64

Meine Frau ist herrsüchtig

berliner1962

196
1
260
Ich hatte gerade Geburtstag, den traurigsten meines Lebens, und dieses Forum erinnerte mich per Mail an meine Mitgliedschaft hier. Da habe ich mich dann gleich eingeloggt, ein paar Threads gelesen und reagiert, und ich sehe das hier vernünftig-nachdenklich miteinander umgegangen wird.
Das macht mir Mut auch mal meine Situation anonym zu beschreiben und ich freue mich auf Anregungen.

Vor 6 Jahren lernte ich über das Internet meine jetzige Ehefrau kennen. Nach einer früheren Beziehung war ich Alleinerziehend mit einer Tochter. Ich hatte mir das Leben wieder irgendwie aufgebaut. Nicht ganz so einfach wenn man wie ich Künstler ist und in einem doch sehr exotischen aber schönen Beruf nur freiberuflich rumeiern kann. Die viel beschworene materielle Sicherheit hatte ich nie.

Meine Tochter war gerade 8 Jahre alt, als uns meine jetzige Ehefrau das erste Mal besuchte. Sie ist aus Osteuropa und hat sich von Anfang an geweigert ihr Heimatland jemals zu verlassen.
Verliebt wie ich war sind wir dann vor zwei Jahren zu ihr gezogen. Sie bewohnt ein Haus in einer schönen ruhigen Umgebung und landschaftlich ist es wirklich schön. Der Weg zum Meer ist nicht weit, und was mich als Vater fasziniert: Die Schulbildung hier kann man wirklich noch so nennen. Meine Tochter profitiert sehr davon und hat sich hervorragend integriert.

Neben meinen freiberuflichen Tätigkeiten absolvierte ich noch eine 4te Ausbildung, das ging relativ schnell und ich versprach mir davon überall eine feste Anstellung zu finden. Ich wurde Fernfahrer.

Doch darüber zu schreiben lohnt sich nicht, in den Medien geht es ja viral was dieser Job bedeutet. Nun gut, ich konnte uns, meine Tochter und mich, damit finanzieren.

Meine Angetraute entpuppte sich allerdings nicht nur als sehr heißblütig bis *beep* in der ero. sondern auch in einer Art die ich inzwischen nicht anders als herrschsüchtig bezeichnen kann. Wenn etwas nicht nach ihrem Willen abläuft wird sie sehr zornig. Die übelsten Beleidigungen sind dann Tagesordnung. Weil ich es wagte etwa an 3 Tagen Pause zwischen zwei Ferntouren zuviel am Internet zu sein flog auch schon mal mein Laptop vom Balkon. . . Durch ungezügelte Verbalattacken treibt sie zudem, seit wir hier in ihrem Haus leben auch ständig einen Keil zwischen mich und meine Tochter so das die mich nun schon vor Monaten aufgefordert hat, hier doch bitte weg zu gehen. Dann wieder solidarisiert sie sich mit ihrer Stiefmutter und kurz gesagt, bin ich dann der Ar..

Mir scheint das Unternehmen Patchwork ist gescheitert. Seit Anfang des Jahres verbringt jeder von uns überwiegend in einem eigenen Zimmer. Gemeinsame Unternehmungen sind ausgestorben und es herrscht eiskaltes Schweigen, unterbrochen von einigen Stunden S., die aber freilich auch keinen dauerhaften Frieden bringen. Inzwischen habe ich schon öfter den Gedanken gehabt, ob die S. Anziehung nicht doch das Einzige gewesen sein mag was uns je verbunden hat.
Auf den Gedanken bin ich früher nicht gekommen, denn ich habe sie einmal sehr geliebt.

Doch alle die Dinge die passiert sind, Auseinandersetzungen sind ihrerseits sogar schon auch anfänglich körperlich geworden (), haben sich meine Gefühle für sie vollends auf die körperliche Anziehung reduziert.

Und da sitze ich und vermisse so sehr meine einstigen Empfindungen für sie die doch so umfangreich gewesen waren, das ich meinen geliebten Beruf und meine Heimat und alles aufgegeben habe.

Mehr kann ich im Moment nicht schreiben, denn ich bin abgrundtief traurig. Es ist schon . Trennungsschmerz!

04.03.2020 14:04 • #1


Tempi

Tempi


254
356
"Wehret den Anfängen!"

Alles Gute nachträglich zum Geburtstag. Bleibe gesund, Deine Tochter braucht Dich.

Diese Frau liebt Dich nicht.. (mehr)

04.03.2020 14:08 • x 1 #2



Hallo berliner1962,

Meine Frau ist herrsüchtig


unbel Leberwurs.


7129
1
6878
Zitat von berliner1962:
Gemeinsame Unternehmungen sind ausgestorben und es herrscht eiskaltes Schweigen, unterbrochen von einigen Stunden S.


Immer wenn man hier denkt, man hätte alles gelesen, wird man eines besseren belehrt.

Wie bitteschön geht das?

04.03.2020 16:01 • x 5 #3


willan


3044
4185
Bitte geh. Mehr kann ich gerade als Tochter eines Vaters, der seine neue Frau mir vorzog nicht sagen. Ist er glücklich? Mir egal. Denn mich hat er darüber verloren. Und sie war "nett" im Vergleich zu dem was Du schreibst.

Was hält Dich?

04.03.2020 19:30 • x 2 #4


Angi2


2635
5
2202
Als sie ihre Heimat...ihren Wohnort...ihr Leben nicht für dich aufgeben wollte, war doch eigentlich klar, wer den Ton in Zukunft angeben wird.
Sie lebt ihr Leben, sie weiß, was sie will.... als du mit ihr leben wolltest, musstest du zu ihr ziehen, dich nach ihr richten....und das ist heute noch so,vermute ich.... und wenn dir das nicht gefällt, musst du gehen...

Das hat nichts mit herrschsüchtig zutun...sie war immer so, du hast es nur nicht sehen wollen.

04.03.2020 19:53 • x 3 #5


Sentimentalo

Sentimentalo


241
5
241
Hallo Berliner,

das ist sehr traurig für dich, aber es wird dir wohl nichts anders übrig bleiben als dein Bündel zu packen und woanders wieder neu anzufangen! Eine Verhaltensänderung wirst du hier nicht bewirken, eher wird es noch schlimmer!

Zuvor solltest du dich alleine und ausführlich mit deiner halbwüchsigen Tochter unterhalten, ihr deinen Standpunkt klarmachen und auch Alternativen aufzeigen, wo sie zukünftig leben soll / will. Bei deiner jetzigen Frau wird sie kaum bleiben können, egal wie gut sich die beiden verstehen. Wie sieht es denn mit der leiblichen Mutter deiner Tochter aus?

Seid ihr denn verheiratet und wenn ja nach deutschem Recht oder nach dem ihres Heimatlandes?

Viel Glück, denk an die Bremer Stadtmusikanten;-)

04.03.2020 21:41 • x 2 #6


CaveCanem

CaveCanem


308
1
332
Was Sentimentalo meint:

"Ewas Besseres als Zuhaus finden wir überall."

04.03.2020 22:00 • x 1 #7


berliner1962


196
1
260
Zitat von Sentimentalo:
Wie sieht es denn mit der leiblichen Mutter deiner Tochter aus?


Danke für Deine Antwort.
Die leibliche Mutter hatte unsere Tochter bei der Trennung entführt. Meine Tochter wollte dann zu mir. Seit dem kümmert die sich einen sch. um sie. Sie zahlt auch keinen Unterhalt.... Logisch, das meine Tochter auch nie zu ihr zurück will.

05.03.2020 05:18 • #8


berliner1962


196
1
260
Zitat von Angi2:
du hast es nur nicht sehen wollen


Erstmal danke für die Antwort. Das ich es nicht habe sehen wollen haben auch enge Freunde schon gesagt. Da bin ich vor lauter Verliebtheit in eine Falle geraten. Das geht ja vielen so. Ich dachte das mit der Dominanz gäbe sich wenn wir erst verheiratet sind und ich etwas dafür leiste damit wir zusammen leben können. Aber als wir in ihr Haus zogen drehte sie erst richtig auf. Sie will und muss in Allem herrschen, das ist nicht mehr nur Willensstärke das hat schon etwas Zwanghaftes. Frieden entsteht nur wenn ich mich ihrem Willen beuge. Das wollte ich am Anfang manchmal sogar gerne, eben aus Verliebtheit. Aber mehr und mehr erkannte ich die Herrschsucht dahinter. Das ist eine klare Störung der Persönlichkeit - und darunter fühle ich mich überhaupt nicht verstanden und geliebt. Sie lässt mich auch nie ausreden und sie widerspricht mir in Allem. Das habe ich jetzt 2 Jahre mitgemacht aber ich bin jetzt psychisch einfach am Ende und fühle mich regelrecht krank.

05.03.2020 05:27 • #9


Gorch_Fock

Gorch_Fock


3405
1
5851
Gruselig, beende diese "Beziehung".

05.03.2020 05:28 • #10


berliner1962


196
1
260
[quote="Sentimentalo"

Seid ihr denn verheiratet und wenn ja nach deutschem Recht oder nach dem ihres Heimatlandes?

[/quote]

Verh. nach außereuropäischem Recht. Macht die Sache nicht einfacher

05.03.2020 05:34 • #11


willan


3044
4185
Zitat von berliner1962:
Ich dachte das mit der Dominanz gäbe sich wenn wir erst verheiratet sind


Jetzt ist es zu spät. Aber es ist halt ein Irrglaube, dass man Menschen ändern konnte.

Suche das Gespräch mit Deiner Tochter und findet zeitnah den Absprung. Sie hat schon ihre Mutter nicht mehr, braucht sie nicht auch noch nen Vater, der ihr das Leben durchtrieben mit so ner "Frau".

05.03.2020 08:44 • #12


berliner1962


196
1
260
Zitat von berliner1962:
nicht anders als herrschsüchtig


So, ich update mal ein bisschen. Schließlich bin ich nicht hier drinne um nur über den blöden Virus zu lesen oder zu diskutieren

Weihnachten kam bei uns der absolute Crash und dann quasi Trennung innerhalb des Hauses, jeder vergraben im eigenen Zimmer, das Wohnzimmer verwaist Kein Wort mehr, Sie öfter mal plötzlich weg zur Tochter oder zur Freundin für 7-10 Tage.

Weihnachten in meiner Familientradition der Ursprungsfamilie natürlich DAS Fest der Feste, man trifft sich, beschenkt sich und verbringt (nach Kirchgang) gute Stunden in Harmonie miteinander bei gutem Essen.
Für Sie (Meine Frau oder NF wie man hier so sagt) ist Weihnachten eine Lüge.
Sie ist Adventistin und hat auch zu religiösen Fragen ihre ganz eigene Anschauung.
Am 24sten kam ich morgens 2h von der Arbeit. Dabei hatte ich einen Unfall und habe mir schwer die Hand geprellt. Irre Schmerzen, die heute noch (März) andauern. Ich bin krank geschrieben.

Bei Ankunft im Betrieb um 2h morgens erfuhr ich als Weihnachtsgeschenk zudem das der Betrieb schließen würde. Mein Arbeitsvertrag endete am 31.12.

Im Haus war nichts vorbereitet. Aber Abends Leute eingeladen.
Ich schlug vor, das ich eine Gans brate.
So ging sie los (Nicht die Gans sondern meine NF) und versuchte auf dem letzten Drücker so ein Viech zu besorgen. Am Telefon sagte ich ihr sie könne auch 2 frische Bio-Enten besorgen.
Dann kam sie an mit so einem 7 Kg-Gänseding tiefgefroren! Von meiner Geldkarte wurden dafür 60 Euro abgebucht. Ich war fassungslos. Ihre lapidare Reaktion: Du wolltest doch unbedingt eine Gans.
Ich : Nein. Ich wollte irgendwie doch Weihnachten feiern und auch was essen mit den von Dir hier eingeladenen Freunden.

Recht spät also, nach dem Auftauen des Riesenviechs, heizte ich den Ofen vor - sie öffnete ihn und suchte dann nach einem älteren Grillblech. Weil ich immer den Grill verschmutze.
Ich sagte: Es ist egal welchen Grill man hernach säubern muss und dieser Grill vom alten Herd passt da nicht, er lässt sich nicht raus ziehen.

Die Herdtür blieb offen. 3X bat ich sie freundlich aber zunehmend barsch die Herdtüre zu schließen. Sie blieb offen. Schließlich gab ich der Türe einen Schubs mit dem Fuß und knallte sie zu.

Wie eine Furie schnappte sie sich ihren Mantel und verschwand aus dem Haus.
Meine Tochter holte sich den Plastikweihnachtsbaum aus ihrem Zimmer und stellte ihn unten auf und deckte festlich den Tisch. Sie kommt schon wieder.

Nun fast drei Monate Schweigen zwischen uns. Irgendwann nachts kam sie zu mir ins Bett . .

Am nächsten Tag hielt ich eine kleine Rede: Wir müssen jetzt hart an unserer Beziehung arbeiten. Für mich bist Du gestört, krank. Entweder gemeinsam Beziehungsarbeit oder eine vollständige Trennung ist unausweichlich.

Eine Woche Frieden. Dem ich aber nicht traute. Kein ernsthaftes Gespräch. Sie macht so weiter wie bisher.
Gestern war mein Backtag mit selbstgemachtem Natursauer. Brot, Brötchen und Pizza. Das ganze Haus duftete herrlich. Am Tisch von ihr nur zwei Bemerkungen:
Da ist Schwein drauf das kann ich nicht essen. Ich: Nein, die andere Seite ist Thunfisch.

Ja. Aber Du hättest Backpapier nehmen sollen.

Ich verließ wortlos den Esstisch. Seit dem bin ich wieder in selbstgewählter Quarantäne.
Des Ehevirus wegen.

24.03.2020 08:17 • x 1 #13


Isely

Isely


4119
2
6412
Ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber entweder akzeptierst du euren Kleinkrieg den ihr da schon lange führt , oder du trennst dich.
Bleibst du aus anderen Gründen mit ihr zusammen ? Mir scheint aus wirtschaftlichen ?

Für eine geprellte Hand, bist du 4 Monate krank geschrieben?

Ich finde deine ganze Lebenssituation etwas seltsam, sie ist scheinbar die Macherin und du fügst dich so lange, bis es bei dir schäumt.
Vielleicht passte die Rolle sehr lange so und nun bist du frustriert.

Dann trenn dich doch, wenn es nicht auszuhalten ist.
Sie wird sich dir gegenüber kaum noch ändern.
Wie man sich bettet, so liegt man.

24.03.2020 08:28 • x 2 #14


unbel Leberwurs.


7129
1
6878
Warum verschwendest du deine Lebenszeit mit dieser Frau?

24.03.2020 08:33 • x 1 #15