73

Midlife Crisis Trennung?

Simone0601

188
4
8
Hallöchen..........ich hänge ja nun schon seid einigen Wochen in diesen Forum fest...Hatte ja auch den Beitrag ,,ich bin so verzweifelt,,

Ich habjetzt mir Absicht ein neues Thema angefangen.

Kurze Schilderung......Mann Affäre,für Ehe entscheiden und und und...

Jedenfalls hatten wir es ja halbwegs hinbekommen.........jetzt weiß ich aber irgendwie nicht ob er durchdreht oder mitten in einer Midlife Crises steckt..

Letzten drei Wochen ist er sehr ruhig geworden.....schlief Abend nur noch ein, entfernte sich eigentlich von mir.
Am Sonnabend waren wir noch schön essen zusammen und am Montag meinte er plötzlich..........ich liebe dich nicht mehr,wir trennen uns........
Ab und an telfoniert er jetzt wieder mit seiner damaligen Affäre,hab ich rausbekommen.
Ich hab ihn gefragt,,,,was er will Freiheit? Sich durch Leben FÖ...?
Da bekam ich zur Antwort ich weiß es nicht.

Ja nun gestern hab ich ihn gesagt ich werde nicht ausziehen aus unseren Haus.Er soll sich eine Wohnung suchen.
Er will aber auch nicht ausziehen...ich soll mir keine Sorgen machen,,,,das finanzielle übernimmt er weiter.Wir versuchen hier vernünftig miteinander klar zu kommen........Hääääää,was soll das?

Keine Rede von Scheidung oder ähnliches.Ich hab ihn getsrn Abend dann noch gesagt........pass auf 22 Jahre kann man nicht einfach ausschalten,noch ist meine Tür für dich offen,solange ich meinen Ehering trage,nehme ich ihn ab ist meine Tür zu.Da schaut er mich ganz lieb an und sagt,,,,Ich weiß. Mir fehlen im Moment mehr die Worte über sein Verhalten......als darüber das er sich nach 22 Jahren trennt.
Wie soll ich das alles deuten.?

09.02.2012 17:20 • #1


Alena-52


74143
Zitat von Simone0601:
Letzten drei Wochen ist er sehr ruhig geworden.....schlief Abend nur noch ein,,entfernte sich eigentlich von mir.
Am Sonnabend waren wir noch schön essen zusammen und am Montag meinte er plötzlich..........ich liebe dich nicht mehr,wir trennen uns........
Ab und an telfoniert er jetzt wieder mit seiner damaligen Affäre,hab ich rausbekommen.

Ja nun gestern hab ich ihn gesagt ich werde nicht ausziehen aus unseren Haus.Er soll sich eine Wohnung suchen.
Er will aber auch nicht ausziehen...ich soll mir keine Sorgen machen,,,,das finanzielle übernimmt er weiter.Wir versuchen hier vernünftig miteinander klar zu kommen........Hääääää,was soll das?


was das zu bedeuten hat ? er liebt dich nicht! will aber auch auf seine bequemlichkeit und sein haus nicht verzichten. wenn du alles schön in orndung hälst - und schön brav mitspielst - kann das ewig so weitergehen. er sucht seinen spass weiter ausserhalb und du ärgerst dich weiter.

du kannst es so lassen oder ausziehen - dann wird das haus irgendwann geteilt ...

09.02.2012 17:37 • x 1 #2



Midlife Crisis Trennung?

x 3


Gästin


250
123
Liebe Simone,

ich sehe genauso wie Alena, da ist nichts mehr zu verstehen - er liebt Dich nicht mehr.........
eigentlich so ähnlich wie hier der Verlierer ..... nur dass Deiner ehrlicher ist! Aber genauso feige....... er sagt Dir ins Gesicht, dass er Dich nicht mehr liebt....... somit erhofft, dass Du jetzt die Entscheidung für ihn triffst.....

Liegt wirklich an Dir ob Du nun mit Hoffnungen ohne Hand un Fuß leben kannst oder für sich selbst handelst!
Mit dieser Basis, was ihr gerade habt, ist, meiner Meinung nach, kein Neuanfang möglich........
ich würde sagen - lass ihn erstmals los....... egal wie schwer es ist.
Das Leben und die Zeit wird Dir zeigen, ob ihr nochmals eine Chance habt....... aber so wohl kaum......

Viel Kraft wünsche ich Dir - Gästin

09.02.2012 17:52 • #3


Nina68


460
11
35
Hallo Simone,

nachdem das bei Euch nun schon seit oktober so geht, ist jetzt das eigetreten, was sehr grausam für dich ist. Dein Mann hat sich in diesen ganzen Monaten immer weiter von dir entfernt - mit Hilfe seiner Freundin - und hat nun einfach erkannt - oder endlich zugegeben ? - dass er dich nicht mehr liebt.
Wie ich deine Geschichte verfolge, hat er sich von ihr zwischenzeitlich getrennt und es nochmal mit dir versucht. Aber offensichtlich will und kann er jetzt nicht mehr mit dir. Ob die andere jetzt noch eine Rolle spielt für ihn, kann dir eigentlich egal sein und muss es auch.
Aber nach so vielen Monaten muss jetzt mal schluß sein, sonst machst du dich noch total fertig.
Er will sich trennen, weil er dich nicht mehr liebt - es ist so hart und ich kann es so gut nachvollziehen, wie es dir geht - aber er muss jetzt gehen.
Sonst geht der Zirkus noch ewig so weiter - ich mach das nun schon seit Mitte November mit - und du zerbrichst daran.
Er soll aus dem Haus ausziehen, sich auch räumlich von dir trennen, vielleicht erkennt er dann, was er an dir hat.
Aber so weiterzumachen, das macht dich kaputt.

LG Nina

09.02.2012 19:30 • #4


bienchen


245
8
hallo, bei meinem mann war es so ähnlich,ich lieb dich nicht mehr, von jetzt auf naher trennung , beichte es gibt eine andrere bei ihr eingezogen, obwohl ich denke das geht schon lange. und das ganze per emai l nach 22 jahren ehe, und drei kindern.
mach einen schlußstrich, denn es wird nicht besser und es wird auch ohnen ihn im haus höllisch weh tun. schütze dich und sag ihm er soll ausziehen. oder zieh selbst aus. es ist das beste für dich

09.02.2012 21:10 • #5


Nina68


460
11
35
Hallo Bienchen,

wie lange ist dein Mann nun schon ausgezogen und wohnt nun schon bei der anderen ?

LG Nina

09.02.2012 23:12 • #6


bienchen


245
8
hallo nina, das mit meinem ex und mir war eine sache für sich. wir führten seit sieben jahren eine we-ehe, er mußte aus beruflichen gründen in eine andere stadt. ich bin wegen der kinder und da er die offizierslaufbahn einschlug und ständig nicht am standort war, bin ich hier geblieben. er kam dann immer an den we oder auch mal in der woche. weihnachten 2011 war noch alles klar, waren bei allen familien angehörigen, 29.12 war die aussage von ihm, er hat jetzt mehr frei, er kommt jetzt wieder öfters
nach hause. am 01.01 erzählte er
etwas von einer entscheidung, ich dachte weil wir besprochen hatten er kommt zurück oder wir ziehen endlich nach. am 2.01 bekam ich eine email, trenne mich von dir weil ich dich nicht mehr liebe, es gibt eine andere frau und familie und arbeit sind mir nicht mehr genug. den kids hat er erzählz er wäre erst dann mit ihr zusammen gezogen, aber ich denke er wohnt schon länger bei ihr, den sie ist seine angebliche vermieterin, bei der er seit drei jahren zu miete
wohnt. das war so in groben zügen das ende von 22 jahren ehe. jetzt lebt er mit ihr, ihrem kind und macht mit meinen beiden kleinen(11, 14) von anfang an auf patchworkfamily. soviel zum thema familie und arbeit sind ihm nicht genug. ohne rücksicht auf die gefühle von unseren beiden. der große(20) spielt da aber nicht mit.
er versucht neutral zu bleiben möchte aber mit der neuen nichts zu tun haben, die kleinen wollen ihren vater nicht verlieren und tun als wäre alles in

10.02.2012 13:20 • #7


sanin

sanin


1464
3
459
Liebe Simone,

ich erinnere mich, dass ich dir Ende November geraten habe, ihm beim packen seiner Sachen zu helfen.
Es ist leider genau das eingetroffen, was ich befürchtet habe. Er hat die Zeit genutzt um sich von dir zu entlieben.
Du bist die Familie er hat seine Arbeit und er hat seine andere.

Er hat ja immer noch keine Konsequenzen erlebt. Beide Frauen sind da. Er lebt nun offiziell eine Art 3er Beziehung.

Er glaubt tatsächlich, dass er ja seinen Pflichten als Famileinvater nachgeht.
Solange du das mitmachst macht er nichts verkehrtes.

Deine Zukunft liegt in deinen Händen. Du kannst so weiterleben wie bisher, oder du kannst anfangen dein Leben in die Hand zu nehmen.

Was willst du dein Leben für einen Mann aufgeben, der sagt dass er nicht mehr dich sondern eine andere liebt?

Ich würde dir empfehlen, jetzt sofort das Trennungsjahr einzuläuten.
Bitte ihn nicht nur auszuziehen, fordere ihn auf. Wenn er gar nciht geht, hast du eine Möglichkeit, dass ihr euch komplett räumlich trennt? Dass er ein eigenes Zimmer hat?
Sprich das mit ihm durch. Auf jeden Fall solltest du aufhören einen auf Family zu spielen. Nur weil er die Spielregeln ändert heisst das noch lange nicht, dass du weiter mitspielen musst. Auch du hast ein Recht auf Regeländerung.

Ausserdem solltest du mal ab und zu ausgehen, und was für dich tun.

11.02.2012 15:36 • #8


Simone0601


188
4
8
Hallo Sanin.............das mit den ausziehen funktioniert aber im Moment nicht. Ich werde definitv das Feld nicht räumen und er kann auch nicht ausziehen,weil es finanziell nicht funktionieren wird.
Haus und Wohnung geht noch nicht,so lange das Finanzielle alles noch nicht geregelt.

So zu ihr kann er auch nicht,da sie noch keine Wohnung hat und beruflich würde es auch nicht funktionieren.
Ich muß sagen seit 2 tagen gehen wir mit der Situation recht entspannt um....ich seh ihn Abend max.1,5-2 Stunden und wir können sogar normal miteinander reden.Heute war er arbeiten und jetzt ist er mit einen Kumpel unterwegs........also hab ich Ruhe.... Brühe mache ich nicht vielmit ihn......also Kaffee kochen oder Essen.......er weiß doch wo der Kühlschrank steht....und siehe da ,, Mann,, weiß wie Kaffeemaschiene funktioniert,wußte er 22 Jahre nicht...lol.
Wir haben heute noch mal kurz miteinander gesprochen,,,,wie gesagt Hauskredit läuft noch knapp 8 Jahre,er wills weiter zahlen das ich und unser Sohn nicht ausziehen muß...er wird wohl früher oder später gehen.
Mal schauen wie es endet.
Heute habe ich noch rausbekommen,das seine Affäre nicht das erste mal bei Ihren Partner ausgezogen ist,sie hat diese Aktion schon mal durgezogen und ist dann nach 5 Wochen zu ihren Mann zurück.
Ich hab jetzt beschlossen,soll er machen,er wird aus seinen Fehler lernen. Fange an was für mich zu tun um so mehr ich auf ihn einrede um so schlimmer wird es.Gehe ja nun schon seit einiger Zeit einmal die Woche zum Weibersport,macht echt Spass.Und mir wird auch schon noch mehr einfallen. Die Zeit wird es bringen.

11.02.2012 22:24 • #9


Daniela G.


244
1
84
Hallo Simone

Mein Mann lebt auch nur noch bei uns,da er sich nicht Haus und Wohnung leisten kann. Am Anfang habe ich gedacht das ich das hin kriege;aber mein Leben läuft wie in einem falschen Film. Er redet immer noch von wir,obwohl er doch die andere liebt.Er will solange bleiben,bis ich eine neue Arbeit gefunde habe und dann will er mit ihr eine Wohnung suchen.Ich soll ihm dafür noch dankbar sein.
Wie schaffst du es,ihn jeden Tag sehen zu müssen und sich immer wieder klitzekleine Hoffnunen zu machen?Auch mein Mann will den Hauskredit weiter abbezahlen,damit mein Sohn und ich dort wohnen bleiben können. Aber das sagt er jetzt aus schlechtem Gewissen;was sagt er in einem Jahr? Auch wir sind seit 22 Jahren zusammen. Nach einer schrecklichen Geschichte im November spinnt er plötzlich rum und will alles wegwerfen.
Jeden Tag nehme ich mir vor ihm zu sagen,er soll bei seiner neuen einziehen. Sie hat zwar nur eine kleine Wohnung,aber ein Bett wird doch wohl da sein(und auch eine Waschmaschine und ein Bügeleisen;das soll ich weiter für ihn machen).So fest nehme ich es mir vor;aber dann schaffe ich es doch nicht. Wie machst du das? Wie alt ist dein Sohn? Hällst du ihm wegen deinem Kind die Tür noch offen?

21.02.2012 13:12 • #10


dream


159
1
32
Hallo
Ich als Mann kann sagen das man immer versucht den bequemsten weg zu gehen.
Sorry, doch warum lasst ihr euch auf solche spielchen ein?
Gut die Hoffnung stirbt zuletzt doch alles hat seine Grenzen.
Und bitte...habe dies schon einmal in einem anderen Thread geschrieben...bin 15 Jahre lang allein erziehender Vater gewesen....doch wegen einem Kind alles über sich ergehen zu lassen ist sehr Naiv.
Meint ihr , ihr tut dem Kind/ern und in erster Linie einmal euch - einen Gefallen damit das alles so mit zu machen?
Wenn es auch hart klingen mag...zieht in eurem und im Interesse eurer Kinder einen Schlussstrich und gut ist.
Und wenn ich dann von manchen Leuten höre, ja diese armen SCHEIDUNGSKINDER dann könnte ich ko.....
Wenn man sich in Ruhe mit dem Kind/ern hinsetzt und über alles redet wird es auch dem Kind nicht allzu schwer fallen.
Vorrausgesetzt BEIDE Elternteile sind bereit dazu im Interesse des Kindes zu handeln.
Das ist jedenfalls meine Erfahrung.
Es wird jetzt weh tun...in einem Monat oder in einem halben Jahr die Trennung zu vollziehen.
Sorry für die harten Worte doch so sieht doch meistens die Realität aus.
Oder nicht ?
Trotzdem wünsche ich euch alles gute und möge alles so werden wie ihr es euch vorstellt.
vlg dream

21.02.2012 14:12 • x 1 #11


Sonnenschein01


888
1
80
Hallo Simone0601,

habe mir gerade deine ganze Geschichte durchgelesen. Mir tut es auch echt leid für. Kann dich total verstehen.

Auch ich habe verzweifelt versucht um meinen Mann zu kämpfen. Waren auch 20 Jahre zusammen. Bei ihm war es zu Anfang keine reale Frau, sondern Chatten auf einer Seitensprungseite. Habe 6 Wochen lang versucht, ihm zu zeigen wieviel er mir bedeutet, dass unsere zum Teil eingeschlafene Ehe wiederbelebt werden kann. Hatte von ihm auch immer unterschiedliche Signale erhalten. Einerseits unser S..u.e.l.l.e.s. wiederentdecken, anderseits konnte er nicht von dieser trennen. Ich bin auch total verzweifelt, weil auch ich ihn über alles liebe. Jedoch je mehr ich es ihm gesagt habe, desto eingeengter hat er sich gefühlt.

Mittlerweile ist er ausgezogen (seit dem 12.2.) und hat sich auch mit einigen Damen von dieser Webseite getroffen. Um für eine Ehe zu kämpfen benötigt man immer 2 Personen. Dein und mein Mann waren dazu nicht in der Lage. Wenn die Hormone verrückt spielen, zählen keine Jahre mehr, keine Kinder und schon gar nicht die eigne Ehefrau.

23.02.2012 16:03 • #12


Simone0601


188
4
8
mal ein kurzer Zwischenstand meiner Geschichte,,bei mir ist zwischenzeitlich sehr viel passiert.

Wir leben jetzt sozusagen in einer Art WG und kommen ganz gut klar.
Schon komische Situation.
Zu seine Affäre wird er nicht ziehen,sie will es nicht ( lebt übrigens auch noch bei ihren Mann). Ich wasche nicht für ihn ,ich koche nicht für ihn..Er darf eventuell mal was abhaben,wenn was übrig bleibt.....lol.

Kann sich auch nicht mit ihr treffen.......also er sitzt am WE brav auf unseren Sofa,,,,,,,,,,sie führen beide eine SMS-Beziehung
Gestern habe ich ihn drei Wohnungen ausgedruckt,,,,er soll sich eine aussuchen,damit hat er wohl nicht wirklich gerrechnet.

Mal schauen wie das alles so weiter geht,,,,,,im Moment ist es recht lustig bei mir...

24.02.2012 14:12 • #13


Sonnenschein01


888
1
80
Sehr gut Simone0601. Soll er doch alleine klarkommen. Denken wohl, dass Mutti zu Hause alles weiter für regelt. Kann ja auch nicht die große Liebe für sie sein, wenn sie sich nicht von ihrem Mann trennen will. Ich verstehe nicht, wie man für S. und ein bißchen Herzflattern alles in den Sand setzen kann. Ist es in einer Beziehung nicht gerade schön, wenn man sich auf den Anderen 100% verlassen kann.

24.02.2012 14:41 • #14


Simone0601


188
4
8
Hallo Sonnenschein...............sie will schon ihren Mann verlassen,kann es aber im Moment finanziell nicht,sie findet keine bezahlbare Wohnug....die Arme.
da nun aber auch noch einige KM zwischen ihr und meinen NM liegen,ist ein treffen vorerst ausgeschlossen....ich schmeiß mich echt weg......für eine SMS oder telefonische Beziehung einfach mal 22 jahre in den Wind werfen,,,wäre es nicht so traurig könnte man den ganzen tag lachen.

ich habe jetzt mal den Spieß umgedreht und mich mit ihren Mann getroffen (einfach mal zu reden).....weißt du was da ab ging.....er könnte das doch nicht machen,,ich wäre doch die andre Frau der gerade der Mann weg genommen wird...usw.
Herrlich...oder?

24.02.2012 14:54 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag