543

Nach 21 Monaten kam das Verschwiegenheit Kind raus

Siomo

43
1
9
Hallo, ich bin neu hier und hätte auch nie gedacht, dass ich hier mal lande. Mein Partner und ich sind jetzt seit 21 Monaten zusammen, wohnen seit einem Jahr zusammen. Er hat zwei Kinder(17,19). Er 52, ich 42 (keine Kinder) , seit letzter Nacht weiß ich von einem weiteren Kind (3). Er hat es mir aber nicht gesagt. Habe es selber raus bekommen. Ich bin untröstlich. Habe gesagt, er soll seine Sachen packen. Was er auch getan hat. Habe ihn jetzt überall blockiert. Er kann mich nicht kontaktieren. Ich vermisse ihn jetzt schon so schrecklich doll. Er sagt, er hatte Angst mich zu verlieren, deshalb hat er es mir nie gesagt. Er hat, ach sieben Jahren Trennung immer noch Kontakt zu der Mutter den großen Kindern, was immer immer ei Thema und Streitpunkt war. Die Kinder gehen nicht arbeiten und er soll brav zahlen. Ich weiß nicht was ich tun soll. Unsere Liebe ist echt! Er war lange alleine, saß Kind (3) stammt aus einer "*beep"" Sorry, für die Wortwahl. Aber mir ist gerade nicht nach Zuckerworten. Ich kann es niemals meinen Brüdern sagen oder meinen Eltern. Die wären sooo enttäuscht und würden sich extrem Sorgen um mich machen. Ich bin eine sehr stolze Person, deshalb gibt es für mich eigentlich nein zurück, wenn da nicht die Liebe wäre Die sch. Liebe! Bitte wascht mir den Kopf!

22.02.2021 12:42 • #1


Bones


6564
12214
Ein Mann,der sein Kind verschweigt, ist für mich ein NoGo.Er hat es gezeugt, anscheinend nicht an Verhütung gedacht,dann soll er sich auch kümmern.Hätte ihn auch vor die Tür gesetzt, nur Schweine verheimlichen ihre Kinder.
Warum der Kontakt zur Mutter und sein Umgang mit seinen Kindern ein Streitthema ist,erschließt sich mir aber auch nicht.

22.02.2021 12:47 • x 11 #2



Nach 21 Monaten kam das Verschwiegenheit Kind raus

x 3


Dracarys


1202
7
2722
Der Mann ist mehr als erwachsen, sich da weg zu ducken und ein Kind (!) zu verheimlichen, ist nicht akzeptabel.
Das läuft unter Lebenslüge, Du hast richtig gehandelt.

Abgesehen vom Geld, das drei Kinder kosten, steht die Lüge im Fokus: wollte er das allen Ernstes durchziehen?
Er sieht dieses Kind doch wohl hoffentlich regelmäßig?

22.02.2021 12:49 • x 4 #3


Siomo


43
1
9
Die Frau hat ihm gesagt, sie könne keine Kinder bekommen. Da er schon Ü50 ist erschlafft sein P. im Gummi. Ich mag nicht, wenn mei Partner Kontakt zu Frauen pflegt mit denen er in der Kiste war. Mit den Kindern war ok. Nicht schlecht, aber ok.

22.02.2021 12:52 • x 1 #4


Siomo


43
1
9
Nein, er sieht dieses Kind nicht! Dann hätte ich es wohl auch vorher gewusst. Aber er bezahlt! Die anderen Beiden Kinder kommen aus einer 20 Jährigen Beziehung.

22.02.2021 12:53 • #5


Dediziert


1563
1
2452
Zitat von Siomo:
Er hat, ach sieben Jahren Trennung immer noch Kontakt zu der Mutter den großen Kindern, was immer immer ei Thema und Streitpunkt war.

Und zwar weil?
Nur der Grund das er zahlen soll?
Zitat von Siomo:
Ich kann es niemals meinen Brüdern sagen oder meinen Eltern. Die wären sooo enttäuscht und würden sich extrem Sorgen um mich machen.

Eltern machen sich im Normalfall immer Sorgen um ihr/e Kind/er, ganz egal, wie alt und hoffen das sie ein gutes und glückliches Leben führen.
Was wäre denn, wenn sie davon wüßten?
Was ist deine Angst dahinter?
Etwa das es in deinem Leben erneut einen Punkt gibt, wo es für dich vermeintlich nicht so gut läuft?
Zitat von Siomo:
Ich bin eine sehr stolze Person, deshalb gibt es für mich eigentlich nein zurück, wenn da nicht die Liebe wäre

Tatsächlich nur der Stolz oder vielleicht doch eher auch das gekränkte Ego?

22.02.2021 12:54 • x 6 #6


Vicky76

Vicky76


4184
3
6197
Zitat von Siomo:
saß Kind (3) stammt aus einer "*beep""

Das arme, kleine, menschliche Wesen.
Der Vater verschweigt es,, die Freundin vom Papa, weiß nix......, die Eltern dürfen auf jeden Fall, nix wissen.... Was für komplizierte Situationen.
Was soll man da den Kopf waschen?
Er ist nicht ehrlich und du bist eine stolze Frau.
Ich kann verstehen, dass du dich ordentlich, geprellt fühlst, würde mir genauso gehen.
Eigentlich hast du dich ja schon entschieden.
Du hast das Recht, auf einen aufrichtigen Mann und keinen, der Kinder verschweigt, pfui
P. S. Wer weiß, ob da nicht noch ein paar mehr Kinder existieren.

22.02.2021 12:56 • x 2 #7


Bones


6564
12214
Zitat von Siomo:
Die Frau hat ihm gesagt, sie könne keine Kinder bekommen. Da er schon Ü50 ist erschlafft sein P. im Gummi. Ich mag nicht, wenn mei Partner Kontakt zu Frauen pflegt mit denen er in der Kiste war. Mit den Kindern war ok. Nicht schlecht, aber ok.


Ach so,gegen Geschlechtskrankheiten ist er dann also völlig immun

Ich finde deine Einstellung, dass der Kontakt zur Mutter seiner Kinder von dir nicht gerne gesehen ist,weil Kinder nicht durch Luftbestäubung entstehen, spricht nicht gerade für dein Selbstbewusstsein.
Aber so ist jeder Jeck eben anders

22.02.2021 12:59 • x 10 #8


Dediziert


1563
1
2452
Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster.
Kann es sein das der größere Aufreger das Bezahlen ist?
Zitat von Siomo:
Aber er bezahlt!

22.02.2021 13:00 • x 5 #9


Siomo


43
1
9
Natürlich, ich bin zutiefst verletzt! Meine Familie würde Hackfleisch aus ihm machen. Die Mutter des Kindes hat selbst entschieden dieses Kind zu bekommen. Es war klar, das das nur eine Bettgeschichte war. Ich will ihn aber nicht in Schutz nehmen. Ich sitze auf einem Scherbenhaufen.

22.02.2021 13:02 • #10


Bones


6564
12214
Zitat von Dediziert:
Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster. Kann es sein das der größere Aufreger das Bezahlen ist?


Für mich wäre es auch ein Aufreger,wenn er nur zahlt und sich ansonsten nicht kümmert.

22.02.2021 13:03 • x 6 #11


Siomo


43
1
9
Da er nie Kohle hat, zahle ich fast alles. Wir wollten uns eigentlich in Zukunft ein Haus mieten/kaufen. Das geht wohl schlecht mit drei Kindern. Man muss ja nicht zwangsläufig mit der Mutter Kontakt haben, wenn die Kids groß sind. Habe viel gelesen über die Sache mit dem Selbstbewusstsein, ich bin wirklich sehr Selbstbewusstsein.

22.02.2021 13:05 • #12


nimmermehr

nimmermehr


1238
2
2912
Die großen Kinder sind 17 und 19, also noch in Schule und/oder erster Berufsausbildung, selbstredend zahlt er da noch für die Kids, denn er schuldet ihnen den Unterhalt bis zum Abschluss der ersten Berufsausbildung, was je nach Berufswunsch und Studienfach auch gern mal bis in die frühen 30er Lebensjahre des Kindes laufen kann wenn jemand z.B, Psychotherapeut werden möchte. Dass er dir das kleine Kind verschwiegen hat, kann nicht zufällig daran liegen, dass du schon mit der Unterhaltspflicht und dem Kontakt zu den großen Kindern Probleme hattest von Anfang an? Wenn das alles Probleme sind für dich, passt ein Mann mit Kindern nicht zu dir, Eltern zahlen für ihre Kinder im Idealfall auch nicht nur, weil sie es müssen, sondern weil sie es WOLLEN, auch weit ins Erwachsenenalter hinein (meine Eltern haben mir z.B. mein neues Auto geschenkt und ich bin schon in meinen 40ern). Wenn du damit ein Problem hast, such dir einen Mann ohne Kinder, der gehört dann dir allein und hat auch keine Grund, noch zur Ex ab und zu Kontakt zu haben. Wobei 20 gemeinsame Jahre auch immer verbinden werden, Kinder hin oder her.

22.02.2021 13:09 • x 14 #13


Brightness2


778
1391
Zitat von Siomo:
Meine Familie würde Hackfleisch aus ihm machen.

Du bist 42 und berufst dich auf deine Familie in deinem Beziehungsleben?
Zitat von Siomo:
Es war klar, das das nur eine Bettgeschichte war.

Woher weißt du das, das war ja wohl einige Zeit, bevor Ihr zusammen kamt? Ich verstehe deinen Schmerz in Bezug darauf, dass dein Partner dir die Existenz seines Kindes verschwiegen hat. Was das allerdings mit deiner Familie zu tun hat und warum sie Hackfleisch aus ihm machen sollten oder ob dein Partner mit der Mutter seines Kindes eine Beziehung oder eine Affaire hatte, erschließt sich mir nicht.
Zitat von Siomo:
Ich mag nicht, wenn mei Partner Kontakt zu Frauen pflegt mit denen er in der Kiste war.

Das hat ja nun ausschließlich mit dir zu tun. Weißt du warum das so ist?
Zitat von Siomo:
Habe viel gelesen über die Sache mit dem Selbstbewusstsein, ich bin wirklich sehr Selbstbewusstsein.

Wenn du selbstbewusst bist, ist es mir unerklärlich, warum deine Familie in dein Beziehungsleben derartig involviert ist. Ungewöhnlich, dass du dann nicht über der Vergangenheit deines Partners stehst. Mit 50 haben die meisten Menschen -glücklicherweise- eine Beziehungs-Vergangenheit.

22.02.2021 13:09 • x 9 #14


Dediziert


1563
1
2452
Zitat von Bones:
Für mich wäre es auch ein Aufreger,wenn er nur zahlt und sich ansonsten nicht kümmert.

Da stimme ich dir zu.
Für mich liest es sich aber so, als wenn es zum einen frech ist, für seine Kinder zu zahlen, weil die einen ja schon groß sind und zum anderen, das es frech ist, das die Dame sich nicht an die 'Bettgeschichte' hält und dann das Kind auch noch austrägt.
Klar, urplötzlich noch ein drittes Kind um die Ecke kommen zu sehen empfinde ich auch als ein 'geht gar nicht'.
Ich für meinen Teil mag auf dem Holzpfad sein, doch ich habe den Eindruck das es auf den Grund des Scherbnhaufens um ganz andere Dinge geht, als um das Verschweigen eines dritten Zöglings.
Und da kam es auch schon: du bezahlst, siehst deine Felle wegschwimmen.
Und nö dazu
Zitat von Siomo:
ich bin wirklich sehr Selbstbewusstsein.

sonst könntest du locker durch die Hose atmen und würdest das ganz entspannt sehen können.
Zitat von Siomo:
Man muss ja nicht zwangsläufig mit der Mutter Kontakt haben, wenn die Kids groß sind.

22.02.2021 13:10 • x 6 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag