300

Nach 22 Jahren verlassen worden "keine tiefe Liebe"

RATSUCHENDER1


304
1
424
@Simone79 wie viele hier sagen und dir auf dem Weg geben... Denk an dich und die Kinder.
Ich sage mir jeden morgen wenn ich aufstehe ; du schaffst das alles alleine. Gibt mir Mut und vorallem in ein paar Wochen wirst du auch bemerken das es wirklich leichter wird und du dich entliebst. So geht es mir.. Jeden tag weniger schmerz und Gedanken.

Mache mir auch keine Gedanken mehr was meine Frau will.. Werde es nie erfahren ; aber irgendwie denken wir verlassene für 2 Menschen mit und das geht einfach nicht gut auf dauer.

Schau das du wie ich und viele hier.. Dir ein eigenes Leben aufbaust und dich selber wieder findest. Auch ich habe unheimlichen Respekt vor dir... Du bist so gut unterwegs. Beneide dich.. Hätte ich von mir gewünscht.

11.10.2019 17:28 • x 2 #76


EngelohneFlügel.


386
1
611
Tja.....sie hat uns was voraus....sie ist eine Frau
Ich habe gelesen das Frauen eine Trennung einfach besser anpacken als wir Männlein.
Aber Spaß bei Seite.....es bleibt egal wie eine bescheidene Situation verlassen zu werden. Und ich weiß nicht was ich "besser" finden soll.
Vom Partner verlassen wegen einer Affäre oder wegen "Selbstfindung".

11.10.2019 20:15 • x 2 #77


Simone79

Simone79


107
1
221
Ich danke euch für eure Beiträge. Es gibt mir Mut und ist auch schön zu hören, das ich wohl schon auf einen guten Weg bin. Danke.
Deinen morgendlichen "du schaffst das alleine" finde ich gut. Vielicht probier ich das auch Mal aus.
Genau das verlassen werden nach so langer gemeinsamer Zeit tut denk ich einfach weh, fände es auch komisch wenn nicht. Tja, ich weiß auch nicht ob es da einen Unterschied macht was der Grund ist...
Aber
Zweiter Tag geschafft ohne ihn gesehen zu haben, also das mit den zwei Wohnungen in gleichen Haus scheint schon Mal ganz gut zu funktionieren.
Wie haben heute mit paar Mal WhatsApp Nachrichten geschrieben, ging aber um die Kinder. Ich muss mich da nur zurückhalten, nichts persönliches von mir zu schreiben oder ihn zu fragen. Fällt manchmal noch schwer ( so wie war dein Tag. Gibt's was neues?...)
Aber ich übe mich darin Distanz zu wahren.

11.10.2019 20:19 • x 2 #78


KoSch


Zitat von frechdachs1:
Eines muss man deinem Mann lassen, er ist ehrlich. Andere betrügen ihre Frauen, er spricht es aus. Klar ist so eine Trennung schlimm, weil man an seinem Selbstwert zweifelt. Aber das musst du nicht, denn es hat nichts mit dir zu tun, sondern mit Eurer Entwicklung. Ihr habt Euch einfach nur auseinander entwickelt. Aber eben nicht so, dass ihr Euch hasst, sondern eine tiefe Freundschaft aufgebaut. Nun ist es aber so, dass zu einer Partnerschaft noch mehr gehört und das möchte er sicher mit dazu. Empfindest du denn noch richtige Liebe zu ihm, oder ist es ebenfalls eher eine tiefe Freundschaft oder gar Gewohnhei?. Bist du vllt. nur verletzt weil er sich trennt?


Ich denke nicht dass er ehrlich ist, meine Erkenntnis ist, in Akademikerkreisen ist das Verhalten bekannt, man hat jemanden in der Warteschleife und regelt alles, so das Mann oder Frau, nachher nicht schlecht da steht.
Weil wir sind anders, besser und vor allem ehrlich.

11.10.2019 20:41 • x 2 #79


HollyK

HollyK


660
1
595
Zitat von Simone79:
Nein, nicht was mir jetzt grad spontan einfällt.
Aber ich überleg mal.
Ne Freundin, meinte auch "midlifecrises" und die Angst im Leben was zu verpassen, da wir ja mit 17 schon zusammenkamen.


Die Vermutung liegt zumindest nahe. Sich mit 40 zu fragen, ob das jetzt alles war. Mein NM hat sich komplett verändert seit der Trennung. Neuer Bart, neue Klamotten, neue Frau.

12.10.2019 16:44 • x 2 #80


frechdachs1


1057
1
998
Zitat von KoSch:
meine Erkenntnis ist, in Akademikerkreisen ist das Verhalten bekannt, man hat jemanden in der Warteschleife und regelt alles, so das Mann oder Frau, nachher nicht schlecht da steht

Sehe ich ähnlich. Aber wenn er sich trennt bevor er eine Affäre beginnt, finde ich es von ihm sehr ehrlich. Vorausgesetzt es läuft nicht schon die ganze Zeit was.

12.10.2019 17:11 • x 1 #81


HollyK

HollyK


660
1
595
Zitat von Simone79:
....Ich muss mich da nur zurückhalten, nichts persönliches von mir zu schreiben oder ihn zu fragen. Fällt manchmal noch schwer ( so wie war dein Tag. Gibt's was neues?...)
Aber ich übe mich darin Distanz zu wahren.


Das verstehe ich gut.
Es geht mir heute noch so, dass ich ihm bestimmte Dinge gern erzählen würde, weil er einfach über 20 Jahre mein "erster Ansprechpartner" war. Und auch ihm geht es so. Aber es wird weniger werden mit der Zeit.

12.10.2019 17:12 • x 2 #82


Simone79

Simone79


107
1
221
Hallo zusammen,

dacht ich gebe mal ein update wie es mir geht.
Also tagsüber geht es mir wirklich erstaunlich gut, abends kommt dann schon die Trauer durch.
Mit meinem Ex schreibe ich immer wieder Whats app in den allermeisten Dingen geht es um Belange der Kinder, an denen ich einfach weiter teilhaben lassen möchte.
Er wohnt unten und ich oben, wir sehen uns so gut wie nicht und das tut mir gut. Denn wenn ich ihn sehe am Samstag z.b. muss ich wieder weinen). Wir haben Samstag zuletzt nochmal geredet, als wir uns im Flur getroffen haben und ich verstehe glaub ich immer mehr was sein Problem ist. Er möchte was neues und hat das Gefühl, dass wir zu unterschiedliche sind. Ich habe die Unterschiede nie als was negatives gesehen, sondern respektiert und es gab ja auch genügend Gemeinsamkeiten aus meiner Sicht. Aus seiner eben nicht. Er sucht jemand der besser zu ihm passt, meint aber auch er weiss gar nicht ob es klappt. Er sei ja schon ambivalent ( einerseits gern und oft aktiv, auf der Suche nach neuen beruflichen herausforderungen und auch Freizeitbeschäftigungen, andereseits manchmal fast lethargisch und liegt rum und hört Musik) Er weiss nivht ob er es mit sich aushalten würde. Ich dagegen sei so beständig und zufrieden mit dem was ich habe ( außerdem wäre mir ja nach Arbeit und Kinder dann auch die Couch genug...)
Na ja. Auf jeden Fall hat eine Freundin von mir ihn am Sonntag gesehen, weil Erntedankfest war und sie meinte "Oh Gott, er sieht aber nicht gut aus, ist alt geworden" Wohl gemerkt sie hat ihn nur 6-8 Wochen nicht gesehen nicht 6 Jahre

Ansonsten ich kann es immer mehr akzeptieren, dass die Trennung endgültig ist und ich meinen ehemaligen Lebensentwurf umschreiben muss... mal sehen was so kommt.

16.10.2019 16:45 • x 4 #83


EngelohneFlügel.


386
1
611
Du schaffst das....gib dir Zeit. Auch ich knabbere natürlich noch daran aber es wird besser und besser. Und lachen kann ich auch schon wieder. Und, ich habe nur noch 2 kg zu meinem Kampfgewicht.....14 kg runter. Damenwelt pass auf....

16.10.2019 18:35 • x 2 #84


Gracia


6547
3822
Es ist schön, dass ihr beide miteinander reden könnt und euch nicht aus dem Weg gehen müsst weil ihr euch nicht mehr riechen könnt.

Sein Freundschafts-Seelenmülleimer musst du aber nicht sein.

17.10.2019 00:40 • x 2 #85


T4U

T4U


961
929
Zitat von Simone79:
Mit meinem Ex schreibe ich immer wieder Whats app in den allermeisten Dingen geht es um Belange der Kinder, an denen ich einfach weiter teilhaben lassen möchte.

Hab ich anfänglich auch, jetzt nach zwei Jahren - bin ich froh, wenn ich ihn nicht ständig lesen muss.

17.10.2019 05:21 • x 2 #86


Simone79

Simone79


107
1
221
@T4U

Ja das kann ich mir vorstellen. In zwei Jahren bin ich vielleicht und hoffentlich auch so weit. Sind ja erst 3 Wochen heute.

17.10.2019 05:47 • x 1 #87


T4U

T4U


961
929
Zitat von Simone79:
Sind ja erst 3 Wochen heute.

Und ihr wohnt noch in einem Haus

Darf ich fragen, wie jung dein Mann ist. Es klingt wie eine MLC

17.10.2019 05:49 • #88


Gorch_Fock

Gorch_Fock


3109
5240
Sieht nach Midlife Crises aus. Fahr die Kommunikation runter. Du bist emotional viel zu verfügbar. Kontaktsperre light heisst das. Nur Kinderthemen, sonst nichts. Dafür kann er sich bei anderen ausheulen. Prognose: es steht in Kürze die 25 Jährige Lehramtsstudentin vor seiner Tür. Auch seine Aussagen Dir gegenüber sind eine Frechheit. Er hat null Plan davon, was man mit dem Aufbau einer Familie erreicht hat. Also, mehr Rückzug von Dir aus. Und geh auch mal aus, ohne dass Du es mit ihm absprichst. Kinder zur Oma geben, etc. Wird auch spannende Effekte haben.

17.10.2019 05:57 • x 3 #89


Simone79

Simone79


107
1
221
OK. Danke für eure Tipps.
Ja ich bemühe mich nur bzgl. der Kinder zu kommunizieren.
Und wir sind beide 40.
Und ja ich bin die letzten 3 Wochen schon mehr unterwegs gewesen als früher. Den ich war nur an und zu alleine unterwegs. Und ich geh ja ab November zum Linedance Kurs.
Ja bzgl. der Prognose ist das oder so ähnlich auch was ich denke... Man wird sehen. Ich kann es glaub ich nicht beeinflussen.
Nur hab ich schon klar gesagt, das ich mir das Grad nicht vorstellen kann, das eine neue Partnerin in das Haus mit einzieht... Dann muss er ausziehen.

17.10.2019 06:05 • #90




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag