439

Nach 15 Jahren Ehe verlassen

Libellenfrau
@Sunflower95 Alles das, was du geglaubt hattest und leben wolltest, gibt es nicht mehr. Nur noch Leere. Du hast richtig erkannt, dass die Veränderung von dir, von innen heraus geschehen muss. Aber die Impulse können auch von außen kommen. Nimm alle Hilfe an, die du bekommen kannst. Das Leben neu lernen. Gehe in die Natur hinaus, die Blumen sehen und riechen, die Vögel hören, das Wasserplätschern. Die Natur ist eine unserer größten Kraftquellen. Lasse deine Seele frei fließen. Wenn du weinen möchtest, weine deinen Schmerz aus dir hinaus, mache bewußte Abschiedsrituale. Schaffe Platz in dir für schöne Dinge. Nach und nach wird sich deine innere Welt wieder füllen.

14.07.2023 16:40 • x 5 #61


S
Liebe Libellenfrau- Du hast ja so Recht, aber gerade heute zerreißt es mich vor Sehnsucht nach meinem Noch-Mann. Er wollte mich Mitte dieser Woche kontaktieren, hat er nicht gemacht und ich bin wütend, aber was soll ich tun? Ihm meine Gefühle sagen? Um ihn weiter kämpfen? Ich kann uns noch nicht aufgeben. Er hat die Scheidung immer noch nicht eingereicht und solange er es nicht tut, kann ich die Hoffnung nicht aufgeben. stupid me

14.07.2023 19:32 • x 1 #62


A


Nach 15 Jahren Ehe verlassen

x 3


Libellenfrau
Liebe Sunflower, vermutlich hat er die Scheidung noch nicht eingereicht, weil er Aufwand und Kosten scheut. Es wird dich nicht weiterbringen, wenn du ihm deine Gefühle zeigst. Von dem, das du schreibst, deutet nichts auf eine Rückkehr hin. Ich denke, dass es für dich keinen anderen Weg gibt, als die Trennung zu akzeptieren, so traurig und schmerzhaft das auch ist. Es tut mir leid, dass du in dieser Lage bist, aber es bringt dich nicht weiter, wenn du an einer Illusion festhältst.

14.07.2023 20:22 • x 1 #63


Heffalump
Zitat von Sunflower95:
Er hat die Scheidung immer noch nicht eingereicht und solange er es nicht tut, kann ich die Hoffnung nicht aufgeben. stupid me

Vielleicht tut er es nie.

Man muss sich auch nicht immer zwingend scheiden lassen - und es gibt auch Paare, die nach jahrelanger Trennung wieder zusammen fanden, zwar selten, aber es gibt sie.

Trennungen sind schmerzhaft, aber sie beinhalten die Chance und Option, wenn man sich weiter entwickelt, kann wieder was entstehen, was neues, selbst wenn es der gleiche Partner von früher sein sollte. Wenn nicht, dann hast du dich und deine Einstellung zu .. geändert.

hab Mut.

15.07.2023 09:14 • x 1 #64


S
Liebe Heffalump, ich habe so viel an mir und meinem Innenleben, meinem Anteil am Scheitern … in den Trennungsmonaten gearbeitet und ich glaube, dass ich mich verändert habe. Auch mein Ex lernt dazu, das vermute ich und merke es auch an manchen seiner Reaktionen. Es wäre so schön, wenn wir verändert wieder zusammenkommen und neu anfangen dürften. Denn wir hatten uns 15 Jahre wirklich geliebt. Er trennte sich ja nicht wegen fehlender Liebe, sondern weil er meinte, mit der anderen Frau würden die Projekte wie z.B. Haus… leichter gehen und so war es dann auch. Trotzdem hatte er immer wieder gesagt, er wüsste, es sei falsch und er wäre im Zwiespalt, aber er hat sich halt dann für das Leichtere entschieden. Aber ob sein Herz auch ihr gehört? Mich liebte er über Alles seit 35 Jahren ( seine Aussage, wir kennen uns schon 35 Jahre). Ich versuche mit allen Mitteln und Wegen loszulassen, aber ich werde meine Liebe und Sehnsucht für ihn nicht los. Ich spüre unsere Verbundenheit noch stark, rede mir dauernd ein, dass er weg ist und ich ohne ihn wieder glücklich werden muss, aber es gelingt mir nicht.

15.07.2023 10:09 • x 3 #65


S
Mittlerweile sind wir geschieden

22.09.2023 13:44 • x 2 #66


P
und wie geht es Dir?

22.09.2023 13:47 • #67


S
@plietsche_deern nicht gut. Bis zur Scheidung hatte ich immer noch Hoffnung, die er auch immer wieder geschürt hat. Seit 4 Tagen ist es endgültig und das ist ein erneutes tiefes Loch. Bin einerseits total erschöpft von dem letzten Jahr, andererseits hab ich diese große Leere.

22.09.2023 13:54 • x 1 #68


P
@Sunflower95
das finde ich tatsächlich ziemlich niederträchtig, Hoffnung schüren verlängert das Leid. Und wenn er wirklich Zweifel gehabt hätte, zumindest zu einem späteren Zeitpunkt noch, dann wäre es ja nicht zur Scheidung gekommen.

Das einzig positive was Du herausziehen kannst ist, es ist endgültig vorbei. Der Trennungshorror ist zu Ende. Es ist fix, Point of no return.

Jetzt kannst Du Dir die Zeit geben, zu heilen. Das wird dauern - Ich hoffe, ihr habt keinen Kontakt?
Und irgendwann nach vorne schauen. Leider sind das nur Allgemeinplätze, die nicht wirklich helfen - nicht in dem Zustand, den Du jetzt noch mal durchläufst - aber sie sind halt wahr. Die doofe Zeit, die man nicht vorstellen kann, aber die trotzdem hilft.

22.09.2023 14:01 • #69


S
@plietsche_deern
Ja, da hast Du Recht. Der Trennungshorror ist vorbei. Und stell Dir vor, vor einigen Wochen meinte er noch, wir müssten uns scheiden lassen, damit wir in 2-3 Jahren wieder heiraten könnten!

22.09.2023 14:12 • x 1 #70


P
Zitat von Sunflower95:
damit wir in 2-3 Jahren wieder heiraten könnten!


Idiot (excuse my french) im Ernst, lässt Dich durch die Hölle marschieren und dann sowas. Auch ne Art von Kontrolle - nicht, dass die flügge wird ... Denkt er, dass Du brav wartest auf etwas, was nie eintreten wird?

Habt ihr denn Kontakt?

22.09.2023 14:57 • #71


S
@plietsche_deern Nein, ich habe ihn blockiert jetzt und wir haben keinen Kontakt mehr. Aber weißt Du was, das hatte er öfters gesagt, das mit dem 2.Mal heiraten, das meint der wirklich!

22.09.2023 16:46 • x 1 #72


P
Zitat von Sunflower95:
das mit dem 2.Mal heiraten, das meint der wirklich!

Ja hm, also, mal anders gefragt, machst Du Dir in dieser Hinsicht Hoffnung?

Nur weil jemand etwas öfter sagt, meint er es noch lange nicht wirklich. Im Gegenteil, ich werde immer leicht hellhörig, wenn etwas deutlich hervor gehoben wird.
Viele Menschen die - als Beispiel - andauernd behaupten, das Ehrlichkeit für sie das allerwichtigste ist, lügen oft wie gedruckt. Reine Projektion - Menschen, denen das wirklich wichtig ist, betonen es nicht, sie leben es.

Und er wird Dir ja sowohl als Partner als auch in der Trennung einiges gesagt haben, was sich im Nachhinein dann als falsch herausgestellt hat, oder?

fool me once, shame on you - fool me twice, shame on me.
Du hast gelitten, Dich hinhalten und belügen lassen - und nun seid ihr geschieden. M. E kann es nur aufwärts gehen.

22.09.2023 17:50 • x 2 #73


S
2 Monate sind seit der Scheidung vergangen. Wir hatten keinen Kontakt mehr. Trotzdem werde ich immer noch nicht mit der Situation fertig. Mein Ex ist immer in meinen Gedanken. Obwohl wir geschieden sind und er mich sehr verletzt hat, habe ich immer noch Gefühle für ihn. Wie kann das sein?

16.11.2023 20:29 • #74


Birkai
Zitat von Sunflower95:
Obwohl wir geschieden sind und er mich sehr verletzt hat, habe ich immer noch Gefühle für ihn. Wie kann das sein?

Es wäre echt hilfreich einen Ausschalter zu finden, aber den gibt es leider nicht. Kann dich da gut verstehen. Die Gefühle sind ja in den schönen gemeinsamen Zeiten und Erinnerungen begründet. Da hilft wahrscheinlich wirklich nur Zeit.

16.11.2023 22:22 • x 1 #75


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag