also u.a. mit 14 h Arbeitstagen soviel Geld zu verdienen, dass man Haus, Frau und Kinder durchfinanzieren kann und Schmerzen klaglos hinnimmt und ohne Worte runterschluckt. Große weinerliche Gefühlsausbrüche geht für mann in deinem Rollenbild nämlich gar nicht - und es geht auch nicht, sich nur verweichlicht die Gustostückerl rauszuklauben und nicht genug Geld zu verdienen, um seiner Frau und den 4 Kindern ihr Leben zu finanzieren.

Also ich hätte überhaupt nichts dagegen, wenn ich einen großen Beschützer an meiner Seite hätte, der meine inneren wie äußeren Werte huldigt, mir die Tür aufhält und mir mein Leben durchfinanziert, der nicht rumflennt und erhaben große Leistungen vollbringt. Ich bin absolut dafür, dass sich mann zu diesem ehernen Rollenverständnis bekennt und das lebt - absolut.
Aber solang keine großen Leistungen erbracht werden, keine finanziellen Mittel da sind, um mehreren Menschen ein sorgloses Leben zu ermöglichen und auch noch Gefühlsausbrüche stattfinden, die nicht dem großen starken Beschützer auf Lebenszeit gerecht werden, dann doch bitte auch beim inhärenten Rollenbild der Frau keine zu hohen Ansprüche stellen. Alles andere sind doch nur Wunschphantasien von kleinen Buben, die selber nichts leisten, aber nach der bedingungslosen Liebe und Hingabe der Mama schreien. Und dieses kindliche Wunschkonzert spielt es für einen "echten" Mann gerade im traditionellen Rollenbild eben so gar nicht.

Also kann ich dir nur raten, und das meine ich wirklich in aller Freundschaft, daran zu arbeiten, groß und stark zu werden, hohe Leistungen zu erbringen, deine Gefühle zu kontrollieren, deine Ängste abzustreifen, genügend Geld für den Lebenserhalt mehrerer Menschen zu verdienen, zu lernen, die finanzielle als auch mentale Verantwortung für diese Menschen zu tragen und ein Bild von einem Mann zu werden. Denn bislang siehst du nur den Splitter im Auge des anderen, aber den Balken in deinem Auge erkennst du nicht.

01.12.2018 07:24 • x 10 #16


Mairenn

Mairenn

827
2
913
Selten so viel *beep* gelesen. !

Zitat von whocares:
Es gibt keine Frauen im Schach auf WM-Niveau.
. :shock: :lol: so ein blödsinn

Na ja und ich würde mal empfehlen die Geschichte grundsätzlich mal richtig zu lesen oder überhaupt zu lesen.
Unteranderem auch die Biografie von . Einstein bzw. seiner Frau Mileva Mari - (die eigentliche Einstein ! )

So schade dass man / Frau so ein unbedachtes Schwachsinn immer wieder ins Gesicht geklatscht bekommt. Und man denkt wir leben in Eiropa, im 21 JH

Ach die armen Männer
Und diese böse, böse Frauen (Jahrtausenden lang bloß als schönes Gegenstand missbraucht, unterdrückt, verspottet, verbrannt und gefoltert. Und durch wen? Durch schwache, unterbelichteten Männern, die sich durch Frau bedroht gefühlt haben, es nicht besser konnten und nie können werden! )
Die Frauen hatten doch niemals so viele Freiheiten und die Möglichkeit zur Selbstentfaltung und Weiterentwicklung wie die Herren der Schöpfung!

Und dass man unter berühmten Menschen überwiegend die männlichen Namen findet und was der Grund hierfür ist - darüber braucht man nicht mal zu streiten. - und es kommt ganz sicher nicht davon, dass die Jungs es besser können!

Ein Mensch, der Inteligenzsgrad durch weiblich und männlich teilt, hat doch nicht mehr alle Tassen im Schark !

01.12.2018 07:54 • x 7 #17


Michael1266

Michael1266

3984
1
4396
Zitat von Brokenlife:
Gib nen sch. auf Rechtschreibung ...

Wenn man deinen Beitrag liest ist die Aussage verständlich. :)

Die deutsche Rechtschreibung ist nicht Open Source, du darfst sie zwar kostenlos verwenden, aber nicht verändern. ;)

Ansonsten an die "Brüder im Geiste": werdet nüchtern...

01.12.2018 08:00 • x 1 #18


Hallatar

Hallatar

485
2
623
Weißt du, warum die meisten Frauen so schlecht Auto fahren? Weil die meisten Fahrlehrer Männer sind.

Ich lass das mal so stehen ;-)

01.12.2018 08:13 • #19


Michael1266

Michael1266

3984
1
4396
Zitat von Hallatar:
Weißt du, warum die meisten Frauen so schlecht Auto fahren? Weil die meisten Fahrlehrer Männer sind.

Ich lass das mal so stehen ;-)

Und du glaubst tatsächlich das solch eine Aussage besser ist?

Man müsste den Müll hier in diesen Thread komplett entsorgen, das kann nicht gut enden.

01.12.2018 08:21 • x 1 #20


Hallatar

Hallatar

485
2
623
Zitat von Michael1266:
Und du glaubst tatsächlich das solch eine Aussage besser ist?

Man müsste den Müll hier in diesen Thread komplett entsorgen, das kann nicht gut enden.

Ach Gott, ich habe vergessen, mich mit meinem Sarkasmuslevel erst vorsichtig den Gemütern zu nähern. Verzeih!^^

01.12.2018 08:26 • #21


Arnika

Arnika

2088
2
2554
Und whocares, du bist der beste Beweis dafür, dass das Y-Chromosom offenbar doch ein bisschen dump macht - so rein biologisch gesehen, versteht sich. Die Wissenschaftler, die du hier aufführst wurden zu einer Zeit geboren, als Frauen quasi flächendeckend nicht studieren durften. Jene wie Agnesi, Marie Curie, Cori etc haben sich trotz Verboten und extremen Bedingungen durchgebissen. Andere haben unter männlichen Pseudonymen ihre Werke veröffentlicht, weil es natürlich in diesen Strukturen nicht möglich war und meist weiterhin ist, dass der Applauso nicht ganz den Schw.trägern gilt. Selbiges gilt für Schach, dabei sind Männer wie Frauen qualitativ gleich begabt - nur wird eher den Jungs Schach beigebracht oder suggeriert, dass das Männersache ist, weshalb es einfach mehr männliche Schachspieler gibt. Mal abgesehen davon, dass Einsteins Berechnungen großteils von seiner Frau stammen. Und noch viel abgesehener davon, dass der einzige Mensch der Nobelpreise für Physik als auch Chemie bekam, eine Frau ist, deren Tochter dann ebenfalls einen Nobelpreis für Chemie bekam. Deiner hinkenden Argumentation gemäß wäre das also ein Beweis dafür, dass Männer nichts von Physik und gleichzeitig Chemie verstehen können. Rein biologisch, versteht sich.

In vielen Ländern der Welt wird Mädchen Säure ins Gesicht geschüttet, wenn sie zur Schule gehen wollen. Köchinnen auf Haubenniveau gibt es mittlerweile viele, nur ist der Job nicht damit vereinbar, einer Mutterrolle im herkömmlichen Sinn gerecht zu werden. Im Gegensatz zum Mann muss sich frau nämlich sehr wohl noch immer entscheiden. Selbiges gilt für wissenschaftliche Karrieren, denn dafür muss man in seinen 20er und 30ern mit befristeten Verträgen rastlos durchs Ausland hopsen.

Das alles hat nichts mit Biologie zu tun, sondern mit Strukturen. Aber vielleicht zeigt sich da doch irgendwo die biologische Blödheit des Patriachats. Denn die Hirnleistung der Hälfte der Menschheit zu behindern oder gar unterbinden ist für die Weiterentwicklung der Welt ein extremer Hemmschuh. Wirkliche wissenschaftliche und technische Weiterentwicklungen gab es in der Menschheitsgeschichte nur dann, wenn Frauen gebildet waren. Aber bis heute wird das gerade in der Naturwissenschaft den Frauen extrem erschwert - vom Kindergarten bis zur Uni. Was das für Auswirkungen auf das BIP eines Landes hat, zeigt sich gerade in extrem patriachalischen Gesellschaften, die bis auf ihr Erdöl nichts vorweisen können und das geht ihnen in Kürze aus. Nur Länder, in denen Frauen ihre Rechte und ihre Ausbildung erstritten, gehören zur sogenannten 1. Welt. Alle anderen dümpeln in Armut und Unbildung herum.

Dein Argument ist dasselbe wie von Rassisten, die meinen, Schwarze wären nicht so intelligent wie Weiße, weil ja die von weißen Männern umjubelten Wissenschaftler der letzten 500 Jahre weiß waren. Dass der weiße Mann diese aber unterjochte und unterdrückte und nicht die Möglichkeit gab und gibt, eine Ausbildung zu machen oder deren Werke einfach nicht verbreitete, das wird von diesen Figuren ausgeblendet. Ein Drama für die Menschheit, wieviel Einsteins und Marie Curies als Analphabeten in Slums herumdümpeln müssen, wieviel Erkenntnisse nie einer breiten Schicht zugänglich gemacht werden, nur weil der weiße Mann enorme Probleme mit Konkurrenz und Mitbewerb hat. Dann lieber gleich im Keim ersticken, egal, ob das der Mehrheit der Menschheit zum Schaden gerät. Darüber solltest du mal ein bisschen nachdenken - falls du dazu in der Lage bist, so rein biologisch gesehen.

01.12.2018 08:35 • x 5 #22


Michael1266

Michael1266

3984
1
4396
Zitat von Hallatar:
Ach Gott, ich habe vergessen, mich mit meinem Sarkasmuslevel erst vorsichtig den Gemütern zu nähern. Verzeih!^^

Sorry, hatte den Sarkasmus in dem Beitrag nicht erkannt. Habe hier und anderweitig aber schon des öfteren geschrieben, das Beiträge, die Sarkasmus und Ironie enthalten (können) gesondert zu kennzeichnen sind. :)

01.12.2018 08:44 • x 1 #23


mcteapot

Warum seid ihr schon auf Seite 2, so toll ist der Beitrag ja nicht - soll er in seiner Suppe weiterköcheln. Selbst schuld, wer sich nicht weiter entwickelt

01.12.2018 08:48 • x 5 #24


Hallatar

Hallatar

485
2
623
Zitat von Michael1266:
Sorry, hatte den Sarkasmus in dem Beitrag nicht erkannt. Habe hier und anderweitig aber schon des öfteren geschrieben, das Beiträge, die Sarkasmus und Ironie enthalten (können) gesondert zu kennzeichnen sind. :)

Ich gelobe Besserung! :-D

01.12.2018 08:48 • x 1 #25


Arnika

Arnika

2088
2
2554
Ich habe den Sarkasmus durchaus erkannt :) Das Danke bekam Hallatar trotzdem von mir, weil - wissenschaftlich erwiesen - Frauen die besseren Autofahrer sind. Wenn hier schon mit Heisenberg argumentiert wird, sollte man die Mathematik nicht ganz außen vor lassen, meine Lieben. Wegen der Unschärfe wärs ;)

Und mcteapot, wir sind auf Seite 2, weils nicht um das Würstl im eigenen Saft geht, sondern weil es immer wieder unterhaltsam-erschreckend ist, wie unlogisch Menschen denken.

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Frauen den größeren Wortschatz und das größere Sprachtalent haben. Trotzdem fallen uns als die am meisten publizierten Schriftsteller, wie Goethe, Schiller, Zweig, Roth, um nur einige zu nennen - Männer ein.
Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Frauen deutlich mehr Farben erkennen und ein besseres Gespür für Farbharmonie haben, trotzdem sind die bekanntgemachten Maler fast ausschließlich Männer.
Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Uboot-Kapitäninnen bessere Leistungen bringen, weil sie gerade in Krisen mehr Ruhe ausstrahlen und damit weniger Chaos und Panik unter Wasser entsteht, welche natürlich zu lebensgefährlichen Fehlern führen. Dennoch wird dieses Poten. kaum genützt. Um nur einige Beispiele zu nennen.

Woran könnte das wohl liegen? So rein biologisch gesehen ;)

01.12.2018 09:06 • x 2 #26


mcteapot

Zitat von Arnika:
den Balken in deinem Auge erkennst du nicht.

Balken? Ein ganzes Blockhaus

01.12.2018 09:10 • #27


Arnika

Arnika

2088
2
2554
:D Ich dachte, wenn wir schon bei ehernen Traditionen sind, werd ich mal ein bisschen biblisch :D

01.12.2018 09:11 • #28


hahawi

hahawi

6447
11649
Zitat von Arnika:
Das Danke bekam Hallatar trotzdem von mir, weil - wissenschaftlich erwiesen - Frauen die besseren Autofahrer sind.

Das ist durch versicherungsstatistiken belegt.
Allerdings mit der Einschränkung, dass vor allem die gefährlichen Autobahnfahrten fast überwiegend von Männern gemacht werden, die auch weit längere Fahrstrecken zurücklegen.

01.12.2018 09:18 • #29


mcteapot

Zitat von hahawi:
Das ist durch versicherungsstatistiken belegt.

Auch, weil die meisten PKW auf Männer zugelassen sind?!

01.12.2018 09:19 • #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag