1562

Nach 22 Jahren Beziehung verlassen worden mit Kind

HollyK

HollyK


660
1
595
Zitat von Nutsy:

Hallo Holly,

wir haben eine ganz lange Lebens-, Leidens- und auch Liebesgeschichte hinter uns. Ich war vor 17 Jahren mal eine wie Deine Nachbarin

Wir haben uns nach langem Hin- und Her damals trotz kleiner Kinder von unseren jeweiligen Ehepartnern getrennt und versucht eine Beziehung aufzubauen, was uns zeitweise auch mehr oder weniger gut gelungen ist, nur leider scheint uns nun, wo unsere Kinder fast erwachsen geworden sind und größere und kleinere Probleme in ihren Leben haben der Alltag aufgefressen und die Vergangenheit eingeholt zu haben

Wäre vielleicht eine Geschichte für Deinen Mann um sich das ganze noch einmal genau zu überlegen.

Ich hoffe Du willst jetzt überhaupt noch Tipps von mir haben?


Hey Nutsy,
ich verurteile dich nicht, weil ich eure damalige Beziehungssituation doch gar nicht kenne. Auch wenn ebenfalls kleine Kinder im Spiel waren, heißt es nicht, dass ihr nicht "bessere" Gründe für die jeweilige Trennung hattet. Vielleicht wart ihr auch "nur" verliebt und wolltet was neues, wie mein Ex. Aber wie gesagt, ich urteile nicht über dich. Du hättest deine Geschichte ja auch gar nicht so detailliert erzählen müssen, das rechne ich dir hoch an!

07.06.2019 17:08 • x 1 #61


HollyK

HollyK


660
1
595
Zitat von SanSan:
Wenn er du wusstest ja nix davon.


Das stimmt schon, davon wusste ich nichts.

Aber ein "Schatz, wie geht es dir mit uns und unserem Leben, bist du glücklich?" von mir hätte ihn vielleicht dazu gebracht, rechtzeitig zu sagen, was ihm fehlt. Trotzdem war es hauptsächlich sein Fehler.

07.06.2019 17:10 • #62


SanSan


Mhhh fühle dich einfach Mal gedrückt wenn du magst.

07.06.2019 17:12 • x 1 #63


SanSan


Dank dir hab ich das heute meinen Mann gefragt und Planner das nun immer ein.
Ich glaube ganz fest das du mir geholfen hast. Dankeschön!

07.06.2019 22:58 • #64


HollyK

HollyK


660
1
595
Zitat von SanSan:
Dank dir hab ich das heute meinen Mann gefragt und Planner das nun immer ein.
Ich glaube ganz fest das du mir geholfen hast. Dankeschön!


Sehr gerne!

08.06.2019 08:33 • #65


HollyK

HollyK


660
1
595
So, habe jetzt mal alle Bilder von ihm/uns abgehängt. Der Lütte kriegt einen Karton mit den Bildern drin, die kann er sich bei Bedarf angucken.

08.06.2019 10:46 • #66


SanSan


Zitat von HollyK:
So, habe jetzt mal alle Bilder von ihm/uns abgehängt. Der Lütte kriegt einen Karton mit den Bildern drin, die kann er sich bei Bedarf angucken.


Beste Entscheidung ever ich kann dir nur sagen mein Herz stimmt dir so zu.
Klasse gemacht.
Ein schwerer Schritt in die richtige Richtung!

08.06.2019 11:32 • x 1 #67


HollyK

HollyK


660
1
595
Ich lese mich hier quer durchs Forum und kann nicht aufhören, mich zu fragen, warum ausgerechnet mein NM sich gegen die Familie und für seine Neue entschieden hat. Überall lese ich von verlassenen Affairen. Und mein NM, der totale Familienmensch, der bislang Männer, die ihre Familie verlassen, für das Letzte hielt, geht. Nach über einem halben gemeinsamen Leben.

Verdammt. Jetzt muss ich doch wieder heulen.

Ich komme mir so verar...t vor. Frage mich, ob ich ihn jemals wirklich kannte. Alle aus der Familie (sowohl seine als auch meine) fragen sich das. Weil es einfach nicht zu ihm passt!

Hoffentlich komme ich bald aus dieser Spirale raus. Ich weiß ja, dass es keinen Sinn macht, sein Verhalten zu versuchen zu analysieren. Und es ändert nichts am Ergebnis. Obwohl ich es mir immer noch so sehr wünsche.

Heute Abend kommt er vorbei, Kind bespaßen. Vielleicht gehe ich in der Zeit eine Runde um den Block.

08.06.2019 16:04 • #68


6rama9

6rama9


4859
4
7978
Zitat von HollyK:
Heute Abend kommt er vorbei, Kind bespaßen. Vielleicht gehe ich in der Zeit eine Runde um den Block.

Ganz konsequent nur noch die Elternebene. Außerde würde ich ihm schon mal einen Karton mit seinen Sachen in die Hand drücken. Kanner bei seinem Kumpel, bei seinen Eltern, bei einem Miet-Storage oder bei euch im Keller unterbringen. Sag ihm außerdem, dass du jetzt nach und nach seine Sachen aussortierst und in Kartons oder Tüten verpackst und er bei jedem Besuch eine oder zwei davon mitnehmen soll. Mach ihm deutlich, dass dir absolut ernst ist, ihn aus deinem Alltag zu verbannen. Sehr gut wäre auch, wenn ihr ein oder zwei Abende pro Woche vereinbart, an denen er aufs Kind aufpasst und du ausgehst. Und wenn es nur allein ins Kino ist: Mach dich schick, drück ihm deine Kind in die Arme und verschwinde für 4 Stunden. Mach ihm klar, dass er sein gewohntes Leben verliert, wenn er nicht bald umdenkt. Dass du dich von ihm entfremdest.

08.06.2019 16:36 • x 2 #69


HollyK

HollyK


660
1
595
Danke 6rama9!
Mittlerweile denke ich auch, dass es der bessere Weg ist, mich zu entfremden. Bislang dachte ich, ich mache es ihm zu leicht damit (und ein wenig denke ich das immer noch), er kann sich hübsch sein Gewissen beruhigen a lá "Sie hat es überstanden und ist nicht mehr traurig, dann kann ich meine Neue ja jetzt genießen". Ist dieser Gedanke abwegig?

Ich werde ihm aber klar machen, dass er hier langsam seine Sachen entfernen soll. Auf meine Frage, ob er schon was neues zum Wohnen hat, meinte er nämlich gerade (er ist draußen mit Kind), dass das ja noch nicht ginge, er müsse erst gucken wg Steuerklasse und Unterhalt, was er dann noch hat und womit er rechnen kann.

Mein Problem ist eigentlich momentan nur, dass er für Juli noch alles zahlen soll wie bisher. Ab August werden die Betreuungskosten zur Hälfte günstiger, dann kann ich das stemmen mit der Miete, momentan nicht. Und ganz ehrlich, so einfach will ich ihn finanziell auch gerade nicht entlasten (er würde hier Miete sparen, zahlt aber nur einen winzigen Bruchteil Mietbeteiligung bei seinem Kollegen).

Aber Juli ist absehbar. Ich werde trotzdem schon anfangen, Sachen von ihm zu packen und in den Keller zu stellen.

08.06.2019 17:32 • #70


6rama9

6rama9


4859
4
7978
Zitat von HollyK:
Mittlerweile denke ich auch, dass es der bessere Weg ist, mich zu entfremden. Bislang dachte ich, ich mache es ihm zu leicht damit (und ein wenig denke ich das immer noch), er kann sich hübsch sein Gewissen beruhigen a lá "Sie hat es überstanden und ist nicht mehr traurig, dann kann ich meine Neue ja jetzt genießen". Ist dieser Gedanke abwegig?

Ja, der Gedanke ist abwegig... denn das Gegenteil ist der Fall. Er wird sich fragen: "warum hat sie das so schnell überstanden, woher hat sie die Kraft und nimmt sie mich etwa nicht mehr, wenn's mit der Next nicht klappt?" Und schwupps ist er unsicher, ob seine Entscheidung korrekt war. Wenn er froh ist, dass du dich entfremdest, ist er soweit weg, dass du ihn niemals mehr zurückgeholt hättest.

08.06.2019 17:46 • #71


HollyK

HollyK


660
1
595
Zitat von 6rama9:
Ja, der Gedanke ist abwegig... denn das Gegenteil ist der Fall. Er wird sich fragen: "warum hat sie das so schnell überstanden, woher hat sie die Kraft und nimmt sie mich etwa nicht mehr, wenn's mit der Next nicht klappt?" Und schwupps ist er unsicher, ob seine Entscheidung korrekt war. Wenn er froh ist, dass du dich entfremdest, ist er soweit weg, dass du ihn niemals mehr zurückgeholt hättest.


Danke. Gerade für den letzten Satz. Das öffnet mir grad echt die Augen.

Ich muss aufhören, mich zu verstellen, nur so zu handeln, wie ich glaube, dass es ihn mir zurückbringt. Das verunsichert mich nur zusätzlich.

08.06.2019 18:27 • #72


SanSan


Langsam kommt dein Kampfgeist zurück das finde ich gut.
Mein Mann redet genauso ich hoffe das uns so eine Situation erspart bleibt.

08.06.2019 19:58 • #73


HollyK

HollyK


660
1
595
Zitat von SanSan:
Langsam kommt dein Kampfgeist zurück das finde ich gut.
Mein Mann redet genauso ich hoffe das uns so eine Situation erspart bleibt.


Das hoffe ich natürlich auch für euch.

Mein Kampfgeist kommt und geht. Abends geht es mir meist besser, aber morgens fange ich gefühlt immer wieder bei Null an.

08.06.2019 20:30 • #74


SanSan


Zitat von HollyK:

Das hoffe ich natürlich auch für euch.

Mein Kampfgeist kommt und geht. Abends geht es mir meist besser, aber morgens fange ich gefühlt immer wieder bei Null an.


Ich kann mir das nur so vorstellen du wächst und fühlst dich wie im falschen Film.

08.06.2019 20:37 • #75




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag