531

Nach 15 Jahren Ehe verlassen

Heffalump
Zitat von Sunflower95:
Wir hatten keinen Kontakt mehr. Trotzdem werde ich immer noch nicht mit der Situation fertig. Mein Ex ist immer in meinen Gedanken.

Ihr teilt Euch 15 Jahre Gemeinsamkeit (Plus/Minus). Und einen Teil, dessen, was er in Summe ist, hast du geliebt. Es bleibt deine / eure gemeinsame Geschichte. Und bis man all dies verarbeitet hat, ist er eben noch da.

Ich bin jetzt 5 Jahre geschieden, selbst wenn ich an ihn denke, dann nicht mehr emotional, mehr so auf Basis, entfernter Onkel.

17.11.2023 02:10 • x 3 #76


Cary
Wenn ich das grob rückrechne hat er das Ende des Trennungsjahrs abgewartet und dann sofort Nägel mit Köpfen gemacht. Für mich eine klare Aussage, sollte es für Dich auch sein. Vergiß die zweite Chance und das zweite Heiraten.

Der Verlust und das Gefühl des Ausgetauschtwerdens braucht gut Zeit um zu heilen, 12 Monate und mehr liegt da im absolut normalen Bereich, vor allem wenn man so lange zusammen war wie ihr.

Hier waren schon ein paar Tipps mit einem Tagesplan, Aktivitäten die man sich vornimmt und dann auch erledigt, Wellness die man sich gönnen will und das dann auch macht. Damals hast Du gesagt ich bin leer, ich kann nichs machen - jetzt wäre die Zeit die Idee wieder aufzugreifen.

Auch ich hatte Wände angestiert und mich verloren gefühlt, sogar noch als ich mit der Liebe bereits abgeschlossen hatte - das Alleinsein, allein gelassen werden hat ein dunkles Grauen. Es ging besser als ich anfing sporadisch ein ehrliches Tagebuch zu schreiben, immer wenn es mir besonders schlecht ging und irgendwann auch wenn es mir richtig gut ging. Und dann kamen tatsächlich die ersten Tagespläne, und mit den Tagesplänen neue Eindrücke, neue Bekannte, neue Erfahrungen. Und der erste Sonnenschein wieder, anfangs zögerlich, aber irgendwann über Nacht wurde mir klar dass mein Leben doch ganz in Ordnung ist - war eine schöne Vergangenheit, möchte ich nicht missen, ist vorbei und schauen wir mal was es jetzt Neues gibt.

Es wäre Zeit loszulassen

17.11.2023 07:17 • x 2 #77


A


Nach 15 Jahren Ehe verlassen

x 3


S
Es fällt mir immer noch sehr schwer. Nachts, wenn ich aufwache, ist er da. Tagsüber ist er da. Ich kriege ihn nicht aus dem Kopf und Herzen…. Ich bin todeifersüchtig auf die Neue. Mit ihr lebt er jetzt unser Leben. Ich muss täglich weinen noch, habe eine starke Depression mittlerweile, weiß nicht mehr, was ich noch machen kann. Antidepressiva nehme ich nicht.

25.11.2023 22:35 • x 2 #78


Birkai
Zitat von Sunflower95:
habe eine starke Depression mittlerweile, weiß nicht mehr, was ich noch machen kann. Antidepressiva nehme ich nicht.

Bist du denn in therapeutischer Behandlung? Mit einer Depression ist nicht zu spaßen. Falls du sie noch nicht hast, hole dir dringend Hilfe.

Zitat von Sunflower95:
Nachts, wenn ich aufwache, ist er da. Tagsüber ist er da. Ich kriege ihn nicht aus dem Kopf und Herzen

Das kann ich gut nachfühlen. Mir hilft gerade das Aufschreiben meiner Gefühle und Gedanken in einem kleine Büchlein. So schaffe ich es am Besten diese Gedanken los zu lassen. Vielleicht hilft es dir ja auch oder du findest einen anderen Weg.

26.11.2023 00:53 • x 1 #79


L
Zitat von Sunflower95:
habe eine starke Depression mittlerweile, weiß nicht mehr, was ich noch machen kann. Antidepressiva nehme ich nicht.

Was hast Du denn nach der Trennung in Deinem Leben verändert / angepasst?

26.11.2023 10:15 • x 1 #80


S
Ich versuche, wieder ins Leben zurückzufinden. In den Alltag. Habe ein Ehrenamt angefangen, verbringe aber noch viel Zeit auf der Couch. Behandle meine Depression naturheilkundlich, da ich keine Antidepressiva nehmen möchte. Allerdings geht es mir immer noch nicht besser. Muss noch so viel nachdenken über Alles, mache mir selbst Vorwürfe leider, und vermisse meinen Ex immer noch sehr. Finde irgendwie kein eigenes Leben mehr, das mir Freude und Sinn gibt.

12.12.2023 16:07 • x 2 #81


Heffalump
Zitat von Sunflower95:
Allerdings geht es mir immer noch nicht besser.

Nicht?

ja, du bist jetzt nicht himmelhoch jauchzend, aber geht es dir so schlecht? Du lebst, du bist weitest gehend gesund. Dir tanzt kein Mann mehr auf der Nase herum und will dir einreden, das alles ganz anders ist, als du es wahrnimmst..

Depression, Schwermut, miese Stimmung - sind Lebensphasen, man hat keinen Anspruch auf fortwährendes Glück. Dazu kommt der Winter, der Sonnenmangel, die nebligen Tage - die Aussicht auf die einsamen Feiertage - und schon ist die Suppe ungenießbar.

Vielleicht könnte dir eine Sonnenbank unterstützend helfen, hier geht es nicht um ungesunde Bräune, sondern um Anheben der Stimmungslage

13.12.2023 05:31 • x 1 #82


L
@Sunflower95
Habe deine Geschichte gelesen
Es ist unvorstellbar und grausam, was dein Exmann da abgezogen hat .
Das Warmhalten das kenne ich nur zu gut ...
Das Ex A - Loch von mir hat des 2 x gemacht und beim 2 x auch sehr dreist alles abgestritten....( Ich schwöre hiermit mir selbst gegenüber, an SOFORT! meinem Bauchgefühl zu vertrauen! Denn ich wusste! Das er wieder wen hat) ....man möchte allerdings nicht glauben, das wenn einer dir schreibt ich liebe dich, dass er wirklich so grausam sein kann und wieder die gleiche sch. durchzieht....
Das Warmhalten der Hauptbeziehung ist für diese Kreaturen vorerst überlebenswichtig.
Hauptsache, sie bleiben nicht alleine.
Der Ex von mir ( fällt es dir auf? Ich kann das intime Wort mein nicht verwenden....war nie meins)
Hat das sogar einst zugegeben. Er sagte : du weißt doch, ich kann nicht alleine sein.
Wie waren diese 15 Jahre Ehe? War's ne Beziehung auf Augenhöhe? Mit Respekt, Freiraum und gegenseitigen Vertrauen?
....ich habe inzwischen gelernt, das Aussagen wie : ich habe noch nie zu einer Frau gesagt, das ich sie liebe! Nur zu dir!
Oder: womit habe ich das Glück verdient, dich im meinem Leben zu haben!
Oder, das war ca. 2 Monate vor der Trennung: wir sind und bleiben ein Paar weil wir so gut zusammenpassen. Niemand war jemals so lieb zu mir, wie du ich liebe dich!
....ich Frage, ob's da einen Streit mit der next gab, oder so? ...
Ich kann nur noch zynisch sein.
Nichts, nichts von seinem Gelaber war echt. Alles leeres, sinnloses Gelaber.
Ich war nur ein Weib - Stück
Kannte er mich überhaupt?!?
Nein.
Egal.
Ist vorbei.
Warst du in deiner Ehe glücklich?

27.12.2023 21:15 • x 2 #83


S
@Lancuks wir hatten eine sehr nahe und liebevolle Ehe. Wir waren sehr starke Persönlichkeiten, jeder auf seine Art. Die Außenwelt und die Umstände haben uns Riesen Steine in den Weg gelegt. Ich glaube auch, dass mein Ex-Mann eine narzisstische Krise bekam, aufgrund äußerlichen Erfolgs plus Midlife-Crises. Dann kam die 20-Jahre Jüngere mit Anhimmelung und viel Geld und viel Freiheit für ihn. Ein Typ von Frau, die er früher nie angesehen hätte. Sie wollte all seine übergroßen Träume mit ihm verwirklichen und hatte auch einen Dr.-Titel (Status). Somit war ich schwuppdiwupp abgeschrieben. Wir waren in der Trennungsphase sehr oft in Kontakt, immer liebevoll. Alles Crazy. Ich bin selbst oft noch überfordert mit dem Ganzen. Kann mein Herz nicht überzeugen, Abschied zu nehmen-trotz Scheidung

27.12.2023 21:25 • x 2 #84


S
Heute geht es mir wieder mal ganz schlecht, die Tränen laufen, das. Kopfkino auch. Ich vermisse ihn so sehr…

28.12.2023 16:47 • #85


L
@Sunflower95
Es tut mir furchtbar leid
Habt ihr denn alles versucht? Auch du? Paartherapie?
Hat er ganz klar gesagt, das er dich nicht mehr liebt?
Bist du selbst an dem Punkt angekommen, das egal, was du tust oder sagst, dein Mann weg ist?
Wenn das so ist, dann Abstand, Abstand, Abstand.
Sonst wirst du wahnsinnig!
Er will gegen?
Die, die gegen wollen, sollte man nicht aufhalten...er soll gehen.
Lass keine Gespräche mehr zu - du bist keine emotionale Müllhalde.
Grenze dich so gut ab, wie es nur geht
Du schreibst - es kamen narzistische Züge raus?
Informiere dich. Auf YouTube gibt's einige gute Aufklärer.
Prof. Ashock Rhiem, Kleist Coaching und cycologie.
Vlt. Wirst du einige Parallelen zu deinen Ex Mann ziehen, oder auch nicht.
Ich weiß nicht, ob dein Mann ein verdeckter Narzist war, oder nicht.
Ich weiß nur, dass der Hype um die neue - des öffteren relativ bald erlischt....dann wollen sie zurück ins alte Leben....
Halt durch.
Und wirklich, hör bitte die Leute auf YouTube an, es beruhigt auch.

28.12.2023 17:29 • x 1 #86


S
@Lancuks Lieben Dank für Deine lieben Worte. Wir haben gar nichts versucht, denn er war damals gleich weg und ausgezogen, die Andere war permanent präsent und hat eine Wohnung mit ihm gemietet; wir haben viel über WhatsApp diskutiert und geteilt und manchmal persönlich. Dann immer mit Umarmen und Küssen. Er hat mir nie gesagt, er würde mich nicht mehr lieben. Ich mache ja seit der Scheidung gar nichts mehr, ich traue mich nicht mehr, denke, ich mach mich lächerlich ihm gegenüber. Vor der Scheidung hab ich ihm meine Gefühle noch gesagt und gezeigt. Jetzt denke ich mir, er hat sich ja für die Andere entschieden und ich muss selber klarkommen mit meinen Gefühlen. Im Inneren zerreißt es mich zwar vor Gefühl und Sehnsucht nach ihm, aber er hat sich ja scheiden lassen…

28.12.2023 18:19 • #87


S
Weihnachten und Silvester sind vorbei . An Silvester wurde ich schwach und habe ihn angeschrieben. Daraufhin kam gleich die Antwort:
„Danke und ja, es ist bitter …
wie es gekommen ist
Und es tut mir unendlich leid …
was aus unseren Träumen geworden ist … und sich leider nicht erfüllt haben ! Ich wünsche dir für 2024, und darüber hinaus, dass sich Deine Wünsche ALLE anderweitig erfüllen„ Wow,, eine erneute Abfuhr, die weh tat…Aber nur Klarheit kann Akzeptanz bringen…

01.01.2024 19:55 • #88


L
Was hast du dir erhofft?

01.01.2024 20:08 • x 1 #89


S
Nichts- ich wollte nur zu meinem Herzen stehen

01.01.2024 20:13 • x 1 #90


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag