12

Nach 3 Jahren zuende

MAMP


56
1
24
Zitat von GCMorpheus:
Achso, du erlebst gerade das selbe. Dann müssen wir uns gegenseitig Mut zu rufen!

Irgendwie sitzen wir hier doch alle im selben Boot, oder ? Das eine Boot ist halt schwerer, dass andere leichter
Zum Glück haben wir hier eine super Community, die wirklich hilfreich ist. Manchmal braucht man auch einfach einen Blickwinkel von neutralen Personen, oder eine Meinung von Menschen, die bereits viele Erfahrungen gemacht haben um wirklich zu verstehen was Sache ist. Aber "zum Glück" lernen wir ja bekanntlich aus unseren Fehlern - hoffentlich zumindest.


Zitat:
Meine Sachen, wie Bilder, Geschenke etc hat sie auch noch dort, sogar Geschenke die ich in der Trennung gemacht habe, hat sie behalten.

Wie gesagt, denk dir nichts dabei. Je mehr du darüber nachdenkst, desto mehr zermürbst du dir den Kopf darüber. Für mich ist einiges schwer oder gar nicht zu verstehen, aber vielleicht ist das einfach ihre Art und Weise mit der Situation umzugehen. Ich interpretiere da jedenfalls nichts mehr rein, und ich weiß auch nicht ob diese "Kleinigkeiten" noch immer da stehen, im Karton sind - oder mittlerweile gar in der Mülltonne. Es gibt aber auch Sachen, die ich gar nicht mehr wissen möchte

02.12.2019 18:02 • #31


GCMorpheus


30
1
3
Zitat von MAMP:
Irgendwie sitzen wir hier doch alle im selben Boot, oder ? Das eine Boot ist halt schwerer, dass andere leichter
Zum Glück haben wir hier eine super Community, die wirklich hilfreich ist. Manchmal braucht man auch einfach einen Blickwinkel von neutralen Personen, oder eine Meinung von Menschen, die bereits viele Erfahrungen gemacht haben um wirklich zu verstehen was Sache ist. Aber "zum Glück" lernen wir ja bekanntlich aus unseren Fehlern - hoffentlich zumindest.



Wie gesagt, denk dir nichts dabei. Je mehr du darüber nachdenkst, desto mehr zermürbst du dir den Kopf darüber. Für mich ist einiges schwer oder gar nicht zu verstehen, aber vielleicht ist das einfach ihre Art und Weise mit der Situation umzugehen. Ich interpretiere da jedenfalls nichts mehr rein, und ich weiß auch nicht ob diese "Kleinigkeiten" noch immer da stehen, im Karton sind - oder mittlerweile gar in der Mülltonne. Es gibt aber auch Sachen, die ich gar nicht mehr wissen möchte


Keine Frage, ich glaub es bringt auch nichts, da wir nicht wissen wie sie denken. Aber ich finde es irgendwie cool,dass wir fast die selbe Situation haben. WIe lange hast du jetzt die Sperre durchgezogen?

Mir hat sie sogar gesagt sie schickt mir die Sachen per post anscheinend am Samstag, aber da hat sie nichts erwähnt. Ich denke das war nur dahin gelabert.

02.12.2019 18:05 • #32


SimplyRed

SimplyRed


840
2
1745
Arbeitslos sein bedeutet nicht zwangsläufig auch eine drohende Niederlage in der Partnerschaft. Niemand zockt "weil" er arbeitslos ist, sondern weil er es will.

Ich käme ganz nebenbei gesagt nicht auf die Idee, wenn ich in einer Partnerschaft bin. Nichts signalisiert mehr Desinteresse und Passivität, als andauernd seinen focus auf einen Bildschirm zu richten.

Da muss der Partner ja zwangsläufig zum Störfaktor werden.

Also da bist Du für mich bereits gehörig falsch abgebogen.

02.12.2019 18:08 • #33


MAMP


56
1
24
Zitat von GCMorpheus:
WIe lange hast du jetzt die Sperre durchgezogen?

Kann ich nicht sagen, da ich ehrlich gesagt die Tage nicht mitzähle. Wir hatten irgendwann nochmal ein Gespräch miteinander, danach war Funkstille - bis zu dem Tag wo ich ihr noch einige wenige Sachen vorbei brachte, da schrieben wir kurz um eine passende Uhrzeit auszumachen. Dann bin ich eben hin und im Prinzip auch wieder weg und seitdem wieder Funkstille.

02.12.2019 18:09 • #34


GCMorpheus


30
1
3
Zitat von SimplyRed:
Arbeitslos sein bedeutet nicht zwangsläufig auch eine drohende Niederlage in der Partnerschaft. Niemand zockt "weil" er arbeitslos ist, sondern weil er es will.

Ich käme ganz nebenbei gesagt nicht auf die Idee, wenn ich in einer Partnerschaft bin. Nichts signalisiert mehr Desinteresse und Passivität, als andauernd seinen focus auf einen Bildschirm zu richten.

Da muss der Partner ja zwangsläufig zum Störfaktor werden.

Also da bist Du für mich bereits gehörig falsch abgebogen.


Ich hatte zwar eine schlimme Phase ja, aber die hielt nur im 1. Jahr,danach war mir der PC egal. Und ab da habe ich nur ab und an mal gezockt.

02.12.2019 18:10 • #35


SimplyRed

SimplyRed


840
2
1745
Na wenn es weiter nichts ist, als "nur im ersten Jahr" eine schlimme Phase...

Sorry, aber da wäre normal Feierabend, wenn mir mein Partner im ersten Jahr schon zeigt, dass er auf Krisen destruktiv und irrational reagiert.

Was ist dann erst los, wenn es um Beziehungskrisen geht, Emotionen im Spiel sind?

Merkste selber?

02.12.2019 18:22 • #36


GCMorpheus


30
1
3
Ja, ich weiß auf was du hinaus willst und ,dass möchte ich auch bei mir ändern und so sein wie vorher wo ich Krisen anders gepackt habe als mich zu flüchten.

02.12.2019 18:25 • x 1 #37


SimplyRed

SimplyRed


840
2
1745
Wenn Du etwas benennen müsstest, das Dich davon abhält, Krisen aktiv anzugehen, strukturiert vorzugehen und den Partner einzubeziehen in so eine Situation. Was glaubst Du, könnte das sein?

02.12.2019 18:32 • #38


T4U

T4U


931
899
Zitat von GCMorpheus:
Wer muss in dem Falle den 1. Schritt machen?Sie oder ich?

Keiner muss. Man kann. Aber nicht jetzt, hier oder morgen. Du hast vor ihr auch ein Genuß volles Leben gehabt, vermute ich

02.12.2019 18:36 • x 1 #39


GCMorpheus


30
1
3
Zitat von SimplyRed:
Wenn Du etwas benennen müsstest, das Dich davon abhält, Krisen aktiv anzugehen, strukturiert vorzugehen und den Partner einzubeziehen in so eine Situation. Was glaubst Du, könnte das sein?


Mein fehlendes Selbstvertrauen, dass ich es schaffen kann.

02.12.2019 18:49 • x 1 #40


GCMorpheus


30
1
3
Zitat von T4U:
Keiner muss. Man kann. Aber nicht jetzt, hier oder morgen. Du hast vor ihr auch ein Genuß volles Leben gehabt, vermute ich


Ohja, ich hatte ein Leben gehabt,dass ich jetzt total vermisse, weil ich mein Leben genossen habe, danach ging es bergab und jetzt arbeite ich daran,dass es bergauf geht. Und das hat meine ex Freundin vermisst, mich als Lebensfroher Mensch, der sich von nichts unter kriegen lies. Und jetzt keine AHnung wie ich zu dem geworden bin, aber ich schäme mich dafür.

Und das macht die Ganze Sache noch trauriger, ich weiß was mein Problem war und was ihr gefehlt hat und ich würde es so gerne zeigen,dass ich auch anders sein kann. Aber es ist zu spät.

02.12.2019 18:50 • #41


GCMorpheus


30
1
3
Ich war jetzt kurz davor ihr zu schreiben, wo das Problem lag! Ich habe mich aber noch am Riemen gerissen

02.12.2019 18:59 • #42


SimplyRed

SimplyRed


840
2
1745
Zitat von GCMorpheus:
Mein fehlendes Selbstvertrauen, dass ich es schaffen kann.


Ich verstehe. Lass uns das ganze von außen, als Zuschauer betrachten. Wenn Du ein anderes Paar an Eure Stelle setzen würdest und dann zuerst hinter die Frau treten würdest, um die gesamte Krise aus dieser Perspektive zu erleben, der Mann sich exakt so verhält, wie Du es getan hast.

Was glaubst Du, würde es für Dich bedeuten, wenn der Mann seine Krise als Single bewertet und durchlebt. Er hat nicht genug Selbstvertrauen und entscheidet daher einfach über Deinen Kopf hinweg, dass er es eh nicht schaffen kann?

Wie lautet hier wohl die Botschaft aus Ihrer Perspektive?

02.12.2019 19:05 • #43


MAMP


56
1
24
Zitat von GCMorpheus:
Ich war jetzt kurz davor ihr zu schreiben, wo das Problem lag! Ich habe mich aber noch am Riemen gerissen

Mach das nicht. Mit diesen Erklär versuchen treibst du sie nur wieder weiter von dir weg, weil sie als erneuter "verzweifelter" Versuch sie zurück zu gewinnen interpretiert werden - egal aus welcher Absicht heraus du dich erklären möchtest. (Stand jetzt)

Die andere Frage besteht darin, und das wage ich ehrlich gesagt zu bezweifeln, dass du innerhalb weniger Stunden wirklich verstanden hast, wo das Grundproblem lag. Die Medaille hat immer 2 Seiten, gib dir selber die Zeit die es braucht, um das alles zu verstehen, zu reflektieren und zu verarbeiten.

02.12.2019 19:08 • x 1 #44


GCMorpheus


30
1
3
Zitat von SimplyRed:

Ich verstehe. Lass uns das ganze von außen, als Zuschauer betrachten. Wenn Du ein anderes Paar an Eure Stelle setzen würdest und dann zuerst hinter die Frau treten würdest, um die gesamte Krise aus dieser Perspektive zu erleben, der Mann sich exakt so verhält, wie Du es getan hast.

Was glaubst Du, würde es für Dich bedeuten, wenn der Mann seine Krise als Single bewertet und durchlebt. Er hat nicht genug Selbstvertrauen und entscheidet daher einfach über Deinen Kopf hinweg, dass er es eh nicht schaffen kann?

Wie lautet hier wohl die Botschaft aus Ihrer Perspektive?


Das ich meine E**er in die Hand nehmen soll und es durchziehen soll egal wie es ausgeht?

02.12.2019 19:17 • x 1 #45




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag