137

Meine Freundin betrügt mich mit Ehemann der Freundin

meineMeinung


903
1679
Zitat von Butterkrümel:
Vielleicht weiß die EF sogar Bescheid und sie hat sich arrangiert.


Dann wäre das ja wohl kaum nötig:

Zitat von Belango:
sie wollte heute zu der besagten Frsu hi fahren und etwas trinken und d diese dann so sehr abfüllen dass die beiden Zeit für sich haben

27.06.2020 11:28 • x 3 #31


Butterkrümel

Butterkrümel


607
976
Zitat von StillerLeser:
Na, das dürfte aber eine seltene Ausnahme sein


Kann sein, kann auch nicht sein. Es gibt mehr als genügend EF, die lieber eine Affäre dulden, als sich zu trennen.

Aber es geht ja auch nicht um Wahrscheinlichkeiten sondern darum, dass der TE eine ganz andere und viel wichtigere Beziehung zu klären hat, nämlich die mit seiner Partnerin. Was hat er davon, die EF zu informieren? Egal, wie die reagiert, es bringt den Fokus weg von seiner Beziehung und hin zur Affäre und einer anderen Beziehung. Das kann er immer noch machen. Die Priorität sollte doch seine Beziehung sein.

Er meint, er findet eine Verbündete, wenn er die EF informiert und das kann sehr wohl ins Gegenteil umschlagen - und das nicht nur in >seltenen Ausnahmen< wie du meinst.

27.06.2020 11:37 • x 3 #32



x 3


Butterkrümel

Butterkrümel


607
976
Zitat von meineMeinung:

Dann wäre das ja wohl kaum nötig:



Nicht unbedingt. Sie wollen sich gemeinsame Zeit verschaffen. Die Gefahr, dass sie das mitbekommt, wenn sie im selben Haus ist, ist doch viel größer. Sie soll betrunken gemacht werden, damit sie nicht dazwischenfunkt, nicht unbedingt, damit sie nichts erfährt.

Aber das ist alles Spekulation und hilft dem TE nicht weiter. Was die EF weiß, will oder versteht kann die Beziehung des TE mit seiner Partnerin nicht heilen. Selbst wenn die ihren Mann rauswirft, ist die Gefahr sogar noch größer, dass die beiden dann einfach weitermachen.

27.06.2020 11:44 • x 1 #33


Femira

Femira


3028
5
3834
https://www.ted.com/talks/esther_perel_...discussion

Ich liebe diesen Vortrag von Esther Perel sehr! Du kannst einen deutschen Untertitel einstellen, wenn du magst.

Aber du musst eine Entscheidung treffen, lieber TE. Deine EF wird auch eine treffen. Deswegen kann ich dir nur empfehlen, eine Situation zu schaffen, in der du erstmal zur Ruhe kommst.

In den Urlaub mit allen kommt aus meiner Siicht dafür nicht infrage. Du kannst die Zeit aber nutzen, für dich wegzufahren. Eventuell mit einem Freund, wenn dieser spontan Zeit hat. Deiner EF wirst du mitteilen müssen, warum du nicht mitkommst. Deswegen auch weiterhin meine Empfehlung: lass die Kinder erstmal bei Oma, denn auch deine EF wird aufgewühlt sein, wenn sie erfährt, dass sie wirklich die Beziehung riskiert hat. Ja, das klingt merkwürdig. Ich weiß.

Zieh dich zurück, kümmere dich um dich und entscheide:
-möchtest du der Freundin BEscheid geben?
- wie möchtest du zukünftig leben?
- was davon ist möglich?

Informiere dich bei einem Anwalt oder auch gern bei anderen Lebenshilfen wie der Caritas oder Profamilia. Das ist ganz kostenlos und sehr professionell. Hole dir Unterstützung von Freunden.


Es tut mir leid, dass sich dein Leben auf einmal massiv ändert. Du wurdest nichtgefragt, ob du das willst oder kannst. Dir bleibt nur die Annahme und Zeit.
Ein zurück ist nicht möglich!

27.06.2020 11:59 • x 2 #34


Gast2000


434
1349
Zitat von meineMeinung:
Ich würde ihr den Autoschlüssel in die Hand drücken und ihr sagen, dass sie zum Fremd.. zumindest selbst fahren kann. Sie sollen die Freundin auch nicht abfüllen sondern zu dir schicken, damit du mit ihr reden kannst. Und das ganze beenden mit "und jetzt verschwinde".
Vielleicht wäre das ein heilsame Schock.
Mit Beobachten und Hinhalten verletzt du dich nur selbst. Der Campingurlaub ist unter diesen Umständen wahrscheinlich eh gestorben.

Ich bin da ganz bei @meinemeinung.

@all
Die immer kontrovers geführte Diskussion ob, wie in diesem Fall, der 4. Unwissende in diesem ja nunmal bestehenden Viereck, auf einen gleichen Wissenstand gebracht werden soll oder nicht, sollte alleinig der
TE - in Abwägung - treffen. Das es sich hier um ein eng befreundestes Paar handelt mit gemeinsam ge-
planten Urlaub, halte ich eine Information jedoch für selbstverständlich. Allerdings erst nach dem Gespräch
mit der LP und Fristsetzung von 3 Tagen an sie wahrheitsgemäß und umfassend die Freundin zu infor-
mieren. Danach, so die klare Ansage, würde der TE das dann selbst übernehmen.

Vorrangig ist jedoch die Kinder zur Oma bringen und tacheles mit seiner LG reden. Der TE hat noch
einige Stunden Zeit sich dafür einen Schlachtplan zur Gesprächssteuerung zu überlegen. Und ja,
die Oma würde ich bereits informieren (allein schon wegen der Kinder).

@belango, versuche soviel Hilfe wie möglich zu bekommen.

27.06.2020 12:36 • x 6 #35


HFS


139
1
196
Schön zusammengefasst

27.06.2020 12:45 • x 1 #36


erina

erina


12
2
7
Ich persönlich würde mich zurücklehnen und das ganze Kasperltheater beobachten, sofern es dir psychisch geht!
Mich würde es sehr interessieren was für eine Show die beiden während dem Urlaub abziehen.
Vielleicht auch noch ein wenig provozieren aber die beiden nicht wissen lassen, dass du schon längst Bescheid weißt.
Auf gar keinen Fall würde ich heute platzen und alles rauslassen. Einfach zurücklehnen und beobachten.

27.06.2020 12:53 • x 2 #37


T4U

T4U


6522
7891
Zitat von Belango:
dass sie mit dem Ehemann einer Freundin eine Affäre hat. haben sich mehrmals zum treffen verabredet und sie hat ihm auch Bilder geschickt.

Ich hätte das ja gleich an die betreffende Freundin weiter geleitet. Kind ist eh schon im Brunnen, da braucht man nicht noch weitere Spielchen spielen

27.06.2020 12:53 • x 3 #38


Gracia


7005
4259
Zitat:
die Oma würde ich auch informieren


Ich nicht, das ist erstmal eine Sache zwischen den beiden.

Wann sollte der Urlaub starten, nächstes Wochenende?Gibt es bei dem anderen Paar auch Kinder?

27.06.2020 13:03 • #39


Henrike


52
1
146
Mein Mann hatte auch eine Affäre mit der Frau seines besten Freundes.
Ich habe erst einmal mit meinem Mann gesprochen, hatte ein paar Tage später dann ein Treffen mit der AF.
Ihr Mann weiß bis heute nichts von der Affäre, das ist häufig nicht schön, da wir durch den Freundeskreis noch Kontakt haben. Nach heutigem Stand hätte ich damals den Ehemann mit informieren sollen. Aber man muss erst wissen, was man will. Je mehr Leute informiert sind, umso schwieriger wird ein Rettungsversuch bzw die Ehe 2.0.

Ich drücke Dir die Daumen, dass Du es schaffst eine gute Entscheidung für Dich und die Kinder zu treffen.

27.06.2020 13:04 • #40


gepetto


71
109
Zitat von erina:
Ich persönlich würde mich zurücklehnen und das ganze Kasperltheater beobachten, sofern es dir psychisch geht!
Mich würde es sehr interessieren was für eine Show die beiden während dem Urlaub abziehen.
Vielleicht auch noch ein wenig provozieren aber die beiden nicht wissen lassen, dass du schon längst Bescheid weißt.
Auf gar keinen Fall würde ich heute platzen und alles rauslassen. Einfach zurücklehnen und beobachten.


Es wäre ein Leichtes, die beiden Turteltauben heute noch auffliegen zu lassen, sofern die beiden Betrogenen sich einig wären. In diesem Fall wäre heute Abend in meiner Flasche entweder Traubensaft statt Rotwein, oder eben a.lkoholfreies Bi.er. Abfüllen würde jedenfalls heute ausfallen. Nach ein paar Stunden würde ich dann den Betrunkenen mimen, mich ins Bett verabschieden und die beiden im Glauben lassen, ihr Plan wäre aufgegangen. Und dann mal abwarten.......

Dazu muss man allerdings das geeignete Nervenkostüm vorweisen können...

27.06.2020 13:06 • x 2 #41


OxfordGirl

OxfordGirl


719
811
Zitat von gepetto:
würde ich dann den Betrunkenen mimen, mich ins Bett verabschieden und die beiden im Glauben lassen, ihr Plan wäre aufgegangen. Und dann mal abwarten.......

Schon wieder Hollywood. Wo nehmt ihr nur diese Scripts her? Das ist doch im emotionalen Ausnahmezustand gar nicht durchführbar?! *Kopfschüttel*

27.06.2020 13:22 • x 7 #42


PuMa

PuMa


665
1
1435
Zitat von OxfordGirl:
Schon wieder Hollywood. Wo nehmt ihr nur diese Scripts her? Das ist doch im emotionalen Ausnahmezustand gar nicht durchführbar?! *Kopfschüttel*


Danke, dass dachte ich auch eben.

Von außen betrachtet, hat man super Ideen. Aber dass entspricht nicht der Realität.

Wenn man selbst drin steckt, ist man wie gelähmt und plant nicht alles durch wie in einem Film.

27.06.2020 13:28 • x 2 #43


Gast2000


434
1349
Zitat von Gracia:

Ich nicht, das ist erstmal eine Sache zwischen den beiden.

Wann sollte der Urlaub starten, nächstes Wochenende?Gibt es bei dem anderen Paar auch Kinder?

Wenn der TE die Kinder zur Oma bringt - was ja mehr als sinnvoll ist - geht es nicht darum die Oma
lediglich zu informieren - das wäre vor dem Gespräch mit seiner LG nicht klug und richtig - , sondern
um Hilfe und Unterstützung bei der Betreuung der Kinder zu bitten und dabei ehrlich zu sein warum.
Es kann für ihn beruhigend sein, wenn die Betreuung der Kinder in den nächsten Tagen/Wochen
(vorsichtshalber) gesichert ist. Natürlich gehört auch dazu ihr zu sagen, dass das finale Gespräch
mit der LP, und die sich daraus ergebenen Folgen, noch nicht erfolgt ist.

27.06.2020 13:29 • #44


gepetto


71
109
Zitat von OxfordGirl:
Schon wieder Hollywood. Wo nehmt ihr nur diese Scripts her? Das ist doch im emotionalen Ausnahmezustand gar nicht durchführbar?! *Kopfschüttel*


Deswegen schrieb ich ja, man muss über das geeignete Nervenkostüm verfügen. Gibt auch Menschen, die behalten im größten Chaos und bei den größten Katastrophen die Nerven....

Andere Menschen wiederum verfallen beim geringsten Problem in absolute Panik, und bekommen überhaupt nichts vernünftiges auf die Kette.

27.06.2020 13:30 • x 1 #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag