26

Missverständniss? Soll ich kämpfen oder aufgeben ?

Bine84

25
2
6
Hallo Ihr Lieben,ich bin seit gestern im Forum unterwegs und trau mich jetzt mal meine Story zu erzählen,was mir nicht ganz einfach fällt,bin ein eher unsicherer Mensch und hab immer angst jemanden zu nerven. Aber gut,schreiben soll ja helfen.
Also,wo soll ich anfangen. ich weiss momentan nicht mehr weiter,ich habe schlimmen Liebeskummer,bin ratlos und unsicher und es ist alles so kompliziert.

Ich habe letzten Oktober jemanden "kennen gelernt" ,besser gesagt ich habe diesen Mann nur ganz kurz gesprochen,wir trafen uns damals in München,haben ein Foto zusammen gemacht ,uns ganz kurz unterhalten und das wars. Hab mir nichts weiter dabei gedacht. Am nächsten Tag hab ich ihm das Foto per Instachat geschickt und mich bedankt,er hat auch gleich zurück geschrieben und wir haben uns nett unterhalten. Ich wusste dass er 2 Tage später zurück nach Hause fliegt (USA) und hab mich da nochmal gemeldet,um ihm einen guten Flug zu wünschen,wir haben dann den ganzen 12 Stunden flug durch geschrieben,hab mir aber immer noch nichts weiter dabei gedacht,ausser das er wirklich sehr freundlich ist. Naja,ab da an haben wir jeden Tag geschriebn,bald wurde aus dem lockeren/freundschaftlichen schreiben ein liebevoller/intimer Kontakt (ging mehr von ihm aus,ich war anfangs sehr vorsichtig).

Aber irgendwann hats mich voll erwischt,er war so liebevoll,fürsorglich und aufmerksam. Jeden morgen wenn ich aufwachte,hatte ich schon meine Liebesbotschaften auf dem Handy wie z.B. "thinking of you while you sleep" oder "kisses when you wake" oder "i wish i could hold you now my sweet" ,wir haben uns mit solchen Botschaften regelrecht überschüttet jeden tag. (und das sind noch die harmlosen)

Aber ja,uns trennen gute 10000km ,aber trotzdem hat sich das ganze wie eine Beziehung angefühlt,er war einfach immer da,wir waren immer füreinader da,obwohl so viele km zwischen uns lagen,waren wir uns doch so nahe,haben uns immer Fotos geschickt. Ich war im 7. Himmel und er hat mir gesagt ich mach ihn glücklich,ihm geht es so viel besser ,seit ich in seinem Leben bin. Er hatte auch schon wegen Flügen geschaut,um mich zu besuchen,aber wie es der Zufall,oder Schicksal so wollte,hatte ich schon Monate bevor ich ihn in München das erste mal sah,einen Urlaub gebucht,genau in seinen Heimat Staat.Also wir wussten,wir werden uns im April sehn. Wir haben diese "Whatsapp Geschichte"also wirklich ein halbes Jahr durch gezogen,konnten es beide kaum erwarten uns endlich in den Armen zu liegen,um so näher der April kam,umso ungeduldiger wurde vorallem er,ich war einfach mega nervös,aber natürlich auch voller sehnsucht.

Dann kam der Tag an dem wir uns endlich sehn konnten,ich war kurz davor sehr unsicher,aber als er dann vor mit stand,es war einfach ein wundervoller Moment,ich hab die gemeinsame Zeit sehr genossen,er war so lieb und lustig,am liebsten hätt ich ihn gar nicht mehr losgelassen. Ich hab zum Abschied auch bittere Tränen geweint,weil ich so angst hatte ihn nie wieder zu sehn und ich habe mich auch nicht getraut zu fragen.

Ich bin zwei tage nach unserem Treffen nach Hause geflogen,hab den ganzen 12 Stunden flug durch geweint,weil ich einfach nicht wusste wie es weiter gehn soll,wir haben das Thema nicht wirklich angesprochen,leider. Daheim angekommen gings mir immer schlechter,die unsicherheit hat mich so fertig gemacht,dazu noch schlimmer schlafmangel,ich war echt durch. und ich hab mich einfach nicht getraut zu fragen,was er jetzt will,wie er das ganze sieht und wie es weiter gehn soll,also hab ich in meinem unzurechnungsfähigen Zustand heraus eine wirklich dumme Whatsapp geschrieben. Das ich quasi aufgebe,ich nur noch weine und traurig bin wegen ihm,das keine Leidenschaft mehr da ist und ich ihm alles gute für die Zukunft wünsche.

Das ganze ist jetzt ca.6 Wochen her,ich bereue die Nachricht so sehr,aber wollte dann nicht mehr grossartig zurück rudern,weils mir so peinlich war. Ich hab ihm nur noch geschrieben,er soll nicht gehn ohne was zu sagen,das wäre schlimm für mich. seine Antwort : No leave in silence honey. it is hard for me to read that i have caused you sadness. the thought of you being sad because of me. spills my guts on the floor. I only want to be a happy and safe place for you."

So,ab da gings dann bergab,ich wusste nicht wie ich das ganze noch retten sollte. war dann noch so dumm und habe eine Freundschaft vorgeschlagen,wir haben auch sporadisch Kontakt ,aber es ist nichts mehr wie es war. das knistern und flirten is weck,ja,es ist nur noch Freundschaftlich und es macht mich fertig.
Ich bin sehr verliebt in ihn und würde so ziemlich alles tun,um bei ihm zu sein. Aber was kann ich denn noch tun,soll ich kämpfen oder aufgeben,ich will nicht aufgeben,aber ich weiss überhaupt nicht was er denkt und ich will ihm auch nicht nach laufen,oder ihn nerven. aber ich vermisse das alles so schmerzlich.

Es ist so kompliziert,kann schon sein dass er denkt,es lohnt sich nicht weil uns so viele km trennen und er ist auch 17 Jahre älter als ich. Noch dazu ist er Musiker mit Leib und Seele,er lebt schon ein bisschen in seiner eigen Welt. Aber ich finde,wo ein Wille,da ist auch ein weg. Ich hab ihm halt auch nie wirklich gesagt,das ich trotz distanz und alters unterschied an uns glaube,nein,ganz im gegenteil. ach Herr je.

Naja,ich hab mir überlegt ,vielleicht ist eine Kontaktsperre jetzt angebracht,das ich zu ruhe kommen kann. und vielleicht finde ich in ein paar Wochen die Kraft das Thema nochmal anzusprechen,ich habe irgendwie das Gefühl das wir in einem riesen grossen Missverständniss gelandet sind. Aber ich weiss es nicht,ich seh den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. vielleicht ist er auch einfach nicht verliebt,obwohl ich da ein anderes Gefühl hatte.

Tut mir so leid für den langen Text und danke an alle die sich das durch lesen! Liebe Grüsse Bine

10.06.2019 15:08 • #1


Ex-Mitglied


Zitat von Bine84:
Aber was kann ich denn noch tun,soll ich kämpfen


Wie willst Du denn kämpfen? Habr ihr mal miteinander geredet?

10.06.2019 15:14 • #2


Amarillja


Feigheit, Dein Name ist Bine.

10.06.2019 15:25 • #3


Bine84


25
2
6
Zitat von AlexH:
denn

Nein,eben nicht wirklich,es ist vieles unausgesprochen... Kämpfen in dem Sinne,ob ich ihm sagen soll was in mir vor geht,oder einfach aufgeben... nichts mehr sagen und es gut sein lassen...

10.06.2019 15:27 • #4


Bine84


25
2
6
Zitat von Amarillja:
Feigheit, Dein Name ist Bine.

Meinst du Feigheit meinerseits?

10.06.2019 15:30 • #5


Körperklaus


Das war euer einziger realer Kontakt:

Zitat von Bine84:
ich habe letzten Oktober jemanden "kennen gelernt" ,besser gesagt ich habe diesen Mann nur ganz kurz gesprochen,wir trafen uns damals in München,haben ein Foto zusammen gemacht ,uns ganz kurz unterhalten und das wars


Und:

Zitat von Bine84:
aber trotzdem hat sich das ganze wie eine Beziehung angefühlt



Was fehlt dir in deinem Leben was du auf diesen Mann projizierst wegen einem 0815- Treffen und ein paar 0815- Nachrichten?

10.06.2019 15:34 • x 2 #6


Perzet


1183
2214
Wer kämpft, kann verlieren.

Wer nicht kämpft, hat schon verloren.

Also, was gibt es zu verlieren, wenn ihr endlich mal ehrlich miteinander redet statt nur nettes zu schreiben?

10.06.2019 15:38 • x 2 #7


Ex-Mitglied


Hallo

Wenn es Missverständnisse gibt, dann würde ich das klären wollen, wenn es beide Seiten wollen.

Und was ich dir raten kann für die Zukunft, frage nie andere Menschen ob du was machen sollst oder nicht.

Ist am Ende deine Entscheidung.

10.06.2019 15:44 • x 1 #8


Bine84


25
2
6
Zitat von Körperklaus:
Das war euer einziger realer Kontakt:



Und:




Was fehlt dir in deinem Leben was du auf diesen Mann projizierst wegen einem 0815- Treffen und ein paar 0815- Nachrichten?

Das war bestimmt kein 0815- Treffen und keine 0815 - Nachrichten...

10.06.2019 16:14 • x 1 #9


Barbina

Barbina


302
268
Zitat von Körperklaus:
Das war euer einziger realer Kontakt:



Und:




Was fehlt dir in deinem Leben was du auf diesen Mann projizierst wegen einem 0815- Treffen und ein paar 0815- Nachrichten?


Was fehlt Dir, wenn Du nur die Überschrift und den ersten Absatz liest und dich trotzdem genötigt fühlst, zu antworten?
Du? Sie ist dann zu ihm in die USA geflogen!

10.06.2019 16:29 • x 2 #10


Barbina

Barbina


302
268
Zitat von Bine84:
Meinst du Feigheit meinerseits?


Ich schätze ja, oder heißt hier noch jemand "Bine" ?

Ruf ihn an und sprich mit ihm, sage ihm, wie es war!

10.06.2019 16:32 • x 1 #11


Körperklaus


Zitat von Barbina:

Was fehlt Dir, wenn Du nur die Überschrift und den ersten Absatz liest und dich trotzdem genötigt fühlst, zu antworten?
Du? Sie ist dann zu ihm in die USA geflogen!


Und was fehlt dir?

Nach einem kurzen Treffen und paar Nachrichten fühlte sie sich bereits in einer Beziehung.

So steht es im Text.

10.06.2019 16:34 • #12


Bine84


25
2
6
Zitat von Körperklaus:

Und was fehlt dir?

Nach einem kurzen Treffen und paar Nachrichten fühlte sie sich bereits in einer Beziehung.

So steht es im Text.


Die "paar" Nachrichten gingen über ein halbes Jahr Täglich... von Morgens bis zum schlafen gehn.... also ich werds ja wohl am besten wissen,wie es sich angefühlt hat...

10.06.2019 16:42 • x 1 #13


Bine84


25
2
6
Zitat von Barbina:

Ich schätze ja, oder heißt hier noch jemand "Bine" ?

Ruf ihn an und sprich mit ihm, sage ihm, wie es war!


Ja leider bin ich feige,aber eigentlich hab ich auch nichts mehr zu verlieren...

10.06.2019 16:44 • x 1 #14


ttttt


562
1
422
Ich würd ehrlich schreiben, was in dir vorgeht. Schlimmer als wie du dich jetzt fühlst wirds wohl nicht werden. Dann hast du zumindest Gewissheit und kannst dich nach vorn bewegen.

10.06.2019 16:44 • x 3 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag