18

Nach 6 Jahren verlassen-weil er sich nicht ändern kann

T4U

T4U


1772
1830
Zitat von Ivy14:
Er weiß, dass das mein einziges Ziel ist.

erschreckend, findest du nicht?

13.01.2020 08:27 • #16


Tisiphone


156
239
Dein Freund scheint recht ichbezogen und noch nicht erwachsen zu sein. Hat er jemals schon alleine gelebt und für sich selbst sorgen müssen? Du schreibst, er hilft nicht mit Haushalt. Das hat er womöglich bisher noch nie gemusst. Über kurz oder lang wäre das eh ein großer Streitpunkt zwischen euch geworden, erst recht wenn mal Kinder da sind. Er will Abenteuer, ein aufregendes Leben, aber keine Verpflichtungen. Zwischen euch passt es einfach nicht. Gut, das lieber jetzt zu erkennen, auch wenn es schmerzhaft ist.

13.01.2020 08:30 • x 1 #17


Sick


134
139
Dieses aufrechnen, dein Kinderwunsch, der Wunsch ihn mehr zu binden. Ich nehme an, er dachte sich da, dass das dann noch mal richtig Thema wird nach der Meisterschule. Und wenns momentan recht anstrengend ist für ihn, will er Stress und Diskussionen dann jetzt schon vermeiden, weil er dann erstmal einfach nur seine Ruhe und ein cooles Leben will.

Da ist jetzt nichts Schlechtes an dir, du brauchst dich auch für nichts rechtfertigen was in deinen Augen anders/ungerecht ist - es soll dir nur seine vermutliche Denkweise aufzeigen.

13.01.2020 08:38 • #18


Ivy14


25
1
6
Vielen Dank für euren direkten und ehrlichen Antworten.

Alleine gelebt hat er noch nie, was mit Sicherheit ein großes Problem darstellt.

Es ist sehr schmerzhaft für mich, da es doch in so vielen Sachen gut gepasst hat. Ich hoffe, der Schmerz lässt bald nach und ich kann aus der Trennung was Positives ziehen. Aktuell ist das leider nicht möglich. Vor allem weil wir doch so viel zusammen geplant hatten. Nur dieser Kinderwunsch liegt ihm sehr im Magen.

13.01.2020 08:45 • #19


T4U

T4U


1772
1830
Zitat von Ivy14:
Vor allem weil wir doch so viel zusammen geplant hatten. Nur dieser Kinderwunsch liegt ihm sehr im Magen.

Schau auf dich, tu dir gutes, wenn es nicht geht, lass dich krank schreiben - wobei die Ablenkung von Arbeit auf helfen kann. Und Kinder sind schön, aber die Prio würde ich erst auf eine funktionale beziehung legen

13.01.2020 08:47 • #20


Ivy14


25
1
6
Zitat von T4U:
Schau auf dich, tu dir gutes, wenn es nicht geht, lass dich krank schreiben - wobei die Ablenkung von Arbeit auf helfen kann. Und Kinder sind schön, aber die Prio würde ich erst auf eine funktionale beziehung legen


Ja natürlich muss die Beziehung funktionieren bevor man ein Kind in Die Welt setzt. Aber daran müssen beide arbeiten und nicht nur einer. Und vor 6 Wochen hat er mir noch selbst gesagt, dass er bereit ist und wir beide zusammen an unserem Kinderwunsch arbeiten müssen. Das macht es für mich noch schwieriger. Ich zweifele ja mittlerweile schon an der Realität und komme mir vor wie in einem falschen Film.

13.01.2020 09:14 • x 1 #21


T4U

T4U


1772
1830
Zitat von Ivy14:
dass er bereit ist und wir beide zusammen an unserem Kinderwunsch arbeiten müssen.

sein Wunsch nicht so ausgeprägt, aber sich noch unsicher, wie es dir sagen.

Man kann es auch so sehen - wenn man es sich mehr wünscht, wie alles andere, sieht man nur, was man sehen will, was kein Vorwurf darstellt

13.01.2020 09:18 • #22


Ivy14


25
1
6
Zitat von T4U:
Man kann es auch so sehen - wenn man es sich mehr wünscht, wie alles andere, sieht man nur, was man sehen will, was kein Vorwurf darstellt


Ja, leider sehe ich überall nur noch Schwangere und Mütter mit Kindern. Aber ich habe ihm oft genug vermittelt und gesagt dass ich nicht zwingend jetzt Kinder haben möchte aber irgendwann auf jeden Fall. Er selbst sagt auch dass er Kinder möchte aber nicht weiß wann. Und jetzt verlässt er mich weil er mir meinen Wunsch nicht erfüllen kann?!

Und ja, vielleicht sehe ich nur das und das andere Negative verdränge ich aktuell.

Sorry, aber ich kann das sprunghafte nicht wirklich verstehen. Eigentlich möchte er das alles aber dann doch nicht.

13.01.2020 09:24 • #23


T4U

T4U


1772
1830
Zitat von Ivy14:
möchte er das alles aber dann doch nicht

nicht so, wie du.

Und sprunghaft - weißt du zwar besser, jedoch, er gab bestimmt schon Zeichen, die man im Nachhinein erkennt (ging mir auch so) jedoch, bis man alles klar erkennt - ist es sowieso zu spät, es noch zu ändern

13.01.2020 09:29 • #24


Ivy14


25
1
6
Zitat von T4U:
nicht so, wie du.


Ja das weiß ich aber deshalb habe ich ihm ja oft genug gesagt dass ich ihm Die Zeit gebe. Es geht nur darum dass er mir das Gefühl geben sollte dass er das alles mit mir will. Udn das kann er nicht.

13.01.2020 09:35 • #25


T4U

T4U


1772
1830
Zitat von Ivy14:
weiß ich aber deshalb habe ich ihm ja oft genug gesagt dass ich ihm Die Zeit gebe

Zeit wofür? er war nicht so begeistert für diesen einen Wunsch, hätte er sich ändern, verbiegen oder so handeln müssen, weil du ihm da nicht ein Jota entgegen kamst?

13.01.2020 09:39 • #26


Ivy14


25
1
6
Zitat von T4U:
Zeit wofür?


Bis er Kinder haben möchte. Vor 6 Wochen noch mit mir, seit gestern nicht mehr mit mir. Aber Kinder will er eigentlich schon

13.01.2020 09:45 • #27


Blackangel689

Blackangel689


15
1
14
Liebe Ivy
Ich denke diese Schule ist eine extreme Ausnahmesituation, an der schon etliche Beziehungen auf eine harte Probe gestellt wurden.
Jetzt mit Kinderwunschthema und Familiensinn dazwischen zu Gräten ist sicher der absolute falsche Zeitpunkt.
Gib ihm diese Zeit und wenn du geduldig bist und noch Interesse an der Beziehung hast kann es sein das er wieder auf dich zurück kommt.

13.01.2020 09:55 • #28


Ivy14


25
1
6
Zitat von Blackangel689:
Jetzt mit Kinderwunschthema und Familiensinn dazwischen zu Gräten ist sicher der absolute falsche Zeitpunkt.
Gib ihm diese Zeit und wenn du geduldig bist und noch Interesse an der Beziehung hast kann es sein das er wieder auf dich zurück kommt.


Hallo Blackangel,
Danke für deine Nachricht.

Das Thema Kinderwunsch ist tatsächlich aktuell nicht so präsent bzw ich habe es auch nicht angesprochen und wollte es erst wieder nach seiner Meisterschule ansprechen. Er hat sich vielleicht selbst zu viel Druck gemacht. Dass er zurück kommt kann ich mir nicht vorstellen. Sollte es doch so sein, müsste sich ja ohnehin einiges ändern an seiner Verhaltensweise.
Wie bereits gesagt, glaube ich dass ihm die Schule stark zu Kopf steigt und er danach auch erst mal wieder sein Leben genießen möchte. Was ich durchaus auch verstehen kann. Er sagte sogar mal zu mir dass er die Meisterschule macht um für seine Familie sorgen zu können.indem er dann mehr Geld verdient.

Ich bin echt verzweifelt und hoffe dass ich das sehr bald verstehen werde weshalb er mich jetzt verlassen hat.

13.01.2020 10:02 • x 1 #29


Kummerkasten007


7471
2
8790
Zitat von Ivy14:
Er möchte, dass ich mein Ziel Familie erreiche, da ich das Ziel mit ihm wohl nie erreichen werde. Aber er möchte prinzipiell Kinder haben.


Sagte er den zweiten Satz in diesem Zusammenhang? Oder ist es Dein Statement, wie er zu Kindern steht?

Edit:

Zitat von Ivy14:
Aber ich habe ihm oft genug vermittelt und gesagt dass ich nicht zwingend jetzt Kinder haben möchte aber irgendwann auf jeden Fall


Vermutlich zu oft.

13.01.2020 10:11 • #30