594

Nach 22 Jahren verlassen worden "keine tiefe Liebe"

Ayaka

Ayaka


920
2
1526
danke für die Updates - es freut mich sehr zu lesen, dass es dir mit der Trennung immer besser geht

09.03.2020 22:32 • x 3 #226


EinsamerWolfFFM


40
3
81
Hallo Simone,

es freut mich, dass es Dir gut geht und Du Deinen Weg weiter beschreitest.

Lasse es Dir gut gehen. Man merkt hier auch daran wie Du schreibst, dass Du jetzt richtig aufblühst.

LG

P.S.: Und natürlich wünsche ich Dir nachträglich alles Liebe und Gute zum Geburtstag

10.03.2020 00:08 • x 2 #227



Nach 22 Jahren verlassen worden "keine tiefe Liebe"

x 3


Wirdschon

Wirdschon


746
3863
@Simone79

Liebes, auch von mir nachträglich alles Gute zum Geburtstag! Möge Dir dein neues Lebensjahr so einiges an wunderbaren , neuen, aufregenden und phänomenalen Erlebnissen bringen!
Knuddel dich fest

10.03.2020 00:14 • x 2 #228


Simone79

Simone79


688
2
2705
Hallo zusammen,

wollte mal wieder ein kleines update hier lassen obwohl es gar nicht so viel neues gibt.
Ich war die letzte Woche ziemlich krank und muss sagen diese Zeit hab ich mit gemischten Gefühlen bzgl. des Leben in einem Haus in zwei Wohnungen durchlebt.
Also NM hat mir wirklich ohne dass ich gefragt hab unter die Arme gegriffen, sich um die Kids gekümmert und eingekauft auch für micht. Fand ich zwar total nett, aber irgendwie auch befremdlich. Kann das jemand nachvollziehen? Ansonsten hat es mich auch ein bisschen genervt, dass er sooft nachgefragt hat und soviel mit mir kommuniziert hat, auch wenn er es sicher gut meinte. Aber seit vorgestern ist wieder Normalität eingekehrt, da ich wieder fitter bin und alles selbst erledigen kann.
Die CoronaKrise stellt mich wie viele Familien vor Herausforderungen. Homeoffice plus zwei Schulkinder ( 3.+8.Klasse) mit einem Berg von Aufgaben die abgearbeitet werden sollen, das ist nicht einfach. Während der Kleine "Mama was ist 8 mal 9" frägt versuche ich an der Konzeption für die Kita zum Thema "Schutzauftrag" zu schreiben. das Pubertier einen Stock höher ist latent sauer, weil ich frage ob sie ihre Sachen erledigt hat, und frägt ob ich ihr nicht vertraue... na ja, es pendelt sich sicher ein und ab Montag werde ich zumindest einzelne Tage auch in der Einrichtung arbeiten (müssen), das ist dann effizienter denk ich.
Ansonsten belastet mich die Situation momentan noch kaum, aber wir haben zum Glück auch einen Garten so dass ich die Kids mal rausschicken kann sich austoben.

Bzgl. NM sonst nix neues. Ich bin stabil, kann mir nicht mehr vorstellen wieder mit ihm zusammen zu sein, diese Woche wieder ein paar echt doofe Aussagen, wo ich nur den Kopf schütteln kann...

Passt auf euch auf und bleibt gesund.

21.03.2020 10:16 • x 3 #229


EngelohneFlügel

EngelohneFlügel.


1251
2
4536
Guten Morgen. Das hört sich doch soweit gut an. Das Leben ordnet sich. Wie bei mir. Wie bei vielen hier. Warum tut eigentlich eine Trennung am Anfang so weh? Was ist der Sinn dahinter? Zweisamkeit ist sehr sehr schön aber vermisse ich es momentan......nö.
Ich glaube es hat eher damit zu tun was ich letztens hier mal gelesen hab. Weiß nicht wen ich hier zetiere....sorry. Es hieß:"Vermisst man die Person oder das Gefühl was derjenige bei uns auslöst?" Und ich stelle fest, es ist im Grunde das Gefühl. Und dies kann ja nicht nur diese EINE Person auslösen. Sondern auch andere. Deshalb, Kopf hoch Brust raus und weiter Leben. Da draußen wartet noch so viel auf uns.....

21.03.2020 10:38 • x 3 #230


Paddington


31
196
Hallo Simone79, ich bin neu hier und habe Deinen thread gelesen, da ich momentan in einer ähnlichen Situation stecke. Ich bin total verzweifelt, traurig und am Boden zerstört:-(. Kurzfassung: ich, weiblich, 42, habe 2 Kinder (10 und 13) und bin ebenfalls seit meiner Jugend mit meinem Mann zusammen - verheiratet 14 Jahre. Im Oktober letzten Jahres ging es bei uns los..... ich bemerkte eine Veränderung bei meinem Mann und nach mehreren Gesprächen eröffnete er mir, er wäre sich seiner Gefühle mir gegenüber nicht mehr klar und ob seine Liebe noch ausreicht. Einige Gespräche später sagte er, er habe sich in eine andere Frau verliebt. Es ging hin und her, er zog für einige Wochen aus, um sich klar über seine Gefühle zu werden. Ich habe eigentlich schon damit gerechnet, dass dies das Aus unserer Beziehung ist, da ist er wieder auf mich zugegangen und meinte er hätte sich für mich und die Familie entschieden. Das war im Februar diesen Jahres. Jetzt verhält er sich wieder total distanziert und weiss nicht was er will. Er versucht aber auch nichts an der Situation zu ändern. Ich bin gefühlt nun zum zweiten Mal in ein schlimmes Loch gefallen. Ich bin so unendlich traurig und weiss nicht mehr was ich tun soll. Hast Du oder auch andere hier in diesem Forum einen Rat für mich, wie ich mich verhalten soll? Ich umarme Euch alle und sende Euch liebe Grüße!

24.03.2020 07:38 • x 3 #231


Simone79

Simone79


688
2
2705
@paddinton

Erst mal herzlich willkommen hier im Forum.
Eine andere Frau war bei uns nicht in Spiel, da bin ich mir mittlerweile ganz sicher.
Das ist ja nochmal anders..
Seit ihr beide den bereit ab eurer Beziehung zu arbeiten? Er sagt ja er hat sich für die Familie entschieden? Käme eine Ehe Beratung/ Paartherapie in Frage?
Kann es für dich so wie es jetzt ist einfach bleiben? Was müsste sich ändern, dass du dich besser fühlst?

Vielleicht magst du deine Geschichte auch in einen eigenen Thread schreiben, da kriegst du sicher mehr Antworten, denn Neuner ist je schon alt, da lesen Vogt mehr so viele mit.

Alles gute.

24.03.2020 07:48 • x 3 #232


Pampelmuse


175
1
449
Zitat von Paddington:
Hallo Simone79, ich bin neu hier und habe Deinen thread gelesen, da ich momentan in einer ähnlichen Situation stecke. Ich bin total verzweifelt, traurig und am Boden zerstört:-(. Kurzfassung: ich, weiblich, 42, habe 2 Kinder (10 und 13) und bin ebenfalls seit meiner Jugend mit meinem Mann zusammen - verheiratet 14 Jahre. Im Oktober letzten Jahres ging es bei uns los..... ich bemerkte eine Veränderung bei meinem Mann und nach mehreren Gesprächen eröffnete er mir, er wäre sich seiner Gefühle mir gegenüber nicht mehr klar und ob seine Liebe noch ausreicht. Einige Gespräche später ...


Könnte die Kurzfassung meiner Geschichte sein. Lange verheiratet mit Kind, Haus, Freunden....alles schön. Mann fremdverliebt + Affäre, Affäre aufgeflogen, sich für uns entschieden (Zustand hielt 6 Monate), Trennung vor 2 Wochen, weil - ich würde sagen - akute MLC. War es das oder nicht? Kommt noch mehr? Wenn ja mit wem? Und überhaupt? Affäre spielt angeblich keine Rolle gerade.
Kann Dir leider nichts raten, bin selber ratlos. Ich wünsche Dir aber viel Kraft.
Liebe Grüße

24.03.2020 08:55 • x 2 #233


Paddington


31
196
@Simone79 und pampelmuse
Vielen Dank für Eure lieben Worte! Ich freue mich, dass ihr mir so schnell geantwortet habt. Ich bin geschockt und traurig darüber, wie vielen es doch so ähnlich geht. Pampelmuse, wie geht es denn bei Euch weiter? Habt ihr auch versucht an eurer Beziehung zu arbeiten und es trotzdem nicht gelungen? Hat er sich gesperrt? Vielleicht hast Du da auch bereits darpber in einem thread geschrieben? Meiner wollte zunächst eine Paartherapie machen, doch dazu ist es bisher nicht gekommen. Wegen corona krise wurde die erste Sitzung abgesagt. Er driftet wieder in den Krisenmodus ab, will seine Ruhe, weiss nicht was er will etc. Ich denke auch dass es Mlc ist, aber das ist ja quasi keine Krankheit, da ist kein Kraut gegen gewachsen. Was kann man als Frau denn tun? Stark sein, sein eigenes Leben leben, sich auf sich und die Kinder konzentrieren.... aber wann kommt die Einsicht denn vom Partner? Es ist einfach nur traurig und es zerreißt einen innerlich.

24.03.2020 10:03 • x 1 #234


Pampelmuse


175
1
449
Zitat von Paddington:
Vielleicht hast Du da auch bereits darpber in einem thread geschrieben?

Ja, hab ich. Lies gerne nach, dann sprengen wir nicht Simples Thema.
Wir haben Paarberatung gemacht. Ich hatte dolle zu kämpfen (jetzt auch, aber anders). Eigentlich sah es auch gar nicht so schlecht aus. Und plötzlich (oder vielleicht auch nicht) bekam er Zweifel, die zu der jetzigen Situation geführt haben.
Keine Ahnung, ob es tatsächlich nochmal irgendwann weitergeht. Ich hoffe darauf, weiß aber nicht, inwieweit das berechtigt ist. Ein Schritt vor den anderen.....

24.03.2020 10:11 • x 2 #235


Simone79

Simone79


688
2
2705
Hallo zusammen,

mal wieder ein update. Einfach weil ich das hier mittlerweile fast bisschen wie ein Tagebuch ansehe für mich selbst.
Es sind wieder 2 Wochen vergangen und viel neues gibt es nicht. Ende März war sein Geburtstag. Ich hab es bzgl. Gratulation so gehalten wie er 3 Wochen zuvor bei meinem Geburtstag. Kurze WA und gut war. Mehr kann ich noch nicht. Ansonsten ist das persönliche Verhältnis relativ neutral würde ich sagen. Kommunikation meist über WA, wenig persönlicher Kontakt trotz wohnen im gleichen Haus (getrennte Wohnungen). Und selbst der persönliche Kontakt ist für mich mittlerweile gut erträglich. Ich glaub weil mein Plan mich zu "entlieben" schneller geklappt hat als ich zu Beginn gedacht hätte.. Er hat es mir aber auch an einigen Stellen leicht gemacht. Da kann ich ja fast froh drüber sein.
Von seiner Schwester weiss ich, dass aus dem mir vor ca 4 Wochen angekündigten "Ich lerne da grad jemand kennen" wohl mehr geworden ist. Na dann. Soll er glücklich werden mit ihr oder sie mit ihm. Mal sehen...

So mir geht es also meistens wirklich gut. Kleine Durchhänger sind vielviel seltener und nicht mehr so tief als am Anfang. Manchmal nur Minuten...

06.04.2020 21:16 • x 7 #236


AD46

AD46


1056
1
5593
Zitat von Simone79:
Von seiner Schwester weiss ich, dass aus dem mir vor ca 4 Wochen angekündigten "Ich lerne da grad jemand kennen" wohl mehr geworden ist. Na dann. Soll er glücklich werden mit ihr oder sie mit ihm. Mal sehen...

Wie geht es dir denn damit ?

06.04.2020 22:06 • x 1 #237


Simone79

Simone79


688
2
2705
Zitat von AD46:
Wie geht es dir denn damit ?


Momentan erstaunlich gut. Ich war ja quasi vorgewarnt. Solange er da erstmal die Kinder raushalt und sich an die Abmachung hält dass eine neue Partnerin nicht hier Herz kommt ( das war von Anfang an besprochen, dann muss er sich ne Wohnung suchen) ist es ok. Klar ist es ein komisches Gefühl. Wir waren ja quasi "immer" Schon zusammen. Also nie andere Partner. Aber ist ja klar, dass das kommt. Und wie gesagt iim letzten halben Jahr hab ich Seiten an ihm gesehen, die es mir einfacher machen.

Und wenn es mir doch zu schaffen macht, heul ich mich hier bei euch aus...

06.04.2020 22:16 • x 5 #238


Simone79

Simone79


688
2
2705
So...
Nun ist es soweit. Ich glaub es sind einfach die Gesamtumstände und dazu noch die Einschränkungen durch die CoronaKrise, die mir jetzt nach einigen Wochen doch zu schaffen machen. Ich sitze hier und heule... ABER: es tut mir gut und ich weiss auch, dass es mir danach wieder besser geht und dass das Loch ganz sicher weder so tief noch so lange sein wird wie am Anfang. Bin ja schon lange nicht mehr Achterbahn gefahren... insofern.
Ich glaube es kommt einfach viel zusammen. Das schöne Wetter und den Garten den ich grad aufgrund der Erinnerungen gar nicht genießen kann. Das bevorstehende Osterfest. Bei dem ich stark davon ausgehe, dass er es logischerweise mit seiner neuen Freundin verbringen wird ( Aussage: Bin dann am Sonntag vormittag weg, komm nachmittags wieder) und ich weiss, dass ich es alleine mit den Kindern verbringen werde. denn das gemeinsame Eiersuchen mit meiner Schwester und deren Kindern bei Oma und Opa muss ja dieses Jahr auch ausfallen.
Zudem würde ich einfach mal gerne wieder in die Sauna gehen um so richtig zu entspannen, aber daran ist verständlicherweise noch ne Weile nicht zu denken.
dann ärgert es mich einfach, dass er sich solange bis ich gefragt hab wie es denn mit den Ostertagen ist überhaupt keine Gedanken gemacht hat, wann die Kinder bei ihm sein sollen.
Wegen der Großen motzt er immer rum, wie unmöglich sich benehme. Ich find das nicht, klar ist sie mal zickig ( wollte schokolade und es war keine da, da war sie kurz laut und hat gemeckert...dann war wiede gut).Er findet ihr Verhalten nicht normal...Ich mein er weiss schon was Pubertät ist und mit den Jugendlichen macht. dazu die Trennung ( es ist Veränderung und meine Tochter mag keine Veränderungen,) dazu das homeschooling in der 8.Klasse Gymnasium. Erwartung der Lehrer 5 Stunden am Tag alleine arbeiten, neuen Stoff lernen ...Ich finde das ist viel und sie darf auch mal gestresst und genervt sein.

Warum mich das so mitnimmt, weiss ich auch nicht genau. Denn ich bin wirklich 100%sicher, dass ich ihn so wie er sich seit der Trennung gibt nicht mehr als Partner will. Aber ich merk auch, dass ich einfach ein Beziehungsmensch bin. Ich kann gut alleine sein, krieg das auch alles hin... aber ich will es nicht wirklich.

Na ja... jetzt ist es zumindest raus und das muss auch einfach sein.

08.04.2020 19:37 • x 7 #239


Hausgebrauch

Hausgebrauch


574
2069
Zitat von Simone79:
und ich weiss, dass ich es alleine mit den Kindern verbringen werde.


Gar nicht sooo schlecht.

08.04.2020 20:06 • x 3 #240



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag