153

Meine Affäre

kuddel7591

kuddel7591


6975
2
6174
Zitat von bekloppt:
Da gebe ich dir vollkommen Recht. Einfach wird es nicht werden, und vielleicht werde ich es auch nicht können.

Aber wir haben uns immer gut verstanden, kennen uns weit über 20 Jahre. Ich war vor den Schmetterlingen sehr froh, dass wir uns wiedergefunden haben und hoffe, dass es klappt. Weißt du, vielleicht ist eine Freundschaft am Ende auch etwas, was einem mehr geben kann als eine Affäre. S. ist am Ende nicht alles. Ich möchte es zumindest probieren. Wenn es nicht klappt aus was für Gründen auch immer, kann ich den Kontakt immer noch ganz abbrechen. Ein Zurück in die Affäre wird es nicht geben.
Ich möchte keine Heimlichkeiten mehr.


@

das "unterschreibe" ich ...aus deiner Sicht betrachtet!

...was ist, wenn der Mann damit nicht klar kommt, eben WEIL es die Affäre bereits gab?
Klar... eine hypothetische Frage, die nur eine hypothetische Antwort erlauben wird.

Nur... die Vorzeichen sind dann andere. Es ist immer ein bisschen schwieriger, nicht
ALLEIN entscheiden zu können, ob etwas erhalten wird oder nicht.

Diese Polarität gehört auch in die Überlegungen - etwas zu wünschen/wollen und es
dann doch nicht (auf Dauer) erhalten zu können, weil das Gegenüber anderer Ansicht ist!

Dass du keine Heimlichkeiten mehr haben willst - das ist schon mal eine Basis, dass eine
Affäre für dich passé ist. Wie schaut es mit dem Gegenüber aus? Wie steht ER dazu - auch
keine Heimlichkeiten mehr? Wäre/Ist ER gewillt, auf eine Freundschaft "abzuschmelzen"?
Oder war es doch insgesamt eher eine "Freundschaft plus", die dann "nur" zur Freundschaft
erklärt würde?

Und klar....das herauszufinden, was für dich - UND das Gegenüber - schlüssiger klingt, ist
eine Maßnahme. Gleichwohl - mehr als "fifty-fifty" sind die Quoten nicht!

09.02.2020 15:36 • x 1 #46


bekloppt

bekloppt


38
1
86
Natürlich geht es dabei auch um ihn. Wenn er damit nicht klar käme, müssten wir es auch sein lassen. Das habe ich jetzt völlig vorausgesetzt und daher nicht erwähnt.

Er war es immer, der gesagt hat, dass er mich nie wieder verlieren möchte, wenn alles andere nicht klappt wir auf alle Fälle die Freundschaft aufrecht halten sollten. Er war es auch, der all die Jahre immer wieder freundschaftlich Kontakt gesucht hat, er hat prinzipiell also schon ein Interesse an mir als Mensch, so ist es nicht. Daher vermute ich, dass es vielleicht klappen könnte. Jetzt kann sich zeigen, wie ernst diese Worte von ihm waren.
Dass die Affäre Geschichte ist, darüber sind wir uns beide einig. Wir sind beide keine völlig abgebrühten Menschen. Das zeigt sich an seinem Gewissen und bei mir an den Schmetterlingen, die unerwartet doch gekommen sind. Es war eine Erfahrung, aber nicht unbedingt wiederholenswert.
Sollte er doch wieder ankommen werde ich alles beenden, also auch den Versuch, eine Freundschaft halten zu können. Das weiß er auch und das mache ich dann auch so, ich habe nämlich - auch wenn das hier manche anders sehen - eine Selbstliebe.

09.02.2020 15:49 • #47


kuddel7591

kuddel7591


6975
2
6174
@

das so klar abgegrenzt zu sehen, hat was. Dahinter zu stehen, um es genau SO umzusetzen - jetzt
käme im Grunde, dass Worte das eine sind und die damit verbundenen Taten das andere.

"Im Wort" zu stehen....und doch mit allem rechnen zu müssen, weil Gefühle und Begehren schon
mal das berühmte Schnippchen schlagen können - ja, das ist Aufgabe und Herausforderung zugleich. Ich finde das GUT, sich auch selbst in die Pflicht zu nehmen, wenn nicht das eintritt, was mit den Absprachen ausgemacht war.

09.02.2020 15:59 • x 1 #48


KBR


9632
5
15956
Ist der Ehefrau "die Freundschaft", sind ihr Eure Treffen bekannt?

09.02.2020 16:11 • x 5 #49


Mienchen

Mienchen


801
3
1005
Zitat von bekloppt:
wenn alles andere nicht klappt wir auf alle Fälle die Freundschaft aufrecht halten sollten.


Auf was genau habt ihr denn außer Freundschaft gehofft?

09.02.2020 17:24 • #50


Minnie

Minnie


473
5
262
Ich habe mit einer ehemaligen Affäre, nach etwa 1 Jahr wenig Kontakt, seit 8 Jahren eine angenehme Freundschaft. Das geht bei uns ganz gut

09.02.2020 19:07 • x 2 #51


meineMeinung


549
942
Zitat von Minnie:
Ich habe mit einer ehemaligen Affäre, nach etwa 1 Jahr wenig Kontakt, seit 8 Jahren eine angenehme Freundschaft. Das geht bei uns ganz gut


Es kann funktionieren, das kann ich bestätigen.

09.02.2020 20:12 • x 1 #52


juliet

juliet


1538
4
2891
Zitat von bekloppt:
Eine Freundschaft macht auch keine Ehe kaputt, und wenn doch, wäre sie früher oder später eh kaputt gegangen.


da hast du aber sehr eigenwillig argumentiert - wobei die freundschaft ja keine ist, sondern allenfalls eine affäre, die dann evtl zu einer freundschaft wird - das relevante ist dabei aber, dass es eben eine affäre war, die parallel zur ehe / partnerschaft lief

ich bin da ganz bei @KBR
eine freundschaft kann gemeinhin vollumfänglich allen >>beteiligten<< kommuniziert werden und das ist ja bei euch gar nicht der fall.

finde ich persönlich total daneben, eine freundschaft mit einer ehemaligen affäre zu führen, wenn dabei munter jemand, der da unwissend mit im bunde ist, angelogen wird.

09.02.2020 20:38 • x 7 #53


kuddel7591

kuddel7591


6975
2
6174
Zitat von juliet:

da hast du aber sehr eigenwillig argumentiert - wobei die freundschaft ja keine ist, sondern allenfalls eine affäre, die dann evtl zu einer freundschaft wird - das relevante ist dabei aber, dass es eben eine affäre war, die parallel zur ehe / partnerschaft lief

ich bin da ganz bei @KBR
eine freundschaft kann gemeinhin vollumfänglich allen >>beteiligten<< kommuniziert werden und das ist ja bei euch gar nicht der fall.

finde ich persönlich total daneben, eine freundschaft mit einer ehemaligen affäre zu führen, wenn dabei munter jemand, der da unwissend mit im bunde ist, angelogen wird.


@juliet

das ist die Krux - der "Vorläufer" mit der Affäre ist so eine Sache. Denn dir war ja "verdeckt". Mit
der Freundschaft NACH der Affäre braucht nichts mehr verdeckt gehandhabt werden - also fällt die Heimlichtueei weg, was die TE ja anstrebt - keine Heimlichkeiten mehr.
Sie will allerdings auch keine Affäre mehr, wie auf ihr AP. Daher schrieb ich zuvor, ob den Worten
auch Taten folgen werden - keine Affäre mehr, keine Heimlichkeiten mehr. Wie haltbar dann eine Freundschaft werden kann....

....einige Andere befürworten eine Freundschaft, räumen einer "Freundschaft after" gute Chancen ein. Nur.... nicht selbst in solch einer Situation gewesen zu sein, bzw. eigene GUTE Erfahrungen mit einer solchen Konstellation gemacht zu haben, dem kann ich entgegenhalten, dass das Ablehnen der "Freundschaft after" durch die verh. Frau "meiner" Affäre die bessere Entscheidung war. Warum - um alle Eventualitäten gleich im Keim zu ersticken. Keine "Freundschaft after" - keine Eventualitäten!

Zitat:
finde ich persönlich total daneben, eine freundschaft mit einer ehemaligen affäre zu führen, wenn dabei munter jemand, der da unwissend mit im bunde ist, angelogen wird.


Das wäre eine weitere Eventualität, wenn eine "Freundschaft after" eingegangen wird, weil es so sein soll, aber mit der Zeit doch nicht funktioniert, WEIL es die Affäre zuvor gab...UND dann die Freundschaft ALLEN als regulär und offiziell "verkauft" werden kann, um die Affäre ggf. doch wieder ans Laufen zu bringen - DANN ohne Heimlichkeiten.

Alles Spekulation...ich weiß.

Rigoros eine Affäre zu beenden, wie die TE und der Mann das machen/vorhaben - das wäre geradezu ideal. Nur wegen der Heimlichkeiten? Was wird eine Freundschaft an der Verbindung
der beiden zueinander ändern? Denn da war doch etwas zwischen den beiden - während der Affäre. Sogar etwas mehr, wenn ich die TE so lese.

"Freundschaft after" - eine Nagelprobe? Eine weitere Nagelprobe zweier Menschen, die sich in
der Affäre etwas bedeutet haben? Wie kann eine solche Freundschaft aussehen? Oder ist/wird es eher nur eine nähere Bekanntschaft? Wie will der Mann seiner EF die Freundschaft offiziell "verkaufen"? Mögliche "freundschaftliche" Treffen?

Na ja... von außen sieht das anders aus, als wenn Frau/Mann drin steckt ....

09.02.2020 23:06 • x 1 #54


Löwin45

Löwin45


879
2157
Zitat von kuddel7591:
....einige Andere befürworten eine Freundschaft, räumen einer "Freundschaft after" gute Chancen ein. Nur.... nicht selbst in solch einer Situation gewesen zu sein, bzw. eigene GUTE Erfahrungen mit einer solchen Konstellation gemacht zu haben, dem kann ich entgegenhalten, dass das Ablehnen der "Freundschaft after" durch die verh. Frau "meiner" Affäre die bessere Entscheidung war. Warum - um alle Eventualitäten gleich im Keim zu ersticken. Keine "Freundschaft after" - keine Eventualitäten!

Damit hast du @kuddel7591 in meinen Augen absolut recht.
Aus einer vorherigen Freundschaft ist, wenn erst einmal die Grenze hin zur Affäre überschritten wurde, der Weg zur "normalen" Freundschaft nicht mehr so ohne weiteres möglich.
Ich denke, dass dies ein irreversibler Prozess ist, denn - einfach "zurück auf Los" - geht eben nicht.
Mal ganz abgesehen davon, dass es, so wie du es formulierst, eben immer zu diesen Eventualitäten kommen könnte.

09.02.2020 23:17 • x 3 #55


juliet

juliet


1538
4
2891
Mir geht es nicht darum, ob die Freundschaft after nicht gelingen kann.
das kann sie gewiss, wenn man solitär nur die zwei AP anschaut. ich kenne das recht gut.
aber heimlichkeiten wird es dabei dennoch immer geben, es sei denn , die EP (nennen wir sie mal so) werden auch darüber aufgeklärt, dass man eben bis vor kurzem auch noch miteinander geschlafen hat.
das ist nicht gerade trivial und ich für meinen teil möchte bei weiblichen freunden meines partners doch irgendwie sicher sein dürfen, dass eine grenze gewahrt bleibt. umgekehrt wahre ich auch grenzen. das begründet gegenseitiges vertrauen.

wenn also ein gerade jüngst erst abgelegter AP als freund eingeführt wird, verletzt das diese grundregel des gegenseitigen vertrauens ebenso, wie es eine virulente affäre rit: zwei wissen davon, einer nicht.

das finde ich unerträglich! klar - wenns nicht rauskommt, prima. ich finde es perfide. von beiden!

09.02.2020 23:30 • x 4 #56


Lilly1981

Lilly1981


308
2
361
Zitat von Mienchen:

Naiv bist du ja, das muß man dir lassen. Alles Gute



Ja, das ist sie defintiv....

Also, das ist ja mal mehr als scheinheilig. Eine Freundschaft mit dem Typen mit dem ich eine Affäre hatte... und in den Chats ging es auch viel um s...

Na was dann die EF davon hält wenn sie es früher oder später raus bekommt...

Mein Gott, wie abgebrüht die Welt manchmal ist.... immer das gleiche...

10.02.2020 00:54 • x 3 #57


kuddel7591

kuddel7591


6975
2
6174
Zitat @Lilly1981

Zitat:
Mein Gott, wie abgebrüht die Welt manchmal ist.... immer das gleiche...


ist das nun abgebrüht - auf diesen Thread bezogen - oder einfach nur sehr naiv gedacht?

Zitat:
Na was dann die EF davon hält wenn sie es früher oder später raus bekommt...


das sind die "Nebengeräusche", die ein Erdbeben auslösen können - WEGEN der Naivität.
Die beiden haben das angedacht, was sie mit ihrer "Freundschaft after" vorhaben.... aber
(noch) nicht zu Ende gedacht - da bin ich mir sicher.

@juliet

die Vorgeschichte mit der Affäre lastet auf der "Freundschaft after" - oder doch nicht? NOCH
sind beide im 7. Affären-Himmel - immer noch, auch wenn sie beide die Affäre als passé
betrachten....so sehe ich das.

@Löwin45
Zitat:
Ich denke, dass dies ein irreversibler Prozess ist, denn - einfach "zurück auf Los" - geht eben nicht.


Gefühle´kes, Emotione`kes, Hormöne`kes - mal bewusst verniedlicht - noch kleiner zu reden,
lässt ein "zurück über Los" m. M. n. nicht zu, denn der Kontext des Threads zeigt auf, worauf
die Affäre der beiden hauptsächlich zu beruhen schien - nämlich auf den "Gäulen", die wegen
der Gefühle, Emotionen, Hormone mit "dem Einen" erst ausgelebt und dann beruhigt wurden.

@

meine Frage - wie will der Mann die plötzlich in seinem Leben auftauchende "Freundin" verkaufen -
seiner EF gegenüber? Wie will der Mann mögliche weitere Treffen erklären - auch wenn es "das
Eine" nicht mehr geben wird? Wie will er mögliche gemeinsame Treffen mit der EF und Freunden
äußerlich "überstehen"....Mimik, Gestik, Körpersprache, "Blicke"?

Wie das ist, eine bestehende Affäre im Kreis gemeinsamer Bekannter/Freund/innen zu verbergen -
das ist nix Einfaches. Die/den AP in einem solchen Kreis allein stehen zu lassen - das geht nicht,
weil unhöflich. Woher ich das weiß - mal wieder eigene Erfahrungen aus "meiner" Affäre. BLICKE
sagen dann oft mehr, als einem lieb sein kann.

10.02.2020 09:23 • x 1 #58


Lilly1981

Lilly1981


308
2
361
@ knuddel:
Naiv und abgebrüht. Passt beides
Und auf dieses thread bezogen

10.02.2020 10:38 • #59




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag