51

Mir zieht es komplett den Boden unter den Füßen weg!

Markus8105


14
1
6
@Heffalump unsere Wohnung ist relativ teuer.. Ich kann mir diese auf Dauer jedenfalls nicht leisten

02.06.2022 05:43 • #31


Heffalump

Heffalump


22173
33079
Zitat von Markus8105:
Ich kann mir diese auf Dauer jedenfalls nicht leisten

Du kannst einen Makler beauftragen. Er macht, was dir derzeit unmöglich ist. Und so teuer sind die ja auch nicht

02.06.2022 05:46 • #32



Mir zieht es komplett den Boden unter den Füßen weg!

x 3


Sunny23


61
139
Hey es tut mir total leid was dir passiert ist. Mir geht's gerade genauso ich wurde auch verlassen, weil er keine Gefühle mehr hat. Ich zieh am Freitag jetzt erstmal zu meinen Eltern zurück. Ich hab mich paar Tage krankschreiben lassen, ich weiß ist nicht immer die beste Lösung aber mir hat es geholfen mich bisschen fangen zu können. Mir geht's aber wie dir ich hab 8 Kilo abgenommen kann nicht essen und hab den Eindruck ihm geht's anscheinend super. Versuch jetzt dich auf dich zu konzentrieren und dich um dich zu kümmern. Ich gehe jetzt erstmal zu meinen Eltern zurück, um von da aus in Ruhe eine Wohnung zu finden wo ich mich wohlfühle. Ich wünsche dir alles Gute

02.06.2022 05:54 • x 1 #33


Lumba


1433
2868
Zitat von Markus8105:
Das ist doch nicht normal.

Doch ist es, tut mir leid.

Und daher ist jetzt der Punkt, an dem Du um Hilfe bitten solltest: Lass Dich krank schreiben (Du bist ja nicht leistungsfähig und kaputt), sag Deinem Arbeitgeber was los ist.

Aktiviere Freunde / Familie, die bei der Suche nach einer Bleibe und beim Regeln helfen. Versuch genug zu trinken, vielleicht Brühe...

02.06.2022 06:06 • x 1 #34


Markus8105


14
1
6
Also wir wohnen leider zwangsläufig immer noch zusammen, wir verbringen auch die Freizeit teilweise zusammen.. Gestern waren wir am see, haben gelacht, uns gesonnt und waren schwimmen. Ich habe immer noch die Hoffnung dass sie sich es anders überlegt aber ich denke das wird sie nicht mehr. Vermutlich wäre es das gesündeste wenn sie einfach nur ausziehen würde... auch wenn es dann erst richtig heftig wird

13.06.2022 08:40 • #35


Markus8105


14
1
6
Ich habe mich pro forma für eine Therapie entschieden.. Bis ich einen Platz dort haben werde wird sowieso noch Zeit vergehen. Man sagte mir dass ea zwischen 3 u 6 Monaten dauern kann

13.06.2022 08:42 • x 1 #36


Markus8105


14
1
6

Gestern 07:39 • #37


Fragebogen

Fragebogen


415
2
721
Zitat von Markus8105:
Hallo ich weiß einfach nicht was ich tun kann für mich um mich zu stabilisieren. Ich hab das Problem , dass ich vor kurzem meine Stelle intern ...

Guten Morgen, ich könnte Dich jetzt zutexten mit Guten Worten und Sprüchen wie das wird schon wieder... aber ich weiß ja aus eigener Erfahrung das hilft so viel Durchfall... Es wird leider dauern und nur langsam besser... ist nun mal so.... Dein Leben geht gefühlt gerade den Bach runter richtig? Vielleicht nutzt du es ja einfach als Chance es mal komplett auf den Kopf zustellen... Ich weiß ich hab gut reden aber das ist meine Erfahrung... Aufstehen, anpacken, machen .. Wir Leben in diesem Zirkus aber es ist unsere Entscheidung nicht weiter der traurige Clown zu sein.
Viel Kraft... Irgendwann ist Jetzt

Gestern 08:09 • x 3 #38


makhulu

makhulu


82
2
207
Zitat von Markus8105:
Hallo ich weiß einfach nicht was ich tun kann für mich um mich zu stabilisieren. Ich hab das Problem , dass ich vor kurzem meine Stelle intern ...

War bei mir vor nicht all zu langer Zeit auch so.

Aber anstatt mich wie ein weinerlicher Waschlappen den ganzen Tag in meiner Wohnung zu verkriechen und mich selbst zu bemitleiden, habe ich diese ganze emotionale Energie und das Chaos für mich genutzt.

Ich hab mir wirklich mal überlegt, was ich für Ziele habe und was ich im Leben noch erreichen will. Und dann hab ich mein Leben komplett verändert und neu ausgerichtet um diese Ziele anzugehen.

Und irgendwann wirst du dann aus diesem tiefen Tal empor steigen und besser als je zuvor sein. Und dankbar für die Chance, dass du dich rauskämpfen durftest, weil das dein neues Ich geschmiedet hat.

Ohne Dunkelheit gibt es kein Licht.

Du hast jetzt die Wahl, entweder du jammerst ewig rum und suhlst dich im Selbstmitleid, oder du veränderst alles und schaffst die beste Version von dir, die es jemals gab!

Gestern 08:16 • x 7 #39


Dini277

Dini277


24
2
24
Hi Markus,
ich denke, dass fast alle hier im Forum ähnliche Situationen und Emotionen hatten. Ihr müsst euch zwingend räumlich trennen und dann Kontaktabbruch-gänzlich. Kannst du zu deinen Eltern/Freunden ziehen? Du kannst erst anfangen die Trennung zu verarbeiten, wenn ihr euch nicht mehr seht oder schreibt.
Glücklich macht nicht erstmal gar nichts. Das ist so, aber es kommt wieder. Ich kann auch noch keine Freude empfinden. Aber ich weiß, dass es wiederkommt und bis dahin durchhalten. Zieh da aus oder sie und überlege, welche Dinge, die Spaß machen könnten. Es geht nicht von heute auf morgen. Aber es wird gehen.
Ich bin 4 Wochen getrennt, direkt auch räumlich. Ich habe das Gefühl, es wird besser. Jeden Tag 1%.
Und wenn du ein bisschen Kraft gefunden hast, dann schaust du, wie es beruflich für dich weitergeht.

Gestern 08:58 • x 2 #40


DieSeherin

DieSeherin


6996
10078
@Forenleitung kann man die fäden zusammenführen? es ist in beiden fäden das gleiche problem angesprochen und ich fände es verwirrend, beiden fäden folgen zu müssen?

Gestern 10:03 • x 1 #41


aquarius2

aquarius2


6420
7
7405
Wenn schon denn schon! Ich hatte auch so Phasen, wo alles auf einmal kam, Stress mit der Arbeit, Trennung vom Partner, Todesfälle in der Familie bis ich wirklich am Boden war. Aber es hilft weder liegen zu bleiben, noch den Kopf in den Sand zu stecken.
Alle Baustellen nacheinander abarbeiten zu toxischen Menschen Kontaktsperre und das konsequent! Leute, die keine Zeit haben dir zu helfen und dir zuzuhören aus deinem Leben verbannen.

Gestern 10:32 • x 4 #42


Sunny23


61
139
Wie oben schon geschrieben. Ändere die Sachen mit denen du unzufrieden bist. Ich hab jahrelang an einem Job festgehalten, wo ich unglücklich war. Was meiner Beziehung extrem geschadet hat im nachhinein. Mittlerweile hab ich einen neuen Job bin total glücklich. Nach der Trennung hab ich 11 Kilo abgenommen, hab mich viel mit mir selber beschäftigt. Nicht wegen ihm sondern für mich. Ich kann dir nur raten lenk dich ab, mache was mit Freunden, tu dir was gutes, fang mit Sport an.
Mach wie oben geschrieben die beste Version aus dir selber. Man darf weinen, man darf wütend sein ich hab das auch so gemacht, die ersten Wochen. Aber dann hab ich mir gesagt jetzt erst recht . Du wirst das schaffen

Vor 9 Minuten • #43



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag