822

Mein Mann hat eine Affäre

Isely

Isely


9139
2
16585
Ich hatte der TE zur Überlegung geraten die andere erst anzurufen wenn er zuhause ist.
Ich könnte mir gut vorstellen das er nämlich schon im Bilde ist.

Bin gespannt was sie zu berichten hat..

01.04.2021 11:24 • x 2 #226


kuddel7591

kuddel7591


9444
2
8254
Zitat von Heffalump:
Wäre er vorgewarnt, könnte er sich alles mögliche zurecht legen - da ist mir Sponanität deutlich lieber, sei es Rache oder nicht. Wenn ich als Voraussetzung jahrelanger Partnerschaft kein ehrliches Gespräch wert bin, was taugt dann diese Beziehung noch?



Stimmt - "Katze aus dem Sack" lassen ohne jede Vorwarnung....das hat was. Schließlich sind Betrüger/innen auch so "unterwegs" und Betrogene werden oft in gleicher Art und Weise überrascht - mit "Katze aus dem Sack"....der der TE ja geschehen.

Aber...klingt da nicht auch Vergeltung, Rache durch?

Als betrogenem EP dem eigenen betrügenden EP einen vor den Latz zu knallen - ohne jede Vorwarnung...das sieht dann schon anders aus. Und da hatte die TE genügend "Material" gesammelt, um dem EM so richtig einen "einzuschenken".

Als Betrogene/r die Katze gegenüber AF/AM "ad hoc" aus dem Sack zu lassen...im Grunde ist das ein Ding, was Betrogene einfach nichts angeht. Als "Dritte" - als Betrogene - vorstellig zu werden...das klingt eher nach Vergeltung, nach Rache. Frage ist - WEM gegenüber? Dem betrügenden EP oder gegenüber AF/AM - "meine Frau/meinen Mann bekommst DU nicht!"

Und wenn die/der Betrüger/in einen noch so großen Bückling macht, noch so sehr fleht und bettelt - es kommt auf die Vorgehensweise an und wie diese Vorgehensweise bei der/dem Betrogenen "ankommt". Und wenn daraus KEINE 2. Chance ergeht, dann ist das legitim. Nicht jede Vorgehensweise in Sachen Fremdgehen, Betrug am EP, belügen des EP ist entschuldbar....und hat damit auch nicht immer eine 2. Chance verdient.

01.04.2021 11:28 • #227



Mein Mann hat eine Affäre

x 3


Reality


397
1
395
Zitat von ricciundjonah:
Guten Abend liebe Gemeinde. Ich bin neu hier und hoffe etwas Klarheit in meinen wirren Kopf bringen zu können. Damit es übersichtlicher und kein ...


"Du sollst dir keine Sorgen machen."

?

Dein Ernst?

01.04.2021 11:33 • x 1 #228


tina1955


1740
2190
Nee @kuddel7591 im Falle der TE sehe ich es so, dass sie eigentlich nur Zusammenhänge erkennen wollte und deshalb die andere Frau angerufen hat.
So kann sie bei dem Gespräch mit ihrem Ehemann gleich klar erkennen, was gelogen ist.

01.04.2021 11:54 • x 3 #229


PuMa

PuMa


1373
2
3107
Zitat von Isely:
Mich hast zwar nicht gefragt, aber darf ich trotzdem dazu antworten ?
Ich mach mal

Wenn der Mann eine Affäre beendet, bereut und fleht .... ?
Und das nicht nur 2 Wochen lang... und du ihn aber noch liebst, ein Kind da ist, was dich anfleht...
Das ganze Drama...
Jeder hat eine 2. Chance verdient, wenn er sich auch genauso so verhält, dass er eine 2. Chance verdient.
Das steht und fällt völlig mit seinem Verhalten, nur das allein zählt.


Natürlich, immer raus damit. Gerade deine Meinung interessiert mich sehr. Also keine Sorge.

Joa, auf mich bezogen? Kann ich schwer beurteilen, da es bei mir ja nicht so lief. Aber WENN dem so gewesen wäre, wie du schreibst, dann... Ganz ehrlich, hätte ich trotzdem nicht verziehen.

Gestehe, ich hätte ihm verziehen, so die ersten 48std. Hätte... Wenn...!

Aber ganz ehrlich, ich bin nicht so. Ich bin nicht Jesus, also warum sollte ich jemanden Verzeihen der mir ( und meinen Töchtern) so weh getan hat? Ich kann einen körperlichen Betrug verzeihen, ja. Aber trotzdem möchte ich dann nicht mehr mit der Person eine Beziehung oder Ehe führen.

Aber du, es ist wirklich schwer Objektiv das zu beurteilen. Weil ich vielleicht einfach zu hart bin, was das Thema betrifft. vielleicht weil ich einfach das Gegenteil von "es tut ihm leid" bekommen habe.

Ich wüsste auch nicht wie mein Ex Esel das hätte gut machen können. Denn ich kenne mich, ich bin nachtragend. Und ich wäre somit nicht fair ihm gegenüber gewesen, wenn er für immer und ewig das büßerhemd hätte tragen müssen.

Aber ich verstehe deine Sicht.

01.04.2021 11:57 • x 6 #230


Butterblume63


3509
2
8033
Für mich liest es sich häufig so,dass die Betrüger "Welpenschutz" genießen sollen. Warum sollen sich die Affairen mit den Betrogenen nicht austauschen, oder die Betrogenen nicht den Kontakt zu den Affairen suchen? Vielleicht sehe ich dies wirklich naiv aber mir erschließt sich die Logik nicht.
Ich würde nie im Leben davon ausgehen vom Betrüger die Wahrheit gesagt zu bekommen.Entweder,weil sie den eigenen Allerwertesten retten wollen oder Angst haben
den Partner noch mehr zu verletzen .

01.04.2021 12:04 • x 11 #231


Butterblume63


3509
2
8033
@PuMa mir geht es wie dir. Elefantengedächtnis gepaart mit nach nachtragen. Dazu ich kann ich schwere Lügen niemals verzeihen. Mir geht es nicht um den S e x ist für mich pille palle sondern um die massiven Lügen um betrügen zu können.
Da brauchte ich damals schon keine Sekunde überlegen ob ich bleibe oder gehe.
Aber jeder Mensch muss selbst entscheiden was für Entscheidung er trifft.

01.04.2021 12:14 • x 4 #232


Mira

Mira


3904
6824
Zitat von Butterblume63:
Für mich liest es sich häufig so,dass die Betrüger "Welpenschutz" genießen sollen. Warum sollen sich die Affairen mit den Betrogenen nicht austauschen, oder die Betrogenen nicht den Kontakt zu den Affairen suchen? Vielleicht sehe ich dies wirklich naiv aber mir erschließ...

Ich polarisiere mal kurz:
Ich kenne zwei Beispiele von Affären, bei denen ein Part vergeben ist. Bei der einen wird ganz klar kommuniziert, dass es nur um das eine geht. Es wird außerdem gesagt, dass der Ehepartner nicht verlassen wird und er sich nur für ein paar schöne Momente treffen möchte. Diese dürfen auch gerne romantisch sein. Hier bin ich tatsächlich auch der Meinung, dass sich der dritte im Bunde zurückhalten sollte. Die Fronten wurden klar gemacht. Wer sich dann noch darauf einlässt und Drama macht, ist selbst schuld.

Dann gibt es die Affäre in denen die große Liebe geschworen wird. Hier sehe ich es anders. Hier wird gelogen, der Ehepartner wird schlecht gemacht, es wird betrogen, verletzt und manipuliert. Hier finde ich, darf sich die dritte Person irgendwann auch mal melden, wenn es zuviel wird.

ich weiß, dass das Paradox klingen mag aber das ist meine Meinung

01.04.2021 12:33 • x 7 #233


kuddel7591

kuddel7591


9444
2
8254
Zitat von Butterblume63:
Für mich liest es sich häufig so,dass die Betrüger "Welpenschutz" genießen sollen. Warum sollen sich die Affairen mit den Betrogenen nicht austauschen, oder die Betrogenen nicht den Kontakt zu den Affairen suchen? Vielleicht sehe ich dies wirklich naiv aber mir erschließ...


kein/e betrüger/in genießt "Welpenschutz"...warum auch! Dazu besteht kein Grund.

Frage - wollen AF/AM immer ungefragt mit Betrogenen Kontakt haben, um über die Affären zu reden?
AF/AM haben auch ein Recht - auf "nicht-informiert-werden-wollen". Und wenn Betrogene das nicht zu respektieren in der Lage sind...sollen Betrogene dennoch "vorstellig" werden? DAS wäre höchst respektlos.
Betrüger/innen haben das zu bereinigen - mit den jeweiligen AF/AM ... aber nicht die Betrogenen, wenn eine Affäre geplatzt ist. Auch wenn Betrogene "nur" informieren wollen, dass die/der Betrüger/in bereits verh./vergeben ist... noch mal... das klingt aus meiner Sicht eher nach Vergeltung/Rache...und noch mal - dem eigenen EP gegenüber, oder AF/AM gegenüber?

Es gibt in dieser Hinsicht kein "richtig/falsch" - das muss jede/r Beteiligte an Affären mit sich selbst ausmachen. Und... ein mögliche/s Gespräch/Information zwischen Betrogenen und AF/AM auch VORHER "zu Ende denken", was das für Konsequenzen nach sich ziehen kann - kurz-, mittel- langfristige. Und aufzupassen, WER letztlich blamiert werden soll/wird...um den möglichen Schuss
ins eigene Knie zu vermeiden.

@tina1955

das ist zu viel Hypothese, was die TE bewogen haben könnte - sie hat das Faktum geschaffen, weil sie "informiert" hat...warum und weshalb und was sie damit bewirken wollte/will...das ist wohl auf der Kehrseite der Medaille.

@

Tja... was in Affären alles geschworen wird - ist es der Luft wert, die bei den Versprechen verbraucht wird?! Das kann aber nur jemand wissen, wer sich mit all dem auseinandergesetzt hat... NACH einer Affäre. "Vorher und während" ....da juckt das doch kaum jemanden. Da zählt das LIVE-Erlebnis...

01.04.2021 12:37 • x 1 #234


Isely

Isely


9139
2
16585
Zitat von PuMa:
Aber du, es ist wirklich schwer Objektiv das zu beurteilen. Weil ich vielleicht einfach zu hart bin, was das Thema betrifft. vielleicht weil ich einfach das Gegenteil von "es tut ihm leid" bekommen habe.


Ja eben , ich denke neben der Sache, wie lange ging das ? Wie ernst war das ?
Ist es auch wichtig wie sehr der Betrüger sich reinhängt.
Ohne 1 Millionen Mal tut mir alles so leid sagen... hm, ne hätte ich auch nicht gemacht.
Wäre mein Mann da gesessen mit Achselzucken und so halbes Geschrubbel, ich hätte es auch nicht gekonnt.
Selbst mit all inclusive, war das schon schwer.

Ich denke du hast es richtig gemacht.

01.04.2021 12:53 • x 3 #235


Zugaste


Zitat von Butterblume63:
Für mich liest es sich häufig so,dass die Betrüger "Welpenschutz" genießen sollen. Warum sollen sich die Affairen mit den Betrogenen nicht austauschen, oder die Betrogenen nicht den Kontakt zu den Affairen suchen? Vielleicht sehe ich dies wirklich naiv aber mir erschließt sich die Logik nicht.


Hat hier doch keiner geschrieben, dass das nicht in Ordnung ist.
Aber doch nicht, wenn ich eh nicht weiß, wo hinten und vorne und oben und unten ist.
Schon rein aus Selbstschutz finde ich das keine gute Idee.

01.04.2021 13:17 • #236


Butterblume63


3509
2
8033
Zitat von Zugaste:
Hat hier doch keiner geschrieben, dass das nicht in Ordnung ist. Aber doch nicht, wenn ich eh nicht weiß, wo hinten und vorne und oben und unten ist. Schon rein aus Selbstschutz finde ich das keine gute Idee.

Doch indirekt liest man dies zwischen den Zeilen wird nur nicht Welpenschutz genannt.

01.04.2021 13:19 • x 4 #237


Isely

Isely


9139
2
16585
Ich finde es einfach wichtig, dass man nicht alles glaubt, was einem erzählt wird, weder von der AF noch vom EM.
Ich bin jemand der hinterfragt und da gehe ich auch unkonventionelle Wege oder auch illegale
War mir damals Wurscht.
Nun hatte ich es etwas leichter weil diese Affäre ohne 6 nur 4 Wochen ging.
Da war es nicht ganz so schwer, einige Chatverlöufe wieder hinzukriegen , Zeiten der Abwesenheiten zu prüfen oder Telefonate

Wenn ich da Dinge gefunden hätten die eine zusätzliche 6 Kiste unterstrichen hätten, wäre bei mir wohl auch der Ofen aus gewesen.
Aber leider ging da bei ihm nix und sie mimte die Verständnisvolle erstmal , später dann eher nicht mehr so.
Aber da flog der Deckel eh schon hoch.

Also ich rate jedem, holt euch da was ihr kriegen könnt, und dann entscheidet.
Fakten, Fakten, Fakten,,,,

Nix blubbern....

01.04.2021 13:29 • x 6 #238


Mira

Mira


3904
6824
Zitat von Isely:
Ich bin jemand der hinterfragt und da gehe ich auch unkonventionelle Wege oder auch illegale

Ich auch

01.04.2021 13:31 • x 5 #239


Zugaste


Mir geht es in meiner Argumentation überhaupt nicht um den Betrüger und ob der dadurch jetzt geschützt wird.
Sondern um meine Grenzen, die ich, wenn mir mein Beziehungsleben gerade um die Ohren fliegt, sehr wichtig finde zu beachten.

Zwischen welchen Zeilen liest du das denn?

Meiner Meinung nach bringt es auch nix zu berichten, wie man selbst mit der Situation umgegangen wäre, weil man ist ja zum Einen nicht in dieser, und wir können eben auch auf unsere gemachten Erfahrungen zurück greifen.

Ich bleibe deswegen bei meiner Meinung: die andere Frau in der von der TE geschilderten Verfassung anzurufen und sich mit diesen Informationen auseinander setzen zu müssen, ist in der jetzigen Situation in meinen Augen "zu früh" gewesen.

Ob der Ehemann deswegen geschützt ist, ist mir wupps.

Ist wie bei hohen Wellengang und Strömung schwimmen lernen, finde ich.

01.04.2021 13:38 • x 2 #240



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag