546

Nach 21 Monaten kam das Verschwiegenheit Kind raus

Unicorn68

Unicorn68


1545
2303
Zitat von Siomo:
Und wer sagt, er verdient zu wenig.

Warum beschwerst Du Dich dann, dass Du alles zahlst.
Wenn Du gut gestellt bist, wo ist das Problem?

Zitat von Heffalump:
Und das dritte Kind, wäre dein Freund klüger - würde er Vaterschaftstest beantragen, aber auch da - seine Sache.

Insbesondere, da die Mutter gesagt hat, sie hatte Verkehr mit anderen Männern.

Du hast Deinen Mann für ihn verlassen. Kommen Dir jetzt Zweifel auf, nachdem die rosa Brille verrutscht ist?

Du kannst es nur nehmen, wie es ist:
Eine Ex mit 2 Kindern, die er unterstützen muss, egal ob Musterschüler oder antriebslos.
Der Vater ist nicht gerade ein role Model.

Ein Kind, was finanziell unterstützt werden muss und wo die Zukunft unklar ist, wie es mit dem weiteren Kontakt sein wird. Das Kind wird grösser werden....

Mach es mit oder nicht, ändern kannst Du nichts.

23.02.2021 14:22 • x 6 #91


regenbogen05


3113
3924
Zitat von Bones:
Ist jeder in deiner Sippe so?

Ja. Guckst Du hier:
Zitat von Siomo:
Meine Familie würde Hackfleisch aus ihm machen.

23.02.2021 14:25 • x 4 #92



Nach 21 Monaten kam das Verschwiegenheit Kind raus

x 3


Woelkeline


441
988
Zitat von unfassbar:
Ich kann deinen Unmut verstehen, dass das Geld, was er in die Kinder steckt, die aber nicht bereit sind auch nur irgendetwas zu tun, nicht gerade zu deinem Verständnis beitragen. Und ehrlich gesagt, zu meinem auch nicht. Aber auch wenn diese nichts tun, muss er für ...


Ja, nachvollziehen kann ich den Unmut auch, auch wenn ich mit der Wortwahl der TE nicht konform gehe. Die beiden großen Kinder sind ja nun in einem Alter, wo die Unterhaltzahlungen langsam absehbar sind, weil Ausbildung oder Studium anstehen. Wenn aber außer Rumgammeln nichts passiert, dann wirkt sich das ja finanziell auch auf die Lebensplanung der TE und Partner aus und dann geht sie das schon etwas an.

Ich bin mir nicht sicher, ob es sich mit Unterhalt verhält wie mit dem Kindergeld: kein Ausbildungsverhältnis - kein Geld. Das wäre von einem Anwalt mal zu prüfen.

Allerdings habe ich insgesamt den Eindruck, dass der Partner der TE die Dinge gerne laufen lässt.

23.02.2021 14:26 • #93


Siomo


43
1
9
Bonus, alles gut, du kennst mich nicht und weißt nicht wie ich mit Kinder umgehe. Alle Fragen immer, warum ich eigentlich keine eigenen hätte, weil ich eben so gut mit ihnen kann. Heffalump, ja, stimmt es sind seine!

23.02.2021 14:28 • #94


Siomo


43
1
9
Das mit dem Hackfleisch ist doch so daher gesagt. Habe ja schon mit meiner Schwester gesprochen. Ich habe eine schlimme Trennung hinter mir, es war alles nicht einfach. Mein Ex wollte sich das Leben nehmen. Ja genau, er lässt es gerne schleifen. Habe ihm auch gesagt, wie sollen deine Kinder es dann auch anders lernen.

23.02.2021 14:31 • #95


regenbogen05


3113
3924
Zitat von Siomo:
Ich habe eine schlimme Trennung hinter mir, es war alles nicht einfach.

Kann es sein, dass Du da immer noch dran zu knabbern hast? Das Du das ganze negative Geschehen mit in die Beziehung jetzt trägst?

23.02.2021 14:32 • #96


Unicorn68

Unicorn68


1545
2303
Zitat von Siomo:
Ja genau, er lässt es gerne schleifen. Habe ihm auch gesagt, wie sollen deine Kinder es dann auch anders lernen.


Guter Ansatz!
So kannst Du etwas Einfluss nehmen, naja versuchen jedenfalls.
Und auch vorleben, dass es anders sein kann.

23.02.2021 14:34 • #97


Mira

Mira


3653
6282
Was willst Du eigentlich von der Liebe Deines Lebens?

- er soll seinen Kindern keinen Unterhalt mehr zahlen
- er soll keinen intensiven Kontakt zur Ex haben, mit der er über 20 Jahre zusammen war
- er soll sich finanziell mehr in eurer Beziehung beteiligen
- er soll sich mehr um seine Sachen kümmern und die nicht so schleifen lassen

Was genau liebst Du eigentlich an ihm ?

23.02.2021 14:34 • x 3 #98


Bones


6579
12263
Zitat von regenbogen05:
Ja. Guckst Du hier:


Ich bin erschüttert.
Da mich solche Frauen unglaublich triggern,bin ich raus.
Ich bete, dass kein Mann die TE auf seine Kinder loslässt.Die "böse Stiefmutter" braucht niemand in seinem Leben und jeder vernünftige Mann trennt sich von sowas auch sofort.

23.02.2021 14:39 • #99


Unicorn68

Unicorn68


1545
2303
Zitat von Mira:
Was willst Du eigentlich von der Liebe Deines Lebens? - er soll seinen Kindern keinen Unterhalt mehr zahlen - er soll keinen intensiven Kontakt zur Ex haben, mit der er über 20 Jahre zusammen war - er soll sich finanziell mehr in eurer Beziehung beteiligen - er soll sich ...


Das sollte sich TE fragen und für sich beantworten.

Wenn die ersten beiden Fragen mit Ja beantwortet werden, sollte er schnell laufen.

Dieser thread ist wie ein Eisberg, die Spitze ist der Titel, aber das Gros der Probleme liegt unter der Oberfläche.

Was wäre, wenn Kind nr 3 nicht aufgetaucht wäre?

23.02.2021 14:43 • x 2 #100


Siomo


43
1
9
Lassen wir das, wie können den Theard hier schließen. Ich weiß was ich zu tun habe. Ich denke mir die meisten User hier sind Alleinerziehende und leben auf die Kosten der Erzeuger. Es gab zum Glück auch gute Beträge die mir die Augen geöffnet haben. Ehrlich und auch hart, aber aufschlussreich für mich. Danke dafür! Ich habe nie gesagt, dass ich nicht gerne für ihn zahle, aber ich unterstütze die Faulheit der großen Kinder nicht und deshalb wird die böse Schwiegermutter da auch einen Riegel vor schieben. Um die letzten Fragen noch zu beantworten. Nein, es ist kein Ballast mehr aus der Ehe. Und ja, weil Faulheit nicht noch unterstützt werden sollte und ja, weil, sie sich eben getrennt haben. Also sollte er besser laufen.

23.02.2021 14:57 • #101


Heffalump

Heffalump


12947
17819
Zitat von Siomo:
Ich denke mir die meisten User hier sind Alleinerziehende und leben auf die Kosten der Erzeuger.

du bist frech.

Weil du nicht zu hören bekommst - was du wünscht - teilst du aus

23.02.2021 15:00 • x 7 #102


unfassbar


1992
3324
Ich denke, dir will niemand was Böses. Die Kinder, ihre Art, ihre Faulheit kannst du aber nicht wegdiskutieren. Egal, wie sehr es dich wurmt, wütend macht, verärgert - es ist nicht deine Baustelle, sondern die der Eltern. Und ich kann dir wirklich nur den Rat geben, ärgere dich nicht mehr darüber (es ist Zeitverschwendung, er ist nun mal Papa und er hat seine Gründe bestimmte Dinge so zu tun, egal ob andere es für richtig halten oder nicht) und lebe dein Leben mit ihm, wenn du ihm liebst.

23.02.2021 15:02 • x 1 #103


regenbogen05


3113
3924
Zitat von Siomo:
Ich denke mir die meisten User hier sind Alleinerziehende und leben auf die Kosten der Erzeuger.

Da muss ich Dich enttäuschen: verheiratet und Vollzeit berufstätig. Und Mutter zweier Kinder.
Du liest Dich nicht nur selbstgerecht; Du scheinst es wirklich so zu leben. Hast Du mal einen Gedanken daran verschwendet, weshalb manche Frau mit Kind nicht arbeiten gehen kann? Kommt Dir ja gar nicht in den Sinn, weil: alle faul, lassen sich schwängern, um nicht arbeiten gehen zu müssen und lassen sich von den armen Vätern und vom Staat aushalten.
Ich streite nicht ab, dass es solche Frauen gibt. Aber in Deiner Welt existieren nur solche verkappten Existenzen. Empathie ist für Dich nicht nur ein Fremdwort; es kommt in Deinem Vokabular überhaupt nicht vor.
Du hast Recht und alle anderen sind frustrierte Zicken.

23.02.2021 15:09 • x 2 #104


Siomo


43
1
9
Habe nicht gesagt alle, aber die meisten. Regenbogen, ist doch in Ordnung.

23.02.2021 15:13 • #105



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag