70

Muss ich ihn schon loslassen?

Ex-Mitglied


Zitat von Celinew_e:
Nein aber ich möchte damit sagen dass er mir schon Zeichen gegeben hat, ich sie nicht wahrgenommen habe. Ich weiß worauf du hinaus willst aber so einfach denke ich gibt man etwas nicht auf wenn man liebt und dran hängt. Und das tue ich und ich zweifle nicht daran dass er genauso lieben kann und auch liebt aber eben lieber alles hinwirfst als sich emotionaler Arbeit auszusetzen, das wäre dann sein Problem ..


Na dann...alles Gute dir.

02.02.2020 12:44 • #46


Plentysweet

Plentysweet


4747
7232
Zitat von ApplePie:
Ihr habt einfach unterschiedliche Bedürfnisse. Es passt nicht.

Das denke ich auch.

02.02.2020 12:45 • x 3 #47



Hallo Celinew_e,

Muss ich ihn schon loslassen?

x 3#3


Celinew_e

Celinew_e


366
5
889
Ja im Grunde ist es auch so.. ich warte einfach mal ab was passiert, mehr kann ich eh nicht tun. Ich weiß ich müsste es selbst beenden um mich zu schützen. Glaub dafür muss ich noch mehr verstehen dass es aufgrund der Bedürfnisse wirklich nicht passt. Aber da spricht die Liebe und Hoffnung in mir, auf Besserung. Im Grunde weis sich aber genau dass es nichts auf Dauer sein wird und es früher oder später eh endet..

02.02.2020 12:48 • x 1 #48


Ben67

Ben67


385
649
Zitat von Celinew_e:
Ich weiß ich müsste es selbst beenden um mich zu schützen. Glaub dafür muss ich noch mehr verstehen dass es aufgrund der Bedürfnisse wirklich nicht passt. Aber da spricht die Liebe und Hoffnung in mir, auf Besserung.

Da bin ich sowas von bei Dir!

02.02.2020 12:51 • x 1 #49


Tatiana

Tatiana


46
1
64
Also, das sehe ich auch wieder alles anders

Ich musste schon bei Apple Pie's "Das ist aber lieb von ihm, hast du dich auch bedankt" schmunzeln, denn da ist auch irgendwie was dran. Aber.

1. Muss man nicht gleich die Beziehung wegschmeißen oder sich gar aus Selbstschutz trennen, nur weil die Bindungstypen nicht zueinander passen. Es ist auf jeden Fall schwerer, aber wenn beide wirklich wollen, kann man auch dran arbeiten- zB eben durch gute Kommunikation.
2. Ich finde NICHT, dass er sagt, er liebt dich nicht. Er sagt klar immer wieder, er hat dir viel gegeben und trotzdem war das nie genug. Das ist dann wirklich schlauchend für ihn.
3. Ich glaube jetzt auch nicht, dass er einfach diese Unterhaltung mit dir aufschiebt, sich trennen zu wollen. Kann schon sein, aber das glaube ich nicht, weil nicht mehr viel extra gefehlt hätte. Also: Er hat dir ja so schon viel gesagt- 1-2 weitere Sätze und die Katze wäre aus dem Sack gewesen. Verletzt hat er dich ja durch seine Worte eh schon, wie er weiß, und da hätten die Trennungssätze jetzt auch den Kohl nicht mehr fett gemacht, quasi.
Was ich mir schon vorstellen kann, ist dass er sich jetzt echt total erstmal auf die Uni stürzt und DANN nochmal richtig nachdenken will, was er machen will.

Ich kann das verstehen, dass du denkst "Oh je, aber ICH war es ja, die dieses GuteNachtsagen unterbrochen hat...vielleicht wartet ER! Es bleibt aber dabei- wenn dem so wäre, würde er drüber nachdenken müssen, warum und drauf kommen müssen, dass dein Schweigen was damit zu tun haben könnte, dass er drum gebeten hat. 100 Pro. Mit anderen Worten: Er WEIß, was auch immer du ihm mit einer Nachricht sagen wollen würdest. Da ist kein Mehrwert.

Allerdings hast du auch deine Rechte und wie alle schon gesagt haben, hast du auch die Fäden in so fern in der Hand, als dass du für dich irgendwann entscheiden könntest, dass es dir nicht genug ist, was er dir da gerade gibt. Ich persönlich würde ihm jetzt Zeit geben, auch recht viel, und dann irgendwann aber den Schlussstrich ziehen, wenn es mir zu viel werden würde. Wenn der Stress des Wartens dann zu groß wird. Aber auch da würde ich wieder kommunizieren, ihm ruhig erklären, was mit mir los ist, so dass er drauf reagieren könnte und dann meine Sache durchziehen. Ist im Grunde auch nur eine andere Art, eine Entscheidung von ihm zu fordern, ja, aber ich finde, das Recht hast du dann eben auch irgendwann. Erst auf ihn hören- aber du musst damit auch nicht ewig einfach einverstanden sein. Irgendwo sind deine Grenzen und ich würde mir überlegen, wo genau die sind. Was du ihm quasi gerade anbieten kannst und wo es nicht drüber hinausgehen kann.

02.02.2020 13:13 • x 3 #50


Celinew_e

Celinew_e


366
5
889
Danke, ich finde deine Aussagen sehr konstruktiv und nicht gut redent. Klar kann man das so und so sehen, man erkennt aber dass jeder Mensch andere Gedanken hat, andere Prioritäten und Meinungen. Genauso geht jeder Mensch anders mit Stress um und trennt dann eben mehrere stressoren voneinander und nimmt sich Zeit für alle einzeln. Das sind alles nur Vermutungen und Möglichkeiten. Ich finde aber du triffst es auf den Punkt mit dem was du sagst. Ich gebe ihm definitiv die Zeit, ich warte bis er ankommt. Eine Freundin hab mir ja die Rückmeldung, da sie sehr gut mit seinem Bruder befreundet ist und letztens dort war und ihn sah, dass er sehr verzweifelt ist, in sich gekehrt und man sieht dass es ihm nicht sehr gut geht. Er soll seine Uni gut machen und da hab ich kein Recht reinzufunken, finde ich. Also, ich werde sehen wie es ausgeht. Es kann sein dass er gerade nicht drüber nachdenken möchte und Zeit brauch, dann soll er die auch kriegen. Ich hab ihn ja vor wenigen Tagen noch gefragt ob er es beenden will, ob es ihm besser gehen würde. Er meinte nein, sonst hätte er es längst getan. Und ich bitte weiter und weiter und vielleicht nutzt er die Aussagen auch als Druck, dass ich aufhöre ihn damit zu belasten. Kann sein, muss nicht..

02.02.2020 13:26 • #51


Tatiana

Tatiana


46
1
64
Also! Na siehst du Da hast du aber doch die Antwort direkt von ihm. Nein, sonst hätte ich es schon getan. Klarer geht es nicht und wie gesagt, jede Nachricht oder Druck von dir ist nicht nur kontraproduktiv für dich und dein demonstrieren, dass du es auch anders kannst, sondern es gibt auch absolut keinen Mehrwert. Er kann dir da nicht mehr sagen.

Also- gute Haltung von dir und jetzt auf geht's Mach dir einen schönen Sonntag und komm auf andere Gedanken

02.02.2020 13:31 • x 2 #52


Celinew_e

Celinew_e


366
5
889
Also Das mit dem nicht Schluss machen, hat er sonntags gesagt. Alle anderen Aussagen wie ich stehe nicht mehr dahinter was auch am vielen Uni Kram liegt und das ich ihn nicht vor Entscheidungen stellen soll die er aktuell nicht treffen kann, als es ums Schluss machen ging, kam Montag und Dienstag. Daher die Unsicherheit. Wieso stellt er von einem auf den anderen Tag alle sein frage und denkt daran.. aber naja, abwarten:) danke dir und einen schönen Sonntag auch für dich. Ich halte euch auf dem laufenden ..

02.02.2020 13:37 • x 1 #53


Plentysweet

Plentysweet


4747
7232
Zitat von Tatiana:
Also- gute Haltung von dir und jetzt auf geht's

Dem schliesse ich mich uneingeschränkt an. Und schicke Dir viel Kraft rüber .
Einen Spruch hab ich noch gefunden, der find ich, grad schön passt:
"Wunder beginnen dann, wenn wir unseren Träumen mehr Energie geben, als unseren Ängsten."

02.02.2020 14:04 • x 2 #54


Celinew_e

Celinew_e


366
5
889
Ihr seid total lieb! Danke für all eure Worte und ehrlichen Einschätzungen. Ich konnte sehr viel daraus mitnehmen und erfahren, das nutzt so viel! :-*

02.02.2020 14:06 • x 2 #55


Plentysweet

Plentysweet


4747
7232
Zitat von Celinew_e:
Danke für all eure Worte und ehrlichen Einschätzungen.

Dafür sind wir da und schön, wenn es Dir ein bißchen hilft !
Ich muss Dir aber auch mal ein Lob aussprechen: Du setzt Dich mit Dir selbst kritisch und auch schonungslos auseinander und bist offen gegenüber Ratschlägen. Das merkt man, wenn man Dich liest. Viele sind leider durch Kummer oder Persönlichkeit so weit unten, daß sie die Beratung und Hilfestellung gar nicht annehmen können. Und das ist dann immer schade.
Aber Du, Du wirst das packen. Du bist reflektiert und gehst die Probleme an. Das wird bei Dir ! Ich habe da viel Hoffnung und das sage ich nicht nur so.
GlG
Plentysweet

02.02.2020 14:12 • x 2 #56


Celinew_e

Celinew_e


366
5
889
Das bedeutet mir uuuuunglaublich viel! Vielen Dank ich denke, da ich einiges an Therapie hinter mir habe, weiß ich schon wie ich ticke und was das Thema bei mir ist. Nur an der Umsetzung und der Betrachtung IN der Situation hapert es noch. Das kriege ich aber auch hin. Ich fühle mich jetzt, durch das viele Feedback gestärkt und motiviert es zu schaffen und meine Ängste zu überwinden. Es kann also nur besser werden. Danke danke danke

02.02.2020 14:18 • x 2 #57


Ex-Mitglied


02.02.2020 14:39 • x 2 #58




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag