530

Nach 15 Jahren Ehe verlassen

S
Mein Mann (53) hat mich(59) nach 15 Jahren Ehe vor 10 Monaten von einer Stunde zur nächsten verlassen. Er hatte einen Monat vorher eine 14 Jahre jüngere verheiratete Frau kennengelernt und mit ihr ein Wochenende verbracht. Er hatte mir nichts gesagt, ich fiel aus allen Wolken, als ich ein Foto von den Beiden in seinem Handy sah. Er gab es zu, beendete allerdings diese Affäre sofort und entschied sich für uns. Daraufhin sagte sie ihm, sie sei schwanger von ihm und er ging zu ihr. Sie nahmen sich eine Ferienwohnung, er zog aus, dann ging das angebliche Kind ab und sie war so fertig, dass er sich um sie kümmern musste… Sie nahmen dann eine Mietwohnung und haben dann innerhalb von 4 Monaten ein Haus gekauft. Mich hielt mein Ex 9 Monate warm, er sagte mir dauernd, er wäre im gefühlsmäßigen Zwiespalt, wir schrieben fast täglich, er machte mir Geschenke und Hoffnungen, ging aber klar den Weg mit ihr. Sie hat sich Ende Januar scheiden lassen und er hat ihr einen Verlobungsring angesteckt( der aber nichts zu bedeuten hat, lt seinen Aussagen).
Mir geht es seit 10 Monaten so schlecht, ich habe Depressionen und diesen starken Trennungsschmerz, hatte 8 kg Gewicht verloren (davon mittlerweile wieder 6 zugenommen). Das Finanzielle ist geregelt, wir hatten einen Ehevertrag. Jetzt sitze ich seit 10 Monaten in unserer Wohnung, muss von Stunde zu Stunde schauen, dass ich es irgendwie schaffe, bin bereits in Seelsorge, aber nichts hilft mir irgendwie. Ich habe viele Freunde, die sich seit Anfang um mich kümmern. Ich kriege diesen heftigen Schmerz nicht los. Ich habe immer noch starke Gefühle und Sehnsucht nach meinem Ex-Mann, ich weiß, das ist irre, aber es geht nicht anders. Ich war für meinen Ex-Mann die Traumfrau und das Wichtigste, jetzt bin ich abgeschrieben,ausgetauscht und das Unwichtigste. Ich hatte die letzten 15 Jahre meinen Ex Alles getan, ihn volle unterstützt und aufgebaut, jetzt gibt er Alles der Next. All unsere Träume, Wünsche, unsere Firma…. Wie komme ich aus diesem Gefühl für ihn raus? Wir haben keine gemeinsamen Kinder, ich habe eine Stieftochter. Danke für Eure Unterstützung

05.05.2023 18:48 • x 9 #1


V
Das tut mir echt leid! Du schreibst selber, dass er dich 9 Monate warmgehalten hat. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das der Grund ist warum es dir immernoch so unfassbar schlecht geht. Wieso hält er dich jetzt nicht mehr warm? Ist jetzt irgendwas passiert, dass er dir gesgat hat, dass es definitiv kein Comeback mehr gibt? Ich denke der Schlüssel liegt für dich darin, dir keine Hoffnungen mehr machen zu lassen. Du für dich musst mit ihm abschließen. Antworte ihm nicht mehr, wenn es sein muss dann nur ganz knapp und kühl. Du musst dir selbst mehr wert sein als so ein Mensch, der es nicht schafft sich klar zu dir zu bekennen.

05.05.2023 19:38 • x 4 #2


A


Nach 15 Jahren Ehe verlassen

x 3


S
Danke Dir. Es gab keinen Grund, warum er plötzlich aufgehört hatte mit dem Warmhalten. Wir werden uns in den nächsten Tagen mal treffen…

05.05.2023 20:04 • x 3 #3


V
Manche Menschen merken ja erst was sie hatten, wenn sie es verloren haben. Deshalb ist mein Rat, einfach nicht mehr verfügbar zu sein. Vielleicht kannst du ihm ja beim Treffen klarmachen, dass du nicht mehr auf ihn warten wirst und dein Leben jetzt lebst mit allem was dazu gehört (Dating etc.).
Er muss sehen, dass es dir gut geht. Ich tippe hier auf Midlifecrisis.
Ich wünsche dir ganz viel Kraft! Gab es denn vor der Affäre Probleme in der Ehe, seit wann wart ihr zusammen?

05.05.2023 20:13 • x 3 #4


S
Liebe Vendetta, es gab keine Probleme und ja, es ist MLC, das sagt er selbst. Wir waren seit 16 Jahren zusammen.

05.05.2023 20:17 • x 3 #5


Carolinga
Hallo,
das Gefühl des Ausgetauscht sein ist erstmal sehr sehr schmerzhaft, da bin ich auch durch. Genauso ist es mit der noch emotionalen Bindung zu ihm, die besteht bei dir noch.
Es ist jetzt wichtig für dich, dich auf dich selbst zu fokkussieren.
Denk darüber nach, wenn er wieder zu dir zurück kommen würde?
Wäre eure Beziehung dieselbe wie vorher? Garantiert nicht.
Die Verletzbarkeit die er dir zugefügt hat, das Vertrauen was zerbrochen ist, eine evtl. entstandende Verlustangst, deine emotionale Abhängigkeit von ihm und vor allem dein stark gesunkener Selbstwert, werfen arge Schatten auf euch.
Es wäre alles andere als gesund zu hoffen, das er wieder zurück kommt. Sei klug mit dir selbst, versuche rational zu denken bzw. zu überdenken. Kein Mensch ist es wert, das er für einen anderen nur eine eventuelle Option ist.
Du selbst solltest es dir wert sein, jetzt auf dich zu schauen, emotional wieder zu gesunden und dich emotional zu lösen. Denn dann lenkst du alles für dich selber und wirst deiner Seele und deinem Herzen die Möglichkeit geben, zu heilen.
Viel Glück und Geduld dabei!

05.05.2023 22:46 • x 8 #6


S
Danke Dir für Deine weisen Worte

05.05.2023 22:54 • x 3 #7


Cagy
Hallo Sunflower,
Du schreibst es gab in eurer Ehe keine Probleme..
Niemand trennt sich Knall auf Fall aus einer intakten Beziehung oder fängt eine Affaire an...
So schwer Dir das fällt solltest Du reflektieren und überlegen was zwischen euch nicht (mehr) gepasst hat .
Die Wahrheit tut oft weh aber zum Verarbeiten der Trennung ist sie nützlicher als sich dauernd einzureden es sei so völlig aus dem *Nichts* passiert und *Alles* sei doch in Ordnung gewesen.
Alles Gute Dir.

06.05.2023 14:05 • x 3 #8


S
Jede Ehe hat ihre Herausforderungen, aber eine Trennung ist diesbezüglich nicht angesagt. Ich habe reflektiert, aber keiner dieser Gründe rechtfertigt einen Ehebruch .

06.05.2023 15:09 • x 1 #9


L
Zitat von Sunflower95:
Ich kriege diesen heftigen Schmerz nicht los.

Das ist auch kein Wunder. Du lebst ja deren Beziehung hautnah mit, ohne auf Dich und Deinen Schmerz zu achten.


Zitat von Sunflower95:
ging aber klar den Weg mit ihr.

Du siehst das sehr klar und doch achtest Du nicht auf Dich. Du kommst mir vor wie ein Mensch, der die Hand immer und immer wieder auf die heiße Herdplatte legt, vor Schmerz schreit und sich wundert, warum die Wunde nicht heilen mag.

Ich würde mit dem Mann KEIN Wort mehr Wechseln und das rate ich Dir auch.

07.05.2023 07:34 • x 5 #10


L
Zitat von Sunflower95:
Ich habe reflektiert, aber keiner dieser Gründe rechtfertigt einen Ehebruch .

Dafür gibt es auch keine Rechtfertigung. Aber er wollte es. Er wollte alles was passiert ist ohne Rücksicht auf (Deine) Verluste.

Ehrlich ich habe Mitgefühl mit Dir, aber sowas ärgert mich auch. Der geht straight seinen Weg mit ihr. Lässt sich schnell scheiden, verlobt sich und Du leihst ihm noch Dein Ohr in das er flüstern darf: Ich meine das mit ihr gar nicht so.

Warum lässt Du das zu? Und komm mir nicht mit Liebe.

07.05.2023 07:37 • x 3 #11


S
@Lumba da hast Du Recht und ich habe jetzt auch den Schlussstrich gezogen und den Kontakt abgebrochen

07.05.2023 07:57 • x 4 #12


L
Zitat von Sunflower95:
@Lumba da hast Du Recht und ich habe jetzt auch den Schlussstrich gezogen und den Kontakt abgebrochen

Hat er das so hingenommen und wie geht es Dir jetzt?

07.05.2023 20:02 • x 2 #13


S
Lumba: also, wir sind noch nicht geschieden.
Ich habe jetzt einen Cut gemacht, mit ihm und auch mit ihr. Er hat es trotzig und genervt akzeptiert. Ich habe die Wahrheit gesprochen in meinen Mails und die Wahrheit setzt frei. Mir geht es dadurch besser. Ich bleibe auf dem Geraden, ehrlichem Weg.

07.05.2023 21:07 • x 2 #14


M
Dieser Mann hat Dir sehr wehgetan. Das ist keine Ohrfeige, sondern ein Dolchstoß.
Ich kann Dir nur raten, den Schmerz umzuleiten und in etwas Anderes zu verwandeln, was auch immer das sein mag. Du musst Deinen Expartner ja nicht direkt vernichten, aber Du musst einen Weg finden, Dir den Schmerz zunutze zu machen, ihn in eine Kraft umzuwandeln, die Wasser in Eis gefrieren lassen kann und Dich über die Wesen (er und sie), die Dich im übertragenen Sinne zerstören wollen, zu erheben, wiederaufzustehen. Niemand ist immer jung schön stark, aber wir waren es alle einmal! Erinnere Dich an Deine Kindheit und Jugendzeit - was waren Deine Stärken !? Sie sind noch irgendwo tief in Dir drin! Klar, Du bist jetzt deutlich älter, aber Du bist immernoch derselbe Mensch!
Ich empfehle Dir: die Filme Die Teufelin mit Roseanne Barr von 1989 und Der Club der Teufelinnen mit Goldie Hawn, Diane Keaton und Bette Midler von 1996 und außerdem
das Buch Ausgeliebt von Dora Heldt. Das Mitlesen bei anderen hier hilft auch!
Jetzt stehst DU an erster Stelle, ohne wenn und aber ! Fahre in einen Spa - Urlaub, schaffe Dir ein liebes Haustier an, mit dem Du kuscheln kannst, ...... - tu was immer nötig ist, um neue Lebensfreude und Power zu kriegen! Gönn' DIR etwas, sei egoistisch!
Jetzt bist DU an der Reihe! Jetzt kommt DEINE Zeit! DEINE Wünsche und was DU immer haben wolltest! Die Zeit der liebevollen Rücksichtnahme ist vorbei! Jetzt bist DU die goldene Nummer 1!
Zeig's ihnen! Zeig' ihnen, was eine Harke ist!

08.05.2023 04:21 • x 3 #15


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag